Saxo Bank Erfahrungen – Test & Vergleich

Saxo Bank Erfahrungsbericht

Meine Saxo Bank Erfahrungen – Test & Bewertung FX-, CFD- & Aktien-Broker

Pro

  • Reguliert durch dänische Regulierungsbehörde FSA
  • Deutsche Niederlassung in Frankfurt/Main
  • Langjährig erfahrener Online-Broker
  • Deutschsprachige, informative Webseite
  • Zahlreiche Produkte (Aktien, Forex , CFDs, Fonds & ETFs, Anleihen, Optionen, Futures) handelbar
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlungen per Überweisung & Kredit-/Debitkarten
  • Volumenabhängige, feste FX-Spreads ab 0,2 Pips
  • Marktübliche CFD-Kosten
  • Maximaler FX-Hebel bis zu 1:200
  • SaxoTraderGo Multi-Asset Handelsplattform inkl. mobile Trading
  • Sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten (u.a. häufige Webinare)
  • Aktuelle Marktnachrichten & Newsletter
  • Support über deutsche Festnetznummer & E-Mail
  • Freundschaftswerbungen & Bonusaktionen

Contra

  • Sitz & Gerichtsstand in Dänemark
  • Market Maker
  • Hohe Mindesteinlagen ab 10.000 USD
  • Depotgebühren für Aktien-Depots (0,01% des Aktienvolumens/Monat, mindestens 5 EUR)
  • Umfangreiche Gebührenstruktur mit vergleichsweise hohen Kosten für Aktien-Handel
  • Demo-Konto nur 20 Tage verfügbar
  • Kein Scalping erlaubt
  • Kein Live-Chat vorhanden
  • Keine automatische Abführung der Abgeltungssteuer auf Kapitalerträge

Saxo Bank – Handelsplattform für Aktien-, FX- und CFD-Handel

Das Unternehmen

Die Saxo Bank ist eine dänische Online-Bank und hat sich auf den Handel mit Aktien, Devisen (Forex), Devisen-Optionen, CFDs, ETFs, Anleihen, Optionen, Futures und börsennotierte Fonds im internationalen Kapitalmarkt und Investmentbanking spezialisiert.

Das Unternehmen beschäftigt nach eigenen Angaben rund 900 Mitarbeiter und wurde in 1992 zunächst als Online-Broker Midas Fondsmæglerselskab gegründet. Nach Erhalt der Banklizenz wurde der Broker 2001 in Saxo Bank umbenannt.

Die Saxo Bank ist in zahlreichen Ländern auch mit physischen Niederlassungen vertreten und hat seinen Hauptsitz in Hellerup, Dänemark.

Seriosität der Saxo Bank

EU-Regulierung durch die dänische FSA und Einlagensicherung

Die Saxo Bank A/S wird durch die dänische Finanzmarktaufsicht FSA (Financial Supervisory Authority) reguliert und ist dort unter der Lizenznummer 1149 registriert. Die Saxo Bank ist Mitglied des dänischen Einlagensicherungsfonds (Guarantee Fund for Depositors and Investors), der im Insolvenzfall des Brokers die Sicherheit der Kundengelder gewährleistet.

Die Kontoführung erfolgt bei der dänischen Nordea Bank. Kundengelder sind Im Rahmen der dänischen Einlagensicherung im Falle eines Zahlungsausfalls der kontoführenden Bank ebenfalls in Höhe von bis zu 100.000 EUR je Kunde gesichert.

Insoweit ist die Saxo Bank als seriöses Unternehmen einzustufen.

Ein allgemeiner Risikohinweis zum Handel befindet sich auf der Webseite des Brokers.

Der Gerichtsstand für deutsche Kunden befindet sich in Dänemark und unterliegt dänischem Recht.

Die Webseite der Saxo Bank

Die deutsche Webseite des Brokers ist gut strukturiert, informativ und enthält vollständige Informationen zum Unternehmen, Handel und Produkten, Kosten und Serviceleistungen. Die Kostenstruktur ist allerdings mit erheblichem Suchaufwand verbunden und nicht sehr transparent dargestellt.

Teilweise sind die Inhalte nicht mehr aktuell. Das Angebot bezüglich des Neukunden-Bonus von 200 EUR nach Ausführung von 3 Trades innerhalb von 30 Tagen nach Kontoeröffnung war befristet bis Ende 2014, ist aber immer noch auf der Webseite vorhanden und nicht aktualisiert. Auch andere Inhalte wie z.B. die aktuelle Besteuerung beim Kauf von Aktien sind aus 2013 und zum Teil nicht mehr gültig.

Auch die rechtlichen Dokumente wie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind vollständig in deutscher Sprache erhältlich.

Die deutsche Webseite der Saxo Bank

Die deutsche Webseite der Saxo Bank

Kostenloses Demo-Konto – 20 Tage risikofrei testen

Mit dem kostenlosen Demo-Konto können Trader 20 Tage lang alle Funktionen der Handelssoftware risikofrei testen. Zur Verfügung steht ein virtueller „Spielgeld“-Betrag von 100.000 USD. Die Demo-Handelsbedingungen sind identisch mit einem Live-Konto, d.h. Trader handeln über die Demo-Version zu Live-Preisen. Nachteilig ist die kurze Nutzungsdauer von nur 20 Tagen.

Für die Eröffnung des Demo-Kontos sind die persönlichen Angaben wie Name, Land, Telefonnummer, E-Mail, Postleitzahl sowie die Sprachauswahl nötig.

Registrierungsformular für das kostenlose Demokonto

Registrierungsformular für das kostenlose Demokonto

3 unterschiedliche Kontoarten ab 10.000 USD Mindesteinlage

Der Broker bietet 3 unterschiedliche Kontoarten ab einer Mindesteinlage von 10.000 EUR (Classic Konto). Für das Premium-Konto gilt eine Mindesteinzahlung von 100.000 USD und für das Platinum-Konto von 500.000 USD. Zu beachten ist hierbei, dass die Einlagensicherung die Mindesteinlagen von Premium- und Platinum-Konto unterschreitet.

Der Kontovergleich der 3 Saxo Bank-Kontoarten Classic, Premium und Platinum

Der Kontovergleich der 3 Saxo Bank-Kontoarten Classic, Premium und Platinum

In 4 Schritten zum Live-Konto bei der Saxo Bank

Die Live-Kontoeröffnung erfolgt online durch Ausfüllen der Kontoeröffnungs-Formulare. Im 1. Schritt sind die üblichen persönlichen Angaben wie Name, Geburtsdatum, -ort, Anschrift erforderlich. Im 2. Schritt weitere Informationen zu der bisherigen Handelserfahrung und den finanziellen Verhältnissen. Anschließend können im 3. Schritt Identitäts- und Wohnsitznachweis per Upload in Kopie übermittelt werden. Der 4. Schritte ist die Kontoeröffnung, woraufhin die Einzahlung der Investitionssumme vorgenommen werden kann.

Einzahlungen bei der Saxo Bank

Einzahlungen per Banküberweisung oder Kredit-/Debitkarten

Einzahlungen können per Banküberweisung und Kredit- (Visa- oder MasterCard) oder Debitkarten (Visa debit, Visa electron) vorgenommen werden. Sie erfolgen direkt auf das Sammelkonto der Saxo Bank und werden anschließend auf das Kundendepot gebucht.

Hohe Mindesteinlagen ab 10.000 USD

Während viele Aktien-, FX- und CFD Online-Broker auf eine Mindesteinlage verzichten, ist bei der Saxo Bank eine Einlage von mindestens 10.000 USD für die kleinste Kontoart, dem Classic Konto fällig.

Das Handelskonto kann in EUR oder USD geführt werden. Die Kontowährung wird bei der Kontoeröffnung festgelegt.

Bei Einzahlung auf das Konto muss der Trader wie bei Online-Brokern üblich gemäß den geltenden Anti-Geldwäsche-Richtlinien auch der Handelskonto-Inhaber bei der Saxo Bank sein. Ein- und Auszahlungen von bzw. an Dritte/n können nicht ausgeführt werden.

Auszahlungen bei der Saxo Bank

Auszahlungen auf Bank- und Kreditkarten-Konten

Gebührenfreie Auszahlungen werden über den gesicherten Kundenbereich elektronisch vom Handelskonto ausgeführt und können nur auf ein eigenes Bank- oder Kreditkarten-Konto des Depot-Inhabers vorgenommen werden. Zahlungen direkt auf Debitkarten auf die Kartennummer zur Barverfügung sind nicht möglich.

Sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten mit aktuellen Webinar-Themen

Mit mehrmals wöchentlichen Webinaren zu unterschiedlichen und auch sehr aktuellen Themen wie beispielsweise dem Brexit bietet die Saxo Bank ein breites Spektrum an Fortbildungsmöglichkeiten. Daneben können Trader die Lese- und Videomaterialien und natürlich das Demo-Konto nutzen. Webinare sind jedoch nur in englischer Sprache verfügbar, so dass gute englische Sprachkenntnisse nötig sind. Inhaltlich setzen die Themen auch fortgeschrittene Marktkenntnisse und ein gutes Verständnis der Zusammenhänge voraus.

Fortgeschrittene Trader finden bei der Saxo Bank ein umfangreiches und anspruchsvolles Webinar-Angebot

Fortgeschrittene Trader finden bei der Saxo Bank ein umfangreiches und anspruchsvolles Webinar-Angebot

Laufend aktuelle Marktnachrichten und ein Newsletter ergänzen das Informations-Paket des Brokers.

Vielseitige Produkte an allen wichtigen Finanzplätzen handelbar

Sehr umfangreich präsentieren sich Produkte und der jeweilige Asset Index. Für Fortgeschrittene und institutionelle Kunden sind alle wichtigen Handelsarten verfügbar. Bei 160 Währungspaare, fast 9.000 CFDs, über 14.500 Aktien und 1.300 ETFs dürften für jeden Trader die richtigen Produkte dabei sein.

Die Saxo Bank punktet mit einem umfangreichen Handelsangebot bereits ab dem Classic Konto

Die Saxo Bank punktet mit einem umfangreichen Handelsangebot bereits ab dem Classic Konto

Professionelle SaxoTraderGo Multi-Asset Handelsplattform inkl. Webtrader & mobilen Apps

Die professionell gestaltete und funktionale Handelssoftware SaxoTraderGo kann sowohl per Download als auch über den WebTrader und mobile Apps genutzt werden.

Ein Zugang zur Handelsplattform ist über jedes Endgerät möglich

Ein Zugang zur Handelsplattform ist über jedes Endgerät möglich

Mobile Apps für alle gängigen, mobilen Endgeräte-Versionen stellen sicher, dass Trader auch von unterwegs flexibel handeln können.https://www.binaereoptionen.co/forex-scalping/

WebTrader und SaxoTrader bieten Zugriff alle Tools und Orderarten

WebTrader und SaxoTrader bieten Zugriff alle Tools und Orderarten

Scalping ist nicht gestattet.

Umfangreiche Gebührenstruktur – Volumenabhängige, feste FX-Spreads ab 0,2 Pips

Die Saxo Bank erschwert den Überblick über die jeweiligen Gebühren durch eine sehr umfangreiche Struktur. Zum Teil sind die Gebühren im Vergleich zu anderen Anbietern recht hoch und es wird zudem auch eine Depotgebühr für Aktien-Depots erhoben, die 0,01% des Aktienvolumens pro Monat, mindestens 5 EUR beträgt.

Der maximale Hebel beträgt 1:200, das Mindesthandelsvolumen 5.000 Einheiten der jeweiligen Währung. Der Spread ist abhängig vom Handelsvolumen und beginnt bei 0,2 Pips.

Für CFDs beträgt der Spread z.B. 2 Punkte auf den deutschen DAX30 bei einer Mindest-Margin von 3%.

Trader sollten sich über die jeweiligen Gebühren an den verschiedenen Börsenplätzen vorab genau informieren, diese unterschieden sich z.B. erheblich beim Kauf deutscher Aktien, weil der Handel über einen dänischen Anbieter erfolgt. Die Saxo-Bank übernimmt keine Gewähr für die Ausführung der Order.

Professioneller Support per E-mail oder telefonisch über deutsche Festnetznummer

Während der Handelswoche von Montag -Freitag stehen die Mitarbeiter der Saxo Bank den Kunden über eine deutsche Festnetznummer in Frankfurt/Main telefonisch von 8-18 Uhr oder per E-Mail zur Verfügung, Ein Live Chat wird leider nicht angeboten.

Saxo Bank im Vergleich zu anderen Aktien-, FX- & CFD-Broker

    • Durch die dänische FSA (Financial Supervisory Authority) EU-regulierte Broker mit Sitz in Hellerup/Dänemark gewährleistet die Sicherheit der Kundengelder durch die Mitgliedschaft beim dänischen Einlagensicherungsfonds bis zu einer Höhe von 100.000 EUR je Kunde.
    • Deutsche Kunden schließen eine Nutzungsvereinbarung, die als Grundlage dem dänischen Recht unterliegt. Der Gerichtsstand befindet sich in Dänemark.
    • Über das kostenlose Demo-Konto kann mit einem virtuellen Guthaben von 100.000 EUR risikofrei und ohne finanzielle Investitionen zu realen Bedingungen und Live-Preisen gehandelt werden. Die Nutzungsdauer ist allerdings auf 20 Tage begrenzt. Zeitlich unbegrenzte Demo-Konten gehören z.B. bei CMC Markets, IG oder GKFX zum Serviceangebot.
    • Sehr hoch ist die Mindesteinlage bei der Saxo Bank. Für das Classic Konto sind 10.000 USD fällig, das Premium-Konto startet bei 100.000 USD und das Platinum-Konto bei 500.000 USD, die beiden letztgenannten Konten liegen damit über der Einlagensicherung. Konten können in EUR oder USD geführt werden, die Einzahlung erfolgt per Banküberweisung, Kredit-(Visa oder MasterCard) oder Debitkarte (Visa debit oder Visa electron).
    • Im Forex-Handel werden volumenabhängige, feste Spreads ab 0,2 Pips berechnet. Das Mindesthandelsvolumen beträgt 5.000 Einheiten der gehandelten Währung. Günstige Spreads finden Trader beispielsweise bei XM Broker, FXFlat, Admiral Markets und den Branchenführern CMC Markets und IG.
    • Der DAX30 als CFD ist mit einem Spread von 2 Punkten handelbar, die Mindest-Margin beträgt 3%.
    • Für Aktien-Depots berechnet der Broker eine Depotgebühr, die ansonsten meist nur von Filialbanken berechnet wird. Deutsche Direktbanken wie z.B. Consorsbank oder comdirect verzichten generell auf Depotgebühren.
    • Der Kundensupport steht während der Handelswoche von Montag-Freitag sowohl telefonisch unter einer deutschen Festnetznummer in Frankfurt/Main als auch per E-Mail zwischen 8-18 Uhr zur Verfügung. Ein Live Chat ist nicht vorhanden.
    • Neukunden, die mit einer Mindesteinlage von mehr als 10.000 USD in den Handel einsteigen und die ersten 3 Trades innerhalb eines Monats nach Kontoeröffnung ausführen, erhalten einen Bonus von 200 EUR.

Fazit zur Saxo Bank

Die Saxo Bank bietet ihren Kunden als EU-regulierter Broker mit Sitz in Hellerup/Dänemark ein professionelles und sicheres Handelsumfeld.

Im Gegensatz zu der deutschen Finanzmarktaufsicht BaFin und der britischen FCA gilt die dänische FSA (Financial Supervisory Authority) allerdings als weniger streng und versucht dies derzeit durch striktere Kontrollen zu verbessern. Die Saxo Bank geriet vor allem nach dem Absturz des Schweizer Franken in Schwierigkeiten, da Händler Manipulation vermuteten. Die FCA hat nach ihren Ermittlungen und eingehender, unabhängiger Prüfung durch die Unternehmensberatung Oliver Wyman diese These jedoch widerlegt.

Die Sicherheit der Kundengelder wird über den dänischen Einlagensicherungsfonds gewährleistet. Die maximale Entschädigungsleistung der Einlagensicherung beträgt 100.000 EUR je Kunde bei Zahlungsunfähigkeit bzw. Insolvenz der Bank.

Für deutsche Kunden gilt allerdings dänischen Recht und auch der Gerichtsstand befindet sich in Dänemark, da Kunden eine Nutzungsvereinbarung mit der dänischen Gesellschaft abschließen. Hierdurch erhöhen sich im Übrigen auch die Gebühren, wenn z.B. deutsche Aktien gehandelt werden.

Hoch sind die Mindesteinlagen für Classic-, Premium- und Platinum Konto. Für die kleinste Kontoart ist eine Investition von mindestens 10.000 USD notwendig. Einzahlungen können per Banküberweisung oder auch per Kredit- und Debitkarten vorgenommen werden.

Das kostenlose Demo-Konto ist 20 Tage lang verfügbar und Trader können risikofrei und ohne finanziellen Einsatz über die Demo-Version zu Live-Bedingungen handeln.

Besonders hervorzuheben sind die sehr guten Fortbildungsmöglichkeiten mit mehrmals wöchentlich stattfindenden Webinaren zu aktuellen Themen, gut aufbereitete Schulungsvideos und Lesematerial, aktuelle Marktnachrichten und ein Newsletter.

Auch das während der Handelswoche von Montag-Freitag von 8-18 Uhr verfügbare Kundensupport-Angebot konnte überzeugen, wobei ein Live Chat eine gute Ergänzung wäre und bisher nicht vorhanden ist.

Das vielfältige Handelsangebot von Forex-, CFD- und Wertpapieren, ein äußerst umfangreicher Asset Index und eine professionelle Handelsplattform mit mobilen Apps zeichnen den erfahrenen Broker besonders aus.

Der Market Maker liegt im Devisen- und CFD-Handel im vergleichsweise mittleren bis günstigen Kostenbereich, für den Aktienhandel sind jedoch hohe Gebühren fällig, u.a. fällt auch eine Depotgebühr von 0,01% des Aktienvolumens monatlich an, mindestens jedoch 5 EUR. Hinzu kommen Börsengebühren der jeweiligen Finanzplätze, deutsche Aktien verteuern sich damit, da von einem dänischen Trading-Konto aus gehandelt wird.

Insgesamt präsentiert sich der Broker durchaus seriös und professionell mit einem guten Leistungs- und Serviceangebot, liegt jedoch preislich je nach Handelsart über den Kosten der deutschen Direktbanken.

Jetzt den passenden Broker finden, anmelden & traden

In unseren Erfahrungsberichten haben wir unsere unabhängigen Test- und Bewertungsergebnisse der Aktien-, Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Broker zusammengefasst. Dort finden Sie zahlreiche EU- und FCA-regulierte Broker, die neben ihrer Seriosität mit einem guten Service- und Leistungsangebot überzeugen.

In den jeweiligen Bewertungen erfahren Sie unsere ausführlichen Testergebnisse, ob der Anbieter die Voraussetzungen für eine seriöse Einschätzung der Arbeitsweise erfüllt und wir ihn aufgrund seines Gesamtangebotes empfehlen. Sie können sich direkt über unsere Webseite beim Broker Ihrer Wahl anmelden und profitieren von objektiven Bewertungen im Anbieter-Vergleich.

Darüber hinaus erhalten Sie ausführliche Informationen zum Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Handel in unseren Beiträgen mit vielen interessanten Themen zum Online-Trading.

 

Saxo Bank Erfahrungen – Test & Vergleich was last modified: Juli 30th, 2016 by AngelaZ