MERKUR BANK Erfahrungen – Test & Bewertung Wertpapier-Broker

MERKUR BANK Erfahrungsbericht

Meine MERKUR BANK Erfahrungen – Test & Bewertung Wertpapier-Broker

Pro

  • Deutsche Regulierung durch BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)
  • Gesetzliche & freiwillige Einlagensicherung
  • Online-Brokerage der Münchner MERKUR BANK KGaA
  • Kostenlose Depotführung, Verzinsung auf Tagesgeld-Basis möglich (Depotwert-abhängig)
  • Börsenzugang zu allen deutschen Handelsplätzen, Auslandsbörsen & außerbörslicher Handel
  • Handel von Aktien, Fonds & Aktienanleihen
  • Benutzerfreundliche, webbasierte Handelsplattform
  • Gebührenfreie Ein- und Auszahlungen über das eigene Referenzkonto
  • Kundenservice telefonisch, per E-Mail Kontaktformular oder in einer der 8 Filialen
  • Automatische Abführung der Abgeltungssteuer in Deutschland

Contra

  • Durchschnittliche Webseite
  • Keine CFDs, Forex, Zertifikate oder Optionen handelbar
  • Vergleichsweise hohe Order-Gebühren
  • Postversand der Original-Kontoeröffnungsunterlagen & Legitimierung nur im PostIdent-Verfahren notwendig
  • Kein Demo-Konto
  • Fortbildungsmöglichkeiten nicht erhältlich
  • Keine mobilen Apps vorhanden
  • Kein Live Chat, Support nur zu üblichen Bürozeiten

MERKUR BANK – Bank für Privat- & Geschäftskunden & Wertpapier-Handel

Das Unternehmen

Die MERKUR BANK ist eine deutsche Privatbank mit Hauptsitz in München. Insgesamt acht Geschäftsstellen befinden sich in Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen. Das Unternehmen beschäftigt nach eigenen Angaben rund 200 Mitarbeiter.

Das bereits 1959 gegründete Institut bietet sowohl alle üblichen Bankdienstleistungen für Privat- und Geschäftskunden, Sparanlagen wie Tages- & Festgeld und den Handel von Wertpapieren für Privatanleger.

 

Jetzt zu Merkur Bank

und Depot eröffnen!

Seriosität der MERKUR BANK

Deutsche BaFin-Regulierung & Einlagensicherung

Die MERKUR BANK KGaA wird durch die deutsche Finanzmarktaufsicht BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) reguliert und ist dort unter der ID-Nr. 100324 als CRR-Kreditinstitut registriert.

Auszug aus der Unternehmensdatenbank der deutschen Finanzmarktaufsicht BaFin – MERKUR BANK KGaA

Im Rahmen der gesetzlichen Regularien im Falle einer Zahlungsunfähigkeit der Bank sind Kundeneinlagen über den deutschen Einlagensicherungsfonds in Höhe von bis zu 100.000 EUR je Kunde gesichert.

Daneben besteht eine freiwillige Einlagensicherung der MERKUR BANK über den Bundesverband deutscher Banken e.V. über bis zu 11 Mio. EUR.

Die Einlagensicherung gilt jedoch nur für Spar- und Festgeldanlagen. Wertpapiere wie Aktien gelten als Sondervermögen und sind von der Einlagensicherung ausgeschlossen. Sie werden lediglich verwahrt und es besteht kein Zugriff auf die Vermögenswerte durch die verwahrende Bank, über die nur der Inhaber (Kunde) verfügen kann.

Insoweit ist die MERKUR BANK als seriöser Anbieter einzustufen.

Ein allgemeiner Risikohinweis zum Handel befindet sich auf der Webseite.

Die Webseite der MERKUR BANK

Die Webseite der MERKUR BANK wirkt etwas spartanisch und ist nicht ganz so leicht navigierbar wie die Internetpräsenz der meisten Direktbanken. Alle wichtigen Informationen zu Handelskosten, kostenlosen Services und Angebot sind jedoch vollständig enthalten. Selbstverständlich ist die Webseite er Münchner Privatbank in deutscher Sprache verfügbar.

Die Webseite der Münchner MERKUR BANK

Videoübersicht zur Depoteröffnung bei der MERKUR BANK von Forexbroker.de

Eine kompakte Übersicht über die Depoteröffnung bei der MERKUR BANK finden Sie im folgenden Video von Forexbroker.de:

Kein Demo-Konto erhältlich

Ein Demo-Konto ist nicht vorhanden, so dass Kunden direkt über das Live-Depot in den Handel einsteigen.

Einfache Online-Depoteröffnung

Die Depoteröffnung erfolgt über das Online-Formular auf der Webseite. Nach Eingabe der persönlichen Angaben sowie zum Referenzkonto (Girokonto des Depotinhabers) erfolgt eine Zusammenfassung der gemachten, vollständigen Angaben und diese kann ausgedruckt und im Original unterschrieben werden. Die Legitimation ist bisher nur per PostIdent-Verfahren über eine Postfiliale durch Vorlage von Reisepass oder Personalausweis möglich. Leider wird noch keine Alternative als Video-Legitimation angeboten.

Online-Formular für die Depoteröffnung bei der MERKUR BANK

Für die Depot-Freigabe ist es notwendig, die ausgefüllten und ausgedruckten Dokumente im Original unterschrieben per Post an die MERKUR BANK zu senden.

Einzahlungen bei der MERKUR BANK

Einzahlungen einfach über das Referenzkonto direkt auf das Depot

Einzahlungen erfolgen auf vom Referenzkonto (Girokonto des Depotinhabers) direkt auf das Depot.

Keine Mindesteinlage erforderlich

Eine Mindesteinlage ist nicht erforderlich. Das Depot wird in EUR geführt. Die Depotführung mittlerweile kostenlos und das Depot wird als Tagesgeld-Konto verzinst.

Bei Einzahlung auf das Konto muss der Trader wie bei allen Online-Brokern gemäß den geltenden Anti-Geldwäsche-Richtlinien auch der Depotinhaber bei der MERKUR BANK sein. Ein- und Auszahlungen von bzw. an Dritte sind nicht möglich.

Die Handelsfreigabe erfolgt nach Zahlungseingang und Gutschrift der Einlage auf dem Depot.

Auszahlungen bei MERKUR BANK

Gebührenfreie Auszahlungen auf das Referenzkonto

Auszahlungen können gebührenfrei auf das eigene Girokonto (Referenzkonto) transferiert werden.

Automatisch wird auch bei der MERKUR BANK die Abgeltungssteuer auf Kapitalerträge an die deutsche Steuerbehörde abgeführt.

Kostenlose Depot-Leistungen bei der MERKUR BANK

Keine Fortbildungsmöglichkeiten vorhanden

Neben dem Demo-Konto sucht man hier leider auch Fortbildungsmöglichkeiten wie schriftliche Leitfäden, Webinare oder Online-Seminare vergeblich. Generell stehen deutsche Broker wie die Direktbanken mit diesem Serviceangebot hinter der ausländischen Konkurrenz oft zurück, bieten dafür aber häufig einen sehr guten Support.

Handel an deutschen und internationalen Börsenplätzen

Wertpapier-Orders können an sowohl an deutschen als auch internationalen Börsenplätzen platziert werden. Handelbar sind Aktien, Fonds und Aktienanleihen. Nicht im Angebot enthalten sind ETCs/ETFs, Forex und CFDs sowie Zertifikate, Optionsscheine usw.

Festpreis von 25 EUR für deutsche Wertpapiere-Orders

Die Transaktionskosten belaufen sich für deutsche Wertpapiere auf eine Pauschale von 25 EUR, d.h. es wird keine zusätzliche, volumenabhängige Gebühr an. Für ausländische Börsenplätze beträgt die Gebühr mindestens 50 EUR zuzüglich 0,25% vom Kurswert. Außerbörslicher Handel ist kostenlos.

Handelskosten für deutsche & ausländische Wertpapiere

Beim Kauf von Fondsanteilen reduziert sich der Ausgabeaufschlag um 50% bei einem Gegenwert unter 100.000 EUR pro Order. Bei einem Gegenwert über 100.000 EUR erhalten Kunden einen Rabatt von 100% auf den regulären Ausgabeaufschlag der Fondsgesellschaft. Der Verkauf der Fondsanteile ist kostenlos.

Handelskosten für den Kauf & Verkauf von Fondsanteilen

Handel aus dem Browser über den hauseigenen Webtrader

Der Handel erfolgt über die webbasierte Handelsplattform direkt aus dem Browser. Mobile Apps iOS und Android stehen allerdings nicht zur Verfügung, so dass der mobile Handel über Smartphone & Co. ebenfalls nur aus dem Browser erfolgen kann.

Kundenservice telefonisch & per E-Mail Kontaktformular oder in einer Filiale

Der Kundenservice der MERKUR BANK ist während der üblichen Bürozeiten unter einer Münchner Festnetznummer, per E-Mail Kontaktformular oder persönlich in einer der 8 Geschäftsstellen (jedoch befinden sich diese nur in Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen) erreichbar. Ein Live Chat ist nicht vorhanden.

MERKUR BANK im Vergleich zu anderen Wertpapier-Brokern

  • Online-Brokerage der MERKUR BANK KGaA mit Hauptsitz in München sowie 8 Filialen
  • Erfahrene deutsche Privatbank, gegründet 1959
  • MERKUR BANK KGaA wird durch die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) reguliert; die gesetzliche Einlagensicherung beträgt bis zu max. 100.000 EUR je Kunde und es besteht eine zusätzliche freiwillige Einlagensicherung über den Bundesverband deutscher Banken e.V. von rund 11 Mio. EUR
  • Handelbar sind Aktien, Fonds und Aktienanleihen (keine ETCs & ETFs, Zertifikate, Optionsscheine, CFDs und Forex) an deutschen und ausländischen Börsenplätzen
  • Versand der Kontoeröffnungsunterlagen per Post, Legitimation nur im PostIdent-Verfahren über eine Postfiliale, keine Video-Legitimation möglich wie z.B. beim Online-Brokerage der Deutschen Bank Maxblue.
  • Ein Demo-Depot und Fortbildungsmöglichkeiten sind nicht erhältlich.
  • Der Handel erfolgt nur über den Webtrader aus dem Browser, es sind keine mobilen Apps verfügbar.
  • Inzwischen erfolgt seit 2017 eine kostenlose Depotführung; Verzinsung des Depots als Tagesgeld-Konto abhängig vom Depotwert.
  • Gebührenfreie Ein- & Auszahlungen über das eigene Referenzkonto, keine Mindesteinlage notwendig.
  • Vergleichsweise hohe Order-Pauschale von 25 EUR je Wertpapier-Order an deutschen Börsenplätzen, jedoch kein volumenabhängiger Zuschlag von üblicherweise 0,25% vom Kurswert. Für Orders an ausländischen Börsenplätzen beträgt die Ordergebühr mindestens 50 EUR zzgl. 0,25% vom Kurswert.
  • Für Fonds wird ein 50%iger Rabatt bei einem Wert bis zu 100.000 EUR auf den Ausgabeaufschlag der Fondsgesellschaft gewährt, darüber 100%. Der Verkauf von Fonds ist kostenlos.
  • Kunden-Support über die telefonische Service-Hotline unter deutscher Festnetznummer in München, per E-Mail Kontaktformular über die Webseite oder persönlich in einer der 8 Geschäftsstellen, die jedoch nur in 3 Bundesländern ansässig sind.

Fazit zur MERKUR BANK

Die Regulierung der deutschen Privatbank MERKUR BANK KGaA mit Sitz in München erfolgt durch die deutsche BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht). Es besteht ein doppeltes Sicherungssystem bei der Einlagensicherung von Kundengelder, nämlich die gesetzliche deutsche Einlagensicherung bis zu einem Betrag von maximal 100.000 EUR je Kunde sowie auch eine freiwillige Einlagensicherung über den Bundesverband deutscher Banken e.V. mit insgesamt über 11 Mio. EUR.

Gemäß den Regulierungsbestimmungen werden Kundengelder auf Bankkonten grundsätzlich getrennt vom Unternehmenskapital verwahrt, so dass im Insolvenzfall eines Brokers oder einer Bank kein Zugriff auf Kundengelder durch Gläubiger erfolgen kann. Bei Wertpapieren handelt es sich um Sondervermögen, welches nicht der Einlagensicherung unterliegt wie z.B. Spar- oder Festgeldkonten, und es ist ausgeschlossen, dass das verwahrende Institut auf die Vermögenswerte wie Aktien, Aktienanleihen oder Fondsanteile der Kunden zugreifen kann.

Gemäß Wertpapierhandelsgesetzt (WpHG) ist es auch bei der MERKUR BANK erforderlich, die im Original unterzeichneten Dokumente für die Kontoeröffnung per Post zu senden.

Die Legitimation kann bisher leider nur per klassischen PostIdent-Verfahren in einer Postfiliale durch Vorlage von Reisepass oder Personalausweis erfolgen. Einfacher geht dies per Video-Legitimation über einen einer Webcam ausgestatteten PC oder über Smartphone bzw. Tablet. Diesen komfortablen Service bietet die erfahrene Bank jedoch nicht an.

Die Abführung der Abgeltungssteuer auf Kapitalerträge erfolgt automatisch an die deutschen Steuerbehörden bei in Deutschland steuerpflichtigen Depotinhabern. Lesen Sie hierzu auch unseren ausführlichen Artikel zum Thema Steuern auf Kapitalerträge.

Handelbar sind Aktien, Aktienanleihen und Fonds. Die beliebten und kostengünstigen ETCs & ETFs sowie Zertifikate, Optionsscheine oder CFDs und Forex sind im Handelsangebot der Münchner Privatbank nicht enthalten.

Der Handel erfolgt direkt aus dem Browser über die webbasierte, benutzerfreundliche Handelssoftware. Mobile Apps für iOS und Android sind allerdings nicht erhältlich. Auch ein Demo-Konto oder Fortbildungsmöglichkeiten suchten wir im Test bei dem Anbieter vergeblich.

Für den Kauf deutscher Aktien zahlen Kunden eine pauschale Ordergebühr von 25 EUR, unabhängig vom Ordervolumen. Ausländische Aktien kosten je Order mindestens 50 EUR zuzüglich einer volumenabhängigen Gebühr von den unter deutschen Anbietern meist üblichen 0,25%. Der außerbörsliche Handel ist gebührenfrei.

Wer Fondsanteile kaufen möchte, erhält bis zu einer Order von 100.000 EUR einen 50%igen Rabatt auf den Ausgabeaufschlag der Fondsgesellschaft, bei über 100.000 EUR 100%. Der Verkauf von Fondsanteile ist kostenlos.

Auch wenn die Depotgebühr von ursprünglich knapp 30 EUR im Jahr seit 2017 abgeschafft wurde, zählt die MERKUR BANK nicht zu den preiswertesten Anbietern, bietet keine günstigen Flatrates, wie z.B. OnVista, und verfügt im Vergleich zu den deutschen Wettbewerbern wie 1822direkt nur über ein eingeschränktes Handelsangebot.

Der Kundenservice ist über das Münchner Hauptbüro der MERKUR BANK sowohl telefonisch als auch per E-Mail Kontaktformular während der üblichen Bürozeiten von Montag-Freitag zu erreichen. Ein FAQ-Bereich auf der Webseite, der z.B. die wichtigsten Fragen zum Handel vorab beantwortet, fehlt leider, ebenso ein Live Chat.

Die MERKUR BANK wendet sich mit dem Wertpapier-Depot offensichtlich vor allem an Bestandskunden, die in klassische Wertpapiere wie Aktien oder Fonds investieren möchten. Auch ist die bereits seit über 50 Jahren bestehende Privatbank in Deutschland nur wenig unter Depotkunden bekannt. Auch der Öffentlichkeitsauftritt wirkt nicht so frisch und professionell, um die Zielgruppe der modernen Trader anzusprechen, sondern die konservativen Privatanleger.

Im Fazit kann die MERKUR BANK nur in wenigen Punkten überzeugen. Abgesehen von einer zuverlässigen, deutschen Regulierung & Einlagensicherung und langjähriger Erfahrung als Privatbank, präsentiert sich das Unternehmen handelsseitig als nicht sehr breit aufgestellt, verzichtet beispielsweise auf inzwischen im Portfolio beliebte Finanzinstrumente wie ETFs und könnte auch serviceseitig mit einem Demo-Depot, Schulungsmöglichkeiten und mobilen Apps, die für die meisten Broker zum Standard gehören, weit kundenorientierter sein als bisher. Für Kleinanleger ist die Preisgestaltung teuer. Auch die Verzinsung des Depots als Tagesgeld-Konto ist abhängig vom Depotwert und erfordert höhere Investments, um sich zu lohnen, können die hohen Ordergebühren aber auch nicht auffangen.

Alternativ bieten sich z.B. die Consorsbank, Maxblue, comdirect oder OnVista mit breiten Handels- und Serviceangebot an. Besonders günstig handeln Privatanleger bei dem niederländischen Broker Degiro. Mit einer Ordergebühr von nur 2 EUR zzgl. 0,08% vom Transaktionsvolumen für deutsche Aktien ist Degiro der aktuell preiswerteste Anbieter im Test. Besonders schnell in nur 10 Minuten ist hier auch die Depoteröffnung abgewickelt, da für die Legitimation bei Einzahlung per Sofortüberweisung keine Identifikation des Kunden durch VideoID oder PostIdent-Verfahren notwendig ist.

Jetzt den richtigen Broker finden, anmelden & traden

In unseren Erfahrungsberichten haben wir unsere unabhängigen Test- und Bewertungsergebnisse der Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Broker zusammengefasst. Dort finden Sie zahlreiche EU- und FCA-regulierte Broker, die neben ihrer Seriosität mit einem guten Service- und Leistungsangebot und günstigen Handelskosten überzeugen.

In den jeweiligen Bewertungen erfahren Sie unsere ausführlichen Testergebnisse, ob der Anbieter die Voraussetzungen für eine seriöse Einschätzung der Arbeitsweise erfüllt und wir ihn aufgrund seines Gesamtangebotes empfehlen. Sie können sich direkt über unsere Webseite beim Broker Ihrer Wahl anmelden und profitieren von objektiven Bewertungen im Anbieter-Vergleich.

Darüber hinaus erhalten Sie ausführliche Informationen zum Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Handel in unseren Beiträgen und viele andere interessante Themen rund um’s Online-Trading.

 

Jetzt zu Merkur Bank

und Depot eröffnen!

MERKUR BANK Erfahrungen – Test & Bewertung Wertpapier-Broker was last modified: April 12th, 2017 by AngelaZ