finanzen.net Erfahrungen – FX & CFD Wertpapier Broker

finanzen.net Erfahrungsbericht

Meine finanzen.net Erfahrungen – Test & Bewertung Wertpapier-, FX- und CFD-Broker

Pro

  • Broker-Kooperation mit OnVista Bank, reguliert durch deutsche BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) & doppelte Einlagensicherung in Deutschland
  • Langjährig erfahrener Online-Broker seit 1997
  • Deutschsprachige, informative Webseite
  • Umfangreiche aktuelle Marktinformationen, Kurse & Finanznachrichten des finanzen.net Finanzportals
  • Zahlreiche Wertpapiere (allein rund 9.000 Fonds), Forex und CFDs handelbar
  • Kostenloses, zeitlich unbegrenztes CFD-Demokonto & Musterdepot
  • Webbasierte Handelsplattform
  • Keine Mindesteinlage für CFD-Handel
  • Automatische Abführung der Abgeltungssteuer auf Kapitalerträge
  • Deutschsprachiger Support telefonisch oder per Email während der Handelswoche
  • Neukundenwerbungen mit Free Trade-Prämien & kostenloses Grundlagen-Seminar über Euro am Sonntag-Akademie im Wert von 129 EUR geschenkt
  • Viele Auszeichnungen der deutschen Finanzpresse als bester Online-Broker

Contra

  • CFD-Market Making über Commerzbank
  • Ausdruck, Unterschriften, PostIdent-Verfahren & Postversand der Kontoeröffnungs-Dokumente nötig
  • Einzahlungen nur per Banküberweisung, keine Kreditkartenakzeptanz
  • Externes Referenz-Konto erforderlich
  • Keine weiteren Schulungsmöglichkeiten, Webinare usw.
  • Kein Live Chat
  • Kein Bonusprogramm

finanzen.net – Finanzportal & Handelsplattform für Wertpapier- und CFD-Handel in Kooperation mit der OnVista Bank

Das Unternehmen

finanzen.net ist ein bekanntes, deutsches Online-Finanzportal des Axel Springer-Konzerns und stellt laufend aktuelle Informationen zu einer Vielzahl von Finanzmarktk-, Börsenprodukten und Finanznachrichten bereit.

In Kooperation mit der OnVista Bank mit Sitz in Frankfurt am Main bietet finanzen.net nun auch ein Broker-Leistungen an, so dass Kunden sowohl ein Handelskonto als auch Finanznachrichten aus einer Hand erhalten. Das Handelskonto und alle damit zusammenhängenden Finanzdienstleistungen werden durch die OnVista Bank GmbH bereitgestellt.

OnVista Bank ist eine Marke und Handelsplattform für Wertpapier- und CFD-Handel der OnVista Bank GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main und eine 100%ige Tochtergesellschaft der comdirect bank AG, der Direktbank der Commerzbank AG.

Der erfahrene deutsche Online-Broker bietet seinen Kunden ein breites Produktspektrum im Wertpapier- und Derivate-Handel. OnVista wurde in 1997 als Fimatex gegründet und war bis zum Verkauf an comdirect eine Tochtergesellschaft der französischen Bourosama S.A., einer 100%igen Tochtergesellschaft der Societe Generale. Seit 2009 firmierte Fimatex als OnVista.

Anfang Dezember 2016 wurde OnVista von comdirect übernommen. Das Unternehmen wurde nach Genehmigung der Übernahme durch die Kartellbehörden Anfang 2017 als Tochterunternehmen von comdirect integriert, agiert aber weiterhin als eigenständiger Online-Broker. Der Broker ist weiterhin mit dem Online-Finanzportal Onvista.de kombiniert und bietet seinen Kunden umfassende Anlegerinformationen in Echtzeit.

Nach eigenen Angaben (Stand September 2016) betreut die OnVista Bank rund 90.000 Kunden mit einem Kundenvermögen von rund 2,1 Mrd. EUR.

Die deutsche Wirtschafts- und Finanzpresse wählte die OnVista Bank im Online-Brokervergleich schon vielfach zum besten deutschen Online-Broker, u.a. die Finanzzeitschrift Euro am Samstag bereits sechsmal in Folge.

Als Primär-Broker im CFD-Handel übernimmt die Commerzbank das Market Making und stellt die Kurse für die als Sekundär-Broker agierende OnVista Bank, eine in Deutschland häufig anzutreffende Konstellation, wie z.B. auch bei der Consorsbank, flatex oder der Commerzbank-Tochter comdirect.

Die deutsche Wirtschafts- und Finanzpresse wählte die OnVista Bank im Online-Brokervergleich schon vielfach zum besten deutschen Online-Broker, u.a. die Finanzzeitschrift Euro am Samstag bereits sechsmal in Folge.

Seriosität von finanzen.net

EU-Regulierung durch deutsche BaFin und Einlagensicherung der OnVista Bank

Der Konto- und Depot-führende Kooperationspartner OnVista Bank GmbH wird durch die deutsche Finanzmarktaufsicht BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) reguliert und ist dort unter der ID-Nr. 121766 als Finanzdienstleister (Einlagenkreditinstitut) registriert.

Auszug aus dem Unternehmensregister der deutschen BaFin – OnVista Bank GmbH

Auszug aus dem Unternehmensregister der deutschen BaFin – OnVista Bank GmbH

Im Rahmen der gesetzlichen Einlagensicherung im Falle eines Zahlungsausfalls der kontoführenden bzw. Kundengelder-verwaltenden Bank sind Kundengelder in Höhe von bis zu 100.000 EUR je Kunde gesetzlich gesichert. Kundengelder werden gemäß den gesetzlichen Regulierungsbestimmungen grundsätzlich getrennt vom Unternehmenskapital auf segregierten Bankkonten verwahrt.

Daneben ist die OnVista Bank GmbH freiwilliges Mitglied des Bundesverbands deutscher Banken e.V. und es besteht eine zusätzliche Einlagensicherung, klassifiziert nach aktueller Bilanzsumme der Bank, in Höhe von über 3,3 Mio. EUR je Kunde.

Insoweit sind finanzen.net bzw. die OnVista Bank als seriöse Unternehmen einzustufen.

Ein allgemeiner Hinweis auf das Handelsrisiko befindet sich auf der Webseite von finanzen.net.

Die Webseite von finanzen.net

Die deutsche Broker-Webseite von finanzen.net ist inhaltlich klar strukturiert, vollständig und transparent. Zwar erfolgt die Anmeldung für ein Live-Konto direkt über die Webseite, die Registrierung für ein kostenloses Demo-Konto kann aber nur über über die OnVista-Webseite vorgenommen werden.

Die deutsche Webseite des Brokerage-Vermittlers Finanzen.net

Die deutsche Webseite des Brokerage-Vermittlers Finanzen.net

Demo-Konto nur direkt über OnVista erhältlich

Ein kostenloses Demo-Konto inkl. Musterdepot für Wertpapiere und CFD-Handel kann nur über die Webseite von OnVista direkt eröffnet werden. Die Demo-Version verfügt über ein virtuelles Guthaben von 50.000 EUR, die Nutzungsdauer ist unbegrenzt.

Für die Registrierung sind lediglich ein selbstgewählter Benutzername inkl. Passwort, Name und Emailadresse erforderlich. Ob Nutzer Informationen und Angebote von OnVista per Email erhalten möchten oder nicht, kann ebenfalls ausgewählt werden.

Anmeldeformular für das kostenlose Demo-Konto bei OnVista

Anmeldeformular für das kostenlose Demo-Konto bei OnVista

In wenigen Schritten zur Live-Kontoeröffnung bei finanzen.net

Die Live-Kontoeröffnung erfolgt online durch Ausfüllen der Kontoeröffnungs-Formulare, die anschließend ausgedruckt, original unterschrieben und per Post an OnVista gesandt werden müssen. Die Legitimierung vor Postversand kann nur über ein PostIdent-Verfahren bei einer örtlichen Postfiliale vorgenommen werden.

Das Konto über finanzen.net ist identisch dem „Festpreis-Konto“ zu einer festen Ordergebühr von 5 EUR bei OnVista. Ein Wechsel zu einer anderen Kontoart von OnVista mit anderen Konditionen ist nicht möglich. Dafür ist eine neue Kontoeröffnung direkt bei OnVista notwendig.

Die Live-Kontoeröffnung erfolgt online und nach Legitimation durch PostIident-Verfahren per Postversand der ausgedruckten Dokumente

Die Live-Kontoeröffnung erfolgt online und nach Legitimation durch PostIident-Verfahren per Postversand der ausgedruckten Dokumente

Wie auch bei anderen Brokern, bei denen ein Handelskonto in Deutschland eröffnet und geführt wird, wie z.B. Varengold Bank FX oder flatex, ist die schriftliche Kontoeröffnung durch Versand der ausgedruckten und unterschriebenen Online-Formulare zwar vergleichsweise umständlich, unterliegt jedoch den Vorschriften des deutschen Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG).

Einzahlungen auf das Handelskonto

Einzahlungen nur per Banküberweisung möglich

Einzahlungen können nur per Banküberweisung vorgenommen werden, erfolgen zunächst auf das Sammelkonto der OnVista Bank und werden anschließend auf das Handelskonto gebucht. Kreditkartenzahlungen werden nicht akzeptiert.

Keine Mindesteinlage

Der Broker verzichtet auf eine Mindesteinlage. CFD-Trader können die Höhe ihrer Einlage selbst bestimmen, die natürlich die erforderliche Mindest-Margin decken muss.

Das Handelskonto wird in EUR geführt, die Einrichtung von Fremdwährungs-Konten ist nicht möglich.

Bei Einzahlung auf das Konto muss der Trader wie bei Online-Brokern üblich gemäß den geltenden Anti-Geldwäsche-Richtlinien auch der Handelskonto-Inhaber bei OnVista sein. Ein- und Auszahlungen von bzw. an Dritte/n können nicht ausgeführt werden.

Auszahlungen vom Handelskonto

Kostenlose Auszahlungen per Überweisung auf das Referenzkonto

Gebührenfreie Auszahlungen werden über den gesicherten Kundenbereich elektronisch vom Handelskonto vorgenommen und können nur auf ein eigenes Bankkonto des Handelskonto-Inhabers transferiert werden, welches bei der Handelskonto-Eröffnung als Referenzkonto angegeben wird.

Kostenlose Fortbildung bei der Euro am Sonntag-Akademie im Wert von 129 EUR geschenkt

Neukunden erhalten eine kostenlose Fortbildung zu den Grundlagen im Börsenhandel bei der Euro am Sonntag-Akademie im Wert von 129 EUR geschenkt.

Klassische Schulungsangebote wie Webinare oder Videos werden nicht angeboten.

Das finanzen.net-Nachrichtenportal bietet ein eine hervorragende Möglichkeit, aktuelle Marktinformationen, Kurse, Finanznachrichten und den Depot-Zugang aus einer Hand zu erhalten.

Vielseitige Handelsarten und umfangreicher Asset Index

Das vielseitige Handelsangebot umfasst Aktien, Anleihen, ETFs, ETCs, Fonds, Futures, Zertifikate, Optionen und Optionsscheine sowie CFDs.

Der außerbörsliche Direkthandel erfolgt mit insgesamt 21 Handelspartnern, der deutsche Börsenhandel mit 8 und der ausländische mit 13 Handelsplätzen.

Die große Assetauswahl bietet Tausende Basiswerte, darunter allein rund 9.000 Fonds.

Webbasierte Handelsplattform

Der Online-Handel erfolgt über die professionelle, webbasierte Handelssoftware, für die kein Download erforderlich ist. Alternativ kann auch der Telefonhandel über die Börsenhändler von OnVista genutzt werden, wenn das Internet einmal nicht zur Verfügung stehen sollte.

Über OnVista kann auch die Handelssoftware GTS genutzt werden, die per Download über deren Webseite verfügbar ist.

Günstige Handelskosten – 5 EUR feste, volumenunabhängige Ordergebühr für alle Wertpapiere im XETRA-Handel

Das günstige Festpreis-Konto mit einer Ordergebühr von 5 EUR zuzüglich 1,50 Handelsplatzgebühr macht die Kostenübersicht für den deutschen XETRA- und außerbörslichen Handel von Wertpapieren sehr unkompliziert. Die einheitliche Ordergebühr ist unabhängig vom Ordervolumen.

Finanzen.net Orderkosten

Für den US-Handel gilt eine Ordergebühr von pauschal 10 EUR zuzüglich 2,50 EUR Handelsplatzgebühr, für die kanadischen und skandinavischen Börsen 25 EUR zuzüglich 5 EUR Handelsplatzgebühr, ebenso für die Börse London.

Optionen werden zu 5 EUR je Kontrakt gehandelt, Aktien-Optionen 1,50 EUR je Kontrakt (mindestens 12,50 EUR).

Im Forex-Handel beginnt der Spread auf Majors bei 2 Pips (EUR/USD). Hier werden keine Kommissionen berechnet.

Der DAX30-Index liegt bei einem Spread von 2 Punkten, US-Indizes bei 4 Punkten. Auf Aktien- und Futures-CFDs entfallen 3,99 EUR Provision, maximal 39 EUR.

1.000 Realtime-Kurse sind für Trader kostenlos, darüber hinaus können kostenpflichtige Kurs-Pakete bezogen werden werden.

Die Konto- und Depotführung ist kostenlos.

Deutschsprachiger Support über die telefonische Hotline in Frankfurt oder per Email

Während der Handelswoche von Montag -Freitag steht der Broker seinen Kunden über eine deutsche Festnetznummer in Frankfurt zum Ortstarif telefonisch von 8-19 Uhr zur Verfügung, Interessenten können die Service-Mitarbeiter zwischen 9-18 Uhr kontaktieren. Daneben ist natürlich auch die Kontaktaufnahme per Email möglich. Einen Live Chat bietet der Broker allerdings nicht.

finanzen.net im Vergleich zu anderen Anbietern

  • Durch die deutsche BaFin EU-regulierter Broker mit doppelter Einlagensicherung und deutschem Unternehmenshauptsitz in Frankfurt am Main. finanzen.net tritt als Vermittler zu OnVista auf und stellt sein umfangreiches Finanzportal mit aktuellen Marktinformationen, Kursen, Analysen und Finanznachrichten zur Verfügung. Die Konto- und Depotführung sowie alle damit verbundenen Finanzdienstleistungen erfolgt ausschließlich durch OnVista.
  • Über das kostenlose Demo-Konto kann mit einem virtuellen Guthaben von 50.000 EUR risikofrei und ohne finanzielle Investitionen zu realen Bedingungen gehandelt werden. Die Nutzungsdauer ist unbegrenzt. Zeitlich unbegrenzte Demo-Konten gehören z.B. auch bei CMC Markets, IG oder GKFX zum Serviceangebot.
  • Neukunden profitieren von einem Willkommensgeschenk, einem kostenlosen Einführungsseminar in den Börsenhandel der Euro am Sonntag-Akademie im Wert von 129 EUR. Klassische Schulungsangebote wie regelmäßige Webinare oder Video-Tutorials sind jedoch nicht erhältlich.
  • Es ist keine Mindesteinlage für den CFD-Handel erforderlich, die Mindest-Margin muss jedoch durch das Guthaben auf dem Handelskonto gedeckt sein. Ebenfalls keine Mindesteinlage ist u.a. bei XTB und IG einzuzahlen und die Höhe der Investition auf das Handelskonto kann frei gewählt werden.
  • Der umfangreiche Asset Index mit vielen Tausend Basiswerten und viele Handelsarten im börslichen und außerbörslichen Handel lassen bei Fortgeschrittenen und Profis keine Wünsche offen.
  • Im Forex-Handel fallen nur Spreads und keine weiteren Handelskosten an. Die Spreads beginnen bei 2 Pips auf Majors (EUR/USD). Günstige Spreads finden Trader auch bei flatex, XM Broker, FXFlat, Admiral Markets und den Branchenführern CMC Markets und IG.
  • Die CFD-Handelskosten bewegen sich ebenfalls im kostengünstigen Bereich. Ordergebühren für Aktien-CFDs liegen bei 3,99 EUR, begrenzt auf maximal 39 EUR.
  • Als Primär-Broker agiert die Commerzbank im CFD-Handel als Market Maker, wie z.B. auch bei flatex und Consorsbank. CFDs zu Echtzeitkursen, übermittelt durch Reuters und ohne Market Making, sind z.B. bei WH Selfinvest handelbar.
  • Während der Handelswoche stehen die Servicemitarbeiter des Anbieters in deutscher Sprache per Email und telefonisch Kunden und Interessenten zur Verfügung. Ein Live Chat ist bisher nicht verfügbar.
  • Ein Bonusprogramm existiert auch bei OnVista keines, Neukundenwerbungen belohnt der Broker aber mit 5 freien Trades.

Fazit zu finanzen.net

finanzen.net stellt sein umfangreiches Online-Nachrichtenportal in Verbindung mit einem Depot für Wertpapier- und CFD-Handel bei OnVista zur Verfügung. So haben Trader alle Informationen und das Handelskonto über einen einen Anbieter verfügbar. Finanzen.net tritt ausschließlich als Vermittler auf, für die Broker-Leistungen ist der Finanzportalbetreiber des Axel Springer-Konzerns nicht verantwortlich.

Die kostenlose Konto- und Depot-Führung sowie alle damit in Zusammenhang stehenden Finanzdienstleistungen erfolgen durch die OnVista Bank. Der finanzen.net Broker-Test bezieht sich deshalb vor allem auf OnVista und dessen Leistungs- und Servicepakekt.

OnVista bietet als deutscher, durch die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) regulierter Broker seinen Kunden ein seriöses und sicheres Trading-Umfeld. Kundengelder werden gemäß den Regularien auf Konten getrennt vom Unternehmenskapital verwahrt, deren Banken dem deutschen Einlagensicherungsfonds angeschlossen sind. Die gesetzliche maximale Entschädigungsleistung der Einlagensicherung beträgt 100.000 EUR je Kunde bei Zahlungsunfähigkeit der Bank. Zusätzlich besteht eine Einlagensicherung bei Insolvenz des Brokers in Höhe von über 3,3 Mio. EUR je Kunde durch die freiwillige Mitgliedschaft von OnVista im Bundesverband deutscher Banken e.V.

Sehr umfangreich sind die zahlreichen Produkte und Basiswerte. Neben CFDs können Aktien, Anleihen, ETFs, ETCs, Fonds, Futures, Zertifikate, Optionen und Optionsscheine gehandelt werden. Der außerbörsliche Direkthandel erfolgt mit insgesamt 21 Handelspartnern, der deutsche Börsenhandel mit 8 und der ausländische mit 13 Handelsplätzen.

Vergleichen mit den deutschen Wettbewerbern liegen die Handelskosten zum Festpreis von 5 EUR je Wertpapier Order, unabhängig vom Ordervolumen, im sehr günstigen Bereich. Zu berücksichtigen sind die höheren Festpreise von US-, kanadischen, skandinavischen Börsen sowie der Börse London.

Forex Spreads beginnen ab 2 Pips auf Majors (EUR/USD), es werden keine weiteren Gebühren berechnet. Die Provision für Aktien-CFDs und DAX Futures beträgt 3,99 EUR, maximal 39 EUR.

Die Konto- und Depot-Führung ist kostenlos. Es stehen 1.000 Realtime-Kurse zur Verfügung, die durch kostenpflichtige Kurs-Pakete ergänzt werden können.

Insgesamt überzeugt der finanzen.net-Test & Vergleich vor allem durch das eigene Finanzportal-Angebot und die günstigen Handelskosten, ein umfangreiches Handelsangebot sowie das seriöse und sichere Trading-Umfeld des Kooperationspartners OnVista. Der Online-Broker OnVista wendet sich in erster Linie an ambitionierte Trader, die sich mit dem Handel bereits auskennen und von einem Handelsumfeld verbunden mit dem professionellen Informationsangebot von finanzen.net profitieren möchten.

 

Jetzt den richtigen Broker finden, anmelden & traden

In unseren Erfahrungsberichten haben wir unsere unabhängigen Test- und Bewertungsergebnisse der Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Broker zusammengefasst. Dort finden Sie zahlreiche EU- und FCA-regulierte Broker, die neben ihrer Seriosität mit einem guten Service- und Leistungsangebot überzeugen.

In den jeweiligen Bewertungen erfahren Sie unsere ausführlichen Testergebnisse, ob der Anbieter die Voraussetzungen für eine seriöse Einschätzung der Arbeitsweise erfüllt und wir ihn aufgrund seines Gesamtangebotes empfehlen. Sie können sich direkt über unsere Webseite beim Broker Ihrer Wahl anmelden und profitieren von objektiven Bewertungen im Anbieter-Vergleich.
Darüber hinaus erhalten Sie ausführliche Informationen zum Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Handel in unseren Beiträgen mit vielen interessanten Themen zum Online-Trading.

finanzen.net Erfahrungen – FX & CFD Wertpapier Broker was last modified: Juni 1st, 2017 by AngelaZ