Plus500 Erfahrungen und Test – CFD Broker Vergleich

Plus500 Erfahrungsbericht

Plus 500 Logo

Meine Plus500 Erfahrungen – Test & Bewertung CFD-Handel

Pro

  • Plus500 UK LTD ist genehmigt und reguliert von der Financial Conduct Authority (FCA).
  • Plus500 CY LTD ist genehmigt und reguliert von der Cyprus Securities and Exchange Commission.
  • Deutsche Webseite
  • Kostenloses, zeitlich unbegrenztes Demo-Konto
  • Über 2.000 Basiswerte aus über 20 Märkten weltweit
  • Handel von Aktien, Indizes, Währungen, ETFs und Optionen in Echtzeit
  • Vergleichsweise geringer Spread
  • Niedrige Hebel
  • Geringe Margins
  • Unbegrenzte, kostenlose Auszahlungen
  • Ein- und Auszahlungen auch über PayPal
  • Mobile Trading für IOS, Windows Phone und Android

Contra

  • Market Maker
  • Keine MetaTrader oder SpotOption-Plattform
  • Sehr begrenzte Bildungssektion
  • Support nur per Email, kein Live Chat oder telefonische Hotline

 

 
Jetzt zu Plus500 und von niedrigen Hebeln profitieren!

 

Plus500 – Handelsplattform für CFDs

Das Unternehmen

Plus500, gegründet in 2008, ist eine Marke und Trading-Plattform für Forex-, CFD- und Optionshandel der in London/Grossbritannien ansässigen Plus500 UK Ltd., einer börsennotieren Gesellschaft mit Niederlassungen in Israel und Australien.

Das ursprüngliche Geschäftsmodell von Plus500 UK Ltd. basierte auf Dienstleistungen für IT-gestützte Handelssysteme. Inzwischen bietet Plus500 UK Ltd. zahlreiche Finanzinstrumente für den CFD-Handel und führte bereits in 2010 Apps für Mobile Trading ein. Plus500 ist inzwischen in 50 Ländern und in 31 Sprachen verfügbar.

Plus500 – Wikipedia

Screenshot der Wikipedia Seite von Plus500

Seriosität von Plus500

EU-Reguliert

Plus500 (Plus500 CY Ltd.) ist durch die zypriotische, staatliche Finanzdienstleitungsaufsicht CySec (Cyprus Securities and Exchange Commission) lizenziert und reguliert, während Plus500 UK Ltd. durch die britische FCA (Financial Conduct Authority) reguliert und lizenziert ist, des Weiteren besteht auch eine Regulierung durch die australische ASIC für die dortigen Geschäftsaktivitäten der in Australien ansässigen Gesellschaft Plus500 AU Ltd.

Plus 500 CySec

Kundengelder werden gemäß den EU-Richtlinien MIFID im Rahmen der Regulierung getrennt vom Eigenkapital des Unternehmens auf Konten der Barclays Bank plc in London verwaltet, die Mitglied im britischen Einlagensicherungsfonds ist.

Insofern ist Plus500 als seriöses Unternehmen einzustufen.

Die Webseite von Plus500

Plus500 bietet eine durchgehend deutsche Webseite und ist sowohl grafisch als auch inhaltlich übersichtlich und strukturiert gestaltet. Jedoch ist das User Agreement nur auf Englisch verfügbar und auf der Seite selbst nicht zu finden.

Plus500 UserAgreement

Nach Öffnen der Hauptseite besteht u.a. die Wahlmöglichkeit, einen Live Account zu eröffnen oder zunächst mit dem risikofreien Demo-Konto zu starten.

Ein allgemeiner Risikohinweis zum CFD-Handel befindet sich auf der Eingangswebseite sowie auf allen Folgeseiten.

Plus 500 Webseite

Depoteröffnung und Trading-Plattform im Video-Überblick von Forexbroker.de

Informationen zur Kontoeröffnung und Trading-Optionen bei Plus500 im schnellen Überblick von Forexbroker.de im folgenden Video:

Kostenloses, zeitlich unbegrenztes Demo-Konto

Ein kostenloses CFD Demo-Konto ist bei Plus500 nach Registrierung erhältlich, hierfür ist lediglich eine Registrierung der Emailadresse sowie ein persönliches Kennwort und ein Download der Trading-Software erforderlich. Das Demo-Konto ist mit 20.000 EUR Spielgeld aufgefüllt und ermöglicht einen zeitlich unbegrenzten Test aller Funktionen der Plattform sowie das Erlernen und Umsetzen von Strategien. Es stimmt mit allen Funktionen des Echtzeit-Handels überein und erlaubt die risikofreie Nutzung unter realen Marktbedingungen.

Das risikofreie Trading über das Demo-Konto kann per kostenlos heruntergeladener Trading-Software Plus500 für Windows XP, Vista oder Windows 7 bzw. 8 oder über den Webtrader, für den kein Download erforderlich ist, erfolgen.

Plus500 Demo

Konto und Anmeldung bei Plus500

Nach einfacher Registrierung für den Live Account sind weitere persönliche Angaben erforderlich. Anschließend kann die Einzahlung erfolgen.

Wie die meisten CFD-Broker bietet auch Plus500 nur eine Kontoart an, es entfallen also diverse Mindesteinzahlungsgrenzen, begrenzte Funktionen oder Zugänge oder unterschiedliche Benefits.

 
Jetzt zu Plus500 und von niedrigen Hebeln profitieren!

 

 

Einzahlungsarten bei Plus500

Einzahlungen über Kreditkarte, Banküberweisung oder einfach über das Internet per PayPal oder Skrill

Einzahlungen sind über Visa, Mastercard, American Express, Maestro, per Banküberweisung, Sofortüberweisung, PayPal oder Skrill möglich. Für sämtliche Einzahlungsarten erhebt Plus500 keine Gebühren.

Auch Plus500 verlangt zur Identitätsfeststellung wie alle anderen Online-Broker die üblichen farbigen Reisepass- oder Personalausweiskopien sowie weitere Nachweise wie z.B. Versorgerrechnung, Bankkontoauszug, Kreditkartenabrechnung o.ä., die nicht älter als 3 Monate sein sollten.

Mindesteinzahlungen ab 100 EUR

Die Mindesteinzahlung beträgt bei Plus500 lediglich 100 EUR. Damit liegt Plus500 weit unter den üblichen Beträgen anderer CFD-Broker, deren Mindesteinzahlung in den meisten Fällen bei ab 1.000 EUR liegt. Plus500 spricht mit dem niedrigen Betrag also auch Trader an, die zu Beginn keine hohen Kapitalbeträge einsetzen und riskieren wollen.

Bei Einzahlungen muss der Karten- bzw. Bankkontoinhaber wie bei allen Online-Brokern aus Gründen der Anti-Geldwäsche-Richtlinien auch der Kontoinhaber bei Plus500 sein. Zahlungen von Dritten werden grundsätzlich nicht akzeptiert, dies gilt sowohl für Ein- als auch Auszahlungen.

Plus500 I Handeln Sie online mit Währungen, Rohstoffen, CFDs, Aktien_Anteilen_We Lizen

Auszahlungen bei Plus500

Auszahlungen auf Kreditkarten-, Bank- oder Paypal-/Skrill-Konten

Die Auszahlung von Guthaben kann auf alle Einzahlungsarten erfolgen, mit denen auch die Einzahlung vorgenommen wurde, also auch auf PayPal-Konten. Eine Abweichung von der gleichen Zahlungsmethode wie zuvor bei der Einzahlung, z.B. auf eine andere Kreditkarte als die für die Einzahlung genutzte, ist nur in Fällen möglich, in denen z.B. die Kreditkarte geändert wurde.

Bei Auszahlungen auf das PayPal-Konto ist zu beachten, dass hier für den Empfänger, in dem Fall den Trader, Gebühren anfallen. Nähere Informationen finden Sie in unserem Artikel über Zahlungen mit PayPal bei Online-Brokern.

Zur Identitätsfeststellung, dass der Empfänger auch der Trading-Kontoinhaber ist, muss dies per Postident-Verfahren nachgewiesen werden, d.h. in einer Postfiliale wird gegen Vorlage eines Ausweisdokuments (Vorlage von Reisepass oder Personalausweis im Original) die Identität bestätigt und die Bestätigung nebst Farbkopie des entsprechenden Ausweisdokuments an Plus500 gesandt.

Plus500 I Handeln Sie online mit Währungen, Rohstoffen, CFDs, Aktien_Anteilen_We

Bildungssektion von Plus500

Wenige Bildungsinhalte

Der CFD-Handel eignet sich grundsätzlich aufgrund des hohen Kapitalverlustrisikos nicht für Anfänger, auch wenn Mindesteinzahlungen und Hebel wie bei Plus500 niedrig sind. Die Bildungssektion ist zum Erlernen des CFD-Handels nicht geeignet.

Generell legen CFD-Broker aber auf die Fortbildungen keinen gesteigerten Wert, teilweise fehlen die Lernmaterialien auch ganz. Auch wenn ein gutes Demo-Konto bei Plus500 ohne zeitliche Begrenzung zur Verfügung steht, könnte die Bildungssektion für die theoretische Fortbildung weitaus besser sein, richtet sich aber ohnehin ausschließlich an erfahrene Trader. Bei Plus500 bestehen die Bildungsmaterialien aus einer Einführung in die Trading-Plattform, bestehend aus Verweisen auf die allgemeinen Inhalte zum CFD-Handel auf der Webseite und einem Video. Es werden keine weiterführenden Videos, Webinare oder ein e-book angeboten.

Asset Index

Der Asset Index von Plus500 besteht aus 2.000 Handelswerten, hiervon allein etwa 50 Währungspaare. Die Assets sind auf der Trading-Plattform übersichtlich gelistet verfügbar und mit den entsprechenden Informationen und Handelszeiten nach Öffnen des jeweiligen Handelswertes unter Details hinterlegt. Aktien-CFDs sind auch nach Ländern sortiert verfügbar.

Plus500 I Handeln Sie online mit Währungen, Rohstoffen, CFDs, Aktien_Anteilen_Weak

Benutzerfreundliche Trading-Plattform von Plus500

Die Plus500-eigene Trading-Plattform ist übersichtlich und professionell gestaltet, sie enthält jedoch nur wenige Darstellungs-Tools, wie Standard-Liniencharts oder Candle Stick-Charts, bietet ansonsten aber eine leicht verständliche, benutzerfreundliche Umgebung. Mit den umfangreicheren Tools anderer Trading-Plattform kann sich die Plus500-Plattform leider nicht messen, einige Strategien sind aufgrund der eingeschränkten Möglichkeiten zur Chartanalyse nicht umsetzbar.

Wer sich also auf bestimmte Strategien mittels Chartanalyse bereits festgelegt hat, sollte vor der Entscheidung für Plus500 zunächst über das Demo-Konto prüfen, ob die eingeschränkten Chartdarstellungen die Umsetzung seiner Strategie überhaupt erlauben. Mögliche alternative CFD-Broker finden Sie in unseren weiteren Erfahrungsberichten.

Handelsoptionen bei Plus500

Bei Plus500 können CFDs auf Aktien, Indizes, Währungen und ETFs gehandelt werden. Außerdem bietet der Broker auch den Handel von Put & Call-Optionen auf ausgewählte Indizes an.

Beim Handel mit Put & Call-Optionen (nicht zu verwechseln mit Binären Optionen) erhält der Trader das Recht, aber nicht die Verpflichtung, einen Handelswert zu einem zuvor festgelegten Preis und Zeitpunkt zu kaufen oder zu verkaufen. Üblicherweise werden Optionen zur Absicherung der laufenden Investitionen gehandelt, aber auch spekulativ auf die Kursentwicklung des jeweiligen Wertes. Auf den Handel mit Optionen fallen in der Regel keine Kommissionen an.

Plus500 Optionen

Plus500 – Market Maker

Im Gegensatz zu den STP- oder ECN-Brokern im CFD-Handel ist Plus500 ein Market Maker.

Market Maker unter den Brokern legen die Preise, im Forex-Handel also den Wechselkurs oder im CFD-Aktienhandel den Aktienkurs nach dem gehandelt wird, nach eigenem Ermessen fest, er entspricht also nicht dem tatsächlichen, aktuellen Kurs der Märkte. Käufe oder Verkäufe des Traders werden nicht an ausführende Banken durchgeleitet, sondern vom Broker selbst abgewickelt, der sich über Hedging bei anderen Banken absichert.

Market Maker bestimmen also den Markt ausserhalb des Marktes. Vor allem fortgeschrittene Trader sind deshalb eher an ECN und STP-Brokern interessiert.

STP (Straight Through Processing)-Broker, leiten die Kauf- und Verkaufsorders der Trader sofort an einen Banken- bzw. Liquiditätspool weiter. Der Liquiditätspool ist vergleichbar mit der Wertpapierbörse beim Aktienhandel, die Orders werden direkt dort ausgeführt. Je größer dieser Pool ist, d.h. je mehr Mitglieder sich in diesem Pool befinden, desto besser der Preis, denn die Banken konkurrieren um das jeweilige Handelsgeschäft. Der beste Preis erhält die Ausführung der Kundenorder und damit das Geschäft. Ist der Liquiditätspool sehr klein, besteht also im schlechtesten Fall nur aus einer Bank, ist der Unterschied zu den Market Makern nur gering, in diesem Fall bestimmt nur die geschäftsausführende Bank den Preis und nicht der Broker. Mangels Konkurrenz muss die Bank also keine besonders attraktiven Konditionen gegenüber den Mitbewerbern bieten.

ECN (Electronic Communication Network)-Broker sind genaugenommen ein virtuelles Trading-Netzwerk. Die Mitglieder dieses Netzwerks sind u.a. ein Banken-Pool und die jeweiligen Trader. Die Orders werden bei ECN-Brokern in ein Orderbuch eingestellt und die Kurse allein durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Die Einnahmen von ECN-Brokern werden häufig nicht durch Spreads, wie bei Plus500 als Market Maker, sondern durch Kommissionen auf die jeweiligen Trades erzielt. ECN-Broker informieren über die Höhe der Kommissionen meistens je Handelswert in Kommissionstabellen, so dass der Trader von vorherein weiß, wie hoch die Kommission des jeweiligen Wertes ist.

Plus500

Übersicht

Benutzerfreundlichkeit 5 stars
Zuverlässigkeit 5 stars
Funktionen 5 stars
Kundendienst 5 stars
Investitionsschutz 5 stars
Plus500

Empfohlene Top-Broker

CFD sind ein gehebeltes Produkt, Der Handel mit CFD kann zum Verlust Ihres gesamten eingesetzten Kapitals führen. Der Handel mit CFD ist nicht für alle Investoren geeignet, deshalb überzeugen Sie sich bitte davon, dass Sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.
Unternehmensname Plus500Cy Ltd.
Webseite www.plus500.de
Hauptsitz Limassol, Cyprus
Zugelassen und registriert von der
Für den Handel verfügbare Instrumente CFDs: Devisen, Aktien, Rohstoffe, Indizes, ETFs
Plattformen Software, Web Trader, iPhone App, iPad App, Android App und andere Versionen für Mobilgeräte.
Für den Handel verfügbare Instrumente Hier klicken, um sie anzuzeigen
Demo-Konto Unbegrenzte Zeit
Willkommensbonus (Keine Einzahlung erforderlich) 25 €
Erster Einzahlungsbonus Bis zu 30 %
Einzahlungs- und Abhebemethoden Kreditkarte, PayPal, Überweisung, Skrill,
Mindesteinzahlung 100 €
Handelsgebühren Keine Handelsgebühren
Mindestdifferenzen 2 Pips
Maximalhebel 1:294
Echtzeitquoten Verfügbar
Support Support per E-Mail rund um die Uhr (24/7 )
Sprachen العربية, български, 简体中文, 繁體中文, Hrvatski, Česky, Dansk, Nederlands, English, Eesti, Suomeksi, Français, Deutsch, Eλληνικά, עברית, Magyar, íslenska, Italiano, Latviešu, Lietuviškai, Bahasa Melayu, Malti, Norsk, Polski, Português, Română, Pyccĸий, Slovenčina, Slovenski, Español, Svenska, Türkçe
Reales Konto eröffnen Demo-Konto eröffnen

Geringe Hebel und Margins bei Plus500

Durch den Handel mit hohen Hebeln wirkt sich eine positive oder negative Kursänderung des jeweiligen Wertes stärker auf die Margin aus, d.h. dieser Effekt tritt beidseitig ein, sowohl auf fallende als auch steigende Kurse, so dass der Trader einen hohen Gewinn erzielen, aber auch einen hohen Verlust erleiden kann. Hohe Hebel sind vor zwar allem für Fortgeschrittene sehr attraktiv, niedrige Hebel verringern aber das Risiko. Plus500 bietet im Vergleich zu anderen CFD-Brokern niedrige Hebel an und ermöglicht so ein überschaubareres Trading-Risiko.

Der Hebel lässt sich aus dem prozentualen Marginsatz (Sicherheitsleistung des Traders) errechnen, d.h. 100/Marginsatz in % = Hebel. Bei einem Marginsatz von 1% beträgt der Hebel also 100, bei 2% 50 usw.

Bei Plus500 ist also das Trading auch mit niedrigen Hebeln und Margins möglich, die Assets sind bereits mit einem Hebel von 1:50 handelbar. Jeweiliger Hebel und Margin (=zu hinterlegende Sicherheitsleistung je Trade) sind ebenfalls in den Informationen zu den jeweiligen Handelswerten angegeben.

Attraktive Kostenstruktur

Plus500 bietet eine grundsätzlich geringe und attraktive Kostenstruktur. Für die Transaktionen fallen lediglich Kosten in Form des Spreads (Spanne zwischen Geld- und Briefkurs) an, bei Majors, den führenden Währungspaaren wie beispielsweise EUR/USD, beträgt der Spread 2 Pips (Pip=4. Stelle hinter dem Komma des Kurses).

Finanzierungskosten entstehen lediglich für Overnight-Transaktionen. Sämtliche Transaktionskosten sind zu den jeweiligen Handelswerten unter Details auf der Trading-Plattform angegeben.

Bei Inaktivität des Live Accounts von mehr als 3 Monaten wird eine Gebühr in Höhe von 5 USD erhoben.

Ein- und Auszahlungen sind kostenlos und es können lediglich Gebühren je nach Nutzung der Zahlungsmethode an den Zahlungsanbieter anfallen, z.B. bei Auszahlungen auf ein PayPal-Konto.

 

Risikominimierung und -management

Eine tatsächliche Risikominimierung ist wie bei allen CFD-Brokern auch bei Plus500 nicht möglich, da es sich hier um „echtes“ Trading von Derivaten handelt, nicht wie bei Binären Optionen um eine „Wette“, bei der nur ein Verlust in Höhe des Einsatzes erfolgen kann. Während einige Binäre Optionen-Broker eine variable Verlustabsicherung anbieten, ist diese für den CFD-Handel nicht verfügbar. Eine Verlustbegrenzung im CFD-Handel ist indirekt nur durch ein sinnvolles und durchdachtes Risikomanagement möglich, hierbei wird beispielsweise eine Stop-Marke bei der Order durch den Trader gesetzt, der den Trade beendet, sobald ein bestimmter Wert bei sinkendem Kurs erreicht wird (Stop Loss-Order).

Bei allen anderen Orderarten steht der Trader im vollen Risiko und haftet mit seinem persönlichen Vermögen, gegebenenfalls auch über sein eingezahltes Kapital hinaus, und zwar unbegrenzt. Dies kann z.B. der Fall sein, wenn er höheren Verlust erleidet, der das die Margin einschließlich dem vorhandenen Kapital auf seinem Trading-Konto überschreitet. In diesem Fall besteht im CFD-Handel eine Nachschusspflicht, die der Trader auf sein Konto leisten muss. Hier kann es also im schlechtesten Fall auch um einen Teil- oder gar Totalverlust des weiteren, eigenen Vermögens kommen. Dessen sollten sich CFD-Trader unbedingt bewusst sein und alle Risikohinweise zum CFD-Handel verstanden und ein umfassendes Risikobewusstsein entwickelt haben. Es handelt sich nicht nur um allgemeine Hinweise, sondern auch um eine Erläuterung der Markt-, Liquiditäts- oder Währungsrisiken etc. CFD-Handel ist ein hochspekulatives Geschäft und erfordert ein entsprechendes Marktwissen und Risikobewusstsein.

Bei Plus500 finden Sie unter Risikomanagement sämtliche Erläuterungen zu den vorhandenen Tools, um das Trading-Risiko bestmöglich zu kontrollieren. Hier sind auch noch einmal Kapitalverwaltung (Konto-Leverage) und die risikokontrollierenden Orderarten Stop Loss, Trailing Stop, Garantierter Stop, Limit sowie Preis-Warnungen anschaulich erklärt.

Plus500 Risikomanagement

Deutschsprachiger Support – jedoch nur per Email

Der deutschsprachige Support bei Plus500 ist leider nur per Email erreichbar. Das ist ein erheblicher Minuspunkt bei der Bewertung dieses ansonsten sehr serviceorientierten CFD-Brokers. Zumindest eine telefonische Hotline, die kurzfristig und in ebenfalls deutscher Sprache bei Problemen oder Fragen helfen kann, wäre sinnvoll, bestenfalls natürlich auch ein deutschsprachiger Live Chat, der nicht nur allgemeine Fragen, sondern auch konkrete Anliegen zum Trading oder technische Fragen zur Handelsplattform beantworten kann.

 

 

 

 

 

 

 

Das Fehlen einer telefonischen Hotline begründet Plus500 damit, aus Datenschutz- und Sicherheitsgründen Betrugsversuche nicht authorisierter Anrufer vermeiden zu wollen. Man will somit dem Kunden vermitteln, es würden keine Anrufe seitens Plus500 erfolgen, weil auch keine telefonische Hotline existiert. Diese Methodik ist nicht nachvollziehbar, einige Themen oder Problemstellungen, vor allem auch im administrativen Bereich, sind geradezu prädestiniert für eine telefonische Abwicklung, bei denen eine Email-Kommunikation einfach zu lange dauert und möglicherweise weitere, zeitaufwändige Nachfragen aufwirft.

Mobiler Handel für IOS, Windows Phone und Android bei Plus500

Der mobile Handel bei Plus500 ist auch über IOS, Windows Phone und Android möglich. Die Apps können über die Webseite von Plus500 heruntergeladen werden.

Plus500 im Vergleich zu anderen CFD-Brokern

Plus500 im Vergleich zu Sensus Capital Markets, Ayondo und eToro

  • Auch Plus500 ist wie z.B. Sensus Capital, eToro und Ayondo aktiv auch im deutschen Markt tätig und weist ebenfalls entsprechende rechtliche Regularien und eine Lizenz als Brokerhaus nach. Alle vorgenannten Broker sind als seriöse CFD-Broker bekannt und überzeugen durch Angebot und Leistung.
  • Im Gegensatz zu Sensus Capital Markets ist Plus500 ein Market Maker, hält also die eigenen Positionen gegenüber dem Trader und sichert sie über den Markt über Hedging ab.
  • Plus500 punktet vor allem auch mit der niedrigen Mindesteinzahlung von nur 100 EUR, gefolgt von eToro mit 200 EUR. Sensus Capital Markets und Ayondo siedeln sich hier erst im vierstelligen Bereich an. Bei Plus500 fallen zudem keine Gebühren für Auszahlungen an, die beliebig häufig erfolgen können.
  • Der umfangreiche Asset Index von Plus500 mit insgesamt über 2.000 Basiswerten bietet im Vergleich zu Sensus Capital Markets mit nur 145 Werten und keinen Aktien wesentlich mehr Trading-Optionen. Neben Aktien, Indizes, Währungen und ETFs können bei Plus500 auch Put & Call-Optionen auf eine Auswahl der größten Indizes gehandelt werden.
  • Plus500, Sensus Capital Markets und Ayondo sind professionell auf den Handel von CFDs ausgerichtet und haben keine umfangreichen Gebührenstrukturen oder Bedingungen für Ein- und Auszahlungen oder Bonussysteme, die mit einem beispielsweise 40- oder 50-fachen Umsatz des Bonusbetrages verbunden sind.

Fazit zu meinem Plus500 Test

Plus500 erfüllt alle diesbezüglichen Kriterien für eine Einstufung als seriöses Unternehmen unter den Anbietern CFD-Handels. Sowohl Plus500 CY Ltd. als auch Plus500 UK Ltd. sind lizenziert und EU- bzw. FCA reguliert. Die gemäss EU-Richtlinien erforderliche, getrennte Verwahrung von Kundengeldern und Eigenkapital erfolgt renommierten, internationalen Banken, u.a. bei der englischen Barclays Bank plc, gesichert durch den staatlichen, britischen Einlagensicherungsfonds, je Kunden bis zu einem Entschädigungswert von 50.000 EUR im Falle einer Zahlungsunfähigkeit der Bank bzw. Bankeninsolvenz.

Die Verwendung der Plus500-eigenen Trading-Plattform erlaubt den Einsatz und die erforderliche Chartanalyse bei einigen Strategien mangels umfangreicherer Tools leider nicht, es stehen nur Liniencharts und Candle Sticks zur Verfügung. Dies sollte der Trader vor Eröffnung eines Live Accounts unbedingt anhand des Demo-Accounts geprüft haben, ob er von seinen bevorzugten Strategien auf der Trading-Plattform von Plus500 profitieren kann. Wenn nicht, empfehlen sich andere CFD-Broker aus unseren Tests und Bewertungen. Viele Strategien lassen sich aber durchaus anhand der vorhandenen Trendlinien- und Candle Stick-Charts umsetzen.

Die Bildungssektion ist bei Plus500 sehr beschränkt. Für entsprechende theoretische Fortbildung zum Thema CFD-Handel sollte auf jeden Fall auf anderweitige Bildungsmaterialien zurückgegriffen werden, um z.B. weitere Strategien zu probieren, dies auch zunächst nur auf dem Demo-Konto. Vor allem vor dem Hintergrund des hohen finanziellen Risikos ist ein fundiertes Basiswissen ausgesprochen wichtig. Jedoch eignet sich zur Fortbildung in der Praxis hervorragend das Plus500 Demo-Konto, welches kostenlos und zeitlich unbegrenzt zur Verfügung steht.

Bei Plus500 handelt der Trader zwar zu realen Marktbedingungen unter Nutzung von Echtzeit-Kursen, allerdings bietet Plus500 als Market Maker nicht die möglichen Vorteile eines STP- oder ECN-Brokers, gegebenenfalls ist der Broker also für einige Trader ein nicht gewünschtes Modell. Geringe Mindesteinzahlungshöhe, niedrige Spreads und Hebel sind aber auf jeden Fall attraktiv.

Webseite, Angebot und Leistung von Plus500 sind übersichtlich und transparent dargestellt. Insgesamt macht Plus500 einen guten, professionellen Eindruck. Trader sollten zunächst das Angebot dieses Anbieters hinsichtlich der Umsetzung ihrer Strategien und der geringen Hebel prüfen, ob diese Leistungen ihren Anforderungen entsprechen.

Für Anfänger ist das Angebot von Plus500 nicht empfehlenswert. CFD-Handel ist ein hochkomplexes Finanzinstrument, wendet sich generell nur an erfahrende Trader und unterliegt einem hohen Kapitalrisiko. In diesem Zusammenhang empfehlen wir auch unsere ausführlichen Artikel über CFD-Handel und Devisenhandel. Eine Entscheidungshilfe bezüglich einer möglichen Strategie ist auch unser Beitrag zum Thema Scalping-Strategie.

Weitere CFD-Broker finden Sie in unseren umfangreichen Tests und Bewertungen der TOP Broker 2015.

 
Jetzt zu Plus500 und von niedrigen Hebeln profitieren!

 

 

Wichtig: CFD sind ein gehebeltes Produkt, Der Handel mit CFD kann zum Verlust Ihres gesamten eingesetzten Kapitals führen. Der Handel mit CFD ist nicht für alle geeignet, deshalb überzeugen Sie sich bitte davon, dass Sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

Plus500 Erfahrungen und Test – CFD Broker Vergleich was last modified: Dezember 19th, 2017 by AngelaZ