WorldWideMarkets Erfahrungen – FX- & CFD-Broker

WorldWideMarkets Erfahrungsbericht

Meine WorldWideMarkets Erfahrungen – Test & Bewertung FX- und CFD-Broker

Pro

  • FCA-regulierter Broker mit Sitz in London/Grossbritannien
  • Forex-/CFD-Handel auf Indizes & Rohstoffe & Handelssignale über ZuluTrade
  • Kostenloses Demo-Konto, unabhängig vom Live-Konto
  • Keine Mindesteinzahlung bei Banküberweisungen (50 USD Mindesteinlage für Kreditkarteneinzahlungen)
  • Gebührenfreie Auszahlungen bei Kreditkartenzahlungen (Mindestauszahlung 50 USD)
  • 4 Trading-Plattformen & mobile Trading-Apps
  • Fixe und variable (MetaTrader) Spreads
  • Support per Live Chat, Email, Fax und telefonisch

Contra

  • Nutzungsvereinbarung mit WorldWideMarkets auf den British Virgin Islands
  • Market Maker
  • Keine deutsche Webseite
  • Demo-Konto nur 30 Tage verfügbar
  • 40 USD Gebühr für Auszahlungen per Banküberweisung (keine Mindestauszahlung)
  • Nur 37 Assets handelbar
  • Vergleichsweise hohe Spreads (ab 3 Pips auf Majors (EUR/USD)), Hebel 1:50 bis zu 1:400
  • Kein Schulungsangebot, keine aktuellen Marktnachrichten
  • Nur englischsprachiger Support, telefonisch unter US-Festnetznummer
 
Jetzt zu WorldWideMarketsund Bonus erhalten!

WorldWideMarkets – Handelsplattform für FX- und CFD-Handel

Das Unternehmen

WorldWideMarkets ist eine Marke und Handelsplattform für FX- und CFD-Handel der in London/Grossbritannien ansässigen WorldWideMarkets Online Trading Limited.

Die Wurzeln des Unternehmens gehen auf die Gründung des in den USA ansässigen FX-Brokers FX Solutions zurück, welcher in 2007 von City Index und in 2012 wiederum von GAIN Capital übernommen wurde. Der seinerzeitige Mitgründer und Co-CEO von FX Solutions, Thomas Plaut, gründete mit einigen ehemaligen FX-Solutions-Partnern in 2014 WorldWideMarkets Online Trading Limited in London. Während FX Solutions zuvor noch ausschließlich auf Forex ausgerichtet war, wurden bei WorldWideMarkets auch CFDs mit in das Angebot aufgenommen.

Hinter der britischen WorldWideMarket Online Trading Limited verbirgt sich allerdings noch eine weitere Gesellschaft, die unter WorldWideMarkets Ltd. mit Sitz auf den British Virgin Islands firmiert und offensichtlich den Zweck eines Steuersparmodells hat. Auch die Nutzungsvereinbarung wird mit dem Unternehmen auf den British Virgin Islands und nicht mit der Londoner WorldWideMarkets Online Trading Ltd. geschlossen.

Seriosität von WorldWideMarkets

FCA-Regulierung und britischer Einlagensicherungsfonds FSCS

Der Broker WorldWideMarkets Online Trading Limited wird durch die britische Finanzmarktaufsicht FCA (Financial Conduct Authority) reguliert und ist unter der Nr. 604779 als Finanzdienstleister registriert und zugelassen.

Auszug aus dem Unternehmensregister der britischen Finanzmarktaufsicht FCA – WorldWideMarkets Online Trading Limited

Auszug aus dem Unternehmensregister der britischen Finanzmarktaufsicht FCA – WorldWideMarkets Online Trading Limited

Die Kundengelder-verwaltenden Banken sind dem britischen Einlagensicherungsfonds Financial Services Compensation Scheme (FSCS) angeschlossen, d.h. Kundengelder sind bis zu einem Betrag von 85.000 GBP je Kunde bei einer Zahlungsunfähigkeit der kontoführenden Bank gesichert und werden im Rahmen der gesetzlichen Regulierungsbestimmungen getrennt von Unternehmenskapital des Brokers verwahrt.

Insoweit ist WorldWideMarkets als seriöses Unternehmen einzustufen.

Es befindet sich kein Risikohinweis zum FX- und CFD-Handel auf der Webseite.

Die Webseite von WorldWideMarkets

Die Webseite von WorldWidemarkets ist in diversen Sprachen verfügbar, jedoch nicht auf Deutsch. Wir haben die englischsprachige Internetpräsenz des Brokers getestet.

Die Webseite wirkt insgesamt überladen und innerhalb der Rubriken zu eng mit zu viel Text versehen, allerdings sind einige wichtige Informationen aber auch gar nicht vorhanden, wie z.B. Angaben zu den Handelskosten (Spreads). Insgesamt fehlt es der Webseite an Übersichtlichkeit und sinnvoller Struktur sowie an einigen wichtigen Inhalten.

Auch zu Handelsarten, Asset Index und Auszahlungsmodalitäten macht WorldWideMarkets keine Angaben auf der Webseite, wie es bei anderen Brokern übersichtlich und kompakt zu den Standard-Inhalten gehört.

Die englische Webseite von WorldWideMarkets

Die englische Webseite von WorldWideMarkets

Videoübersicht zur WorldWideMarkets von Forexbroker.de

Eine kompakte Übersicht über die WorldWideMarkets-Depoteröffnung und Webseite finden Sie in folgendem Video von Forexbroker.de:

Kostenloses Demo-Konto mit 30 Tagen Nutzungsdauer

Trader können zwischen den kostenlosen Demo-Konten der Handelsplattformen AlphaTrader, PemierTrade oder MetaTrader 4 wählen, unabhängig von einem Live-Konto. Die Demo-Version ist jedoch auf eine Nutzung von 30 Tagen beschränkt.

Demo-Konten sind sowohl für AlphaTrader, den webbasierten FlashTrader als auch für MetaTrader 4 erhältlich

Demo-Konten sind sowohl für AlphaTrader, den webbasierten FlashTrader als auch für MetaTrader 4 erhältlich

Ein Demo-Konto ermöglicht die risikofreie Simulation von Trades und ist für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen sinnvoll, um die jeweilige Plattform zunächst auf Funktionen und Anwendungen zu testen, neue Handelsstrategien oder das Trading an sich ohne Kapitaleinsatz zu erlernen.

Für die Eröffnung des Demo-Kontos sind die persönlichen Angaben wie Name, Email, Username, Passwort, Land und Telefonnummer erforderlich.

Kontoeröffnung bei WorldWideMarkets

Verschiedene Kontoarten stehen bei WorldWideMarkets nicht zur Auswahl, Trader entscheiden sich bei der Kontoeröffnung lediglich für die gewünschte Handelsplattform.

Das einfache Anmeldeformular im 1. Schritt der Anmeldung für ein Live-Konto

Das einfache Anmeldeformular im 1. Schritt der Anmeldung für ein Live-Konto

Nach der Formular-Übermittlung erfolgt eine Bestätigungs-Email und die Einzahlung kann erfolgen. Hier sind dann die weiteren persönlichen Angaben und Konto- sowie Zahlungsdetails nötig.

Die persönlichen Angaben sowie Konto- und Zahlungsdetails folgen im 2. Schritt der Anmeldung

Die persönlichen Angaben sowie Konto- und Zahlungsdetails folgen im 2. Schritt der Anmeldung

Zur Legitimation ist eine Identitätsfeststellung durch persönliche Ausweispapiere erforderlich. Wie üblich geschieht dies durch eine Reisepass- oder Personalausweiskopie als Identitätsnachweis, auch eine Führerschein-Kopie wird akzeptiert. Als Anschriftennachweis gelten auf den Trading-Kontoinhaber ausgestellte Verbraucherrechnung wie Gas, Wasser oder Strom.

 
Jetzt zu WorldWideMarketsund Bonus erhalten!

Einzahlungen bei WorldWideMarkets

Einzahlungen per Kreditkarte, Banküberweisung oder Skrill und Neteller

Einzahlungen sind per Kreditkarte wie Visa oder Mastercard, mittels Banküberweisung oder online über Skrill oder Neteller möglich. Einzahlungen sind kostenlos, es können jedoch Bankgebühren bei einer Überweisung an die Santander Bank in London anfallen, hierauf hat der Broker keinen Einfluss.

Die Einzahlungsmethoden bei WorldWideMarkets

Die Einzahlungsmethoden bei WorldWideMarkets

Keine Mindesteinzahlung bei Banküberweisungen, bei Kreditkartenzahlungen 50 USD – kein EUR-Konto verfügbar

Die Mindesteinlage auf ein Trading-Konto bei WorldWideMarkets beträgt gemäß den Angaben auf der Webseite 50 USD bei Kreditkartenzahlungen. Bei Banküberweisungen ist keine Mindesteinzahlung angegeben. In der Regel findet sich dies in umgekehrter Form bei anderen Brokern, bei denen nur für Banküberweisungen höhere Mindesteinzahlungen fällig sind.

Das Konto kann nur in USD geführt werden, andere Währungen stehen nicht zur Verfügung.

Bei Einzahlung auf das Konto gleich mit welcher Zahlungsmethode muss der Trader wie bei allen Online-Brokern gemäß den geltenden Anti-Geldwäsche-Richtlinien auch der Kontoinhaber bei WorldWideMarkets sein. Ein- und Auszahlungen von bzw. an Dritte sind nicht möglich.

Auszahlungen bei WorldWideMarkets

40 USD Auszahlungsgebühren bei Banküberweisungen ohne Mindestauszahlungsbetrag – keine Gebühren bei Kreditkartenzahlungen ab 50 USD

Auszahlungen auf Kreditkarten werden ab 50 USD vorgenommen und sind kostenfrei. Banküberweisungen unterliegen keinem Mindestauszahlungsbetrag, werden aber mit einer Auszahlungsgebühr von 40 USD belastet, zuzüglich eventueller Auslandsüberweisungsgebühren, die ebenfalls der Trading-Konto-Inhaber tragen muss.

Grundsätzlich können Auszahlungen bei Online-Brokern nur auf ein eigenes Bankkonto des Traders erfolgen.

Kein Schulungsangebot

Unter „Learn about“ finden sich leider keine ernstzunehmenden Bildungsangebote, der Inhalt besteht lediglich aus zwei kurzen, allgemeinen Erläuterungen zu Forex- und CFD-Trading. WorldWideMarkets bietet keine der sonst bei professionellen Brokern üblichen Schulungsangebote wie z.B. Video-Tutorials, eBook, Webinare und Seminare.

Keine Marktnachrichten

Neben dem fehlenden Fortbildungsangebot hat WorldWideMarkets leider auch keine aktuellen Marktnachrichten im Programm. Als wichtige Informationsbasis für Fortgeschrittene und Einsteiger sind aktuelle Market News eine unverzichtbare Voraussetzung für erfolgreiches Trading. Sind diese nicht vorhanden, müssen Trader sie aus externen Quellen beziehen. Dabei stellt sich die Frage, ob man dann nicht gleich einen Broker wählt, der einem ein ordentliches Gesamtpaket bietet und bei dem man nicht zwischen Trading-Plattform und externen Echtzeit-Marktnachrichen wechseln muss.

Handelsarten und Asset Index von WorldWideMarkets

Der äußerst bescheidene Asset Index besteht auf allen Plattformen aus 20 Währungspaaren, 12 Indizes und 5 Rohstoffen. Aktien-CFDs sind nicht handelbar.

Ausserdem besteht eine Handelsmöglichkeit über ZuluTrade, um Handelssignale/Social Trading zu kopieren.

4 unterschiedliche Trading-Plattformen je nach individuellen Trading-Anforderungen wählbar

Insgesamt 4 auf die jeweiligen Trading-Anforderungen abgestimmten Handelsplattformen bietet der Broker:

Hohe Handelskosten bei WorldWideMarkets

Mit fixen Spreads ab 3 Pips auf Majors (EUR/USD) zählt der Broker bereits zu den Anbietern im oberen Bereich. Der maximale Hebel liegt bei 1:400 und beginnt mit 1:50.

Englischsprachiger Support im Live Chat, per Email und telefonisch

WorldWideMarkets ist per Live Chat (nur über die Eingangswebseite zu öffnen), per Email, Fax und unter einer US-Festnetznummer zu erreichen. Der Support erfolgt ausschließlich in englischer Sprache.

In unserem Live Chat-Test erhielten wir vollständige, kompetente und freundliche Informationen zu unseren Anfragen, z.B. mussten wir über den Live Chat die Spreads erfragen, welcher uns eine komplette Liste der Währungspaare mit den dazugehörigen Spreads in das Chat-Formular abgeschrieben hat. Ebenso konnte die Nachfrage nach den handelbaren Assets nur durch den Live Chat beantwortet werden. Das könnte der Broker seinem Support in der Tat auch einfacher machen, wenn er sich und sein Angebot auf der Webseite transparenter darstellen würde.

WorldWideMarkets im Vergleich zu anderen FX- und CFD-Brokern

  • FCA-regulierter Broker, der dem britischen Einlagensicherungsfonds angeschlossen ist und eine sichere Verwahrung von Kundengeldern sowie die Einhaltung der gesetzlichen Regularien der Finanzmarktaufsicht sicherstellt.
  • Nach Angaben des Brokers sind bei Banküberweisungen für Einzahlungen keine Mindestbeträge einzuhalten, bei Kreditkarteneinzahlungen 50 EUR.
  • Vergleichsweise hohe Spreads ab 3 Pips auf Majors, Hebel zwischen 1:50 und maximal 1:400. Bei CMC Markets, ebenfalls einem Market Maker, beginnen Spreads ab 0,7 Pips.
  • CFDs sind bei WorldWideMarkets nur auf Indizes und Rohstoffe handelbar, der Anbieter hat keine europäischen o.a. internationalen Aktienwerte in seinem Basiswerte-Katalog.Trader können beispielsweise bei FXFlat rund 120 Währungspaare und bis zu 8.500 CFDs handeln, CMC Markets liegt mit 340 Währungspaaren und über 10.000 CFDs sogar noch weit darüber.
  • Schulungsangebote bietet WorldWideMarkets keine. FXFlat verfügt über ein qualitativ gutes Bildungsangebot für Anfänger und Fortgeschrittene und Live-Webinare ermöglichen eine kontinuierliche Weiterbildung für Anfänger und Fortgeschrittene. Noch mehr Vielfalt gibt es bei CMC Markets mit täglichen Webinaren. Ebenfalls gute Schulungsangebote haben auch ETX Capital, IG, GKFX und JFD Brokers.
  • Bei den meisten Brokern, bei denen wir die Marktnachrichten bemängeln, sind diese vorhanden, jedoch nur als wöchentliches Update oder in sehr kurzer Form. WorldWideMarkets stellt allerdings gar keine aktuellen News zur Verfügung, so dass hier auf externe Nachrichtenquellen zurückgegriffen werden muss.
  • Sehr bemühter, freundlicher Support im Live Chat. Schwieriger wird es bei einer nötigen telefonischen Kontaktaufnahme, hier ist der Broker nur über eine Festnetznummer in den USA zu erreichen, was sich als nicht besonders kundenfreundlich gegenüber den europäischen Kunden auswirkt.

Fazit zu WorldWideMarkets

Als FCA-regulierter Broker, der über den britischen Einlagensicherungsfonds gesicherte Kundengelder gewährleistet, die getrennt vom Unternehmenskapital verwahrt werden, macht WorldWideMarkets zunächst einen soliden, klar einzuordnenden Eindruck. Weniger hat uns im Test dann allerdings gefallen, dass die Nutzungsvereinbarung mit der auf den British Virgin Islands ansässigen Gesellschaft geschlossen wird und nicht mit der FCA-regulierten WorldWideMarkets Online Trading Ltd. in London.

Im Gegensatz zu den bei anderen Brokern sonst üblichen Ein- und Auszahlungsmodalitäten bei Kreditkartenzahlungen, die in den allermeisten Fällen die günstigste bis kostenlose Methode ohne Mindestein- und Auszahlungen darstellen, müssen Trader bei WorldWideMarkets mindestens 50 USD ein- bzw. auszahlen lassen, was jedoch ein vergleichsweise geringer Betrag im FX- und CFD-Trading ist, auf den ersten Blick aber verwirrt. Banküberweisungen schlagen allerdings dafür bei Auszahlungen grundsätzlich mit 40 USD Gebühr zu Buche, zwar ohne Mindestein- oder Auszahlungsbetrag, aber hinzu kommen aller Wahrscheinlichkeit nach auch noch Auslandsüberweisungsgebühren, die seitens der die Überweisung ausführenden Bank vom eigentlichen Auszahlungsbetrag abgezogen werden.

Hohe Spreads, für Anfänger und Einsteiger ungeeignete, hohe Hebel von 1:400 und ein fehlendes Schulungsangebot haben die Bewertung negativ beeinflusst. WorldWideMarkets überzeugte mit nur 37 handelbaren Basiswerten aus Währungspaaren, Indizes und Rohstoffen bei Weitem nicht und liegt hinter der Konkurrenz diesbezüglich weit zurück. Mangels vieler frei zugänglicher Informationen, die überflüssigerweise erst im Live Chat erfragt werden müssen, weil sie auf der Webseite nicht vorhanden sind, wirkt WorldWideMarkets sehr intransparent. Auch aus der FAQ-Seite sind kaum handfeste Informationen zu ziehen.

Positiv bewerten wir bei WorldWideMarkets das kostenlose Demo-Konto, was jedoch nur 30 Tage lang zur Verfügung steht. Der freundliche Support hat unseren wenig überzeugten Eindruck zum Schluss zumindest etwas relativieren können.

Insgesamt erinnerte der Test sehr an Colmex Pro, einem ebenfalls mit wichtigen Informationen nur äußerst zurückhaltend umgehender Broker, der offenbar die gleiche, im Test intransparent erscheinende Informationspolitik verfolgt und zudem vergleichsweise wenig Service und Leistung bietet.

Für Anfänger und Einsteiger fehlt ein solides Bildungsangebot und ein zeitlich unbegrenztes Demo-Konto. Fortgeschrittene und Profis dürften sich vor allem an den wenigen Basiswerten, den hohen Spreads und an dem Market Maker-Modell stören. Eine Empfehlung passt deshalb weder für erfahrene Trader noch für Einsteiger, die bestmögliche Unterstützung benötigen.

Wir empfehlen Ihnen die in unseren unabhängigen Tests mit positiv bewerteten Broker, die nicht nur eine EU- oder FCA-Regulierung, sondern auch ein umfangreiches, kundenfreundliches Service- und Leistungspaket vorweisen können. Hierzu gehören insbesondere namhafte Broker wie CMC Markets, IG, FXFlat, GKFX, XM Broker, JFD Brokers oder ETX Capital u.v.a.

Wie Sie den richtigen FX- und CFD-Broker finden

In unseren objektive Erfahrungsberichten haben wir nicht nur Binäre Optionen-Broker ausführlich getestet, sondern auch Forex- und CFD-Anbieter. In unseren Bewertungen der TOP-Broker 2015 finden sie alle Informationen sowie Vor- und Nachteile der Anbieter. Hierbei gehen wir nach einem festen Kriterien-Katalog vor und fassen die Ergebnisse objektiv zusammen. In unseren Beiträgen informieren wir Sie auch über den CFD-Handel, Handelsrisiken, Hebel, Margin, Steuern, Devisenhandel und vielen anderen Themen rund um das Online-Trading.

 
Jetzt zu WorldWideMarketsund Bonus erhalten!
WorldWideMarkets Erfahrungen – FX- & CFD-Broker was last modified: November 19th, 2015 by AngelaZ