Imperial Options Erfahrungen – Binäre Optionen im Test

Imperial Options Erfahrungsbericht

Imperial Options Logo

 

Der nicht regulierte Binäre Optionen-Broker Imperial Options hat seine Geschäftsaktivitäten inzwischen eingestellt. Auch hier wurden immer mehr Kundenbeschwerden über nicht erfolgte Auszahlungen bekannt, was darauf schließen lässt, dass es sich um einen unseriösen sogenannten Scam-Broker handelt.

Entscheiden Sie sich deshalb ausschließlich für EU-regulierte Anbieter, wie z.B. IQ Option, die sich zuverlässig an die gelten Regulierungsbestimmungen halten und über ein gutes Leistungs- & Serviceangebot verfügen.

Meine Imperial Options Erfahrungen – Test & Bewertung Binäre Optionen

Pro

  • 250 EUR Mindesteinzahlung
  • Auszahlungen ab 100 EUR
  • Binäre Optionen, Forex-CFDs und Social Trading
  • Bis zu 85% Rendite (durchschnittlicher Wert um 70%)
  • Mobile Trading für iOS und Android

Contra

  • Nicht reguliert, keine Lizenz
  • Nur wenige deutsche, nicht transparente und unvollständige Webseiteninhalte
  • Kein Demo-Konto
  • Einzahlungen nur über Kreditkarte
  • 58 Basiswerte
  • Allenfalls durchschnittliche Bildungssektion
  • Ungenügender Support
 
Jetzt zu Imperial Options und bis zu 85% Rendite kassieren!

 

Imperial Options- Handelsplattform für Binäre Optionen

Das Unternehmen

Imperial Options, gegründet 2012, ist eine Marke und Handelsplattform für Binäre Optionen der Landmark Trade Ltd. mit Sitz auf den Britischen Jungferninseln (British Virgin Islands). Landmark Trade Ltd. macht über sich die folgenden Angaben:

Imperial Options Company Info

 

Tatsächlich handelt es sich bei Landmark Trade Ltd. um die ursprünglich in London/Grossbritannien ansässige Imperial Options Ltd. Die Gründer sind auch Gesellschafter von TradeMentor, ansässig unter der gleichen Anschrift in 99 Bishopsgate, London/GB wie die auf der Webseite von Imperial Options angegebene Mentors Marketing Ltd als Clearing & Billing Service, die nun in der Regent Street ansässig ist.

TradeMentor vermarktet (offenbar erfolglos) Trading-Seminare. Selbstverständlich heisst der von TradeMentor empfohlene Online-Broker Imperial Options, während Imperial Options eine „freie Mitgliedschaft“ bei TradeMentor promoted, allerdings dabei verschweigt, dass die Teilnahme an Webinaren monatlich 200 GBP kostet. Es wird auch nur ein Webinar pro Monat auf der Webseite von TradeMentor angeboten, wobei zu der Qualität nichts ausgesagt werden kann. Die gesamten Webseiteninhalte kommen nicht auf den Punkt, wo hier der Mehrwert sein soll und welches Wissen angeblich vermittelt wird.

Seriosität von Imperial Options

Keine-Regulierung, keine Lizenz

Imperial Options bzw. Landmark Trade Ltd. sind nicht reguliert, das Unternehmen ist nicht im Besitz einer Lizenz und in Kanada und in einigen Bundesstaaten USA bei den jeweiligen Aufsichtsbehörden blacklisted.

Insofern ist Imperial Options diesbezüglich nicht als seriöses Unternehmen einzustufen.

Ein allgemeiner Risikohinweis zum Handel mit Binären Optionen befindet sich unten auf der Eingangswebseite.

Die Webseite von Imperial Options

Die deutsche Webseite von Imperial Options ist nur ansatzweise in die deutsche Sprache übersetzt. Rechtliche Dokumente und viele andere Inhalte sind nur in Englisch verfügbar. Insgesamt wirkt die Webseite wenig aufwändig und funktioniert teilweise auch nicht. Die Angaben sind nicht transparent und durchgängig, stellenweise widersprüchlich. Es fehlen Informationen zum Unternehmen und etliche Inhalte scheinen von anderen Anbietern 1:1 kopiert worden zu sein. Wie z.B. die folgende Aussage auf der Eingangsseite:

„Momentan sind wir die führende Binäroptions-Handelsplattform. Da Binäroptionen so beliebt sind wie noch nie, bieten wir unseren Händlern eine exzellente Handelserfahrung, wenn es um Sicherheit, Funktionen, Tools und Training geht. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, eine hervorragende Handelsplattform zur Verfügung zu stellen, die sich sowohl für private als auch institutionelle Anleger rund um den Globus eignet. Unser Personal steht Ihnen 24 Stunden am Tag, 7 Tage pro Woche zur Verfügung: Professionelle Broker begleiten Sie bei jedem Schritt.“

Ein Text, der übrigens derzeit von 9 (!) Binäre Optionen-Brokern verwendet wird, ebenso die Inhalte der FAQ-Seite, Bildungssektion und Asset Index. Imperial Options also scheint nichts „Eigenes“ zu haben.

Unter der Rubrik Finanznachrichten handelt es sich um monatealte Yahoo-Finance-Nachrichten, die problemlos heruntergeladen und als Ticker in Endlosschleife programmiert werden können. Auch hier gilt wie für viele andere Bereiche der Imperial Options-Webseite: Null Aufwand – Null Kosten.

Imperial Options Webseite

 

Kein Demo-Konto

Imperial Options bietet kein Demo-Konto an. Risikofreie Tests der Handelsplattform sind also leider ausgeschlossen.

Kontoarten und Anmeldung bei Imperial Options

Neben dem Mini-Konto mit einer Mindesteinzahlung von 250 EUR stehen bei Imperial Options die folgenden Kontoarten je nach Einzahlungssumme zur Verfügung:

Imperial Options Kontoarten

 

Für die Eröffnung eines Live Accounts sind die Angaben Name, Emailadresse, selbstgewähltes Passwort, Geburtsdatum, Land, Telefonnummer sowie die Zustimmung zu den AGB erforderlich. Anschliessend erfolgt eine automatisch generierte Email kryptischen Inhalts, in welchem eine Bestätigung zur Hinzufügung einer „Liste“ erfolgen soll:

Imperial Options List.

 

Professionelle, seriöse Online-Broker senden eine Anmeldebestätigung oder einen Aktivierungslink. Hier lässt sich eher der Eintrag in eine Adressenliste vermuten, die mit der Kontoeröffnung nichts zu tun hat. Wer diese Email jedoch nicht bestätigt, kann sich anschließend nach Ablauf der ersten Session nach Anmeldung nicht mehr einloggen. Somit wird gewährleistet, dass der Kontoinhaber zunächst dieser Email zustimmt, auch wenn er nicht wissen kann, um was sich diese Liste nun bezieht. Unter der angegebenen Emailadresse ist leider keine Antwort zu erwarten, siehe auch unter Support in unserem Test.

 
Jetzt zu Imperial Options und bis zu 85% Rendite kassieren!

 

 

Einzahlungsarten bei Imperial Options

Einzahlungen nur über Kreditkarte möglich

Einzahlungen sind über Visa, Mastercard, Maestro möglich. Die angegebenen Zahlungsarten Banküberweisung und Webmoney stehen nach Anmeldung in der Auswahl nicht mehr zur Verfügung.

Imperial Options verlangt zur Identitätsfeststellung die übliche Reisepass- oder Personalausweis-Kopie (auch eine Führerschein-Kopie wird akzeptiert) sowie einen Adressnachweis wie Versorger-Rechnung (Strom-, Gas- oder Wasserrechnung) bzw. bei Kreditkarteneinzahlung auch die Kopie einer Kreditkartenabrechnung bzw. bei Überweisung eine Kopie des Bankkontoauszugs. Sämtliche Nachweise exklusive der Ausweispapiere dürfen nicht älter als 6 Monate sein.

Mindesteinzahlung ab 250 EUR

Die Mindesteinzahlung beträgt 250 EUR für ein Mini-Konto. Die unter FAQ gemachte Angabe auf der Webseite, die Mindesteinzahlung beträgt 100 EUR, wurde offenbar auch von irgendwoher herauskopiert und nicht an den restlichen Text bzw. die Bedingungen angepasst. Weitere Kontenarten sind ab einer Mindesteinzahlung von 2.500 bis 50.000 EUR verfügbar, über Kreditkarte sind ohnehin nur Einzahlungen bis zu 5.000 EUR möglich, da Überweisungen ja nicht angeboten werden.

Das Konto kann in den Währungen EUR, USD oder GBP geführt werden. Eine Währungsänderung ist nach Kontoeröffnung wie üblich nicht mehr möglich.

Bei Einzahlung auf das Konto gleich mit welcher Zahlungsmethode muss der Trader wie bei allen Online-Brokern gemäß den geltenden Anti-Geldwäsche-Richtlinien auch der Kontoinhaber bei Imperial Options sein.

Auszahlungen bei Imperial Options

Auszahlungen auf Kreditkarte, Bankkonto oder über das Internet

Auszahlungen können bei Imperial Options ab 100 EUR erfolgen.

Auch Imperial Options nimmt wie alle Online-Broker Auszahlungen nur bis zu maximal einem Betrag in Höhe des Einzahlungsbetrages auf die Kreditkarte, von der die Einzahlung erfolgte, vor. Darüber hinausgehende Beträge müssen per Überweisung auf ein anzugebendes, eigenes Bankkonto des Traders erfolgen. Zahlungen über Dritte sind gemäss den Anti-Geldwäsche-Richtlinien bei allen Online-Brokern weder bei Ein- noch Auszahlungen möglich.

Bei den Auszahlungsmodalitäten sind die gleichen Dokumente zur Identitätsfeststellung wie für die erste Einzahlung erforderlich. Liegen diese vollständig vor, ist keine nochmalige Übersendung nötig, sofern die vorliegenden Dokumente wie z.B. der Adressnachweis nicht älter als 6 Monate sind.

Bildungssektion von Imperial Options

Durchschnittliche Bildungssektion

Auch die Bildungssektion ist identisch mit denen anderer Anbieter, beinhaltet lediglich kurze, allgemeine Videos und ein e-book, welches jedoch nur Begriffe zum Thema Binäre Optionen erläutert und besser unter Glossar abzuspeichern ist. Die meisten Inhalte der Bildungssektion sind erst nach Einzahlung verfügbar. Insgesamt eignen sich die Materialien für Anfänger und Einsteiger nicht, sind zu allgemein und auch nicht ausführlich genug, für Fortgeschrittene sind ebenfalls keine geeigneten Fortbildungsmaterialien vorhanden.

Asset-Index von Imperial Options

Auch bei Imperial Options ist der Asset Index auf lediglich 58 Handelswerte begrenzt. 12 Währungspaare, 19 Aktien, 20 Indizes, Währungspaare und 7 Rohstoffe sind verfügbar, also keine überragende Anzahl. Der Asset Index ist identisch mit OX Markets.

Die einzelnen Basiswerte sind mit kurzen Informationen, Handelszeiten, Reuters Code und Ablaufformel (Preisformel) unterlegt. Auch diese sind nicht in deutscher Sprache.

Imperial Options Assets

 

Handelsoptionen bei Imperial Options

  • Put & Call
  • Short Term: 60 Sekunden
  • Long Term
  • One Touch
  • Leiter
  • FX-CFDs

Die SpotOption-Handelsplattform beinhaltet die Standard-Funktionen, jedoch keine zusätzlichen Tools.

Auch die Signalgeber für das Social Trading sind von anderen Anbietern kopiert. Es ist deshalb eindeutig, dass es sich nicht um Trader handeln kann, die auf der Handelsplattform von Imperial Options traden und angemeldet sind.

Bis zu 85% Rendite

Die erzielbare Rendite wird mit bis zu 85% angegeben. Im Schnitt lag die Rendite bei den Standardoptionen um 70-72%, für One Touch-Optionen bei 300%, allerdings nur im Demo-Bereich der Webseite.

Risikominimierung

Eine Risikominimierung in Form einer Verlustabsicherung ist bei Imperial Options nicht vorgesehen. Beim Handel mit Forex-CFDs ist ein Stopp Loss zu setzen. Ein Return auf Verlust-Trades wird nicht gewährt.

Bonussystem von Imperial Options

Für die Gutschrift von Boni auf Einzahlungen ist ein vorheriger 20-facher Umsatz erforderlich. Bei Nichterreichen des Bonus werden aus dem Umsatz generierte Profite und der Bonus selbst storniert. Bis zur Umsatzerreichung ist keine Auszahlung möglich.

Wie auch bei anderen Online-Brokern sollte vor Annahme eines Bonusangebots grundsätzlich überlegt sein, ob der Umsatz auch tatsächlich erreicht wird. Letztendlich ist dies bei Nichterreichen mit einem Verlust der daraus erzielten Trading-Gewinne verbunden.

Aufgrund des Zustands der Webseite ist nicht unbedingt zu vermuten, dass überhaupt Bonusangebote erfolgen. Wahrscheinlich ist der geforderte Mindestumsatz auch deshalb vergleichsweise niedrig.

Ungenügender Support

Der angeblich 24/7 verfügbare Support war per Live Chat auch nach mehreren Tagen und zahllosen Versuchen nicht zu erreichen. Emails wurden nicht beantwortet. Desweiteren stehen zwei Telefonnummern zur Verfügung, eine Festnetznummer in London/GB sowie eine in Stockholm/Schweden.

Es wundert nicht wirklich, dass die Rufnummer in Stockholm unter zahllosen Scam-Warnungen im Internet auftaucht. Es handelt sich um die Telefonnummer von autoprofitreplicator.com, einer Fake-Trading-Software, die ebenfalls von dem Konglomerat Imperial Options/Landmark Trade/TradeMentor vertrieben wird.

Mobiler Handel für IOS und Android

Imperial Options bietet auch den mobilen Handel für IOS und Android an. Download der Apps über die Webseite von Imperial Options im Apple- bzw. Google Play Store.

Imperial Options im Vergleich zu anderen Binäre Optionen-Brokern

Imperial Options im Vergleich zu OX Markets, CTOptions, 24Winner, Binary.com, Interactive Option, Plus500, PWR Trade, Titan Trade, Magnum Options, Sensus Capital, Redwood Options, Optionsclick, Ayondo, IQ Option, BinaryTilt, Finpari, Optionrally, 10Trade, Boss Capital u.a.
  • Imperial Options ist nicht reguliert oder lizenziert, der Sitz des Unternehmens auf den britischen Jungferninseln in der Karibik bedeutet auch, dass sich der Gerichtsstand dort befindet. Es werden keine Angaben gemacht, wo die Kundengelder verwaltet werden und es erschliesst sich nicht, warum nur Zahlungen per Kreditkarte möglich sind.
  • Zahlreiche regulierte und lizenzierte Anbieter wie OX Markets, AnyOption, Ayondo, 24Option, eToro, Sensus Capital, Plus500 u.v.a. Online-Broker in unseren Tests und Bewertungen bieten professionelle, zuverlässige Trading-Möglichkeiten und problemlose Auszahlungen.
  • Die Webseite von Imperial Options wirkt verwahrlost, lieblos gestaltet und ist unvollständig, teilweise auch nicht funktionsfähig. Es drängt sich die Vermutung auf, dass möglicherweise eben auch für den Trader wichtige Aspekte wie eine zuverlässige Abwicklung der Trades und Auszahlungen nicht funktionieren könnten.
  • Auch der Hintergrund von Imperial Options bezüglich TradeMentor und der Scam-Software autoprofitreplicator.de ist wenig vertrauensweckend.
  • Die 58 Handelswerte und verschiedene Handelsoptionen einschliesslich Forex-CFDs und Social Trading bieten zwar theoretisch ausreichende Möglichkeiten, sind jedoch nicht überragend. Bei 24Winner u.a. befinden sich rund 200 Handelswerte im Asset Index.

Fazit zu meinen Imperial Options Erfahrungen

Aufgrund der fehlenden Regulierung und Lizenz und zudem noch einem Sitz auf den Jungferninseln in der Karibik, ohne jede Angabe zu Unternehmen, Management oder Gesellschaftern auf der Webseite, sowie den Blacklists in Kanada und USA, dürfte es für Imperial Options schwierig werden, Kunden in Deutschland bzw. Europa zu gewinnen.

Insgesamt macht Imperial Options einen höchst unprofessionellen Eindruck. Der Zustand der Webseite, teilweise ohne Funktionen und unvollständig, die von anderen Anbietern 1:1 kopierten Texte (widersprüchliche Angaben wie zur Mindesteinzahlung unterstreichen dies ebenfalls) usw. lassen darauf schliessen, dass hier eine Idee umgesetzt werden sollte, mit minimalen Investitionen ohne Aufwand zu Einnahmen zu kommen sich dafür eben u.a. auch Webseiteninhalte konzeptlos zusammen zu kopieren (die Gesellschafter sind 21, welcher mit 19 Jahren Senior Portfolio Manager gewesen sein will, und 23 Jahre alt).

Alles zusammengenommen kann man sich des Eindrucks kaum verschließen, dass es sich bei Imperial Options um eine schlecht gemachte Fake-Seite handelt. Zu viele der ohnehin dürftigen Inhalte sind kopiert, auch die Social Trading-Signalgeber, die sich allesamt auf einer Seite eines und lizenzierten Online-Brokers mit den gleichen Profilen wiederfinden.

Alle Angaben über Ein- und Auszahlungsmodalitäten wie die Einhaltung von Richtlinien, Prüfung und Anforderung von vollständigen Identitätsnachweisen sind anhand der kopierten Texte von anderen Anbietern auf der Webseite von Imperial Options erfolgt. Ob diese tatsächlich umgesetzt werden, ist nicht zu verifizieren und aufgrund der vielen anderen negativen Ergebnisse fraglich.

Imperial Options scheint weder einen funktionierenden Support noch andere Zahlungsmöglichkeiten als Kreditkarten zu haben. Kreditkartenzahlungen sind am einfachsten über einen Provider wie in diesem Fall SpotOption zu verbuchen. SpotOption bietet als Provider von Trading-Plattformen diese Dienstleistung an, natürlich können die Gelder aber weiter an das Unternehmen transferiert werden, SpotOption steht hier in keinerlei Verantwortung und agiert nur als Zahlungsdienstleister für eingehende Zahlungen. Deshalb stellt sich die Frage, ob Imperal Options eigentlich eigene Mitarbeiter hat und wer die Identitätsnachweise prüft.

Infolge der zahlreichen negativen Tests ergibt die Bewertung keine Empfehlung für Imperial Options. Zu viele Aspekte weisen auf einen unseriösen Anbieter hin, der mit (zu) einfachen Mitteln versucht, sich als vertrauenswürdiger Binäre Optionen-Broker darzustellen.

 
Jetzt zu Imperial Options und bis zu 85% Rendite kassieren!

 

 

Imperial Options Erfahrungen – Binäre Optionen im Test was last modified: August 2nd, 2017 by AngelaZ