Binaryoptions360 Erfahrungen – Binäre Optionen Broker

Binaryoptions360 Erfahrungsbericht

Meine Binaryoptions360 Erfahrungen – Test & Bewertung Binäre Optionen-Broker

Pro

  • Gebührenfreie Auszahlungen ab 100 EUR auf Kreditkarten
  • 5 EUR Mindesteinsatz für 60 Sekunden-Optionen
  • Webbasierte Trading-Plattform ohne Download
  • 24/5 Support per Live Chat, Email und unter englischer Festnetznummer

Contra

  • Nicht regulierter Broker mit Sitz auf Dominica/Kleine Antillen, Zahlungsabwicklung in Bulgarien
  • Keine deutsche Webseite
  • Kein Demo-Konto
  • Nur allgemeine Bildungsmaterialien in Form von einigen Artikeln, keine Market News
  • Ab 250 EUR Mindesteinzahlung (Banküberweisungen 500 EUR + 25 EUR Gebühren)
  • Teure Gebührenstruktur bezüglich Auszahlungsbedingungen und inaktiver Konten
  • Durchschnittlicher Standard-Asset Index mit 58 Basiswerten
  • 25 EUR Mindesteinsatz je Trade (außer 60 Sekunden)
  • Durchschnittliche Renditewerte um 75%
  • Nur englischsprachiger Support, gebührenpflichtige Auslands-Hotline
  • 40-facher Bonusumsatz erforderlich

[cta_binaryoptions360]

 

Binaryoptions360- Handelsplattform für Binäre Optionen

Binaryoptions360 ist eine Marke und Handelsplattform für Binäre Optionen der Go Trading Technologies Ltd. mit Sitz auf Dominica/Kleine Antillen in der Karibik. Clearing und Billing werden von der Go Trading Marketing Ltd., ansässig in Plovdiv/Bulgarien, als Zahlungsabwickler durchgeführt.

Angaben zum Unternehmen macht Binaryoptions360 nicht. Da auch im Internet keine Informationen hierüber zu finden sind, gehen wir davon aus, dass der Broker noch nicht lange am Markt und das Management in Russland oder einem osteuropäischen Land ansässig ist.

Seriosität von Binaryoptions360

Keine Regulierung – Unternehmenssitz auf Dominica/Kleine Antillen und Zahlungsabwicklung in Bulgarien

Binaryoptions360 ist nicht reguliert. Durch den Hauptsitz der Gesellschaft in der Karibik unterliegt der Broker keinen Regularien, die für eine Zulassung in Deutschland bzw. innerhalb der EU-Staaten als Finanzdienstleister nötig wären. Lediglich die Clearing- und Billing-Aktivitäten erfolgen in einem EU-Land (Bulgarien).

Der Trader schließt jedoch den Nutzungsvertrag gemäß den Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit der Muttergesellschaft auf Dominica, so dass sich auch der Gerichtsstand bei eventuellen rechtlichen Problemen wie beispielsweise Forderungen gegen den Broker dort befindet. Juristische Schritte aus Deutschland heraus sind bei solchen Firmenkonstrukten in aller Regel aussichtslos.

Insofern ist Binaryoptions360 nicht als seriöses Unternehmen einzustufen.

Ein allgemeiner Risikohinweis zum Handel mit Binären Optionen befindet sich unten auf der Webseite.

Die Webseite von Binaryoptions360

Die übersichtliche Webseite von Binaroptions360 in Englisch und Russisch verfügbar. Sie enthält insoweit alle wichtigen Informationen, allerdings nicht zum Unternehmen selbst.

Inhalte der Internetpräsenz entsprechen den gängigen White Label-Standards, die sich nur durch die grafische Gestaltung und gegebenenfalls durch Sprachauswahl, unterschiedliche Mindesteinzahlungen, Mindesteinsätze je Trade und Auszahlungs- und Bonusbedingungen unterscheiden, d.h. FAQs, Asset Index und webbasierte Plattform sind bei diesen Anbietern völlig identisch.

Die englische Webseite des Binäre Optionen-Brokers Binaryoptions360

Die englische Webseite des Binäre Optionen-Brokers Binaryoptions360

Kein Demo-Konto

Binaryoptions360 stellt leider kein Demo-Konto zur Verfügung. Anfängern und Fortgeschrittenen fehlt damit ein wichtiges Tool, um den Handel zu erlernen bzw. risikofrei Strategien oder die Trading-Plattform zu testen.

Kontoarten und Anmeldung bei Binaryoptions360

Der Broker bietet 5 unterschiedliche Kontomodelle an.

Trader können zwischen 5 unterschiedlichen Kontomodellen ab einer Mindesteinzahlung von 250 EUR wählen

Trader können zwischen 5 unterschiedlichen Kontomodellen ab einer Mindesteinzahlung von 250 EUR wählen

Für Eröffnung des Live-Kontos sind die üblichen persönlichen Angaben Name, Email, Passwort, Land, Telefonnummer und die gewünschte Kontowährung erforderlich.

Anschließend kann die Einzahlung erfolgen.

[cta_binaryoptions360]

Einzahlungen bei Binaryoptions360

Einzahlungen per Kreditkarte, Banküberweisung oder online

Einzahlungen sind bei Binaryoptions360 über die gängigen Kreditkarten Visa oder Mastercard, per Banküberweisung oder über Neteller bzw. Skrill möglich.

Zur Identitätsfeststellung sind die im Online-Trading üblichen Reisepass- bzw. Personalausweis-Kopien sowie einen Anschriftennachweis in Form einer Versorger-Rechnung (Strom-, Gas- oder Wasserrechnung) bzw. bei Kreditkartenzahlung bzw. Banküberweisung auch die Kopie der Kreditkarte bzw. Bankkontoauszug erforderlich.

Mindesteinzahlung ab 250 EUR

Die Mindesteinzahlung beträgt 250 EUR bei Kreditkartenzahlungen und 500 EUR zuzüglich einer Gebühr von 25 EUR bei Banküberweisungen.

Das Trading-Konto kann in den Währungen EUR oder USD geführt werden. Eine Währungsänderung ist nach Kontoeröffnung nicht mehr möglich.

Bei Einzahlung auf das Trading-Konto gleich mit welcher Zahlungsmethode muss der Trader wie bei Online-Brokern gemäß den geltenden Anti-Geldwäsche-Richtlinien üblich, auch der Trading-Kontoinhaber bei Binaryoptions360 sein.

Auszahlungen bei Binaryoptions360

Auszahlungen ab 100 EUR

Auszahlungen können ab einem Betrag von 100 EUR erfolgen und gebührenfrei. Für Banküberweisungen sind jedoch auch hier 25 EUR Gebühren fällig.

Limitiert sind Auszahlungen bezüglich der Anzahl, abhängig von der vorangegangen Einzahlung auf das Trading-Konto:

Bei Beträgen von weniger als 5.000 EUR ist nur eine Auszahlung innerhalb 30 Tagen möglich, zwischen 5.000 EUR und 10.000 EUR zwei Auszahlungen innerhalb von 30 Tagen und bei über 10.000 EUR vier Auszahlungen innerhalb von 30 Tagen.

Zu beachten ist bei diesem Broker, dass inaktive Konten, über die kein Trading erfolgt, nach 3 Monaten mit einer monatlichen Gebühr von 25 EUR belastet werden. Auch weitere Bedingungen erschweren eine Auszahlung bei Binaryoptions360. Besonders negativ fiel uns in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf, dass vor einer Auszahlung Mindesthandelsumsätze von 20 Trades von jeweils mindestens 25 EUR in vorgegebenen Zeiträumen erforderlich sind. Mit einer Mindesteinzahlung von 250 EUR dürfte dies nicht möglich sein, wenn man eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 50% zugrunde legt. Das Guthaben muss also durch weitere Einzahlung/en erhöht werden.

Wie bei Online-Brokern aufgrund der Anti-Geldwäsche-Richtlinien üblich, werden auch bei Binaryoptions360 Auszahlungen nur bis zu maximal einem Betrag in Höhe des Einzahlungsbetrages auf die Kreditkarte, von der die Einzahlung erfolgte, vorgenommen. Darüber hinausgehende Beträge müssen per Überweisung auf ein anzugebendes, eigenes Bankkonto des Trading-Kontoinhabers erfolgen. Für Überweisungen sind bei Binaryoptions360 generell 25 EUR Gebühren zuzüglich eventueller Bankgebühren bei Überweisungen von Konten bei aus nicht dem SEPA-Raum angehörenden Auslandsbanken auf ein deutsches Bankkonto des Traders an.

Zahlungen über Dritte sind gemäß den Anti-Geldwäsche-Richtlinien weder bei Ein- noch Auszahlungen möglich, der Trading-Kontoinhaber muss auch der Einzahler bzw. Zahlungsempfänger sein.

Sehr allgemeine Fortbildungsmaterialien – keine Marktnachrichten oder -analysen

Die Bildungssektion besteht aus diversen allgemeinen Artikeln zum Thema Binäre Optionen. Weitere Fortbildungsmaterialien wie z.B. eBook, Webinare etc. werden bei diesem Broker nicht angeboten. Market News oder zusammenfassende Marktanalysen suchten wir leider vergeblich, so dass aktuelle Informationen aus anderen Quellen bezogen werden müssen.

Standard-Asset Index mit 58 Basiswerten

Der Asset Index von Binaryoptions360 entspricht dem typischen Standard anderer durchschnittlicher White Label-Broker und beinhaltet insgesamt 58 Basiswerte, davon 12 Währungspaare, 19 Aktien, 20 Indizes und 7 Rohstoffe.

Handelsoptionen ab 25 EUR Mindesteinsatz je Trade

Mit Put & Call, Paare, Long Term, 60 Sekunden, One Touch, Leiter und FX stehen eine Reihe von Handelsarten zur Verfügung, allerdings ohne die bei Fortgeschrittenen beliebten Range- und OptionBuilder-Optionen.

Der Mindesteinsatz beginnt bei 5 EUR für 60 Sekunden-Optionen, für alle anderen Handelsarten sind 25 EUR fällig.

Webbasierte Standard Trading-Plattform in typischer SpotOption-Optik

Die webbasierte Trading-Plattform entspricht den Standard-Versionen von SpotOption. Sie ist übersichtlich, benutzerfreundlich und vor allem für Anfänger gut geeignet, bietet aber keine umfangreichen Anwendungen, wie die Analyse-Tools und Indikatoren der professionellen MetaTrader-Handelssoftware.

Rendite zwischen 70-85%

Die erzielbare Rendite liegt laut Angaben von Binaryoptions360 zwischen 70-85%, was sich in unserem Test bestätigte, allerdings eher maximal bis zu 75% und darunter. Auch hier liegt der Broker im durchschnittlichen Bereich.

40-facher Bonusumsatz erforderlich

Für die Bonusgutschrift ist ein 40-facher, vorheriger Bonusumsatz erforderlich. Auszahlungen sind bis zum Erreichen des Mindestumsatzes für den Bonus nicht möglich bzw. wird der Bonus einschließlich aus dem Umsatz erzielter Gewinne während dieser Periode bei Auszahlungswunsch des sonstigen Guthabens auf dem Trading-Konto storniert.

Vor Bonusannahme sollten Trader realistisch einschätzen, ob sie den erforderlichen Mindestumsatz auch wirklich erreichen können oder stattdessen den Bonus besser ablehnen.

Nur englischsprachiger Support in guter Verfügbarkeit

Der 24/5 Support ist im Live Chat, per Email und unter einer englischen Festnetznummer zu erreichen.

In unserem Live Chat-Test kam eine schnelle Verbindung zu einem Gesprächspartner zustande, der unsere Fragen konkret und freundlich beantwortete. Da ein deutschsprachiger Kundenservice nicht zur Verfügung steht, sollten Trader über ausreichende englische Sprachkenntnisse verfügen.

Binaryoptions360 im Vergleich zu anderen Binäre Optionen-Brokern

  • In unserer Bewertung negativ gingen die fehlende Regulierung und der Unternehmenssitz auf Dominica auf den Kleinen Antillen ein, ebenso wie die Zahlungsabwicklung in Bulgarien ohne Nachweis über die Sicherheit der Kundengelder, wie dies bei einer EU- oder FCA-Regulierung der Fall wäre. Trader sollten unbedingt einen durch eine staatliche Finanzaufsicht regulierten Broker wählen, der dann auch zwangsläufig über einen Hauptsitz innerhalb der EU verfügt und diesbezüglich als seriös anzusehen ist.
  • 250 EUR Mindesteinlage und 25 EUR Mindesteinsatz je Trade sind als hoch anzusehen, zumal der Broker wenig Service- und sonstige Leistung bietet. Zwar sind die Handelsarten recht abwechslungsreich, der Asset Index enthält jedoch nur 58 Basiswerte. Um die 200 Basiswerte finden sich z.B. im Asset Index von TopOption, CTOption oder 24Winner.
  • Überzogene Mindesteinzahlungsbeträge bei Banküberweisungen wie auch hier 500 EUR und obendrein noch 25 EUR Gebühren gehen auch bei Binaryoptions360 auf das Contra-Konto in unserer Bewertung. Die nur in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufgeführten Auszahlungsbedingungen, die u.a. auch ein nicht unerhebliches Mindesthandelsvolumen von 500 EUR beinhalten, dürften Tradern erst bei verweigerten Auszahlungen auffallen. Wir empfehlen deshalb dringend vor Einzahlungen bei sämtlichen Brokern, unbedingt die rechtlichen Dokumente wie Allgemeine Geschäftsbedingungen, Bonusbedingungen und Risikovereinbarungen zu lesen.
  • Ohne Demo- Konto und mit schwachen Fortbildungsmöglichkeiten eignet sich der Broker für Anfänger, einmal abgesehen von den hohen Kosten, ebenfalls nicht. Bei 365trading ist beispielsweise ein kostenloses, zeitlich unbegrenztes Demo-Konto mit einem virtuellen Guthaben von 100.000 EUR unabhängig von einem Live Account erhältlich.
  • Gute Bildungsangebote hat auch ETX Capital im Programm, ein professioneller FX-/CFD-Broker, beim dem auch das Trading von Binären Optionen zum Angebot gehört. Professionell vermitteltes Wissen zum Thema Online-Trading erhalten Trader bei dem Online-Schulungsanbieter Shaw Academy. Auch heavy-trader.com bietet solide Fortbildung, u.a. einen 3-tägigen Praxisworkshop als Präsenzseminar vor Ort in Hamburg.

[cta_binaryoptions360]

Fazit zu Binaryoptions360

Neben der nicht vorhandenen Regulierung und deshalb mangelnder Sicherheit in Bezug auf Kundenguthaben sind uns bei Binaryoptions360 vor allem der Sitz im Offshore-Steuerparadies Karibik und die Zahlungsabwicklung in Bulgarien negativ aufgefallen. Wo die Kundengelder nach Einzahlung verwahrt werden, verrät der Binäre Optionen Broker nicht. Die Fallstricke in den Auszahlungsbedingungen, die nur in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu finden sind, sind auc für diese Branche sehr außergewöhnlich und dürften Auszahlungen für viele Trader erschweren. Angaben zum Unternehmenshintergrund, Gründung, Management etc. macht Binaryoptions360 nicht, lediglich im Disclaimer und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden sich Gesellschaft und Anschrift auf den Kleinen Antillen.

Mit 250 EUR Mindesteinlage und einem Mindesteinsatz von 25 EUR pro Trade (außer 60 Sekunden-Optionen, die für 5 EUR gehandelt werden können, aber generell fortgeschrittenen Tradern vorbehalten sind) liegt Binaryoptions360 im oberen Bereich und gehört damit nicht zu den günstigen Binäre Optionen-Brokern. Bei Banküberweisungen ist eine erhöhte Mindesteinlage von 500 EUR zuzüglich 25 EUR Bearbeitungsgebühren plus eventueller Bankgebühren fällig. Somit sind auch bei Binaryoptions360 Banküberweisungen offensichtlich sehr unbeliebt.

Trader können bei Binaryoptons360 Put & Call-Optionen, Long Term, 60 Sekunden, One Touch, Leiter und FX bei kleinem Standard-Asset Index von 58 Basiswerten handeln. Die webbasierte Trading-Plattform in typischer SpotOption-Optik ist benutzerfreundlich, bietet aber keine professionellen Tools und Indikatoren wie MetaTrader, der bei vielen Brokern zusätzlich genutzt wird.

Für den Erhalt eines Bonus, der auf Promotion-Basis angeboten ist, ist ein 40-facher Bonusumsatz nötig. Wird dieser nicht innerhalb des vorgegebenen Zeitraums erreicht, storniert der Broker den Bonus. Wer sich unsicher ist, ob der Mindestumsatz erreicht werden kann, sollte Bonusangebote auch bei anderen Brokern mit hohen Mindestumsätzen des Bonusbetrages konsequent ablehnen.

Insgesamt bewegt sich das Angebot des Brokers im unteren Durchschnitt und Binaryoptions360 fällt negativ mit Unternehmenssitz und fehlender Regulierung auf, so dass wir diesbezüglich die Frage nach der Seriosität des Brokers nicht mit einem Regulierungsnachweis belegen können. Auch die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen „versteckten“ Auszahlungsbedingungen bezüglich Mindesthandelsvolumen etc. haben uns nicht gefallen.

Wenige Vorteile sind gebührenfreie Ein- und Auszahlungen auf Kreditkarten, die benutzerfreundliche Handelsplattform, 5 EUR Mindesteinsatz auf 60 Sekunden-Optionen und ein recht gutes Supportangebot. Damit unterscheidet sich der Anbieter aber nicht von vielen anderen. Aufgrund der in unserem Fazit erläuterten und aus unserer Sicht bedeutenden Nachteile dieses Brokers im Vergleich, setzen wir Binaryoptions360 nicht auf unsere Empfehlungsliste.

Jetzt den richtigen Binäre Optionen-Broker finden

In unseren ausführlichen Tests & Bewertungen finden Sie zahlreiche EU- und FCA regulierte Broker, die neben ihrer Seriosität mit einem guten Service- und Leistungsangebot überzeugen. Lesen Sie hierzu auch unseren Artikel „Die 10 besten Binäre Optionen-Broker“ und informieren Sie sich über die wichtigsten Kriterien für die richtige Broker-Wahl im Beitrag „Broker-Erfahrungen“.

In unseren Testergebnissen erfahren Sie alle Hintergrundinformationen zu den jeweiligen Brokern u.a., ob der Anbieter seriös ist und ob wir ihn aufgrund seines Gesamtangebots empfehlen. Sie können sich direkt über unsere Webseite beim Broker Ihrer Wahl anmelden und profitieren von objektiven Bewertungen im Anbieter-Vergleich.

 

Binaryoptions360 Erfahrungen – Binäre Optionen Broker was last modified: Januar 28th, 2016 by AngelaZ