eToro Auszahlungen

eToro Logo

Binäre Optionen-Broker eToro Auszahlungen

Während sich viele Trader über Probleme bei der Auszahlung ihrer Trading-Guthaben in Internet-Foren beklagen, ist das bei eToro offensichtlich nicht der Fall. Durch langjährige Erfahrung und eine professionelle Abwicklung ist der Binäre Optionen-Broker vielen seiner Konkurrenten um Einiges voraus und bietet u.a. auch unkomplizierte Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten.

Als Pionier im Social Trading hat eToro bereits seit 2007 Erfahrung als Binäre Optionen-Broker mit Sitz auf Zypern. eToro ist ein lizenzierter Online-Broker und wird durch die zypriotische, staatliche Aufsichtsbehörde CySec gemäss den EU-Richtlinien reguliert. Somit erfüllt eToro auch die Kriterien in Sachen Seriosität und ist diesbezüglich ein vertrauenswürdiger Anbieter unter einer Vielzahl von nicht regulierten Brokern, die teilweise auch keine Lizenz nachweisen können. In unseren Erfahrungsberichten weisen wir darauf hin, wenn dies der Fall sein sollte.

Um ein Konto bei eToro zu eröffnen ist nur eine Registrierung erforderlich, danach kann der Trader sowohl das Demo-Konto als natürlich auch seinen Live Account nutzen. Das Demo-Konto eignet sich aber zunächst vor allem zum risikofreien Test der Plattform und ist für Anfänger ein gutes Lerntool, bevor man mit dem Live Trading startet. Bei eToro ist die Nutzung des Demo-Kontos nicht zeitlich begrenzt, man kann also auch zwischendurch beispielsweise neu erlernte Strategien testen etc.

Für Einzahlungen stehen bei eToro mehrere Zahlungsmethoden zur Verfügung, entweder per Kreditkarte, Banküberweisung oder einfach über das Internet, z.B. mit PayPal. Die Mindesteinzahlung beträgt 200 EUR. Bei Auszahlungen fallen Gebühren zwischen 5 und 25 EUR an, abhängig von der Höhe des Auszahlungsbetrages. Einzelheiten zu den Auszahlungen bei eToro haben wir in diesem Beitrag zusammengefasst.

Auch Einsteiger profitieren bei eToro von den Erfahrungen der Profi-Trader im Social Trading. Erfüllt ein Trader die Voraussetzungen von eToro, um als Profi-Trader zu handeln und im Social Trading als Signalgeber zu agieren, ist ein Einkommen von monatlich 2.500 EUR von eToro als zusätzliche Leistung möglich.

 
Jetzt zu eToround Einzahlungsbonus von 100$ kassieren!

 

 

Einzahlungen bei eToro

Die Mindesteinzahlung bei eToro beträgt 200 EUR und kann über Kreditkarte, per Banküberweisung oder über Onlinebezahldienste wie z.B. PayPal erfolgen. Bei Banküberweisungen beträgt die Mindesteinzahlung 500 EUR. eToro unterhält auch ein Konto in Deutschland, so dass keine Auslandsüberweisungen ausserhalb der EU bei der Einzahlung notwendig sind.

eToro hat vor Kurzem den Mindesteinzahlungsbetrag von 50 EUR auf 200 EUR erhöht. Die nicht mehr aktuelle Angabe über 50 EUR ist im Internet noch häufig zu finden. Die Erhöhung auf 200 EUR erfolgte wahrscheinlich auch aufgrund einer Vielzahl inaktiver Konten, die mit verbliebenen Restbeträgen oder ohne Guthaben nicht mehr genutzt, aber nicht gekündigt wurden. Niedrige Mindestbeiträge bergen generell für den Online-Broker eine Menge „Datenmüll“ in Form nicht mehr genutzter Konten, wenn der Trader anfangs mit einem sehr geringen Betrag gehandelt hat und aus irgendwelchen Gründen nicht mehr aktiv ist, aber auch keine Ambitionen hat, das Konto zu kündigen oder eine Einzahlung vorzunehmen.

Auszahlungen bei eToro bereits ab 20 EUR

Auszahlungen können bei eToro bereits ab 20 EUR erfolgen. Es werden die folgenden Gebühren je nach Höhe des angeforderten Auszahlungsbetrages berechnet:

  • 20-200 EUR = 5 EUR Gebühren
  • 200,01 EUR-500 EUR = 10 EUR Gebühren
  • Ab 500,01 EUR = 20 EUR Gebühren

Zuzüglich der von eToro erhobenen Gebühren können weitere Beträge je nach Zahlungsmethode anfallen, z.B. bei Banküberweisungen eine Auslandsüberweisungsgebühr, sofern die Auszahlung von einem Konto ausserhalb der EU erfolgt. Die Bankgebühren werden dem Empfänger automatisch belastet, so dass also möglicherweise ein niedrigerer Betrag auf dem eigenen Konto ankommt als erwartet.

Bei Auszahlungen über 500 und unter 1.000 EUR ist es in diesem Fall ratsam, zwei Auszahlungsaufträge zu übermitteln, z.B. einen über 450 und einen weiteren über 400 EUR, dann werden nur insgesamt 20 EUR Gebühren fällig statt 25 EUR. Bei Banküberweisungen kann dies allerdings weniger kostensparend sein, wenn doppelte Bankgebühren anfallen, also besser vorher über die eventuellen Bankgebühren informieren. Gegebenenfalls sollte man bei eToro nachfragen, von wo die Überweisung der Auszahlung erfolgt.

Bearbeitungsdauer von Auszahlungen bei eToro

eToro gibt eine interne Bearbeitungsdauer von bis zu 5 Arbeitstagen an, hinzu kommt die Banklaufzeit bzw. der Zeitraum bis der Betrag auf einem Konto des Traders eingegangen ist. Schneller ist das Geld auf Kreditkartenkonten oder Konten bei PayPal und anderen Onlinebezahldienstleistern gutsgeschrieben.

Es ist jedoch bei der Zahlungsmethode zu beachten, dass auf Kreditkarten nur ein Betrag bis zu einer Höhe der zuvor von diesem Kreditkartenkonto getätigten Einzahlung gutgeschrieben werden kann, überschüssige Beträge müssen auf ein Bankkonto überwiesen werden, das Kreditkartenkonto muss also bezüglich Ein- und Auszahlung ausgeglichen sein bzw. darf die Auszahlung nicht höher als die vorherige Einzahlung ausfallen.

Identitätsprüfung vor Auszahlung

Vor Bearbeitung der ersten Auszahlung müssen zunächst wie bei allen Binäre Optionen-Brokern Identitätsnachweise übersandt werden, um sicherzustellen, dass der Zahlungsempfänger auch tatsächlich mit dem Trading-Kontoinhaber identisch ist. Dies erfolgt gemäß den Anti-Geldwäsche-Richtlinien bei allen seriösen Brokern mit den gleichen Nachweisen. Erforderlich hierfür sind eine Reisepass- oder Personalausweis-Farbkopie sowie als Anschriftennachweis eine Versorgerrechnung, z.B. in Form einer Strom- oder Wasserrechnung, und gegebenenfalls die Kopie der Kreditkarte, wenn die Auszahlung auf diese erfolgen soll.

Bei einer erstmaligen Auszahlung müssen die Unterlagen zusammen mit einer Bestätigung über das Postident-Verfahren an eToro gesandt werden, für die Identitätsfeststellung bei der Post ist die Vorlage eines Reisepasses oder Personalausweises erforderlich. Für weitere Auszahlungen folgt dann keine gesonderte Identitätsprüfung mehr. Von Zeit zu Zeit sind jedoch Aktualisierungen erforderlich, z.B. wenn der Reisepass- oder Personalausweis abgelaufen ist oder die Versorgerrechnungen älteren Datums sind. In der Regel dürfen die Versorgerrechnungen für den Anschriftennachweis nicht älter als 3 Monate sein.

Ein- und/oder Auszahlungen über Dritte sind aufgrund der Anti-Geldwäsche-Richtlinien nicht möglich und sowohl Ein- als auch Auszahlungen müssen von der bzw. an die gleiche Person erfolgen.

Zahlungsmethoden bei eToro

Bei eToro können Ein- und Auszahlungen über Kreditkarten, per Banküberweisung und Sofortüberweisung oder über Onlinebezahldienste wie PayPal, Neteller oder Skrill erfolgen.

eToro gehört zu den bisher wenigen Online-Brokern, die nicht nur Einzahlungen über PayPal akzeptieren, sondern auch Auszahlungen auf ein PayPal-Konto vornehmen. Zu beachten ist, dass zwar für die Zahlung mit PayPal keine Gebühren verlangt, jedoch der Zahlungsempfänger eine Gebühr an PayPal entrichten muss. In diesem Fall also bei der Auszahlung der Trader. Viele PayPal-Kunden nutzen ihr Konto nur zum Bezahlen und die Gebühren für den Empfang von Zahlungen sind ihnen selbst nicht bekannt. Nähere Angaben hierzu finden Sie in unserem Beitrag über Zahlungen mit PayPal.

Auszahlung bei eToro beantragen

Um eine Auszahlung zu beantragen, geht der der eingeloggte Trading-Kontoinhaber auf der Webseite von eToro einfach wie folgt vor:

  • Zunächst „Kasse“ anklicken
  • Anschließend die Registerkarte Abheben auswählen
  • Den gewünschten Auszahlungsbetrag eingeben
  • Elektronisches Auszahlungsformular ausfüllen und absenden.

Der Auszahlungsauftrag ist dann unter Kasse im Verlauf gespeichert. Solange der Auftrag noch als „in Bearbeitung geführt wird, kann er storniert werden. Hierfür ist lediglich im Verlauf die Auswahl des Auftrages und ein Klick auf „Rückgängig“ nötig.

Kommen innerhalb einer Bearbeitungszeit von 72 Stunden weitere Auszahlungsaufträge hinzu, werden diese von eToro zu einem Auftrag zusammengefasst und in einem Betrag ausgezahlt.

Fazit zu Auszahlungen bei eToro

Um eine reibungslose Auszahlung seines Guthabens sicherzustellen, sind seitens des Trading-Kontoinhabers neben dem elektronischen Auszahlungsauftrag an eToro vor allem die vollständigen Unterlagen zur Identitätsfeststellung nötig. Liegen diese unvollständig oder gar nicht vor, kann und darf eToro gemäss den Anti-Geldwäsche-Richtlinien die Auszahlung nicht weiterbearbeiten bzw. ausführen.

Langwierige und verzögerte Auszahlungsprozesse kommen vor allem oft deshalb zustande, weil die Unterlagen zur Identitätsfeststellung nicht oder nicht vollständig beim Broker vorliegen und enden häufig mit negativen Kommentaren im Internet, weil der Broker Probleme mit der Auszahlung mache. Dass es sich hierbei in vielen Fällen um die Nachlässigkeit des Traders selbst handelt, schreibt dieser nicht und natürlich auch nicht, dass er die AGB oder sonstige Hinweise nicht gelesen hat. In vielen Foren-Beiträgen wird dies immer wieder überdeutlich. Einerseits wollen Trader einen seriösen, EU- oder anderweitig finanzaufsichtsrechtlich regulierten Broker, andererseits akzeptieren sie nicht, wenn er sich an diese Regularien und Richtlinien auch hält. Umso wichtiger, sich bereits vor Anmeldung bei einem Online-Broker mit seinen AGB und deren Bedingungen zu befassen oder unsere ausführlichen, unabhängigen Erfahrungsberichte zu lesen, in denen wir auch auf alle Besonderheiten in den AGB, die zudem meistens in englischer Sprache trotz deutscher Webseite sind, hinzuweisen. Die meisten Punkte sind nur in den AGB erwähnt und der Trader spart sich unangenehme Überraschungen, z.B. bei Annahme von Bonusangeboten oder eben bei Auszahlungen, wenn er die Besonderheiten kennt.

In unseren Tests und Bewertungen der Binäre Optionen-Broker sind einige wenige vertreten, die bei Auszahlungen nicht nur Mindestbeträge, sondern auch Höchstbeträge in ihren Bedingungen angeben. Ein Zurückhalten von Guthaben auf Trading-Konten ist rechtlich nicht erlaubt, kein seriöser Broker wird dies tun oder in seine AGB schreiben, dass auf dem Trading-Konto ein Mindestguthaben vorhanden sein muss, welches nicht ausgezahlt werden kann, solange das Konto nicht gekündigt wird. Der Trader hat das Recht über sein Guthaben zu verfügen, d.h. es auch jederzeit vollständig zur Auszahlung bringen zu können. Ausgenommen hiervon sind lediglich Bonusgutschriften, wenn z.B. der Bonusumsatz noch nicht erreicht wurde, und hieraus erzielte Gewinne, die bei einer Auszahlung bedingungsgemäss storniert werden.

Trotz der fälligen Gebühren je Auszahlung bietet eToro ein unkompliziertes, automatisiertes Verfahren bereits ab einem Betrag von 20 EUR. Zahlungen auf Kreditkartenkonten sollten bei eToro in der Regel bereits nach 3 Tagen gutgeschrieben sein, Banküberweisungen nach etwa 5 Tagen, je nach Sitz der ausführenden Bank, nachdem die interne Bearbeitung abgeschlossen und die Auszahlung angewiesen wurde.

 
Jetzt zu eToround Einzahlungsbonus von 100$ kassieren!
General Risk Warning:

The financial products offered by the company carry a high level of risk and can result in the loss of all your funds. You should never invest money that you cannot afford to lose.

Dieses Finanzprodukt ist risikoreich und Sie können Ihre Investitionssumme komplett verlieren!

eToro Auszahlungen was last modified: Dezember 25th, 2017 by AngelaZ