BMW Bank Erfahrungen – Test & Bewertung Wertpapier-Depots

BMW Bank Erfahrungsbericht

Meine BMW Bank Erfahrungen – Test & Bewertung Wertpapier-Broker

Pro

  • Reguliert durch deutsche BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)
  • Depotführung und Handel über die Augsburger Aktienbank
  • Doppelte Einlagensicherung
  • Exklusive Angebote für BMW-Fahrer
  • Aktien, Anleihen & Fonds handelbar
  • Gut strukturierte Webseite
  • Zugang zu allen deutschen Börsen
  • Gebührenfreie Ein- und Auszahlungen
  • Automatische Abführung der Abgeltungssteuer in Deutschland
  • Kundenservice telefonisch oder per Kontaktformular

Contra

  • Kein Demo-Konto erhältlich
  • Legitimation durch PostIdent-Verfahren notwendig
  • Keine ausländischen Börsenplätze handelbar
  • Ordergebühren 0,30% des Ordervolumens, mind. 15 EUR/max. 75 EUR zzgl. 4 EUR Handelsplatz-Gebühr
  • Schulungsmöglichkeiten & Marktnachrichten nicht vorhanden
  • Keine mobilen Apps
  • Kein Live Chat

BMW Bank – Finanzdienstleister der BMW Group

Das Unternehmen

Die BMW Bank, gegründet im Jahr 1971, ist ein Unternehmen der BMW Group Financial Services, einer der führenden Finanzdienstleister im Automobilsektor, mit Sitz in München. Das Bank- und Finanzierungsangebot richtet sich sowohl an Privat- und Geschäftskunden in den Bereichen Leasing, Finanzierung und Versicherungen sowie u.a. Spar- und Anlagemöglichkeiten und Kreditkarten. Darüber hinaus bietet die BMW Bank auch ein Premium-Wertpapierdepot mit kostenloser Depotführung.

Anteile der BMW AG und der BMW Bank GmbH können zu vergünstigten Konditionen von 5 EUR pro Order erworben werden.

Der Verwahrung der Wertpapiere und der Handel erfolgen über die Handelsplattform der Augsburger Aktienbank.

Seriosität der BMW Bank

Deutsche BaFin-Regulierung & Einlagensicherung

Die Regulierung der BMW Bank GmbH wird durch die deutsche BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) wahrgenommen. Das Unternehmen wird bei der Finanzmarktaufsicht unter der ID-Nr. 104101 als CRR-Kreditinstitut geführt.

Auszug aus dem Unternehmensregister der deutschen BaFin – BMW Bank GmbH

Da der Handel und die Verwahrung der Wertpapiere über die Augsburger Aktienbank AG erfolgt, ist auch die Regulierung dieses Instituts für Anleger relevant. Die Augsburger Aktienbank AG wird durch die BaFin reguliert und ist dort unter der ID-Nr. 104093 als CRR-Kreditinstitut registriert.

Auszug aus dem Unternehmensregister der deutschen BaFin – Augsburger Aktienbank Aktiengesellschaft

Im Rahmen der gesetzlichen Regularien im Falle einer Zahlungsunfähigkeit der Bank sind Kundengelder-über den deutschen Einlagensicherungsfonds in Höhe von bis zu maximal 100.000 EUR je Kunde gesichert. Darüber hinaus besteht bei der Augsburger Aktienbank eine weitere Einlagensicherungsgrenze von aktuell bis zu 30,64 Mio. EUR je Kunde über den Bundesverband deutscher Banken e.V. Die Kundeneinlagen sind somit durch zwei voneinander unabhängige Sicherungssysteme doppelt abgesichert.

Wertpapiere gelten als Sondervermögen und unterliegen nicht der Einlagensicherung, sie werden von der Depotbank lediglich verwahrt und ein Zugriff auf die Depotwerte besteht nur durch den Inhaber (Kunden).

Kundengelder werden gemäß den gesetzlichen Regulierungsbestimmungen grundsätzlich getrennt vom Unternehmenskapital auf Bankkonten verwahrt und sind bei einer Unternehmensinsolvenz vor dem Zugriff durch Gläubiger geschützt.

Insofern sind sowohl die BMW Bank als auch die Augsburger Aktienbank als seriöse Anbieter einzustufen.

Ein allgemeiner Risikohinweis zum Wertpapier-Handel befindet sich auf der Webseite.

 

Jetzt zur BMW Bank

und Angebot anschauen!

Die Webseite der BMW Bank

Die Webseite der BMW Bank gibt einen gut strukturierten Überblick über das Gesamtangebot und richtet sich sowohl an BMW-Fahrer und Kunden, die sich der Marke BMW verbunden fühlen, als natürlich auch an interessierte Sparer und Anleger.

Die Webseite der BMW Bank

Kein Demo-Depot vorhanden

Ein Demo-Depot für den unverbindlichen und risikofreien Test der Wertpapier-Handelsplattform ist leider nicht vorhanden.

Online-Depoteröffnung bei der BMW Bank

Die Depoteröffnung erfolgt online über die Webseite der BMW Bank. Die Zusammenfassung der gemachten Angaben druckt der Kunde anschließend aus und sendet diese unterschrieben per Post an die Bank. Das Depot wird bei der Augsburger Aktienbank geführt.

Anmeldeformular für die Wertpapier-Depoteröffnung bei der BMW Bank

Einzahlungen bei der BMW Bank

Einzahlungen per Banküberweisung

Einzahlungen auf das Depot sind nur mittels Banküberweisung möglich.

Keine Mindesteinlage erforderlich

Eine Mindesteinlage ist nicht erforderlich. Anleger steht frei, wie viel Kapital sie investieren möchten.

Bei Einzahlung auf das Konto gleich mit welcher Zahlungsmethode muss der Trader wie bei allen Online-Brokern gemäß den geltenden Anti-Geldwäsche-Richtlinien auch der Kontoinhaber bei der BMW Bank sein. Ein- und Auszahlungen von bzw. an Dritte sind nicht möglich.

Die Handelsfreigabe erfolgt nach Eingang bzw. Gutschrift des Handelskapitals.

Auszahlungen bei der BMW Bank

Gebührenfreie Auszahlungen

Auszahlungen werden nach Anforderung über das Depot ausgeführt und erfolgen auf das angegebene Referenzkonto des Depotinhabers.

Automatisch wird die Abgeltungssteuer auf Kapitalerträge abgeführt. Der Kunde erhält eine jährliche Steuerbescheinigung hierüber.

Keine Fortbildungsangebote erhältlich

Fortbildungsmöglichkeiten bietet die BMW Bank ihren Kunden nicht. Außer Kursinformationen und allgemeinen Informationen zu den handelbaren Wertpapieren, bietet die Handelsplattform keine Möglichkeiten zur weitergehenden Analyse.

Handel von Aktien, Fonds & Anleihen an deutschen Börsenplätzen

Handelbar sind Aktien, zahlreiche Fonds und Anleihen an deutschen Börsenplätzen. Der Handel an Auslandsbörsen ist nicht möglich.

Derivate wie CFDs und Forex sind ebenfalls nicht handelbar.

Handelssoftware ohne mobile Apps

Die hauseigene Handelssoftware bietet keine weiteren Extras. Nutzer von mobilen Endgeräten wie iPhone, iPad und Android können keine mobilen Apps herunterladen.

Kostenloses Depot mit vergleichsweise hohen Handelskosten

Die Depotführung ist kostenlos. Vergleichsweise hoch sind jedoch die Handelskosten. Für eine Order sind 0,30% des Kurswertes, mindestens jedoch 15 EUR (max. 75 EUR) zzgl. 4 EUR Handelsplatzgebühr fällig. Die Orderkosten für Fonds variieren je nach Produkt.

Anteile der BMW AG und der BMW Bank GmbH werden zu einer vergünstigten Ordergebühr von 5 EUR ausgegeben.

Die detaillierten Handelskosten und Gebühren im Zusammenhang mit einem Wertpapier-Depot finden Sie nachfolgend:

Kundenservice telefonisch oder per E-Mail-Kontakformular

Neu- und Bestandskunden der Sparte Vermögensbetreuung können die BMW Bank telefonisch von Montag-Freitag von 8-20 Uhr und Samstag zwischen 9-13 Uhr kontaktieren. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, das Kontaktformular über die Webseite zu nutzen. Ein Live Chat ist nicht vorhanden.

BMW Bank-Depot im Vergleich zu anderen Wertpapier-Depots

  • BaFin-regulierter Finanzdienstleister der BMW Group Financial Services mit breitem Angebot für BMW-Fahrer zur Fahrzeugfinanzierung wie Leasing, Versicherungen usw. Daneben besteht eine Vermögenssparte mit Spar- und Anlagekonzepten, Tages- & Festgeld und das Wertpapier-Depot unter der Bezeichnung BMW Premium-Depot.
  • Die Depotführung erfolgt bei dem Kooperationspartner Augsburger Aktienbank.
  • Es besteht eine doppelte Einlagensicherung der depotführenden Augsburger Aktienbank von einerseits der gesetzlichen bis zu 100.000 EUR je Kunde und andererseits freiwilligen Einlagensicherung in Höhe von bis zu 30,64 Mio. EUR je Kunde über den Bundesverband deutscher Banken e.V.
  • Ein Demo-Depot für einen risikofreien Test der Handelssoftware ist nicht erhältlich.
  • Handelbar sind Aktien, Fonds und Anleihen, jedoch ausschließlich an deutschen Börsenplätzen. Nicht handelbar sind Wertpapiere an Auslandsbörsen sowie Forex und CFDs.
  • Eine Mindesteinlage ist nicht erforderlich. Ein- und Auszahlungen erfolgen per Überweisung von/auf das angegebene Referenzkonto des Depotinhabers. Wer auch Derivate wie CFDs handeln möchte, findet diese u.a. bei XM Broker, FXFlat, Admiral Markets und den Branchenführern CMC Markets und IG mit deutscher Niederlassung und bei Brokern mit ECN-/STP-Handelsmodell wie z.B. Varengold Bank FX, Direktbroker-FX oder JFD Brokers.
  • Die Depoteröffnung erfolgt online, jedoch muss die Anmeldung schriftlich per Post an die BMW Bank gesandt und für die Legitimation durch Vorlage eines gültigen Reisepasses oder Personalausweises durch ein PostIdent-Verfahren in einer Postfiliale durchgeführt werden. Ein elektronisches Legitimations-Verfahren wie z.B. bei OnVista mit vollständiger Online-Depoteröffnung steht bisher nicht zur Verfügung.
  • Die Depotführung ist kostenlos. Die Orderkosten betragen 0,30% vom Kurswert, mindestens 15 EUR, maximal 75 EUR, zzgl. einer Handelsplatz-Gebühr von 4 EUR.
  • Fortbildungsmöglichkeiten und aktuelle Marktnachrichten stehen Anlegers nicht zur Verfügung.
  • Der Handel erfolgt über die hauseigene Handelssoftware der Augsburger Aktienbank. Auf mobile Apps müssen Nutzer mobiler Endgeräte wie Smartphone oder Tablet leider verzichten.
  • Der Kundenservice für Depotkunden ist von Montag-Freitag zwischen 8-20 Uhr und am Samstag von 9-13 Uhr telefonisch zu erreichen. Über die Webseite kann auch ein Kontaktformular genutzt werden.

Fazit zur BMW Bank

Die Münchner BMW Bank GmbH ist ein Unternehmen der BMW Group Financial Services, die zu den größten Finanzdienstleistern des Automobilsektors zählt. Das Angebot der BMW Group ist mit beispielsweise Leasing-Fahrzeugfinanzierungen und Versicherungen zwar einerseits auf BMW-Fahrer ausgerichtet, wendet sich aber auch an andere interessierte Sparer und Anleger. Gegründet wurde die BMW Bank bereits im Jahr 1971. Im Wertpapier-Bereich kooperiert die BMW Bank mit der Augsburger Aktienbank.

Die älteste deutsche Direktbank Augsburger Aktienbank zählt mit einem verwalteten Wertpapier-Vermögen von über 12,9 Mrd. EUR zu den größten Depotverwaltern in Bayern. Sie wird durch die deutsche Finanzmarktaufsicht BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) reguliert und verfügt über ein doppeltes Sicherheitssystem bezüglich der Einlagensicherung von Kundengeldern. Hier besteht nicht nur die gesetzliche Einlagensicherung über den Betrag von maximal 100.000 EUR je Kunde, sondern darüber hinaus eine weitere Sicherungsgrenze von bis zu derzeit 30,64 Mio. EUR je Kunde über den Bundesverband deutscher Banken e.V.

Gemäß den gültigen Regularien werden Kundengelder auf Bankkonten grundsätzlich getrennt vom Unternehmenskapital verwahrt, so dass im Insolvenzfall eines Brokers kein Zugriff auf Kundengelder durch Gläubiger erfolgen kann. Die deutsche BaFin und die britische FCA (Financial Conduct Authority) gelten als die zuverlässigsten und strengsten Aufsichtsinstitutionen der jeweiligen Finanzmärkte, die durch Kontrollen und Prüfungen die Einhaltung der Regulierungs-Bestimmungen überwachen.

Wertpapiere gelten jedoch als Sondervermögen und unterliegen nicht der Einlagensicherung wie Sparkonten. Ein Zugriff auf die Depotwerte ist nur dem Depot-Inhaber möglich, von der Bank werden diese nur verwahrt. Die Augsburger Aktienbank versichert in ihren Statuten, dass die Depotwerte auch nicht beliehen werden.

Die Webseite präsentiert sich in erster Linie sehr fokussiert auf die Marke BMW und alle im Zusammenhang mit dem Kauf und Besitz eines BMW-Fahrzeugs angebotenen Finanzdienstleistungen wie Leasing, Finanzierungen, KFZ-Schutzbrief über die BMW-Kreditkarte usw. Erst auf den zweiten Blick fühlen sich Kunden vom Spar- und Wertpapier-Angebot angesprochen. Die Informationen hierzu sind relativ knapp gehalten und gehören definitiv nicht zum Kerngeschäft der BMW Bank.

Ein Demo-Depot ist nicht vorhanden. Auch Schulungsmöglichkeiten, Marktnachrichten, ein Newsletter oder Analysen sind wie beispielsweise bei der Consorsbank mit umfangreichem Service-Paket nicht im Angebot der BMW Bank enthalten. Für eigene Wertpapier-Analysen fehlen auf der benutzerfreundlichen Handelsplattform leider die entsprechenden Funktionen, so dass Anleger auf Informationen Dritter angewiesen sind.

Ein- & Auszahlungen auf das Depot erfolgen gebührenfrei vom bzw. auf das Referenzkonto des Depotinhabers. Eine Mindesteinlage ist nicht erforderlich.

Das Wertpapier-Depot der BMW Bank zeigt zwar durch kostenlose Depotführung eine Schwäche weniger als die Depots direkt über den Kooperationspartner und depotführenden Bank Augsburger Aktienbank oder deren Direktbank-Tochter netbank, auch bei der BMW Bank müssen Kunden aber auf vielerlei Serviceleistungen verzichten. Die Handelskosten bewegen sich im oberen Bereich der direkten Wettbewerber. Einschränkt ist auch das Handelsangebot an sich, da nur Wertpapiere an deutschen Börsenplätzen handelbar sind und sich die Produkte auf Aktien, Fonds und Anleihen beschränken.

Der Partner Augsburger Aktienbank bietet leider kaum Service für Privatkunden, was sich möglicherweise dadurch erklären lässt, dass die Direktbank vorwiegend Wertpapier-Depots für Vermögensverwalter und institutionelle Kunden verwaltet. Für Privatkunden im Wertpapier-Geschäft besteht diesbezüglich noch erheblicher Verbesserungsbedarf in Sachen Kundenservice. Tochterunternehmen wie die netbank oder Kooperationspartner wie die BMW Bank haben deshalb diesbezüglich das Nachsehen gegenüber den gut aufgestellten Direktbanken deutscher Großbanken.

Eine große Auswahl internationaler Assets, nämlich rund 1 Mio., an weltweiten Handelsplätzen können beispielsweise bei DEGIRO gehandelt werden. Insbesondere ETFs sind inzwischen ein Finanzinstrument, welches bei Privatanlegern sehr gefragt ist und eine kostengünstige Alternative zu den klassischen Investmentfonds darstellt. Handelbar sind ETFs z.B. auch bei dem niederländischen Broker DEGIRO zu besonders günstigen Handelskonditionen, der DKB Bank, S Broker, Maxblue, 1822direkt, flatex oder der DAB Bank.

Eine weitere Option für Anleger, die gerne in ETFs investieren möchten, sind die sogenannten Robo Advisor. Unter Robo Advisor versteht man computergestützte Programme, die anhand von Algorithmen errechnete Anlagekonzepte und strategien erstellen. Auf Basis von historischen Daten, unterschiedlichen Modellen und Risiko-Profilen erhalten Kunden individuelle Investitions-Vorschläge mit den dazugehören Wertentwicklungs-Prognosen über die digitale Plattform.

Die auch digitale Vermögensverwalter genannten Robo Advisor legen ihren Produkt-Fokus hauptsächlich auf ETFs mit breiter Risikostreuung und zu geringen Kosten. Empfehlenswerte Anbieter sind z.B. Ginmon, Growney, vaamo, Liqid, VisualVest oder Werthstein bequem online sein Risikoprofil auswählen. Die Gewichtung des Portfolios kann gegebenenfalls angepasst werden. Auch Sparpläne sind bei den meisten der digitalen Vermögensverwalter erhältlich.

Jetzt den richtigen Broker finden, anmelden & traden

In unseren Erfahrungsberichten haben wir unsere unabhängigen Test- und Bewertungsergebnisse der Wertpapier-, Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Broker zusammengefasst. Dort finden Sie zahlreiche EU- und FCA-regulierte Broker, die neben ihrer Seriosität mit einem guten Service- und Leistungsangebot und günstigen Handelskosten überzeugen.

In den jeweiligen Bewertungen erfahren Sie unsere ausführlichen Testergebnisse, ob der Anbieter die Voraussetzungen für eine seriöse Einschätzung der Arbeitsweise erfüllt und wir ihn aufgrund seines Gesamtangebotes empfehlen. Sie können sich direkt über unsere Webseite beim Broker Ihrer Wahl anmelden und profitieren von objektiven Bewertungen im Anbieter-Vergleich.

Darüber hinaus erhalten Sie ausführliche Informationen zum Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Handel in unseren Beiträgen und viele andere interessante Themen rund um’s Online-Trading.

 

Jetzt zur BMW Bank

und Angebot anschauen!

BMW Bank Erfahrungen – Test & Bewertung Wertpapier-Depots was last modified: Juni 1st, 2017 by AngelaZ