Interactive Brokers Erfahrungen – Test & Bewertung

Interactive Brokers Erfahrungsbericht

Meine Interactive Brokers Erfahrungen – Test & Bewertung Wertpapier-, FX- und CFD-Broker

Pro

  • EU-Regulierung durch britische FCA & Einlagensicherung
  • Größter US-Discount-Broker mit günstigen Handelskosten und weltweiten Standorten, u.a. in London/Großbritannien
  • Deutschsprachige, informative Webseite
  • Kostenloses, unverbindliches Demo-Konto erhältlich
  • Forex, CFDs, Futures, Anleihen, Aktien, Optionen, Fonds, ETFs mit direktem Marktzugang (ECM) in Nordamerika, Europa & Asien handelbar
  • Neu im Handelsangebot ab Dezember 2017: Bitcoin-Futures auf steigende & fallende Kurse
  • Aktien auf Hebel handelbar
  • Professionelle, webbasierte Trading-Plattform TWS4 inkl. mobilen Apps für iOS & Android
  • Wahlweise Cash- oder Margin-Konto
  • Günstige Forex- & CFD-Kosten, Aktienhandel 0,1% Gebühren bzw. mindestens 39 EUR auf europäische Werte, jedoch sehr günstige Konditionen auf US-Werte
  • Social Trading über Investor’s Marketplace
  • Sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten inkl. Webinare

Contra

  • Zeitaufwändige Kontoeröffnung
  • 10.000 EUR Mindesteinzahlung
  • Monatlicher Mindest-Kommissionsumsatz von 10 EUR
  • Ein- & Auszahlungen für deutsche Kunden nur per Banküberweisung
  • Support per Chat nur für Bestands- und angemeldete Neukunden
  • Gebührenpflichtige Marktdaten für nicht-institutionelle Trader
 
Jetzt zu Interactive Brokers und von günstigen Handelskonditionen profitieren!

Interactive Brokers – Handelsplattform für FX- und CFD-Handel

Das Unternehmen

Interactive Brokers ist eine Marke und Handelsplattform der US-amerikanischen Interactive Brokers LLC. Mit der Interactive Brokers (U.K.) Limited ist der Online-Broker u.a. auch in London/Großbritannien vertreten und unterhält ein Schweizer Büro, das für die deutsche Kundenbetreuung zuständig ist. Interactive Brokers ist der größte US-amerikanische Online-Broker nach Anzahl der täglich abgewickelten Trades. Weitere Standorte sind Kanada, Australien

Die Unternehmenshistorie geht zurück auf das Jahr 1982. Die Interactive Brokers LLC ist an der amerikanischen NASDAQ börsennotiert und wurde 1993 gegründet. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Greenwich, Connecticut/USA.

Seriosität von Interactive Brokers

Regulierung durch britische FCA & Einlagensicherung

Die europäische Tochtergesellschaft Interactive Brokers (UK) Limited wird durch die britische Finanzmarktaufsichtsbehörde FCA (Financial Conduct Authority) reguliert, verfügt über eine Lizenz als Finanzdienstleister zugelassen und ist dem britischen Einlagensicherungsfonds angeschlossen.

Auszug aus der Unternehmensdatenbank der britischen Finanzmarktaufsicht FCA – Interactive Brokers (UK) Lmited

Gemäß den EU-weit geltenden Regularien MiFID werden Kundengelder unabhängig vom Unternehmenskapital auf Bankkonten verwahrt. Die Einlagensicherung für Handelskonten beträgt in Großbritannien maximal 50.000 GBP je Kunde.

Insoweit ist Interactive Brokers als seriöses Unternehmen einzustufen.

Ein allgemeiner Risikohinweis zum FX- und CFD-Handel befindet sich jeweils unten auf der Webseite.

Die Webseite von Interactive Brokers

Die deutschsprachige Webseite von Interactive Brokers präsentiert sich sehr gut strukturiert, übersichtlich und informativ. Alle Informationen sind gut verständlich, auch wenn sich der Broker im Wesentlichen mit seinem Angebot an institutionelle und erfahrene private Trader wendet.

Die deutschsprachige Webseite von Interactive Brokers

Kostenloses Demo-Konto erhältlich

Interessierte Trader können das Demo-Konto bei Interactive Brokers kostenlos und unverbindlich testen. Die Demo-Version ist unabhängig von einem Live-Konto.

Zeitaufwändige Kontoeröffnung

Die Anmeldung erfolgt auch für Privatpersonen in mehreren Schritten, zunächst werden E-Mailadresse, gewünschtes Benutzerkennwort und Land abgefragt, es folgen persönlichen Daten und in Schritt ist bereits die Einzahlung erforderlich.

Anmeldeformular für die Kontoeröffnung bei Interactive Brokers

Erst danach folgen weitere Angaben und die Legitimierung. Hierfür sind die üblichen Reisepass- oder Personalausweis-Kopien, Verbraucherrechnung als Anschriftennachweis (Wasser-, Strom- oder Gasrechnung, nicht älter als 12 Monate), Bankkontoauszug sowie gegebenenfalls weitere Dokumente notwendig. Insgesamt ist die Anmeldung im Vergleich zu anderen Brokern umständlich und umfangreich.

 
Jetzt zu Interactive Brokers und von günstigen Handelskonditionen profitieren!

Einzahlungen bei Interactive Brokers

Einzahlungen nur per Banküberweisung

Einzahlungen auf das Trading-Konto sind per Banküberweisung möglich, andere Zahlungsmöglichkeiten wie Schecks und weitere Zahlungsarten über Banken treffen für deutsche Kunden weitestgehend nicht zu. Kreditkarten- oder Debitkartenzahlungen stehen als Zahlungsmethode nicht zur Verfügung.

10.000 EUR Mindesteinzahlung

Die Mindesteinzahlung beträgt bei Interactive Brokers 10.000 EUR. Ist das Guthaben verbraucht, d.h. beträgt der Kontostand 0 EUR, sind erneut mindestens 10.000 EUR Einzahlung fällig.

Das Konto kann u.a. in den Währungen EUR, USD oder GBP geführt werden. Eine Änderung der Kontowährung ist nach Kontoeröffnung wie üblich nicht mehr möglich.

Bei Einzahlung auf das Konto gleich mit welcher Zahlungsmethode muss der Trader wie bei allen Online-Brokern gemäß den geltenden Anti-Geldwäsche-Richtlinien auch der Kontoinhaber bei Interactive Brokers sein. Ein- und Auszahlungen von bzw. an Dritte sind nicht möglich.

Auszahlungen bei Interactive Markets

Auszahlungen nur auf Bankkonten möglich

Die erste Auszahlung je Kalendermonat ist gebührenfrei. Für alle weiteren Auszahlungen je Kalendermonat gelten die Gebührentabellen auf der Webseite des Brokers.

Bei Auszahlungen besteht eine Wartezeit von 3 Tagen, um sicherzustellen, dass keine weiteren Trading-Kosten den Kontostand bzw. die angeforderte Auszahlung übersteigen. Während dieser Wartezeit ist keine Eröffnung neuer Handelspositionen möglich.

Sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten inkl. Webinare

Inzwischen bietet Interactive Brokers seinen Kunden eine Vielzahl von Fortbildungsmöglichkeiten, wie z.B. Webinare, Video-Tutorials, ein Learning Center u.v.m. Vorangegangene Webinare können im Learning Center jederzeit abgerufen werden.

Umfangreiches Handelsangebot mit Zugang zu über 100 Börsenplätzen weltweit

Bei Interactive Brokers besteht Zugang zu über 100 Welt- und Terminbörsen in 24 Ländern.

Der Broker bietet eine Vielzahl von Produkten:

  • Forex
  • Bitcoin-Futures (neu)
  • CFDs
  • Rohstoffe
  • Aktien
  • Fonds
  • ETFs, ETCs und ETNs
  • Optionen
  • Futures
  • Anleihen

Neu im Angebot sind bei Interactive Brokers die erst ganz aktuell seit Ende 2017 handelbaren Bitcoin-Futures. Lesen Sie hierzu auch den Presse-Artikel aus Spiegel-Online vom 13.12.2017.

Die TWS4 Trading-Plattform – komfortabel und professionell traden

Die Plattform TWS4 Trader für Differenzkontrakte ermöglicht den direkten Marktzugang (DMA = Direct Market Access) für CFD Aktien-Indizes, CFD Bonds, CFD Equities, CFD Interest Rates und CFD Commodities sowie Aktien, Optionen und Futures. Die Handelsumgebung der Plattform ist vollständig individualisierbar und bietet Zugang zu mehr zu allen verfügbaren Handelsinstrumenten. Tiefe Liquidität, flexible Hebelsätze und Stopp-Eingabemöglichkeiten zur Risikobegrenzung bieten ein komfortables, professionelles Handelsumfeld.

Die Trading-Plattform ist sowohl als Stand alone-Lösung für den Desktop nach Herunterladen der Software als auch webbasiert sowie mit den dazugehören Apps für mobile Endgeräte wie iPhone, Tablet, Android und Blackberry verfügbar.

Günstige Handelskosten bei Interactive Brokers

Mit sehr günstigen Konditionen punktet der Discount-Broker insbesondere bei US-Werten, hier ist z.B. für einen Kontrakt von 100 Aktien nur 1 EUR Gebühr fällig. Für deutsche Aktien beträgt die Gebühr 0,1% auf Basis des gehandelten Gegenwertes, jedoch mindestens 39 EUR.

Im Forex-Handel werden die folgenden Konditionen berechnet:

Weitere detaillierte Gebührentabellen zu den handelbaren Finanzprodukten finden Sie auf der Webseite von Interactive Brokers.

Maximale Hebel und Sicherheitsleistungen (Margin)

Der maximale Hebel im Forexhandel liegt bei 40:1, im Aktienhandel bei 4:1 (Intraday, bei über Nacht gehaltenen Positionen 2:1). Für den Handel mit Index-CFDs ist eine Margin von 5% erforderlich, bei Aktien-CFDs 10%.

Support

Für Bestandskunden und neue Kunden, die bereits angemeldet sind, besteht eine Hilfe-Funktion per Chat, jedoch nur zu eingeschränkten Zeiten.

Ansonsten ist Interactive Brokers telefonisch rund um die Uhr sowie per Email, Fax und postalisch erreichbar. Eine ausführliche Anleitung, welche Kommunikationsform zu welcher Fragestellung/Problem die zeitsparendste und optimale Möglichkeit ist, findet sich auf der Webseite.

Interactive Brokers im Vergleich zu anderen FX- und CFD-Brokern

Interactive Brokers im Vergleich zu anderen FX- und CFD-Brokern

  • FCA-regulierter Broker, der dem britischen Einlagensicherungsfonds angeschlossen ist und eine sichere Verwahrung von Kundengeldern sowie die Einhaltung der gesetzlichen Regularien der britischen Finanzmarktaufsicht gewährleistet.
  • Auf der gut strukturierten, deutschsprachigen Webseite finden Interessenten eine Vielzahl von ausführlichen Informationen zu Produkten, Gebühren, Handelsplattform, Fortbildung und weiteren Services.
  • Mit einer Mindesteinzahlung ab 10.000 EUR wendet sich der Broker insbesondere an institutionelle und professionelle Trader. Befindet sich kein Guthaben mehr auf dem Trading-Konto, ist eine erneute Einzahlung von mindestens 10.000 EUR fällig. Für Marktnachrichten werden von Nicht-professionellen (privaten) Tradern monatliche Gebühren verlangt. Monatlich ist ein Mindest-Kommissionsumsatz von 10 EUR erforderlich. Für Handel auf Margin muss ein Guthaben von mindestens 2.000 EUR auf dem Trading-Konto vorhanden sein, unabhängig von der Höhe der zu hinterlegenden Sicherheitsleistung (Margin).
  • Als Discount-Broker berechnet Interactive Brokers im Vergleich vor allem für den Handel mit US-Aktienwerten sehr günstige Handelskosten.
  • Mit einer Auswahl von rund 125 Währungspaaren bietet Interactive Brokers nur etwa 1/3 der z.B. bei CMC Markets verfügbaren über 340 Währungspaare. Der Broker bietet aber insgesamt ein umfangreiches Handelsangebot: Nicht nur Forex, sondern auch CFDs, Aktien, Optionen, Fonds, ETFs, Anleihen sowie einige Metalle sind ebenfalls handelbar.
  • Als sehr gut kann man inzwischen das Fortbildungsangebot bezeichnen. Sowohl Webinare, Video-Tutorials und viele weitere Informationen sind inzwischen vorhanden.
  • Der Support ist telefonisch rund um die Uhr zu erreichen. Ein Live Chat ist allerdings nur für angemeldete Neu- und Bestandskunden geöffnet.

Fazit zu Interactive Brokers

Als FCA-regulierter und größter US-amerikanischer Online-Broker für den FX- und CFD-Handel kann Interactive Brokers mit zahlreichen Handelsprodukten und vergleichsweise günstigen Handelskosten, vor allem für US-Aktien punkten.

Für Anfänger und Einsteiger ist Interactive Brokers aufgrund der hohen Mindesteinlage von 10.000 EUR nicht geeignet, obwohl sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten und ein kostenloses Demo-Konto zur Verfügung stehen.

Wer sein Wissen zum Thema Online-Trading auf eine professionelle Basis mittels Schulung stellen will, sollte sich das Seminarangebot der Shaw Academy, einem Anbieter für Online-Schulungen, ansehen. Auch heavy-trader.com bietet Seminare hierzu an.

Durch die hohe Mindesteinzahlung und gebührenpflichtige Serviceangebote für private Trader rücken die teilweise sehr günstigen Handelskosten aber vermehrt den Hintergrund. Steht das Konto auf 0 EUR, sind wiederum erneut 10.000 EUR Einzahlung fällig, ansonsten wird das Konto geschlossen. Somit stellt Interactive Brokers eine hohe Liquidität über die aktiven Trading-Konten sicher, der jedoch für den Gelegenheits- und Durchschnittstrader in der Regel weit oberhalb seiner geplanten Investitionen liegt.

Aufgrund der vergleichsweise niedrigen Handelskosten für US-Aktien ist der Broker vor allem für Trader interessant, die sich auf die Werte im US-Markt konzentrieren möchten. Für europäische Aktien sind wiederum verhältnismäßig hohe Mindestkommissionen erforderlich, wie z.B. auf deutsche Aktien eine Mindestkommission von 39 EUR.

Wer zu veränderten Konditionen ein Konto bei Interactive Brokers eröffnen und statt der bei Interactive Brokers üblichen 10.000 EUR nur 2.000 EUR Mindesteinzahlung leisten möchte, sollte dies über heavy-trader.com tun. heavy-trader.com kooperiert mit Interactive Brokers als Depotverwalter, bietet jedoch auch eigenen Service und Support. Die Kontoeröffnung geht hier wesentlich schneller und ist weitaus weniger umfangreich. Außerdem finden Sie bei heavy-trader.com beispielsweise auch ein kostenloses Börsen-Seminar sowie einen 3-tägigen Praxisworkshop als Präsenzseminar in Hamburg für eine Seminargebühr von 945 EUR zzgl. MwSt in hoher inhaltlicher Qualität.

Einen weiteren Vorteil hält heavy-trader.com für FX-Trader bereit und stellt speziell für den Devisenhandel zusätzlich die MT4 Trading-Plattform zur Verfügung.

Unseren unabhängigen Test mit Bewertung zu heavy-trader.com lesen Sie hier. Dort können Sie sich direkt über unsere Webseite anmelden.

Wer auf Mindestanforderungen bezüglich der Einzahlung ganz verzichten möchte, findet in unseren Erfahrungsberichten sowohl Market Maker als auch ECN/STP-Broker mit einem sehr guten Leistungs- und Serviceangebot ohne Mindesteinzahlung. Lesen Sie hierzu z.B. auch unsere ausführlichen Testberichte über CMC Markets, IG und XTB. Grundsätzlich lässt sich aber im CFD- und FX-Handel mit niedrigen Beträgen auf Cash-Konten nicht viel bewegen, so dass ein Mindestbetrag von 500 EUR verfügbar sein sollte, um aktiv in den Handel einzusteigen.

 
Jetzt zu Interactive Brokers und von günstigen Handelskonditionen profitieren!

Jetzt den richtigen Broker finden, anmelden & traden

In unseren Erfahrungsberichten haben wir unsere unabhängigen Test- und Bewertungsergebnisse der Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Broker zusammengefasst. Dort finden Sie zahlreiche EU- und FCA-regulierte Broker, die neben ihrer Seriosität mit einem guten Service- und Leistungsangebot und günstigen Handelskosten überzeugen.

In den jeweiligen Bewertungen erfahren Sie unsere ausführlichen Testergebnisse, ob der Anbieter die Voraussetzungen für eine seriöse Einschätzung der Arbeitsweise erfüllt und wir ihn aufgrund seines Gesamtangebotes empfehlen. Sie können sich direkt über unsere Webseite beim Broker Ihrer Wahl anmelden und profitieren von objektiven Bewertungen im Anbieter-Vergleich.

Darüber hinaus erhalten Sie ausführliche Informationen zum Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Handel in unseren Beiträgen und viele andere interessante Themen rund um’s Online-Trading.

Interactive Brokers Erfahrungen – Test & Bewertung was last modified: Dezember 27th, 2017 by AngelaZ