CySEC setzt Radikalkur bei der Regulierung von Binäre Optionen-Brokern in 2017 fort

Die zypriotische Finanzmarktaufsicht CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission) setzt auch in 2017 ihre Radikalkur bei der Regulierung von Binäre Optionen-Brokern fort. Mit Schreiben vom 13. Februar 2017 an die auf Zypern vertretenen und durch CySEC regulierten Broker („Cyprus Investment Firms“) veröffentlichte die Regulierungsbehörde weitere Vorschläge zur Änderung der bisherigen Handelsbedingungen zur Verbesserung des Anlegerschutzes. So sollen u.a. Laufzeiten von unter 5 Minuten künftig gar nicht mehr angeboten werden und bei allen Handelsarten ein Ausstieg des Traders vor Ende der Laufzeit möglich sein.

Erst Ende 2016 sorgte die Untersagung von Bonusangeboten für Neu- und Bestandskunden, für die ein Mindest-Handelsumsatz erforderlich ist, für eine gewisse Unruhe unter den Brokern. Für viele Anbieter ist das Bonusgeschäft ein wichtiger Einkommenszweig und ein hoher Kundenanreiz bei der Broker-Wahl.

Zu einer schriftlichen Stellungnahme zu den aktuellen Vorschlägen sind die betreffenden Broker bis zum Stichtag 03. März 2017 eingeladen.

Vorgeschlagene Änderungen der CySEC zum Binäre Optionen-Handel

Zu den wichtigsten Änderungen gehören zum einen die Mindestlaufzeit von Binären Optionen von 5 Minuten. Die bei erfahrenen Tradern beliebten 60 Sekunden-Optionen wären somit nicht mehr handelbar. Zum anderen soll der Ausübungspreis (Basispreis) vor Ende der Option feststehen, d.h. zu welchen Preis die Option ge- oder verkauft werden kann. Ebenfalls eine signifikante Änderung wäre die garantierte Ausstiegsmöglichkeit für den Trader vor Ende der Laufzeit.

Die Vorschläge der CySEC im Überblick:

Die Änderungsvorschläge der CySEC vom 13. Februar 2017 im Überblick; Quelle: Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC)

Zum Hintergrund: MiFID-Richtlinie & eigene Befugnisse der CySEC

MiFID (Markets in Financial Instruments Directive) bezeichnet die europäische Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (Richtlinie 2004/39/EG). In 2007 ersetzte sie durch Inkrafttreten die seit 1993 geltende Wertpapierdienstleistungsrichtlinie (ISD). Ziel der Richtlinie ist es, die Finanzmärkte innerhalb der EU durch die Schaffung eines Binnenmarktes für Wertpapierdienstleistungen und Anlagetätigkeiten zu verbessern und EU-weit zu vereinheitlichen. Inhaltlich soll ein hohes Niveau des Anlegerschutzes bei Finanzinstrumenten wie Aktien, Obligationen, Derivate und strukturierte Finanzprodukte erreicht werden.

Darüber hinaus sind die Regulierungsbehörden und -institutionen befugt, auch eigene, ergänzende Richtlinien aufzustellen, welche mit den grundsätzlichen Inhalten von MiFID konform sind. Dies hat beispielsweise die CySEC durch das Verbot von Bonusangeboten umgesetzt und plant mit den aktuellen Vorschlägen weitere Änderungen und Verschärfungen der Handelsbedingungen bei Binäre Optionen-Brokern.

Die zypriotische Finanzmarktaufsicht reguliert bereits seit 2012 Binäre Optionen-Broker mit Sitz auf Zypern und ist damit die erste Regulierungsbehörde, die seinerzeit die Regulierung der neuen Finanzdienstleister am Markt durchführte. Während zu Beginn der CySEC ein eher nachlässiges bzw. nicht ausreichend strenges Vorgehen gegen mangelhafte Sorgfalt und Nichteinhaltung der Regulierungs-Richtlinien seitens der auf Zypern zahlreich vertretenen Binäre Optionen-Broker nachgesagt wurde, beweist sie gerade das Gegenteil. In keinem EU-Land wurde regulierungsseitig bisher eine solche Maßnahme zur erheblichen Verbesserung des Anlegerschutzes angekündigt oder durchgeführt.

Informieren Sie sich über die CySEC, ihre Aufgaben und Kontrollfunktionen auch in unserem Artikel „EU-Regulierung von Binäre Optionen-Broker durch CySEC auf Zypern“.

Zuverlässige, durch CySEC regulierte Binäre Optionen-Broker

Binäre Optionen verzeichnen nach wie vor ein hohes Wachstum, nicht nur auf der Kunden-, sondern auch auf der Broker-Seite. Die Nachfrage nach regulierten Brokern nimmt weiterhin zu. Nach schlechten Erfahrungen der Trader mit unregulierten Anbietern, die vor allem aus den Steueroasen in Übersee wie den British Virgin Islands, den Marshall-Inseln oder den Seychellen agieren, steht vor allem die Zuverlässigkeit und Seriosität im Vordergrund.

Zuverlässig durch die CySEC regulierte Binäre Optionen-Broker sind z.B. die empfehlenswerten Anbieter BDSwiss, 24option, 365trading, TopOption, IQ Option u.v.m.

Jetzt den richtigen Broker finden, anmelden & traden

In unseren Erfahrungsberichten haben wir unsere unabhängigen Test- und Bewertungsergebnisse der Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Broker zusammengefasst. Dort finden Sie zahlreiche EU- und FCA-regulierte Broker, die neben ihrer Seriosität mit einem guten Service- und Leistungsangebot und günstigen Handelskosten überzeugen.

In den jeweiligen Bewertungen erfahren Sie unsere ausführlichen Testergebnisse, ob der Anbieter die Voraussetzungen für eine seriöse Einschätzung der Arbeitsweise erfüllt und wir ihn aufgrund seines Gesamtangebotes empfehlen. Sie können sich direkt über unsere Webseite beim Broker Ihrer Wahl anmelden und profitieren von objektiven Bewertungen im Anbieter-Vergleich.

Darüber hinaus erhalten Sie ausführliche Informationen zum Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Handel in unseren Beiträgen und viele andere interessante Themen rund um’s Online-Trading.

CySEC setzt Radikalkur bei der Regulierung von Binäre Optionen-Brokern in 2017 fort was last modified: November 15th, 2017 by AngelaZ