DKB Bank Erfahrungen – Test & Bewertung Wertpapier-Broker

DKB Bank Erfahrungsbericht

Meine DKB Bank Erfahrungen – Test & Bewertung Wertpapier-Broker

Pro

  • Regulierung durch deutsche BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)
  • Gesetzliche & freiwillige Einlagensicherung, dreifaches Sicherungssystem
  • Direktbank der Bayerischen Landesbank
  • Gut strukturierte Webseite
  • Kostenloses Demo-Depot auch für Nichtkunden
  • Gebührenfreie Depotführung
  • Börslicher & außerbörslicher Handel) von Aktien, Fonds, ETFs, Zertifikaten (u.a. über 22.000 Fonds), z.T. auch als Sparplan ab 50 EUR/Monat
  • Ordergebühren im mittleren Bereich, z.B. ab 10 EUR je Order für deutsche Wertpapiere bis zu einem Ordervolumen von 10.000 EUR
  • Benutzerfreundliche Handelssoftware
  • Legitimation online per WebID möglich
  • Gebührenfreie Ein- und Auszahlungen über das interne Verrechnungskonto vom/auf das eigene Referenzkonto
  • Analysen, Marktnachrichten & Produktinformationen
  • 24/7 Kundensupport telefonisch, per E-Mail oder Online-Kontaktformular
  • Zeitlich befristete Aktionen & Angebote für Trader & Sparer
  • Automatische Abführung der Abgeltungssteuer in Deutschland

Contra

  • Market Maker
  • Keine Derivate wie Forex & CFDs oder Optionsscheine handelbar
  • Postversand der Original-Kontoeröffnungsunterlagen an DKB Bank notwendig
  • Keine mobilen Apps für Wertpapier-Handel erhältlich (nur Online-Banking)
  • Kein Live Chat vorhanden

DKB Bank – Direktbank & Handelsplattform für Wertpapier-Handel

Das Unternehmen

Die DKB Bank (Deutsche Kreditbank AG), gegründet 1990, ist seit 1995 Tochtergesellschaft der Bayerischen Landesbank und deren Direktbank-Bereich über das Internet ohne ein physisches Filialsystem. Neben klassischen Bankprodukten wie Girokonto, Kreditkarten, Sparplänen, Finanzierungen usw. bietet das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin auch einen Brokerage-Bereich für den Wertpapier- & Fonds-Handel.

Nach eigenen Angaben beschäftigt die DKB Bank rund 3.300 Mitarbeiter und gehört mit einer Bilanzsumme von über 76 Mrd. EUR zu den Top 20 unter den deutschen Banken. Die Direktbank betreut über 3,5 Mio. Privatkunden.

Seriosität der DKB Bank

Deutsche BaFin-Regulierung & Einlagensicherung

Die Deutsche Kreditbank Aktiengesellschaft wird durch die deutsche Finanzmarktaufsicht BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) reguliert und ist dort unter der ID-Nr. 100215 als CRR-Kreditinstitut registriert.

Auszug aus der Unternehmensdatenbank der deutschen BaFin – Deutsche Kreditbank Aktiengesellschaft

Im Rahmen der gesetzlichen Regularien im Falle einer Zahlungsunfähigkeit der Bank sind Kundengelder-über den deutschen Einlagensicherungsfonds in Höhe von bis zu 100.000 EUR je Kunde gesichert.

Daneben besteht eine freiwillige Einlagensicherung über den Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands e.V. sowie eine Patronatserklärung der BayernLB.

Die DKB AG ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Bayerischen Landesbank. Ihre Eigentümer sind – indirekt über die BayernLB Holding AG – der Freistaat Bayern und der Sparkassenverband Bayern.

Die BayernLB verpflichtet sich in ihrer Patronatserklärung, dass sie in Höhe ihrer Anteilsquote dafür sorgt, dass die DKB AG ihre vertraglichen Verpflichtungen erfüllt. Ausgenommen ist der Fall des politischen Risikos, z. B. Kriege, gesetzliche Leistungsverbote oder ähnliches.

Die Einlagensicherung gilt jedoch nur für Spar- und Festgeldanlagen. Wertpapiere gelten als Sondervermögen und sind von der Einlagensicherung ausgeschlossen. Sie werden lediglich verwahrt und es besteht kein Zugriff auf die Vermögenswerte durch die verwahrende Bank, über somit die nur der Inhaber (Kunde) verfügen kann.

Insoweit ist die DKB Bank als seriöser Anbieter einzustufen.

Ein allgemeiner Risikohinweis zum Handel mit Wertpapieren und Fonds befindet sich auf der Webseite.

Die Webseite der DKB Bank

Die Webseite ist übersichtlich strukturiert und enthält das Angebot für Privat- & Geschäftskunden der Direktbank. Depot und Wertpapiere werden ausreichend beschrieben durch einen FAQ-Bereich mit den wichtigsten Fragen ergänzt.

Die Webseite der DKB Bank

Videoübersicht zur Depoteröffnung bei der DKB Bank von Forexbroker.de

Eine kompakte Übersicht über die Depoteröffnung bei der DKB Bank finden Sie im folgenden Video von Forexbroker.de:

Kostenloses Demo-Konto auch für Nichtkunden erhältlich

Über das kostenlose, risikofreie Demo-Konto können Interessenten und Neukunden sich mit der Benutzer-Oberfläche der Handelssoftware vertraut machen und diese testen. Die Anwendungen sind sehr übersichtlich und leicht verständlich, so dass auch Einsteiger schnell mit der Software zurechtkommen.

 

Jetzt zu DKB

Alle Fonds und Fondssparpläne ohne Ausgabeaufschlag!

Schnelle Online Depot-Eröffnung mit einfacher WebID-Legitimation

Die Depoteröffnung erfolgt über das schnell ausgefüllte Online-Formular. Nach Eingabe der persönlichen Angaben sowie zum Verrechnungskonto erfolgt eine Zusammenfassung der gemachten, vollständigen Angaben und diese kann ausgedruckt und im Original unterschrieben werden. Die Legitimation ist per WebID erfolgt per Video-Schaltung vom PC, Smartphone oder Tablet und ist mit einer Webcam problemlos ebenfalls online durch Vorlage von Reisepass oder Personalausweis in unterschiedlichen Kamerapositionen möglich. Ist eine Webcam nicht vorhanden, kann alternativ auch das PostIdent-Verfahren in einer Postfiliale gegen Vorlage von Reisepass oder Personalausweis genutzt werden.

Online-Formular für die Depoteröffnung bei der DKB Bank

Einzahlungen bei der DKB Bank

Einzahlungen einfach über das interne Verrechnungskonto

Einzahlungen erfolgen auf das interne Verrechnungskonto, welches zusammen mit dem Depot automatisch erstellt wird.

Keine Mindesteinlage notwendig

Eine Mindesteinlage ist nicht notwendig. Das Depot wird in EUR geführt. Die Depotführung und die Führung des internen Verrechnungskontos sind kostenlos.

Bei Einzahlung auf das Konto muss der Trader wie bei allen Online-Brokern gemäß den geltenden Anti-Geldwäsche-Richtlinien auch der Depotinhaber bei der DKB Bank sein. Ein- und Auszahlungen von bzw. an Dritte sind nicht möglich.

Die Handelsfreigabe erfolgt nach Zahlungseingang und Gutschrift der Einlage.

Auszahlungen bei der DKB Bank

Gebührenfreie Auszahlungen über das Verrechnungskonto

Auszahlungen können elektronisch vom Verrechnungskonto auf das eigene Girokonto (Referenzkonto) transferiert werden.

Automatisch wird die Abgeltungssteuer auf Kapitalerträge an die deutsche Steuerbehörde abgeführt.

Keine Fortbildungsmöglichkeiten für Einsteiger & Fortgeschrittene

Auf Fortbildungsmöglichkeiten wie Webinare, schriftliche Leitfäden zum Handel der angebotenen Produkte oder Online-Schulungen verzichtet die DKB Bank leider vollständig. Hilfreich sind jedoch die aktuellen Marktnachrichten und Analysen.

Marktüberblick des Wertpapier-Angebots der DKB Bank

Gutes Handelsangebot – u.a. mehr als 22.000 Fonds handelbar

Handelbar sind Aktien, Anleihen, ETFs, Zertifikate und Fonds, nicht im Handelsangebot enthalten sind Derivate wie CFDs, Forex und Optionsscheine.

Es sind über 22.000 Fonds erhältlich, welche über die Börse oder direkt mit der ausgebenden Fondsgesellschaft (außerbörslicher Handel) gehandelt werden können.

Das Wertpapier-Angebot der DKB Bank

Konditionen für Wertpapier- & Fonds-Handel bei der DKB Bank

Die Konditionen für den Wertpapier-Handel liegen im mittleren Bereich im Vergleich mit den deutschen Wettbewerbern. Für den Kauf inländischer Aktien bis zu einem Ordervolumen von 10.000 EUR wird eine Ordergebühr von 10 EUR berechnet, darüber 25 EUR, ausländische Wertpapiere pauschal mit 75 EUR, unabhängig vom Ordervolumen. Außerbörsliche Fonds kosten 25 EUR, ebenfalls unabhängig vom Ordervolumen.

Die Konditionen der DKB Bank für Wertpapiere & Fonds

Handel über komfortable Plattform – jedoch keine mobilen Apps verfügbar

Der Handel erfolgt über die webbasierte Handelsplattform. Mobile Apps sind allerdings nicht vorhanden und nur für das Online-Banking nutzbar. Dies stellt gegenüber den Wettbewerbern durchaus einen Nachteil in Sachen Kundenservice dar.

Kundenservice telefonisch & per E-Mail über das Online-Kontaktformular

Der Kundenservice der DKB Bank st über die Service-Hotline unter einer Berliner Festnetznummer zu erreichen. Leider fehlt die Angabe, ob es sich um eine 24-Stunden Hotline oder einen Kundenservice während der üblichen Bürozeiten von Montag-Freitag handelt. Interessenten können auch das Online-Kontaktformular zur Kontaktaufnahme per E-Mail nutzen. Ein Live Chat ist leider nicht vorhanden.

DKB Bank im Vergleich zu anderen Wertpapier-Brokern

  • Direktbank und Wertpapier-Broker der Bayerischen Landesbank mit Hauptsitz in Berlin
  • Regulierung der Deutsche Kreditbank Aktiengesellschaft durch die deutsche BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)
  • Umfangreiche Einlagensicherung – Gesetzliche Einlagensicherung bis zu max. 100.000 EUR je Kunde, freiwillige Einlagensicherung über den Bundesverband Öffentlicher deutscher Banken e.V. sowie drittes Sicherungssystem durch Patronatserklärung der BayernLB
  • Großes Wertpapier-Angebot von Aktien, über 22.000 Fonds, Anleihen, ETFs, Zertifikaten im börslichen & außerbörslichen Handel, auch als Sparplan ab 50 EUR/Monat; nicht angeboten werden CFDs, Forex und Optionsscheine (Derivate)
  • Versand der Kontoeröffnungsunterlagen per Post, die Legitimation online per WebID oder alternativ in einer Postfiliale als PostIdent-Verfahren
  • Kostenloses, risikofreies Demo-Depot auch für Nichtkunden
  • Handel über den Webtrader aus dem Browser, aber keine mobilen Apps vorhanden
  • Kostenlose Depotführung und Verrechnungskonto
  • Gebührenfreie Ein- & Auszahlungen, keine Mindesteinlage
  • Market Maker (deshalb keine Realtime-Kurse)
  • Transparente Gebührenstruktur, ab 10 EUR pro Order bis zu 10.000 EUR Ordervolumen für inländische Wertpapiere, darüber 25 EUR
  • Ausländische Aktien pauschal 75 EUR je Order, ausländische Fonds 25 EUR
  • Keine Schulungsmöglichkeiten wie Webinare etc., Kunden sind auf Fortbildungsangebote Dritter angewiesen
  • Aktuelle Marktnachrichten & Analysen, laufend aktualisiert
  • Support erfolgt über die telefonische Service-Hotline unter deutscher Festnetznummer oder per E-Mail über das Online-Kontaktformular. Ein Live Chat ist leider nicht vorhanden.

Fazit zur DKB Bank

 

Die Regulierung durch die deutsche BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) gewährleistet höchstmögliche regulatorische Sicherheit. Ein gleich dreifaches Sicherungssystem bei der Einlagensicherung sichert Kundengelder ebenfalls bestmöglich ab. Es besteht neben der gesetzlichen Einlagensicherung über den Betrag von maximal 100.000 EUR je Kunde eine freiwillige Einlagensicherung über den Bundesverband Öffentlicher deutscher Banken e.V. sowie eine Patronatserklärung der BayernLB als drittes Sicherungssystem, welches die Einhaltung der Verpflichtungen der DKB Bank gegenüber den Kunden sicherstellt.

Gemäß den Regulierungsbestimmungen werden Kundengelder auf Bankkonten grundsätzlich getrennt vom Unternehmenskapital verwahrt, so dass im Insolvenzfall eines Brokers oder einer Bank kein Zugriff auf Kundengelder durch Gläubiger erfolgen kann. Bei Wertpapieren handelt es sich um Sondervermögen, welches nicht der Einlagensicherung unterliegt wie z.B. Spar- oder Festgeldkonten, und es ist ausgeschlossen, dass das verwahrende Institut auf die Vermögenswerte der Kunden zugreifen kann.

Nach den Vorschriften des deutschen Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) ist es auch bei der DKB Bank erforderlich, die original unterzeichneten Dokumente für die Kontoeröffnung per Post an den in Deutschland ansässigen Broker, in diesem Fall an die DKB Bank in Berlin, zu senden.

Die Legitimation erfolgt durch ein einfaches WebID-Verfahren per Video-Schaltung über den mit einer Webcam ausgestatteten PC oder über Smartphone bzw. Tablet. Hierfür ist der Original-Reisepass oder -Personalausweis erforderlich, das Verfahren selbst dauert nur wenige Minuten. Alternativ kann die Identifikation auch mittels dem klassischen PostIdent-Verfahren in einer Postfiliale vorgenommen werden.

Ein- & Auszahlungen erfolgen über das interne Verrechnungskonto gebührenfrei auf das eigene Referenzkonto (Girokonto). Zusätzlich können selbstverständlich auch weitere Bankprodukte des Anbieters wie Girokonto, Kreditkarten u.a. genutzt werden. Auch ein Depotwechsel zur Übertragung auf das DKB Wertpapierdepot ist unproblematisch.

Eine Mindesteinlage auf das Depot ist nicht erforderlich. Investoren können die Höhe ihrer Kapitaleinlage frei wählen. Neben dem Kauf von Wertpapieren & Fonds ist auch die Geldanlage als Sparplan ab einer Einzahlungssumme von 50 EUR monatlich möglich. Ausgewählte Produkte und Konditionen für diese Sparanlagen finden Sie auf der Webseite des Anbieters.

Die Abführung der Abgeltungssteuer auf Kapitalerträge erfolgt automatisch vom Verrechnungskonto des in Deutschland steuerpflichtigen Wertpapier-Inhabers. Lesen Sie hierzu auch unseren ausführlichen Artikel zum Thema Steuern auf Kapitalerträge.

Handelbar sind Aktien, Anleihen, Fonds, Zertifikate und ETFs an allen deutschen Handelsplätzen und den bekanntesten ausländischen Börsen sowie den Direkthandelspartnern wie den ausgebenden Fondsgesellschaften. Darunter befinden sich auch sparplanfähige Produkte ab einem Mindestsparbetrag von 50 EUR monatlich. Nicht handelbar sind Derivate wie CFDs, Forex und Optionsscheine.

Der Handel erfolgt über die webbasierte Handelssoftware, die auch für Einsteiger leicht verständlich und benutzerfreundlich gestaltet ist. Getestet werden kann die Trading-Plattform auch von Nichtkunden über das kostenlose Demo-Depot. Bisher stehen allerdings keine mobilen Apps für Nutzer mobiler Endgeräte wie Smartphone & Co. zur Verfügung.

Die Konditionen bewegen sich zwar im mittleren Bereich, jedoch kommen beispielsweise zu den 10 EUR Ordergebühren für deutsche Wertpapiere mit einem Ordervolumen bis zu 10.000 EUR keine volumenabhängigen Ordergebühren mehr hinzu. Recht hoch ist wiederum die Pauschale von 75 EUR für ausländische Wertpapiere. Andererseits werden keine Kosten für die Depotführung fällig, die einige Wettbewerber wie beispielsweise die Augsburger Aktienbank immer noch nicht abgeschafft haben, obwohl es sich auch hier um eine Direktbank ohne teures Filialsystem handelt.

Die DKB Bank macht im Test einen recht guten Eindruck, trotzdem Fortbildungsangebot und mobile Apps fehlen und der Support zeitlich etwas flexibler sein könnte. Das Handelsangebot ist umfangreich, die Kostenstruktur transparent und Kunden können von zeitlich befristeten Aktionen und Angeboten profitieren.

Wir empfehlen die DKB Bank als Wertpapier-Broker allen Investoren mit unterschiedlichem Investitions-Budget, die Wert auf hohe Sicherheit ihrer Einlagen, eine transparente Gebührenstruktur und kostenlose Depotführung legen. Wer zu besonders günstigen Konditionen handeln möchte, wird z.B. insbesondere bei DEGIRO, der DAB Bank oder OnVista fündig.

 

Jetzt zu DKB

Alle Fonds und Fondssparpläne ohne Ausgabeaufschlag!

Jetzt den richtigen Broker finden, anmelden & traden

In unseren Erfahrungsberichten haben wir unsere unabhängigen Test- und Bewertungsergebnisse der Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Broker zusammengefasst. Dort finden Sie zahlreiche EU- und FCA-regulierte Broker, die neben ihrer Seriosität mit einem guten Service- und Leistungsangebot und günstigen Handelskosten überzeugen.

In den jeweiligen Bewertungen erfahren Sie unsere ausführlichen Testergebnisse, ob der Anbieter die Voraussetzungen für eine seriöse Einschätzung der Arbeitsweise erfüllt und wir ihn aufgrund seines Gesamtangebotes empfehlen. Sie können sich direkt über unsere Webseite beim Broker Ihrer Wahl anmelden und profitieren von objektiven Bewertungen im Anbieter-Vergleich.

Darüber hinaus erhalten Sie ausführliche Informationen zum Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Handel in unseren Beiträgen und viele andere interessante Themen rund um’s Online-Trading.

DKB Bank Erfahrungen – Test & Bewertung Wertpapier-Broker was last modified: April 22nd, 2017 by AngelaZ