FXOpen Erfahrungen – Forex & CFD Broker Test

FXOpen Erfahrungsbericht

Meine FXOpen Markets Erfahrungen – Test & Bewertung FX- und CFD-Broker

Pro

  • Durch britische FCA reguliert
  • Über 10 Jahre Erfahrung im Online-Trading
  • Forex- & Index-/Rohstoff-CFDs handelbar
  • ECN/STP, Market Maker und Krypto-Konten erhältlich
  • Social Trading über ZuluTrade
  • (Überwiegend) Deutschsprachige Webseite
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Mindesteinzahlung ab 1 EUR
  • Niedrige Spreads ab 0,1 Pips auf Majors (EUR/USD)
  • MetaTrader 4-Handelsplattform inkl. Mobile Apps
  • Deutschsprachiger Support über deutsche Festnetznummer

 

Contra

  • Keine Angaben zur Einlagensicherung
  • Nur wenige CFDs handelbar (Indizes & Rohstoffe), keine Konditionen erhältlich
  • Rechtliche Dokumente (AGBs etc.) nur in englischer Sprache verfügbar
  • Einzahlungsgebühren bei WebMoney, Skrill & Neteller
  • Auszahlungsgebühren 2%, mind. 6,50 EUR (Visa-/MasterCard); 30 EUR Gebühren bei Banküberweisungen
  • Keine Webinare & insgesamt nur wenige Schulungsmöglichkeiten
  • Marktnachrichten vorwiegend auf den australischen Markt ausgerichtet
  • Kein Bonusprogramm
 
Jetzt bei FxOpen anmeldenund bei einem deutschen Broker handeln!

FXOpen – Handelsplattform für FX- und CFD-Handel

Das Unternehmen

FXOpen ist eine Marke und Handelsplattform der FXOpen Ltd. mit Unternehmenssitz in London/Großbritannien.

Der Forex-Broker ist  bereits seit dem Jahr 2005 am Markt, in 2015 wurde auch der CFD-Handel mit in das auf internationale Kunden ausgerichtete Angebot aufgenommen.

Seriosität von FXOpen

FCA-Regulierung – jedoch keine Angaben zur Einlagensicherung

FXOpen Ltd. wird durch die staatliche, britische Finanzmarktaufsichtsbehörde FCA (Financial Conduct Authority) reguliert und unter der Nr. 579202 als Finanzdienstleister registriert und zugelassen.

Unternehmensdatenbank der britischen Finanzdienstleistungsaufsicht FCA – FXOpen Ltd.

Unternehmensdatenbank der britischen Finanzdienstleistungsaufsicht FCA – FXOpen Ltd.

Kundengelder werden gemäß den gesetzlichen Regulierungsbestimmungen grundsätzlich getrennt vom Unternehmenskapital auf Bankkonten verwahrt. Angaben, bei welchen Banken dies der Fall ist, macht der Broker jedoch nicht, so dass auch keine Informationen zur Einlagensicherung verfügbar sind.

Bei der deutschen BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) ist FXOpen als grenzüberschreitender Dienstleister registriert.

Handelskonten für institutionelle Kunden können bei dem neuseeländischen Arm des Brokers eröffnet werden, der durch die dortige Finanzdienstleistungsaufsicht ASIC reguliert wird.

FXOpen ist diesbezüglich als seriöses Unternehmen einzustufen.

Ein allgemeiner Risikohinweis zum FX- und CFD-Handel befindet sich unten auf der Webseite des Brokers.

Die Webseite von FXOpen

Die deutschsprachige Webseite ist in einigen Teilen zwar nur in englischer Sprache verfügbar, inhaltlich aber gut strukturiert und leicht navigierbar. Die Informationen zu Handel, Konditionen und unterschiedlichen Kontoarten bezüglich der verschiedenen Marktausführungen sind leicht verständlich und übersichtlich. Recht oberflächlich sind die Angaben zum Unternehmen selbst und es fehlen transparente Angaben zu den Handelskonditionen.

Die deutschsprachige Webseite des Forex- & CFD-Brokers FXOpen

Die deutschsprachige Webseite des Forex- & CFD-Brokers FXOpen

Videoübersicht zur Depoteröffnung bei FXOpen von Forexbroker.de

Eine kompakte Übersicht zur Depoteröffnung bei FXOpen finden Sie im folgenden Video von Forexbroker.de:

Kostenloses Demo-Konto mit Realtime-Kursen

Das kostenlose Demo-Konto kann unabhängig von einem Live-Account eröffnet werden. Einsteiger und Fortgeschrittene nutzen dies für risikofreien Handel, um sich mit der Plattform vertraut zu machen oder neue Handelsstrategien zu testen. Ein weiterer Vorteil der Demo-Version sind die realen Handelsbedingungen mit Realtime-Kursen. Angaben zur Nutzungsdauer macht der Broker jedoch leider nicht.

Für die Eröffnung des Demo-Kontos sind Angaben wie Name, Land, Sprache, Emailadresse sowie die Kontodetails der Marktausführung, Hebel, Währung und die Höhe des gewünschten virtuellen Guthabens erforderlich.

Anmeldeformular für das kostenlose Demo-Konto

Anmeldeformular für das kostenlose Demo-Konto

Einfache Online-Kontoeröffnung

Die Anmeldung für ein Live-Konto erfolgt in nur wenigen Schritten und kann vollständig online erfolgen, zunächst mit der Auswahl, ob ein Privat-, Gemeinschafts- oder Firmen-Handelskonto eröffnet werden soll. Anschließend werden die üblichen persönlichen Angaben wie Name, Anschrift, Wohnsitz, Staatsangehörigkeit, Emailadresse sowie Telefonnummer abgefragt. Alternativ kann man sich auch über seinen Facebook- oder Google+-Account anmelden.

Einfache Registrierung für ein FXOpen Live-Konto

Einfache Registrierung für ein FXOpen Live-Konto

Nach Absenden des Formular wird die erfolgreiche Kontoeinrichtung automatisch bestätigt und die Zugangsdaten noch einmal angezeigt. Es empfiehlt sich, die Seite als Screenshot zu speichern, da die Angaben auch den vierstelligen PIN-Code enthalten, mit dem Auszahlungen und Geldtransfers zwischen Konten generiert werden. Für die Anmeldung ist auch das automatische Passwort erforderlich, welches für den weiteren Kontoeröffnungs-Vorgang benötigt wird.

Nach Login mit Emailadresse und Passwort im gesicherten Kundenbereich stehen die Kontoinformationen zur Verfügung. Es können weitere Konten (ECN, STP, Krypto, Mikro) hinzugefügt und die Einzahlung vorgenommen werden. Zuvor muss jedoch eine Konto-Verifizierung abgeschlossen sein, d.h. eine Kopie von Reisepass oder Personalausweis zur Identitätsfeststellung wird durch Upload an den Broker elektronisch übersandt.

Einzahlungen bei FXOpen

Einzahlungen per Kreditkarte, Banküberweisung oder einfach über das Internet

Einzahlungen können mit Kreditkarte wie Visa oder Mastercard, per Banküberweisung oder einfach über das Internet über die Online-Zahlungsdienstleister WebMoney, Skrill oder Neteller vorgenommen werden.

Für Zahlungen über Online-Zahlungsdienstleister fallen Gebühren von über 2% an, detaillierte Informationen werden unter Auszahlungen auf der Webseite zu den einzelnen Online-Zahlungsmethoden angegeben.

Weitere Einzahlungsgebühren bei Kreditkartenzahlungen und Überweisungen werden seitens des Brokers zwar nicht erhoben, es können jedoch Bankgebühren bei Überweisungen anfallen, die direkt an die ausführende Bank zu entrichten sind.

1 EUR Mindesteinzahlung bei Kreditkarteneinzahlungen

Bei Einzahlungen mit Kreditkarte ist lediglich eine Mindesteinzahlung von 1 EUR erforderlich, bei Banküberweisungen 25 EUR. Zu beachten sind hierbei die Gebühren, die von dem Einzahlungsbetrag gegebenenfalls abgezogen werden.

Das Konto kann u.a. in den Währungen EUR, USD oder GBP geführt werden. Eine Änderung der Kontowährung ist nach Kontoeröffnung üblicherweise nicht mehr möglich.

Bei Einzahlung auf das Konto gleich mit welcher Zahlungsmethode muss der Trader wie bei allen Online-Brokern gemäß den geltenden Anti-Geldwäsche-Richtlinien auch der Handelskonto-Inhaber bei FXOpen sein. Ein- und Auszahlungen von bzw. an Dritte/n werden nicht angenommen bzw. ausgeführt.

Auszahlungen bei FXOpen

Gebührenpflichtige Auszahlungen

Auch für Auszahlungen werden Gebühren fällig. Bei Kreditkarten sind dies 2% des Auszahlungsbetrages bzw. mindestens 6,50 EUR, bei Banküberweisungen werden 30 EUR erhoben, zuzüglich möglicher Bankgebühren. Auch bei den Online-Zahlungsmethoden fallen außer bei Neteller zusätzliche Kosten an.

Basis-Schulungsmöglichkeiten nur für Anfänger

Wenig umfangreich sind die Schulungsmöglichkeiten bei FXOpen. Grundlagen unter „Erste Schritte“ sind zwar für Anfänger ein Einstieg in den Forex- und CFD-Handel, jedoch nicht besonders detailliert. Webinare werden keine angeboten.

Marktnachrichten und -analysen stehen immer aktualisiert zur Verfügung, allerdings sind diese thematisch vor allem auf den australischen Markt ausgerichtet. Desweiteren kann ein Forex-Wirtschaftskalender genutzt werden.

Umfangreiche Forex-Währungspaare, aber nur wenige CFDs handelbar

FXOpen bietet als ursprünglich reiner Forex-Broker vor allem den Handel mit Währungspaaren, worunter sich auch einige interessante Exoten befinden. CFDs wurden erst im Jahr 2015 mit in den Basiswerte-Katalog aufgenommen. Sie beschränken sich auf einige internationale Indizes und Rohstoffe.

Handelbare CFD-Assets bei FXOpen

Handelbare CFD-Assets bei FXOpen

Social Trading (Copy Trading) ist über ZuluTrade direkt über die Handelsplattform möglich. Trader können Profis auswählen, deren Handelsentscheidungen sie kopieren möchten.

Bewährte MetaTrader 4-Handelsplattform inkl. Mobile Apps

Auch FXOpen nutzt die bewährte MetaTrader 4-Handelssoftware. Informieren Sie sich auch in unserem Beitrag zu den vielen Trading-Tools und Vorzügen, die die Plattform beinhaltet.

Mobile Apps können für iOS und Android heruntergeladen werden, sie erlauben den vollen Kontozugriff über mobile Endgeräte und auch der Handel ist möglich. Für WindowsPhone und BlackBerry stehen allerdings bisher keine Apps zur Verfügung.

Alternativ kann auch über den WebTrader von jedem internetfähigen Gerät gehandelt werden.

Günstige Handelskosten ab 0,1 Pip auf Majors

Im Forex-Handel und abhängig von der gewählten Kontoart beginnen Spreads bereits ab 0,1 Pips auf Majors (EUR/USD).

Auf der Webseite fehlt eine ausführliche Aufstellung der Konditionen. Dies ist ein wesentlicher Minuspunkt in der Bewertung. Kosten für den CFD-Handel sind nicht aufgeführt.

Kundenorientierter Support über deutsche Telefon-Hotline

Ein deutschsprachiger Support steht telefonisch über eine deutsche Festnetznummer zur Verfügung. Auch kann ein Rückruf-Service genutzt werden. Darüber hinaus ist der Broker online über den Live Chat und per Email zu erreichen, dies allerdings nur in englischer Sprache.

FXOpen im Vergleich zu anderen FX- und CFD-Brokern

  • FCA-regulierter Broker, der eine sichere Verwahrung von Kundengeldern sowie die Einhaltung der gesetzlichen Regularien der Finanzmarktaufsicht gewährleistet. Angaben zur Einlagensicherung werden leider nicht gemacht.
  • Es sind verschiedene Handelskonten mit unterschiedlicher Marktausführung (ECN/STP, Maket Maker & Kryptowährungen (Bitcoin u.a.) erhältlich.
  • Die Mindesteinlage beträgt je nach Zahlungsart ab 1 EUR (Banküberweisungen 25 EUR).
  • Ein- und Auszahlungen sind je nach Zahlungsmethode in unterschiedlicher Höhe gebührenpflichtig. Auch für Auszahlungen mit Kreditkarte fallen Gebühren von 2% bzw. mindestens 6,50 EUR an, wobei dies noch die günstigste Zahlungsart darstellt, abhängig von der Höhe des Betrages. Bei Banküberweisungen werden 30 EUR Gebühren für Auszahlungen berechnet.
  • Gutes Angebot an Währungspaaren, jedoch nur wenige CFDs handelbar. CFDs beschränken sich lediglich auf einige Indizes und Rohstoffe wie Öl und Erdgas. Weitaus umfangreichere Basiswerte-Kataloge bieten beispielsweise die Branchenführer CMC Markets und IG.
  • Günstige Spreads im Forex-Handel bereits ab 0,1 Pips auf Majors (EUR/USD), jedoch keine Angaben zu den Konditionen im CFD-Handel.
  • Der Handel erfolgt über die MetaTrader 4-Handelsplattform oder von jedem internetfähigen Gerät über den WebTrader. Mobile Apps für iOS & Android-Endgeräte sind über den jeweiligen Store zum Download erhältlich. Apps für WindowsPhone oder BlackBerry werden bisher nicht angeboten.
  • Kaum erwähnenswert ist das Schulungsangebot des Brokers. Lediglich Basis-Wissen ist unter „Erste Schritte“ abrufbar. Webinare, Seminare, eBook oder Video-Tutorials sind nicht vorhanden, so dass Einsteiger auf andere Angebote zurückgreifen sollten. Wer sein Trading-Wissen auf eine solide Ausgangsbasis stellen möchte, dem bietet der Online-Schulungsanbieter Shaw Academy ein solides Basiswissen zum Thema Online-Trading durch einen Kurs in 6 Lektionen über mehrere Wochen. Die Live-Webinare werden von professionellen Tradern mit Ausbildungshintergrund durchgeführt und beinhalten auch Q&A Sessions mit den Kursteilnehmern. Auch heavy-trader.com bietet z.B. einen 3-tägigen Praxisworkshop als Präsenzseminar vor Ort in Hamburg an.
  • Ergänzt wird das Angebot um eine Social Trading-Funktion. Interessierte Trader können über die Handelsplattform Profis über eine Verlinkung zu ZuluTrade auswählen und deren Handelsentscheidungen kopieren.
  • Unter der Rubrik „Boni“ finden sich leider keine Angaben zu möglichen Bonusprogrammen oder Aktionen.

Fazit zu FXOpen

Als durch die britische FCA-regulierter, langjährig erfahrener Online-Broker bietet FXOpen ein vergleichsweise sicheres Handelsumfeld im Gegensatz zu nicht regulierten Anbietern. Leider fehlen jedoch Angaben zur Einlagensicherung. Kundengelder werden bei regulierten Unternehmen aber grundsätzlich auf segregierten Bankkonten getrennt vom Unternehmenskapital des Brokers verwahrt.

Die (überwiegend) deutschsprachige Webseite ist leicht navigierbar und die Inhalte gut verständlich und übersichtlich dargestellt. Die rechtlichen Dokumente wie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind vollständig vorhanden, allerdings nur in englischer Sprache. Nur oberflächliche Angaben finden sich zum Unternehmen FXOpen selbst.

Handelskonten können sowohl in ECN-/STP– oder Market Maker-Ausführung gewählt werden. Auch Krypto-Konten (z.B. in Bitcoin) sind erhältlich. Damit bietet der Broker ein umfangreiches Angebot, das bezüglich der Marktausführung auf den Kunden zugeschnitten ist.

Social Trading erfolgt über ZuluTrade, Handelsentscheidungen von erfolgreichen Tradern können über die Handelsplattform kopiert werden.

Zu den Vorteilen des Brokers gehört die geringe Mindesteinlage von 1 EUR bzw. 25 EUR, je nach Einzahlungsmethode. Bei Einzahlungen über Online-Zahlungsdienstleister wie WebMoney, Skrill und Neteller werden Gebühren von über 2% des Einzahlungsbetrages fällig.

Auszahlungen sind ebenfalls kostenpflichtig. Für Kreditkarten wird eine Gebühr von 2%, mindestens 6,50 EUR erhoben. Bei Überweisungen auf Bankkonten werden 30 EUR berechnet, zuzüglich gegebenenfalls entstehender Bankgebühren. Auch bei Auszahlungen fallen Kosten für Online-Zahlungsmethoden an, sie liegen über 2%, so dass Zahlungen per Kreditkarte, abhängig von der Höhe der Ein- und Auszahlungen gegebenenfalls die günstigste Zahlungsart sind.

Die Handelskosten stellt FXOpen leider nicht transparent bzw. überhaupt nicht dar. Konditionen zum CFD-Handel sind nicht angegeben. Im Test können wir deshalb lediglich die günstigen Spreads ab 0,1 Pips auf Majors im Forex-Handel beurteilen.

Das kostenlose Demo-Konto kann unabhängig von einem Live-Handelskonto eröffnet werden. Enttäuschend sind allerdings die Fortbildungsmöglichkeiten. Sie beschränken sich lediglich auf allgemeine Grundlagen, die sich zwar für Anfänger eignen, aber nicht durch weiterführende Schulungen ergänzt werden.

Marktnachrichten und -analysen werden nur in englischer Sprache zur Verfügung gestellt, sie beziehen sich zudem in erster Linie auf den australischen Markt und dürften somit für europäische und insbesondere natürlich deutsche Kunden irrelevant sein. Desweiteren kann ein Forex-Wirtschaftskalender genutzt werden. Hier hat sich FXOpen definitiv noch nicht auf sein internationales Klientel eingestellt.

Insgesamt präsentiert sich FXOpen als erfahrener Forex-Broker mit einigen Vorteilen wie die unterschiedlichen Handelskonten bezüglich der Marktausführung, geringe Mindesteinzahlung, günstige Handelskosten im Forex-Handel, zahlreiche handelbare Forex-Währungspaare und ein kostenloses Demo-Konto. Negativ gingen die Ein- und Auszahlungsgebühren, wenige Schulungsmöglichkeiten, für deutsche Kunden nicht relevante Marktnachrichten und der sehr kleine CFD Asset-Index in die Bewertung ein.

Jetzt den richtigen Broker finden, anmelden & traden

In unseren Erfahrungsberichten haben wir unsere unabhängigen Test- und Bewertungsergebnisse der Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Broker zusammengefasst. Dort finden Sie zahlreiche EU- und FCA-regulierte Broker, die neben ihrer Seriosität mit einem guten Service- und Leistungsangebot und günstigen Handelskosten überzeugen.

In den jeweiligen Bewertungen erfahren Sie unsere ausführlichen Testergebnisse, ob der Anbieter die Voraussetzungen für eine seriöse Einschätzung der Arbeitsweise erfüllt und wir ihn aufgrund seines Gesamtangebotes empfehlen. Sie können sich direkt über unsere Webseite beim Broker Ihrer Wahl anmelden und profitieren von objektiven Bewertungen im Anbieter-Vergleich.

Darüber hinaus erhalten Sie ausführliche Informationen zum Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Handel in unseren Beiträgen und viele andere interessante Themen rund um’s Online-Trading.

 
Jetzt bei FxOpen anmeldenund bei einem deutschen Broker handeln!
FXOpen Erfahrungen – Forex & CFD Broker Test was last modified: Mai 11th, 2016 by AngelaZ