bevestor Erfahrungen – Test & Bewertung Anlagestrategien/Robo Advisor

bevestor Erfahrungsbericht

Meine bevestor Erfahrungen – Test & Bewertung Anlagestrategien/Robo Advisor

Pro                                                                                                                                                                              

  • Robo Advisor der Sparkassen (DekaBank Gruppe) mit Sitz in Frankfurt am Main
  • Depotführung bei der DekaBank
  • Geldanlage in aktiv gemanagte Fonds
  • Übersichtlich strukturierte & informative Webseite
  • Schnelle Depoteröffnung & Legitimation per Video-Telefonat über IDNow
  • Breite Risikostreuung, viele Anlageklassen aus unterschiedlichen Regionen
  • Laufende Analyse mit Anlageschutz & Höchststand-Automatik durch erfahrende Anlage-Experten der Deka Investment GmbH
  • Kostenlose Depotführung, keine Transaktionskosten & Ausgabeaufschläge
  • Flexible Geldanlage ohne feste Laufzeit – Anteilsverkauf jederzeit möglich
  • Einmalzahlung ab 1.000 EUR oder Sparplan ab 25 EUR monatlich
  • Kundenservice per E-Mail oder telefonisch über kostenfreie Hotline

 Contra

  • Keine ETFs erhältlich
  • Hohe Gebühren (über 2% p.a.)
  • Nur drei unterschiedliche Anlagestrategien (Deka-Relax 30, Deka-Relax 50, Deka-Relax 70)
  • Angebot von bevestor nur in Verbindung mit einem Wertpapier-Depot bei der DekaBank erhältlich
  • Entnahmepläne im Angebot nicht enthalten
  • Kein Live Chat

bevestor – Robo Advisor-Plattform der Sparkassen

Das Unternehmen

bevestor ist der Robo Advisor der DekaBank Gruppe, der Wertpapier-Sparte der Sparkassen, und agiert als Finanzanlagevermittler. Die bevestor GmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der DekaBank Deutsche Girozentrale mit Sitz in Frankfurt am Main.

Die erfahrenen Wertpapier-Experten der Deka Investment GmbH analysieren die Kundenportfolios und arbeiten laufend an der Portfolio-Optimierung der Zusammensetzung. bevestor bietet Privatanlegern einfache und transparente Anlagemöglichkeiten bereits ab 1.000 EUR als Einmalanlage oder als Sparplan ab 25 EUR monatlich. Die Depotführung erfolgt bei der DekaBank.

Die DekaBank ist die Wertpapier-Bank der deutschen Sparkassen und betreut nach eigenen Angaben über vier Millionen Wertpapier-Depots im Wert von insgesamt über 240 Mrd. EUR. Das Unternehmen zählt damit zu den größten Wertpapier-Dienstleistern in Deutschland.

Im Gegensatz zu den Wettbewerbern sind bei bevestor keine Anlagen in ETFs möglich. Der Anbieter investiert ausschließlich in aktiv gemanagte Fonds.

Was sind Robo Advisor?

Robo Advisor sind computergestützte Programme, die anhand von Algorithmen digital errechnete Anlagekonzepte und -strategien erstellen. Auf Basis von historischen Daten, unterschiedlichen Modellen und Risiko-Profilen erhalten Kunden individuelle Investitions-Vorschläge mit den dazugehören Wertentwicklungs-Prognosen über die digitale Robo Advisor-Plattform.

Depoteröffnung und -verwaltung erfolgen über einen Vermögensverwalter. Anleger wickeln ihre Geldanlagen vollständig online ab, haben jederzeit Zugang zu ihrem Depot und können die Wertentwicklung transparent und papierlos verfolgen.

Grundlage für die ermittelte Anlagestrategie über die Software ist die Auswertung von einigen einfachen Fragen, die der Kunde online beantwortet, wie z.B. Höhe der Investitionssumme, Anlagedauer usw. Hieraus ermittelt das Computerprogramm die Risikobereitschaft und errechnet das Anlagekonzept aus einer Anzahl von Fonds-Portfolios in unterschiedlicher Zusammensetzung.

Sagt dem Kunden das Musterportfolio zu, kann er mit wenigen Klicks und seinen persönlichen Angaben über den angeschlossenen Broker bzw. Vermögensverwalter einen Vertrag abschließen und das Online-Depot eröffnen.

Seriosität von bevestor

Regulierung durch deutsche BaFin & Einlagensicherung

Der Robo Advisor bevestor stellt seinen Kunden den technischen Zugang und das Know How über das Online-Portal zur Verfügung und agiert als Finanzanlagenvermittler gemäß § 34f Abs. 1 S1 Gewerbeordnung der Bundesrepublik Deutschland. Der Erwerb der von bevestor angebotenen Finanzprodukte und die Verwaltung des Wertpapier-Depots erfolgt über die DekaBank. Die Depotverwaltung erfolgt vollständig online.

Die DekaBank wird durch die deutsche Finanzmarktaufsicht BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) reguliert. Regulierte Banken und Fondsanbieter müssen Kundengelder getrennt vom eigenen Unternehmenskapital verwahren. Bei Wertpapieren handelt es sich jedoch um Sondervermögen und nicht um klassische Sparanlagen wie Festgeld oder Sparbuchguthaben. Es ist somit ausgeschlossen, das bei einer (unwahrscheinlichen) Insolvenz des Depotverwalters auf die Vermögenswerte der Kunden zugegriffen werden kann.

Insofern sind ins sowohl bevestor als auch die depotführende DekaBank als seriöse und zuverlässige Unternehmen einzustufen.

Die Webseite von bevestor

Die Webseite von bevestor präsentiert sich im Gegensatz zum etwas angestaubten Image der Sparkassen modern, informativ und produktbezogen. Die Inhalte sind auch für unerfahrene Anleger gut verständlich und transparent dargestellt.

Die Webseite von bevestor

Flexible Geldanlage in aktiv gemanagte Fonds mit drei unterschiedlichen Anlagestrategien

Das Angebot aktiv gemanagter Fonds enthält zahlreiche Anlageklassen aus verschiedenen Regionen weltweit. Drei unterschiedliche Anlagestrategien unterscheiden sich in der jeweiligen Risikostreuung, abhängig vom jeweiligen Aktienanteil im Portfolio, Deka-Relax 30 mit einem angestrebten Aktienanteil von 30%, Deka-Relax 50 mit 50% Aktienanteil und Deka-Relax 70 mit 70%. Für die jeweiligen Anlagestrategien gelten Verlustbegrenzungen von -5%, -10% und -15%. Werden diese unterschritten bzw. erreicht, greift der sogenannte Anlageschutz.

Kunden wählen aus drei unterschiedlichen Anlagestrategien mit Aktienanteilen im Portfolio zwischen 30-70%

Die Portfolios werden in unterschiedlicher Abmischung – je nach Risikobereitschaft des Anlegers – zusammengestellt. Enthalten sind Misch-, Aktien- und Anleihefonds.

Für die Zusammensetzung der aktiv gemanagten Fonds, Analyse und Optimierung ist die Deka Investment GmbH verantwortlich.

Die Fondsanteile können jederzeit verkauft werden, eine Halte- bzw. Kündigungsfrist besteht nicht.

Beispiel-Portfolio bei mittlerer Risikobereitschaft – Deka-Relax 50

Einfache Online-Depoteröffnung & Legitimation per Video-Telefonat

Nach Auswahl der passenden Anlagestrategie durch Eingabe von Investitionsbetrag, Anlagedauer und Risikoprofil ermittelt bevestor eine Online-Empfehlung für das Portfolio.

Im Anschluss folgt die Depoteröffnung durch Registrierung mit E-Mailadresse und selbstgewähltem Passwort, die persönlichen Angaben, bisherige Erfahrungen mit Wertpapieren, die Überprüfung der Depot-Eröffnungsunterlagen und die Bestätigung mit SMS-TAN. Die Legitimation mittels Reisepass oder Personalausweis können Neukunden bequem per Video-Telefonat über ihren PC, Smartphone oder Tablet vornehmen.

Einfache Online-Depoteröffnung in wenigen Minuten inkl. Legitimation über Video-Telefonat

Investitionen bereits ab 1.000 EUR als Einmalbetrag oder Sparplan schon ab 25 EUR monatlich

Investieren können Privatanleger bereits ab 1.000 EUR als Einmalbetrag oder in einen Sparplan ab 25 EUR monatlich.

Nicht erhältlich sind Entnahmepläne, in denen angelegtes Kapital (z.B. in abgelaufene Lebensversicherungen) nicht als Einmalbetrag ausgezahlt wird, sondern in monatlichen Teilbeträgen. So bleibt ein Teil des Kapitals weiterhin angelegt und kann Renditeerträge erzielen.

Feste Gebühren von 0,9% p.a. der Anlagesumme zzgl. Fondskosten

Die anfallenden Fondskosten bestehen aus einer festen, vom Depotwert abhängigen Servicegebühr in Höhe von jährlich 0,9% der Anlagesumme und den zusätzlich anfallenden Fondskosten.

Die jährliche Gebühr beträgt 0,9% der Anlagesumme zzgl. der Fondskosten

Die zusätzlich anfallenden Fondskosten betragen nach Angaben des Anbieters für die Anlagestrategien Deka-Relax 30 aktuell 1,29%, für Deka-Relax 50 1,26% und für Deka-Relax 70 1,23%. Insgesamt ergeben sich also Kosten zwischen 2,13% bis 2,19% p.a. der Anlagesumme.

Von eventuellen Rückvergütungen, welche die Deka Investment GmbH von den investierten Fonds erhält, profitiert der Anleger, sie werden den drei Deka-Relax Fonds gutgeschrieben.

Innovativer Anlageschutz & Höchststand-Automatik

Abhängig von der gewählten Anlagestrategie beträgt die maximale Verlustgrenze zwischen -5% und -15%. Die tägliche Risikoüberwachung des Portfolios soll verhindern, dass bei Verlusten diese Grenzen überschritten und durch Umschichtung der Portfolio-Zusammensetzung Risiken vermindert werden.

Darüber hinaus wurde eine sogenannte Höchststand-Automatik eingebaut. Hierbei handelt es sich um ein Sicherungsniveau. Erreicht die gewählte Anlagestrategie am Monatsanfang einen neuen Höchststand, wird dieser als Basis für den Anlageschutz angesetzt. Diese Basis gilt für 12 Monate, wenn innerhalb dieses Zeitraums kein neuer Höchststand erzielt wird. Kursgewinne sollen so fortlaufend abgesichert werden. Eine Garantie gibt es hierfür jedoch ausdrücklich nicht, die definierten Verlustschwellen können in bestimmten Marktsituationen auch überschritten werden.

Kundenservice per E-Mail oder telefonisch über kostenlose Hotline

Der Kundenservice von bevestor steht sowohl per E-Mail als auch telefonisch über eine kostenlose Hotline innerhalb der Bürozeiten von Montag-Freitag zwischen 8-19 Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus werden auf der Webseite viele grundsätzliche Fragen im FAQ-Bereich für Interessenten bereits im Vorfeld beantwortet. Ein Live Chat ist leider nicht verfügbar.

Die ganz überwiegende Anzahl der Robo Advisor ist kein Anlage- oder Finanzberater, d.h. sie dürfen keine Anlageempfehlungen als Beratungsleistung erbringen und agieren nur als Vermittler der angebotenen Finanzprodukte. Dies gilt auch für bevestor.

Fazit zu bevestor

bevestor, die Robo Advisor-Plattform der Sparkassen, ist seit 2017 am Markt. Das Unternehmen agiert ausschließlich als Finanzanlagevermittler, die Portfolio-Betreuung wird durch die erfahrene Deka Investment GmbH wahrgenommen.

Innovativ zeigt sich der Anbieter bezüglich Anlageschutz mit Höchststand-Automatik. Abhängig von der gewählten Anlagestrategie beträgt die maximale Verlustgrenze zwischen -5% und -15%. Die tägliche Risikoüberwachung des Portfolios soll verhindern, dass bei Verlusten diese Grenzen überschritten und durch Umschichtung der Portfolio-Zusammensetzung Risiken vermindert werden.

Die Höchststand-Automatik bildet ein Sicherungsniveau. Erreicht die gewählte Anlagestrategie am Monatsanfang einen neuen Höchststand, wird dieser als Basis für den Anlageschutz angesetzt. Diese Basis gilt für 12 Monate, wenn innerhalb dieses Zeitraums kein neuer Höchststand erzielt wird, ansonsten erfolgt eine neue Anpassung der Höchstand-Automatik. Kursgewinne sollen so fortlaufend abgesichert werden. Es besteht jedoch keine Garantie, dass nicht trotzdem die Verlustgrenzen bei entsprechenden Marktsituationen überschritten werden können.

Die Depotführung erfolgt bei der DekaBank, der Wertpapier-Bank der Sparkassen, welche durch die deutsche BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) reguliert wird. Wertpapiere gelten als Sondervermögen und werden seitens der Bank lediglich im Depot verwahrt. Sollte die Wertpapier-verwaltende Bank insolvent werden, hat sie auf Sondervermögen der Kunden keinen Zugriff und kann daraus auch keine Gläubiger befriedigen. Für Spareinlagen verfügt die DekaBank selbstverständlich über die erforderlichen Einlagensicherungssysteme.

Im Gegensatz zu den meisten anderen digitalen Vermögensverwaltern, aktuell in Deutschland etwa 20, investiert bevestor nicht in die kostengünstigen und unter Privatanlegern immer beliebteren ETFs, sondern ausschließlich in aktiv gemanagte Fonds. Die Zusammensetzung des Portfolios, welches aus drei unterschiedlichen Anlagestrategien wählbar ist, besteht aus Misch-, Aktien- und Anleihefonds, wobei je nach Risikobereitschaft des Anlegers der angestrebte Aktienanteil variabel ist und zwischen 30% und 70% liegt.

Bezüglich der Kosten bewegt sich der Anbieter im oberen Bereich, im Vergleich mit den Wettbewerbern werden sogar doppelte Gebühren fällig. Dies liegt allerdings insbesondere daran, dass nur in aktiv gemanagte Fonds investiert wird und nicht in die schon genannten ETFs. Die jährliche Gebühr inkl. Depot beträgt 0,9% zzgl. Fondskosten zwischen 1,29% und 1,23%. Transaktionskosten oder Ausgabeaufschläge werden keine berechnet.

Die Auswahl des Risiko-Profils und der gewünschten Anlagestrategie, Höhe der Investition und individuell wählbarer Laufzeit erfolgt im ersten Schritt. Nach anschließender Registrierung mit E-Mailadresse und selbstgewähltem Passwort beginnt die eigentliche Depoteröffnung, die in wenigen Minuten erledigt ist, denn auch die Online-Legitimierung kann bequem online per Video-Telefonat über ein internetfähiges Endgerät mit integrierter Webcam vorgenommen werden.

bevestor gibt sich als Sparkassen-Unternehmen durchaus zeitgemäß und profitiert von den Erfahrungen der Deka Investment GmbH im Asset Management. Eingeschränkt präsentieren sich aber die Anlagestrategien von lediglich drei unterschiedlichen Fonds-Portfolios und die vergleichsweise hohen Gebühren. Bedingt dadurch, dass ETFs vollständig im Angebot fehlen, ist bevestor nicht wirklich mit den aktuell am deutschen Markt vertretenen Wettbewerbern vergleichbar.

Innovativ zeigt sich der Anbieter bezüglich Anlageschutz mit Höchststand-Automatik. Abhängig von der gewählten Anlagestrategie beträgt die maximale Verlustgrenze zwischen -5% und -15%. Die tägliche Risikoüberwachung des Portfolios soll verhindern, dass bei Verlusten diese Grenzen überschritten und durch Umschichtung der Portfolio-Zusammensetzung Risiken vermindert werden.

Die Höchststand-Automatik bildet ein Sicherungsniveau. Erreicht die gewählte Anlagestrategie am Monatsanfang einen neuen Höchststand durch Kursgewinne, wird dieser als Basis für den Anlageschutz angesetzt. Diese Basis gilt für 12 Monate, wenn innerhalb dieses Zeitraums kein neuer Höchststand erzielt wird, ansonsten erfolgt eine neue Anpassung der Höchstand-Automatik. Kursgewinne sollen so fortlaufend abgesichert werden. Es besteht jedoch keine Garantie, dass nicht trotzdem die Verlustgrenzen überschritten werden können.

Wer in aktiv gemanagte Fonds mit relativ kleinen Beträgen ab 1.000 EUR Einmalanlage oder in Sparpläne ab 25 EUR monatlich investieren möchte, ist bei bevestor aber in guten Händen. Für Investitionen in ETFs eignen sich insbesondere Finvesto, cominvest mit überzeugendem und flexiblem Betreuungsangebot oder Scalable Capital. Entscheidend ist bei der Frage der Konditionen die individuelle Höhe der Anlagesumme.

Wie gut sind Robo Advisor wirklich?

Robo Advisors sind keine Garantiegeber für die optimale Geldanlage. Auch eine noch so ausgeklügelte Software kann nicht in die Zukunft sehen und vor negativen Marktveränderungen oder -schwächen schützen. Das weiß auch bevestor und verweist darauf, dass bestimmte Marktsituationen auch ein Überschreiten der definierten Verlustgrenzen verursachen können. Je kürzer die Anlagedauer, desto höher die Risiken. Beim Anbieter Liqid sind beispielsweise keine Investitionen unter einem Anlagezeitraum von 3 Jahren möglich. Die wichtigste Grundlage für geringere Risiken ist eine breite Risikostreuung über möglichst viele Wertpapiere.

Zusammenfassend weisen Robo Advisors die folgenden Vor- und Nachteile gegenüber der klassischen Bankberatung auf:

Vorteile

  • Niedrigere Kosten gegenüber klassischen Investmentfonds u.a. Bankprodukten
  • Geringere Investitionssumme erforderlich (ab 1.000 EUR)
  • Auch als Sparplan erhältlich
  • Zeitersparnis & geringer Aufwand durch komplette Online-Abwicklung
  • Automatisierte, transparente Anlagekonzepte
  • Hohe Kostentransparenz
  • Breite Risikostreuung auf viele unterschiedliche Wertpapiere

Nachteile

  • Meist keine persönliche Beratung
  • Teilweise sehr standardisierte Anlagekonzepte mit weniger Individualität
  • Neuer Markt mit wenigen Erfahrungswerten & vielen neuen FinTech Start-ups
  • Eigene, realistische Einschätzung der Risikobereitschaft nötig
  • Unterschiedlicher Regulierungsstatus der depotführenden Partner

Jetzt den richtigen Broker finden, anmelden & traden

In unseren Erfahrungsberichten haben wir unsere unabhängigen Test- und Bewertungsergebnisse der Wertpapier-,  Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Broker zusammengefasst. Dort finden Sie zahlreiche EU- und FCA-regulierte Broker, die neben ihrer Seriosität mit einem guten Service- und Leistungsangebot und günstigen Handelskosten überzeugen.

In den jeweiligen Bewertungen erfahren Sie unsere ausführlichen Testergebnisse, ob der Anbieter die Voraussetzungen für eine seriöse Einschätzung der Arbeitsweise erfüllt und wir ihn aufgrund seines Gesamtangebotes empfehlen. Sie können sich direkt über unsere Webseite beim Broker Ihrer Wahl anmelden und profitieren von objektiven Bewertungen im Anbieter-Vergleich.

Darüber hinaus erhalten Sie ausführliche Informationen zum Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Handel in unseren Beiträgen und viele andere interessante Themen rund um’s Online-Trading.

bevestor Erfahrungen – Test & Bewertung Anlagestrategien/Robo Advisor was last modified: Januar 8th, 2018 by AngelaZ