LMAX Exchange Erfahrungen – Forex & CFD Broker Test

LMAX Exchange Erfahrungsbericht

Meine LMAX Exchange Erfahrungen – Test & Bewertung FX- und CFD-Broker

Pro

  • FCA-regulierter, professioneller Broker für ambitionierte, aktive Privatanleger & institutionelle Kunden
  • Unternehmenshauptsitz in London/Großbritannien
  • Deutschsprachige, umfangreiche und informative Webseite
  • MTF (Multilateral Trading Facility) Handelsmodell im außerbörslichen Handel über WebTrader, API oder MetaTrader 4-Handelsplattform inkl. mobilen Apps für iOS & Android
  • 70 Währungspaare sowie rund 20 Rohstoff- & Indizes-CFDs handelbar
  • Kostenloses Demo-Konto für alle 3 Handelsplattformen
  • Niedrige Handelskosten auch für große Ordervolumina
  • Günstige, variable Forex Spreads ab durchschnittlich 0,5 Pips auf Majors (EUR/USD)
  • Maximaler Hebel für Forex Majors 1:100
  • Kundenservice während der Handelswoche per Email und telefonisch
  • Zahlreiche offizielle Auszeichnungen für das MTF Handelsmodell

Contra

  • Webseiten-Inhalte teilweise schwer zu finden
  • 10.000 EUR Mindesteinzahlung
  • Demo-Konto zeitlich begrenzt (90 bzw. 30 Tage)
  • Professional-Kontoinhaber können nur über den WebTrader handeln
  • Keine Apps für WindowsPhone & BlackBerry
  • Vergleichsweise kleiner Asset Index
  • Vor allem auf erfahrene Trader und institutionelle Kunden mit hohem Investment &
  • Ordervolumen ausgerichteter Broker, lohnenswert erst ab 10 Mio. EUR Handelsvolument/Monat
  • Keine Micro- oder Mini-Lots handelbar, nur Standard-Lots mit 10.000 EUR Nominalwert
  • Keine Fortbildungsmöglichkeiten
  • Kein Live Chat-Support & Kundenservice nur in englischer Sprache
 
Jetzt zu LMAX Exchangeund CFDs & Forex traden!

LMAX Exchange – Handelsplattform für Forex- und CFD-Handel

Das Unternehmen

LMAX Exchange, gegründet im Jahr 2010, ist eine Marke und Handelsplattform der britischen LMAX Limited mit Hauptsitz in London/Großbritannien. Der Broker gehört zu den führenden Anbietern im Forex- und CFD-Handel und bedient sich des innovativen MTF (Multilateral Trading Facility) Handelsmodells, welches in der Ausführung dem ECN-Handelsmodell ähnelt. Das privat gehaltene Unternehmen wendet sich in erster Linie an erfahrene Privatanleger und institutionelle Händler wie Banken, Investmentunternehmen und Versicherungen.

Seriosität von LMAX Exchange

Zuverlässige FCA-Regulierung und Einlagensicherung

LMAX Limited ist über die staatliche, britische Finanzmarktaufsicht FCA (Financial Conduct Authority) reguliert und unter der Nr. 509778 als Finanzdienstleister registriert und zugelassen.

Unternehmensdatenbank der britischen Finanzmarktaufsicht FCA – LMAX Limited

Unternehmensdatenbank der britischen Finanzmarktaufsicht FCA – LMAX Limited

Im Rahmen der gesetzlichen Regularien im Falle einer Zahlungsausfalls der kontoführenden bzw. Kundengelder-verwaltenden Bank sind Kundengelder über den britischen Einlagensicherungsfonds in Höhe von bis zu 50.000 GBP je Kunde gesichert. Kundengelder werden gemäß den gesetzlichen Regulierungsbestimmungen grundsätzlich getrennt vom Unternehmenskapital auf Bankkonten verwahrt. Im Fall einer Insolvenz eines Brokers besteht für die Gläubiger dadurch keine Zugriffsmöglichkeit auf die Kundengelder, was eine hohe Sicherheit für den Kunden gewährleistet.

Bei der deutschen BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) ist LMAX Exchange als grenzüberschreitender Dienstleister wie auch in allen anderen EU-Ländern registriert, in denen die MiFID-Richtlinien für den europäischen Finanzmarkt gelten.

Insofern ist LMAX Exchange ist als seriöser Broker einzustufen.

Ein allgemeiner Risikohinweis zum FX- und CFD-Handel befindet sich unten auf der Webseite.

Die Webseite von LMAX Exchange

Die deutschsprachige Webseite von LMAX Exchange zeigt bereits, dass der Broker auf erfahrene Trader und institutionelle Kunden ausgelegt ist. Die sehr informativen und transparenten Inhalte erläutern auf anschauliche Weise das Handelsangebot, für Einsteiger dürfte die Internetpräsenz allerdings sehr Technik-lastig und professionell wirken, was das inhaltliche Verständnis erschwert. Bei Öffnen einer neuen Seite muss jeweils wieder die deutsche Sprache ausgewählt werden, da die Ausgangssprache der Webseiten immer Englisch ist; bei allen Seiten funktioniert dies allerdings auch nicht und die Sprachauswahl bleibt in englischer Sprache.

Alle rechtlichen Dokumente sind nicht in die deutsche Sprache übersetzt und waren im Test nur über die Google-Suchfunktion auf der englischen Webseite als PDF-Datei frei verfügbar.

Die deutschsprachige Webseite des Londoner Forex- und CFD-Brokers LMAX Exchange

Die deutschsprachige Webseite des Londoner Forex- und CFD-Brokers LMAX Exchange

Videoübersicht zur Depoteröffnung bei LMAX Exchange von Forexbroker.de

Eine kompakte Übersicht über Depoteröffnung bei LMAX Exchange finden Sie in folgendem Video von Forexbroker.de:

Kostenloses Demo-Konto für jede Handelsplattform

Für alle 3 Handelsplattformen (WebTrader, API und MetaTrader 4) kann ein kostenloses, zeitlich begrenztes Demo-Konto eröffnet werden. Demo-Konten ermöglichen für Fortgeschrittene und Einsteiger risikofreien Handel, um sich mit der Plattform vertraut zu machen oder neue Handelsstrategien zu testen. Bei LMAX Exchange ist die Nutzung allerdings auf 30 Tage (MetaTrader 4 & API) bzw. 90 Tage (WebTrader) begrenzt.

Für die die Anmeldung sind die üblichen Angaben wie Name, selbstgewähltes Passwort und Benutzername, Telefonnummer und Emailadresse erforderlich. Die Eröffnung eines Demo-Kontos ist unabhängig von einem Live Account.

Anmeldeformular für ein kostenloses Demo-Konto bei LMAX

Anmeldeformular für ein kostenloses Demo-Konto bei LMAX

Unterschiedliche Kontoarten und einfache Anmeldung für Privatanleger, Institutionelle & Interbank-Konto

Für Privatinvestoren ist das Professional-Konto die richtige Wahl bei LMAX Exchange. Daneben werden die Konten Institutional und InterBank angeboten.

Die Eigenschaften des durch die FCA autorisierten und MiFID-konformen MTF Professional-Kontos

Die Eigenschaften des durch die FCA autorisierten und MiFID-konformen MTF Professional-Kontos

Nach Ausfüllen der Online-Formulare zur Kontoeröffnung ist eine Identitätsfeststellung erforderlich. Hierzu verlangt der Broker die übliche Reisepass- oder Personalausweis-Kopie und einen Anschriftennachweis durch die Kopie einer aktuellen Verbraucherrechnung (Gas-, Wasser- oder Strom).

 
Jetzt zu LMAX Exchangeund CFDs & Forex traden!

Einzahlungen bei LMAX Exchange

Einzahlungen per Kredit-/Debit-Karten oder Banküberweisung

Einzahlungen sind per Kreditkarte wie Visa oder Mastercard, Debitkarten oder durch Banküberweisung möglich.

Hohe Mindesteinlage von 10.000 EUR

Für das Professional-Konto, dem Konto auch für Privatanleger, ist eine Mindesteinlage von 10.000 EUR erforderlich.

Das Konto kann u.a. in den Basiswährungen EUR, USD, GBP, CHF, AUD, JPY, PLN, SEK, SGD, HKD oder HUF geführt werden. Eine Änderung der Kontowährung ist nach Kontoeröffnung nicht mehr möglich.

Bei Einzahlung auf das Konto gleich mit welcher Zahlungsmethode muss der Trader wie bei allen Online-Brokern gemäß den geltenden Anti-Geldwäsche-Richtlinien auch der Kontoinhaber bei LMAX Exchange sein. Ein- und Auszahlungen von bzw. an Dritte sind grundsätzlich nicht möglich.

Auszahlungen bei LMAX Exchange

Auszahlungen auf Bank- oder Kreditkartenkonten

Auszahlungen werden nach elektronischer Anforderung über das Trading-Konto ausgeführt und können auf ein Bankkonto des Traders oder auf das zuvor für die Einzahlung genutzte Kreditkartenkonto erfolgen, letzteres jedoch nur in der Höhe, über die auch die Einzahlung erfolgte. Darüber hinausgehende Beträge werden auf das eigene Bankkonto des Tradingkonto-Inhabers transferiert.

Keine Fortbildungsangebote

Aufgrund der Ausrichtung auf erfahrene Trader bietet der Broker keine Fortbildungsmöglichkeiten wie Webinare, Videos oder sonstige Schulungsmaterialien an.

Asset Index mit knapp unter 100 Basiswerten

Bei LMAX Exchange können 70 Währungspaare und rund 20 CFDs (Gold, Silber, Rohstoffe & Indizes) gehandelt werden. Aktien-CFDs sind im Basiswerte-Katalog nicht enthalten.

WebTrader, API- & MetaTrader 4-Tradingplattform – für jeden erfahrenen Händler die passende Handelssoftware

Für das Professional-Kontomodell ist ausschließlich der WebTrader vorgesehen, für den auch mobile Apps über den Apple bzw. Google Store heruntergeladen werden können.

Technisch ist der direkte Marktzugang für Professional-Kontoinhaber über MetaTrader 4 nur über einen Introducing Broker von LMAX Exchange möglich, nicht über das Handelskonto bei dem Broker direkt.

Niedrige Handelskosten bei LMAX Exchange durch direkten Marktzugang

Ein direkter Marktzugang wie bei ECN– und MTF-Brokern ermöglicht die geringen Handelskosten, denn im Liquiditätspool erhält der günstigste Anbieter die Orderausführung.

Bei LMAX Exchange liegt der variable Spread auf Majors (EUR/USD) bei durchschnittlich 0,5 Pips. Kommissionen werden je nach Höhe des Handelsvolumens berechnet.

Es können nur Standard-Lots (10.000 EUR Nominalwert je Kontrakt) gehandelt werden. Mini- und Micro-Lots werden von vielen Liquiditätsanbietern generell abgelehnt oder müssen über die verwendete Software-Technologie der Broker gebündelt vorliegen, um das Volumen einer bestimmten Anzahl von Standard-Lots zu erreichen, ansonsten erfolgt kein Angebot der Liquiditätspartner und die Order kann nicht ausgeführt werden. Der Handel von Mini- und Micro-Lots mit weitaus geringerem Einsatz ist deshalb bei Market Makern problemlos möglich, weil kein direkter Marktzugang wie beim ECN- und MTF-Brokermodell besteht und der Kunde von Market Makern gegen seinen Broker handelt.

Englischsprachiger Support während der Handelswoche per Email und telefonisch

Der englischsprachige Kundenservice des Brokers ist während der Handelswoche per Email und telefonisch unter einer englischen (gebührenpflichtigen) Servicenummer zu erreichen. Ein Live Chat wird bisher nicht angeboten.

LMAX Exchange im Vergleich zu anderen FX- und CFD-Brokern

  • FCA-regulierter Broker, der dem britischen Einlagensicherungsfonds angeschlossen ist und eine sichere Verwahrung von Kundengeldern sowie die Einhaltung der gesetzlichen Regularien der Finanzmarktaufsicht gewährleistet.
  • Die Ausrichtung liegt auf erfahrenen Privatanlegern und institutionellen Kunden, LMAX ist definitiv kein Einsteiger-Broker für den Forex- & CFD-Handel. Für Anfänger eignen sich Anbieter mit umfangreichem, Schulungsangebot wie z.B. JFD Brokers, IG, CMC Markets oder GKFX.
  • Das MTF (Multilateral Trading Facility) Handelsmodell ähnelt stark dem ECN-Brokermodell und stellt den die direkten Marktzugang und die Anonymität der Händler im offenen Orderbuch sicher. LMAX Exchange erhielt in der Vergangenheit und aktuell eine ganze Reihe von offiziellen Auszeichnungen der Brokerindustrie für das als innovativ geltende Brokermodell, wobei es sich nicht grundlegend vom bekannten ECN-Handelsmodell unterscheidet.
  • Günstige, variable Spreads ab durchschnittlich 0,5 Pips auf Majors (EUR/USD), niedrige Handelskosten für Investoren mit hoher Einlage & Ordervolumen ab 10 Mio. EUR Handelsvolumen/Monat.
  • Kleiner Asset Index mit 70 Währungspaaren und rund 20 CFDs (Gold, Silber, Rohstoffe & Indizes); keine Aktien-CFDs handelbar. LMAX Exchange legt seinen Schwerpunkt in erster Linie auf den Forex-Handel. Eine große Auswahl an Finanzinstrumenten findet sich bei den ebenfalls FCA-regulierten Anbietern CMC Markets mit über 10.000 CFDs und 340 Währungspaaren oder bei Interactive Brokers mit über 1 Mio. Assets auch aus dem internationalen Wertpapier-Handel an den weltweiten Börsen.
  • Kostenloses, von einem Live-Konto unabhängiges Demo-Konto, wahlweise für alle 3 Handelsplattformen, 30 bzw. 90 Tage (WebTrader) nutzbar.
  • Keine Schulungsangebote wie Webinare, Video-Tutorials, Coaching oder Seminare. Sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten finden sich u.a. bei Smart Markets, WH Selfinvest oder JFD Brokers.
  • Professional-Kontoinhaber (Privatanleger) können nur den WebTrader nutzen, über die MetaTrader 4-Handelsplattform kann nur über einen sogenannten Introducing Broker ein direkter Marktzugang erfolgen, nicht über LMAX Exchange.

Fazit zu LMAX Exchange

Der in London/Großbritannien ansässige Forex- und CFD-Broker wird durch die britische FCA (Financial Conduct Authority) reguliert und gewährleistet seinen Kunden neben einer zuverlässigen Regulierung auch eine hohe Sicherheit durch die Einlagensicherung der Kundengelder von bis zu maximal 50.000 GBP je Kunde.

Ein Demo-Konto ist für jede der 3 Trading-Plattformen (WebTrader, API und MetaTrader 4) erhältlich und kann unabhängig von einem Live-Konto genutzt werden. Allerdings ist die Nutzungsdauer auf 30 Tage (API & MetaTrader 4) bzw. 90 Tage (WebTrader) begrenzt.

70 Währungspaare mit interessanten exotischen Währungspaaren bieten Forex-Spezialisten eine attraktive Auswahl. CFD-Trader können jedoch lediglich etwa 20 Assets und darunter auch keine Aktien-CFDs handeln. Das MTF-Marktmodell ermöglicht eine schnelle (4 ms gibt LMAX Exchange hier als Wert an), transparente Orderausführung. Die teilnehmenden Banken im Liquiditätspool sind u.a. die bekannten Global Player J.P. Morgan, Nomura Bank, Goldman Sachs, BoA (Bank of America) und BNP Paripas.

Den geringen und bei ECN- bzw. MTF-Brokern immer variablen Spreads betragen bei LMAX Exchange durchschnittlich 0,5 Pips auf Majors (EUR/USD) und den insgesamt günstigen Handelskosten steht eine hohe Mindesteinzahlung von 10.000 EUR gegenüber.

Da es sich wie erwähnt um variable Spreads handelt, ist auch die Aussage zu den anfallenden Kommissionen ein durchschnittlicher Richtwert, die abhängig vom Handelsvolumen ist. Es können keine Micro- (100 EUR Nominalwert je Kontrakt) oder Mini-Lots (1.000 EUR Nominalwert je Kontrakt), sondern nur Standard-Lots zu einem Nominalwert von 10.000 EUR gehandelt werden. Die Kommissionen liegen deshalb im Durchschnitt zwischen etwa 20-40 EUR je Mio. Handelsvolumen. Kontrakte können nur in Standard-Lots, nicht in Micro- oder Mini-Lots wie häufig bei Market Makern üblich, gehandelt werden.

Der Broker bewegt sich auf hohem technologischen Niveau mit dem als innovativ geltenden MTF (Multilateral Trading Facility) auf allen 3 Handelsplattformen, wobei das Handelsmodell sich nicht wesentlich vom ECN-Modell unterscheidet, aber eine schnelle Orderausführung, direkten, anonymen Zugang zum offenen Orderbuch und garantierte Anonymität der Händler sicherstellt.

Auch die hohe Mindesteinlage von 10.000 EUR für das Professional-Konto macht deutlich, dass LMAX Exchange sich ausschließlich an erfahrene Trader mit hohem Investitionsvermögen und Ordervolumen wendet, die ab einem Mindest-Handelsumsatz von 10 Mio. EUR monatlich von den niedrigen Handelskosten profitieren. Für Einsteiger eignet sich der professionelle Broker deshalb nicht.

Zu bemängeln ist gegebenenfalls der vergleichsweise kleine Asset Index mit nur knapp unter 100 Basiswerten, davon jedoch 70 Währungspaare, so dass sich Forex-Profis bei LMAX Exchange gut aufgehoben fühlen dürften. Aktien-CFDs sind nicht handelbar, die übrigen Assets beschränken sich auf Gold, Silber sowie Rohstoff- und Indizes-CFDs.

 
Jetzt zu LMAX Exchangeund CFDs & Forex traden!

Jetzt den passenden Broker finden, anmelden & traden

In unseren Erfahrungsberichten haben wir unsere unabhängigen Test- und Bewertungsergebnisse der Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Broker zusammengefasst. Dort finden Sie zahlreiche EU- und FCA-regulierte Broker, die neben ihrer Seriosität mit einem guten Service- und Leistungsangebot überzeugen.

In den jeweiligen Bewertungen erfahren Sie unsere ausführlichen Testergebnisse, ob der Anbieter die Voraussetzungen für eine seriöse Einschätzung der Arbeitsweise erfüllt und wir ihn aufgrund seines Gesamtangebotes empfehlen. Sie können sich direkt über unsere Webseite beim Broker Ihrer Wahl anmelden und profitieren von objektiven Bewertungen im Anbieter-Vergleich.

Darüber hinaus erhalten Sie ausführliche Informationen zum Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Handel in unseren Beiträgen mit vielen interessanten Themen zum Online-Trading.

 

LMAX Exchange Erfahrungen – Forex & CFD Broker Test was last modified: März 17th, 2016 by AngelaZ