AIRSOFT – Moderne Trading-Plattform für alle Handelsarten

AIRSOFT gehört zu den bisher weniger bekannten White Label-Anbietern von Trading-Plattformen im Binäre Optionen-, Forex- und CFD-Handel. Die Software zeichnet sich durch eine übersichtliche und leicht zu bedienende Benutzeroberfläche aus. Broker, oder solche, die es werden wollen, können auch bei AIRSOFT individuelle Lösungen erwarten, deren Ausstattung auf die vorhandenen oder geplanten technischen Voraussetzungen zugeschnitten ist.

In unserem Beitrag erfahren Sie alles Wissenswerte über die Handelsplattform von AIRSOFT ihre Vor- und Nachteile und welche Broker die moderne Software mittlerweile bereits nutzen.

AIRSOFT –Trading-Technologieanbieter für Binäre Optionen-, Forex- & CFD-Handel

AIRSOFT wurde 2012 von einigen Entwicklern gegründet mit dem Ziel, sowohl Binäre Optionen-, Forex- und CFD-Broker sogenannte White Label-Lösungen auf hohem Niveau anzubieten. Hier beschränkt sich das Angebot des IT-Dienstleisters nicht nur auf die individuell angepasste Software, sondern auch auf Beratungsdienstleistungen für angehende Broker.

Ansässig ist AÍRSOFT in Limassol auf der Insel Zypern, wo auch eine Vielzahl von Brokern vertreten ist.

Bei der Muttergesellschaft AirsoftFinancePro, mit der ein bei Trading Software-Dienstleistern üblicher Service-Vertrag besteht, handelt es sich um ein durch die zypriotischen Finanzmarktaufsicht CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission) reguliertes Finanzdienstleistungs-Unternehmen.

Die Webseite von AIRSOFT

Die recht allgemein gehaltene Webseite von AIRSOFT steht ausschließlich in englischer Sprache zur Verfügung. Inhaltlich beschränkt sich das Informationsangebot auf die die generell erhältlichen Software-Lösungen sowie die Möglichkeit der Kontaktaufnahme. Ein Impressum ist nicht vorhanden und auch die Unternehmensangaben gehen nicht in wünschenswerte Details, um die Transparenz zu unterstreichen.

Optisch wirkt die Internetpräsenz aufgeräumt und klar strukturiert in die jeweiligen Kategorien Binäre Optionen, Forex- & CFD sowie CMR-Lösungen unterteilt. Es ist verständlich, dass es sich um recht individuelle Lösungen handelt, mehr Inhalt zum Verständnis angehender Broker – und das gilt im Prinzip für fast alle bisher von uns getesteten Handelsplattformen – wäre aber durchaus angebracht. Eine informative und inhaltlich auch für Laien im Broker-Geschäft nachvollziehbare Webseite für Handelssoftware schaffte bisher nur MetaTrader.

Die englischsprachige Webseite des Trading Software-Anbieters AIRSOFT

Seriosität von AIRSOFT

Das ewige „Missverständnis“ mit der Regulierung

AIRSOFT hängt offenbar immer noch eine offizielle Warnung der CySEC vom Dezember 2015 nach, weil der Software-Dienstleister seinerzeit eine höchst missverständliche, aber auch überflüssige Äußerung hinsichtlich einer Regulierung durch die zypriotische Finanzmarktaufsicht auf seiner Webseite veröffentlichte.

Da es sich wie bei allen anderen Handelsplattformen wie z.B. TRADOLOGIC, SpotOption u.a. nicht um einen Broker, sondern um IT-Dienstleister handelt, ist eine Regulierung weder möglich noch nötig. Das Unternehmen stellte das „Missverständnis“ klar, indem es sich auf die Regulierung der Muttergesellschaft AirsoftFinancePro bezog, die als Finanzdienstleister durch die CySEC reguliert wird, mit welcher ein in der Branche üblicher Service-Vertrag besteht. Nichts Anderes tun die meisten Broker ebenfalls, denn reguliert ist immer die Markeninhaberin bzw. Betreiberin der Handelsplattform, die Muttergesellschaft.

Letztendlich sollten angehende oder bestehende Broker diese Gesetzmäßigkeiten selbstverständlich kennen und wissen, dass sie selbst für eine Regulierung und seriöse Arbeitsweise zuständig sind. Hierbei unterstützt AIRSOFT seine Kunden im Rahmen seiner Beratungsdienstleistungen. Keine offizielle Regulierungsbehörde wird selbstverständlich von einem Broker die Ausrede anerkennen, dass Manipulationen oder unseriöse Abzocke das Ergebnis mangelhafter Trading Software sind. Darüber hinaus profitiert kein Trading Software-Anbieter von einem unseriösen Broker, sondern nur dieser selbst.

Ein wesentlicher Kritikpunkt, für den AIRSOFT selbst unmittelbar nichts kann, wenn sich nun mal nichts verkauft, sind die fehlenden Erfahrungswerte mit der Handelsplattform. Es gibt keinerlei Referenzangaben und dementsprechend auch keine Broker- & Trader-Erfahrungen. Bisher wird die Handelsplattform lediglich von wenigen No Name-Brokern genutzt.

Umfangreiches Handelsangebot der AIRSOFT Trading Software                                    

Während beispielsweise SpotOption eine rein für den Binäre Optionen-Handel geeignete Plattform ist und sich zwar durch hohe Benutzerfreundlichkeit, aber auch eine gewisse Funktions-Schlichtheit auszeichnet, hält AIRSOFT die ganze Handelspalette für Binäre Optionen, Forex- und CFD-Broker bereit. Spätere Erweiterungen des Handelsangebots sind für Broker somit kein Problem.

Komfortabel Binäre Optionen handeln

AIRSOFT bietet für den Handel mit Binären Optionen ein Software-Paket mit bis zu 200 Basiswerten aus den Asset-Klassen Forex, Aktien, Indizes, Rohstoffe, Bonds und ETFs. Neben dem klassischen Binäre Optionen-Handel mit kurz- und langfristigen Laufzeiten kann auch Social Trading sowie automatisches Trading integriert werden.

Vier unterschiedliche Graphik-Arten, verschiedene Indikatoren, One-Klick-Trading, aktuelle Marktnachrichten und Signale vervollständigen das Paket. Die webbasierte Trading-Plattform kann über jeden Browser sowie mit mobilen Apps auf praktisch jedem Endgerät genutzt werden.

Binäre Optionen-Trading über die AIRSOFT-Handelsplattform

Forex- & CFD-Trading mit AIRSOFT

Forex- & CFD-Tradern steht eine Auswahl von insgesamt rund 800 Assets für den Handel in unterschiedlicher Order-Ausführung zur Verfügung. Die tagesaktuellen Börsen-Gewinner und -Verlierer werden in einer Übersicht dargestellt. Auch hier gehören vier verschiedene Graphik-Arten, zahlreiche Indikatoren, Signale & Social Trading zur Ausstattung. Neben einem integrierten News-Screen kann die Trading-Plattform um Bloomberg TV erweitert werden.

3 verschiedene Software-Paketlösungen für individuelle Anforderungen

AIRSOFT bietet seinen Broker-Kunden drei verschiedene Software-Paketlösungen. Zum einen ein All in one-Paket für Neueinsteiger in das Broker-Geschäft, zum anderen Teillösungen für bereits bestehende, technische Brokerage-Infrastruktur sowie die Integration von Forex- & CFD-Plug ins in MetaTrader4.

Unterschiedliche Software-Pakete für individuelle Brokerage-Anforderungen

Stabile Trading-Plattform mit guten Reaktionszeiten

Order verarbeitet die stabile Plattform schnell und zuverlässig, Wie bei allen anderen Plattformen mit 1-Klick-Funktion spart die verkürzte Eingabe zwar Zeit bei der Platzierung der Order, birgt jedoch auch für erfahrene Trader eine gewisse Fehlerquote, weil keine abschließende Bestätigung des Trades notwendig ist.

Mobiler Handel von unterwegs – Apps für iOS & Android

Für die AIRSOFT Trading-Plattform stehen mobile Apps für iOS & Android-Endgeräte zur Verfügung, die über den Apple- bzw. Google Store bzw. über die jeweilige Broker-Webseite heruntergeladen werden können. Für WindowsPhone und BlackBerry sind auch bei AIRSOFT keine Apps für den mobilen Handel erhältlich. Selbstverständlich ist die webbasierte Handelsplattform aber über jedes internetfähige Endgerät über den Browser nutzbar.

Individuelle Angebote für Broker über den Kundensupport

Der AIRSOFT Kundenservice ist rund um die Uhr von Montag-Samstag sowohl telefonisch als auch per E-Mail erreichbar. Ein Live Chat existiert leider nicht.

Neukunden oder Interessenten erhalten nach Kontaktaufnahme in Zusammenarbeit mit einem qualifizierten Kundenberater ein individuelles Angebot. Je nach vorhandenen technischen Voraussetzungen und Umfang der benötigten Software ist die Preisgestaltung von den tatsächlich erforderlichen Leistungen abhängig. Wie bei allen anderen Trading-Plattformen auch, sind Preisangaben vor Klärung der individuellen Anforderungen deshalb nicht möglich.

Wie auch die Webseite nur in englischer Sprache verfügbar ist, sind leider keine deutschsprachigen Serviceberater vorhanden. Englische Sprachkenntnisse, insbesondere natürlich IT-bezogene, sind deshalb unbedingt notwendig.

Kundenservice für Broker rund um die Uhr an 6 Tagen/Woche

Bei welchen Brokern können Trader über die AIRSOFT Trading-Plattform handeln?

Bisher gibt es offensichtlich kaum Broker, die die AIRSOFT Handelsplattform nutzen. Über die Gründe kann man nur spekulieren, den Markt teilen sich jedoch die bekannten Software-Anbieter, welche bereits länger im Geschäft sind. Da über die Preise nichts bekannt ist, kann natürlich auch ein wesentlicher Grund ein höherer Preis gegenüber den Wettbewerbern sein.

Der bisher einzigen Broker, die über eine AIRSOFT Handelsplattform verfügen und über das Internet auszumachen sind, sind die Binäre Optionen-Anbieter PrimeBrokerz und BrokerOfficial. Beide sind nicht reguliert und haben ihren Hauptsitz in Bulgarien bzw. auf der Karibikinsel Domenica.

Weitere Anbieter – Fehlanzeige. Auch auf der Webseite von AIRSOFT finden sich keinerlei Referenz-Broker.

 Vorteile

  • Trading-Plattform für Binäre Optionen, Forex & CFDs
  • Beratungsdienstleistungen für neue Broker
  • Individuelle Angebote für White Label-Softwarelösungen
  • Unterschiedliche Software-Pakete erhältlich
  • 24/6 Support für Kunden

Nachteile

  • Handelssoftware unter Brokern bisher kaum verbreitet & dementsprechend wenige Trader-Erfahrungen
  • Keine innovativen Software-Inhalte
  • Webseite & Support nur in englischer Sprache
  • Kein Live Chat

Fazit zu AIRSOFT

Trotzdem Airsoft bereits seit 2013 am Markt ist, hat der Software-Anbieter für ein breites Angebot von Handelsarten wie Binären Optionen, Forex und CFDs offenbar noch nicht sehr viele Broker überzeugen können. In Europa wurde die Geschäftsaktivität offenbar auch erst in 2016 aufgenommen.

Zwar wird die Muttergesellschaft AirsoftFinancePro seit 2016 durch die zypriotische Finanzmarktaufsicht CySEC als Finanzdienstleister reguliert, woher AIRSOFT aber eigentlich stammt ist weitestgehend unbekannt. Auch Geschäftsführung und ein Impressum fehlen auf der Webseite. Mehr Transparenz wäre nicht nur bei AIRSOFT, sondern auch anderen Anbietern wie natürlich auch vielen Brokern von Vorteil.

Dem Ruf nicht gerade förderlich ist die nicht nur von AIRSOFT in der Vergangenheit aufgestellte Behauptung, selbst als Unternehmen durch eine offizielle Regulierungsbehörde reguliert zu sein., zumal die daraufhin von der CySEC Ende 2015 veröffentliche Richtigstellung und Warnung wahrscheinlich auf lange Zeit ganz oben in den Suchmaschinen zu finden sein wird.

AIRSOFT bezog sich seinerzeit darauf, dass die Muttergesellschaft über eine solche Regulierung verfüge und mit dieser ein Service-Vertrag bestehe. Trotzdem reguliert die CySEC natürlich nur Finanz- und keine IT-Dienstleister und ausschließlich einzelne Unternehmen, die über eine bestimmte Unternehmensstruktur verfügen müssen, um z.B. Tochtergesellschaften unterschiedlicher Marken als reguliert auszugeben. Das gilt selbstverständlich nur, wenn diese ebenfalls in irgendeiner Form Finanzdienstleister sind, wie es bei Brokern bzw. Marken und Handelsplattformen der Fall ist.

Die Trading-Plattform wird deshalb bisher vergleichsweise sehr selten genutzt. Das liegt vermutlich zum einen an der hohen Wettbewerberdichte, die sich beispielsweise bei Binären Optionen für die SpotOption-Handelssoftware entschieden haben, zum anderen existieren diese Anbieter auch schon einige Jahre länger – größtenteils mindestens seit 2008 – und hatten Gelegenheit, ihre Software-Lösungen kontinuierlich weiterzuentwickeln und den Marktbedürfnissen anzupassen. Nur wenige Broker entscheiden sich dann noch für einen kostenintensiven Wechsel ihrer Plattform-Lösung, wenn sie ein viel günstigeres Update der vorhandenen Software bekommen können. Anders ist es bei der Integration von Plug-ins in MetaTrader 4, hier ist auch AIRSOFT ein kompetenter Ansprechpartner.

Die webbasierte Handelsplattform erfordert keinen Download durch den Endkunden. Ergänzt wird das Software-Angebot durch mobile Apps für iOS und Android. Zugriff auf das Handelskonto und Trading von mobilen Endgeräten sind somit auch bei AIRSOFT kein Problem. WindowsPhone- und BlackBerry-Nutzer sind in Sachen Apps bei den meisten Brokern gleich mit welcher Handelssoftware im Nachteil. Applikationen hierfür werden so gut wie gar nicht angeboten.

Inhaltlich bietet AIRSOFT nicht viel Neues. Die Handelsmöglichkeiten bei Binären Optionen sind beispielsweise nicht sehr umfangreich. Hier zeigt TRADOLOGIC innovative Ideen und integriert in seine Software gleiche eine ganze Reihe von interessanten, neuen Optionen. Ob diese jedoch vom jeweiligen Broker angeboten werden, hängt vom gewählten Software-Paket ab. Die meisten Broker entscheiden sich für eine kostengünstigere Standard-Ausstattung und schöpfen das Potential nicht aus.

Für Teillösungen wie Forex- & CFD-Handel stehen immerhin 800 handelbare Assets zur Verfügung. Integriert werden generell 4 verschiedene Graphikarten, Indikatoren sowie die Optionen Auto-Trading (Signale) und Social Trading. Marktnachrichten & Bloomberg TV in der Video-Variante gehören ebenfalls zur Ausstattung.

Unklar ist, inwieweit sich Fortbildungsmöglichkeiten in das System integrieren lassen. Inzwischen bieten alle namhaften und empfehlenswerten Broker Schulungsmöglichkeiten, die sich nicht mehr nur auf ein e-Book inkl. Glossar und Wirtschaftskalender beschränken, sondern auch Webinare und Online-Schulungen beinhalten.

Auch zum Thema Demo-Konten geht der Software-Entwickler auf seiner Webseite leider nicht ein. Sie sind nicht nur für Einsteiger, sondern auch für Fortgeschrittene ein wichtiges Kriterium bei der Broker-Wahl. So können Anfänger den Handel nicht nur risikofrei unter realen Bedingungen erlernen, sondern insbesondere im Forex- & CFD-Handel Kosten kalkulieren, unterschiedliche Hebel ausprobieren und neue Strategien anwenden.

Neben dem bestehenden Software-Angebot und damit der technischen Komponente berät AIRSOFT Neukunden und bereits bestehende Broker zu relevanten Geschäftsthemen, wie z.B. Regulierung, Expansion durch Erweiterung der Handelsmöglichkeiten usw.

Grundsätzlich ist ein EU-regulierter Broker, der zusätzlich eine Einlagensicherung in akzeptabler und den eigenen Einlagen entsprechender Höhe vorweisen kann, die beste Wahl. Zuverlässigkeit und Seriosität sind zusammen mit der gewährleisteten Sicherheit der Kundengelder gerade im Online-Trading ein wichtiges Merkmal. Abstand nehmen sollten Sie von Brokern mit Hauptsitz in exotischen Steueroasen, auch wenn diese eine Regulierung angeben. Die Finanzmarktaufsicht der betreffenden Staaten ist in keiner Weise vergleichbar mit einer EU-Behörde und Kontrollen finden gar nicht statt, d.h. die Regulierung ist lediglich eine Firmenregistrierung mit gegebenenfalls einhergehender Lizenzvergabe. Lesen Sie hierzu auch unseren ausführlichen Artikel zum Thema Regulierung von Binäre Optionen-Brokern.

Erfüllt werden die vorgenannten Voraussetzungen bezüglich Regulierung, Einlagensicherung und sehr gutem Leistungs- und Serviceangebot beispielsweise von den Binäre Optionen-Brokern  BDSwiss, OptionFair, OptionTrade, TopOption, 24option und 365trading, sie nutzen jedoch die Trading-Plattformen TECH Financials bzw. SpotOption.

Jetzt den richtigen Broker finden, anmelden & traden

In unseren Erfahrungsberichten haben wir unsere unabhängigen Test- und Bewertungsergebnisse der Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Broker zusammengefasst. Dort finden Sie zahlreiche EU- und FCA-regulierte Broker, die neben ihrer Seriosität mit einem guten Service- und Leistungsangebot und günstigen Handelskosten überzeugen.

In den jeweiligen Bewertungen erfahren Sie unsere ausführlichen Testergebnisse, ob der Anbieter die Voraussetzungen für eine seriöse Einschätzung der Arbeitsweise erfüllt und wir ihn aufgrund seines Gesamtangebotes empfehlen. Sie können sich direkt über unsere Webseite beim Broker Ihrer Wahl anmelden und profitieren von objektiven Bewertungen im Anbieter-Vergleich.

Darüber hinaus erhalten Sie ausführliche Informationen zum Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Handel in unseren Beiträgen und viele andere interessante Themen rund um’s Online-Trading.

 

AIRSOFT – Moderne Trading-Plattform für alle Handelsarten was last modified: Februar 13th, 2017 by AngelaZ