Wüstenrot direct Erfahrungen – Test & Bewertung Wertpapier-Broker

Wüstenrot direct Erfahrungsbericht

Meine Wüstenrot direct Erfahrungen – Test & Bewertung Wertpapier-Broker

Pro

  • Reguliert durch deutsche BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)
  • Erfahrene, deutsche Universalbank mit Sitz in Ludwigsburg
  • Doppelte Einlagensicherung
  • Übersichtliche Webseite
  • Handel von Aktien, Fonds, ETFs, Anleihen & Zertifikaten an in- & ausländischen Handelsplätzen
  • 10.000 außerbörsliche Fonds & ETF Managed Depot erhältlich
  • Kostenlose Depotführung
  • Keine Mindesteinlage
  • Gebührenfreie Ein- und Auszahlungen
  • Handelskosten 0,25% vom Ordervolumen, mind. 9,90 EUR, maximal 29,90 EUR)
  • Automatische Abführung der Abgeltungssteuer in Deutschland
  • Kundensupport telefonisch & per E-Mail

Contra

  • Kein Demo-Konto
  • Postversand der Dokumente & PostIdent-Legitimation erforderlich
  • Zusätzliche Gebühren von 2,90 EUR für Orderänderungen & -streichungen, telefonische Orderaufgabe 9,90 EUR
  • Keine Fortbildungsmöglichkeiten erhältlich
  • Keine mobilen Apps für den Handel vorhanden, nur Online-Banking
  • Kein Live Chat

Wüstenrot direct – Direktbank und Handelsplattform für Wertpapier-Handel

Das Unternehmen

Wüstenrot direct ist eine Marke der Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank mit Hauptsitz in baden-württembergischen Ludwigsburg.  Neben Girokonten, Kreditkarten und Finanzierungen bietet Wüstenrot direct Privatkunden Sparanlagen wie Tages- & Festgeld, Versicherungen sowie einen Wertpapier-Bereich mit einem kostenlosen Depot.

Die Wüstenrot Bank wurde im Jahr 1968 als Wüstenrot Bank AG für Wohnungswirtschaft in Ludwigsburg gegründet und unterstützte durch Immobilien-Finanzierungen die Kunden der Bausparkasse. 1985 begann die Bank ein Filialnetz als Universalbank aufzubauen, welche aufgrund der negativen Ertragslage alle bis zum Jahr 2002 wieder geschlossen wurden. In 2005 fusionierte die Wüstenrot Bank AG mit der Wüstenrot Hypothekenbank zur Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank.

 

Jetzt zur Wüstenrot Direct Bank

und Depot eröffnen!

Seriosität von Wüstenrot direct

Deutsche BaFin-Regulierung & doppelte Einlagensicherung

Die Wüstenrot Bank Aktiengesellschaft Pfandbriefbank wird durch die deutsche Finanzmarktaufsicht BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) reguliert und ist dort unter der ID-Nr. 108572 als CRR-Kreditinstitut registriert.

Auszug aus dem Unternehmensregister der deutschen BaFin – Wüstenrot Bank Aktiengesellschaft Pfandbriefbank

Im Rahmen der gesetzlichen Regularien im Falle einer Zahlungsunfähigkeit der Bank sind Kundengelder-über den deutschen Einlagensicherungsfonds in Höhe von bis zu 100.000 EUR je Kunde gesichert. Wären im Sicherungsfall die gesetzlichen Entschädigungsleistungen über den Einlagensicherungsfonds in Höhe von 100.000 EUR je Kunde ausgeschöpft, besteht darüber hinaus eine weitere Einlagensicherungsgrenze von aktuell über 95 Mio. EUR pro Kunde über die freiwillige Mitgliedschaft im Bundesverband deutscher Banken e.V. Die Kundeneinlagen sind somit durch zwei voneinander unabhängige Sicherungssysteme doppelt abgesichert.

Die Einlagensicherung gilt jedoch nur für Bankeinlagen wie Girokonten, Spar-, Festgeld-, Tagesgeldkonten usw., nicht für Wertpapierdepots. Wertpapiere werden von Banken im Kundenauftrag verwahrt, d.h. sie sind Eigentum des Kunden und werden im Insolvenzfall an diesen herausgegeben. Ein Zugriff auf Depotwerte durch Bank oder Gläubiger ist deshalb nicht möglich.

Kundengelder werden gemäß den gesetzlichen Regulierungsbestimmungen grundsätzlich getrennt vom Unternehmenskapital auf Bankkonten verwahrt und sind bei einer Unternehmensinsolvenz vor dem Zugriff durch Gläubiger geschützt.

Insoweit ist Wüstenrot direct als seriöser Anbieter einzustufen.

Ein allgemeiner Risikohinweis befindet sich auf der Webseite.

Die Webseite von Wüstenrot direct

Die Webseite von Wüstenrot direct gibt sich schnörkellos und funktional. Klar strukturiert sind die einzelnen Geschäftsbereiche, die sich übersichtlich in Konto & Karte, Sparen, Wertpapiere, Finanzieren und Versicherungen gliedern. Inhaltlich sind die wichtigsten Informationen zu den einzelnen Depots Wertpapier-, Investment- und ETF Managed Depot sowie deren Konditionen enthalten.

Die Webseite von Wüstenrot direct

Videoübersicht zur Depoteröffnung bei Wüstenrot direct von Forexbroker.de

Eine kompakte Übersicht über Depoteröffnung bei Wüstenrot direct finden Sie im folgenden Video von Forexbroker.de:

Kein Demo-Konto für risikofreies Trading vorhanden

Mit einem vollwertigen Demo-Konto, welches alle Funktionen des Live-Kontos beinhaltet, können Händler erste Trades risikofrei und ohne Kapitaleinsatz zu Übungs- und Testzwecken abwickeln, Strategien anwenden und die Funktionen der Handelsplattform kennenlernen. Leider bietet Wüstenrot direct kein Demo-Depot an, was sich bei dem Broker nicht nur für Einsteiger in den Handel als Nachteil erweist, denn auch Fortgeschrittene nutzen Demo-Konten gerne für Trading-Simulationen. Zudem eignet es sich auch für die Kalkulation von Handelskosten oder um das Setzen von Limit-Orders zu erlernen.

Einfache Online-Depoteröffnung

Die Depoteröffnung bei Wüstenrot direct gestaltet sich einfach und schnell. Im ersten Schritt erfolgen die persönlichen Angaben des Depotinhabers. Anschließend werden Kenntnisse und Erfahrungen im Handel mit Wertpapieren abgefragt und es erfolgt eine Zusammenfassung der gemachten Angaben, die der Neukunde ausdruckt, unterschreibt und im Original an Wüstenrot direct per Post sendet.

 

Die Legitimation mittels Reisepass oder Personalausweis kann nur per PostIdent-Verfahren und damit einem damit verbundenen persönlichen Besuch in einer Postfiliale vorgenommen werden. Nach Übersendung aller Formulare per Post und Prüfung der vorliegenden Dokumente durch Wüstenrot direct, erhält der Depotinhaber alle erforderlichen Unterlagen per Post. Erst danach kann das Trading-Konto aktiv genutzt werden und die Einzahlung erfolgen.

Einzahlungen bei Wüstenrot direct

Einzahlungen per Banküberweisung

Einzahlungen können per Banküberweisung vorgenommen werden, Kreditkartenzahlungen werden nicht akzeptiert.

Keine Mindesteinlage erforderlich

Eine Mindesteinlage ist nicht erforderlich. Trader können die Höhe ihrer Investition selbst festlegen. Das Depot wird in EUR geführt.

Bei Einzahlung auf das Konto gleich mit welcher Zahlungsmethode muss der Trader wie bei allen Online-Brokern gemäß den geltenden Anti-Geldwäsche-Richtlinien auch der Depotinhaber bei Wüstenrot direct sein. Ein- und Auszahlungen von bzw. an Dritte sind nicht möglich. Für das Depot können aber selbstverständlich Vollmachten wie für jedes andere Bankdepot ausgestellt werden.

Die Handelsfreigabe erfolgt nach Buchung der Einzahlung auf dem Depot.

Auszahlungen bei Wüstenrot direct

Gebührenfreie Auszahlungen auf das Referenzkonto

Auszahlungen werden nach Auftragseingang über das Depot ausgeführt und erfolgen auf das bei der Depoteröffnung angegebene Referenzkonto des Depotinhabers.

Wüstenrot direct führt automatisch die Abgeltungssteuer für Kapitalerträge an die deutsche Steuerbehörde ab.

Keine Fortbildungsmöglichkeiten vorhanden

Auf Fortbildungsmöglichkeiten müssen Kunden bei Wüstenrot direct leider verzichten, so dass Anleger Vorkenntnisse über den Handel mit Aktien, Fonds oder ETFs mitbringen sollten.

Aktien, Fonds, ETFs & Co. an in- & ausländischen Börsen handeln

Handelbar sind Aktien, Fonds, ETFs, Anleihen und Zertifikate an in- und ausländischen Handelsplätzen. Außerbörslich werden etwa 10.000 Fonds angeboten. Darüber hinaus sind ETFs über ein gemanagtes Depot erhältlich.

Traden ab 9,90 EUR je Order

Die Basisprovision für Wertpapier-Orders beträgt 0,25% vom Ordervolumen, mindestens 9,90 EUR je Order, maximal 29,90 EUR zzgl. Fremdspesen. Für US-Papiere werden mindestens 15 EUR pro Order berechnet. Für telefonische Orders fallen 9,90 EUR pro Order extra an. Für Änderungen und Streichungen von Limits zahlen Kunden 2,90 EUR je Order.

Für Fonds gelten unterschiedliche Handelskosten, abhängig vom Ausgabeaufschlag. Nur dieser wird dem Kunden berechnet. Es sind zahlreiche Fonds mit 50% oder 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag erhältlich.

Die Konditionen für die unterschiedlichen Produkte Wertpapiere, Sparpläne und das ETF Managed Depot:

Handelsplattform ohne mobile Apps

Die benutzerfreundliche Handelsplattform ist auch für Einsteiger in den Wertpapier-Handel leicht verstehen und nicht schwieriger als Online-Banking. Mobile Apps für mobile Endgeräte wie Smartphone & Tablet stehen bisher nur für den Banking-Bereich zur Verfügung, d.h. Orders können darüber nicht platziert werden.

Support telefonisch & per E-Mail

Der Kundenservice ist telefonisch und per E-Mail von Montag-Freitag von 8-19 Uhr für Bestandskunden als auch Interessenten zu erreichen. Darüber hinaus kann ein Rückruf-Service außerhalb dieser Zeiten vereinbart werden oder das Kontaktformular über die Webseite genutzt werden. Ein Live Chat ist nicht vorhanden.

Wüstenrot direct im Vergleich zu anderen Wertpapier-Brokern

  • Die durch die deutsche BaFin-regulierte, erfahrene Universalbank Wüstenrot direct mit Unternehmenssitz in Ludwigsburg unterhält kein eigenes Filialnetz und bietet neben dem Brokerage-Angebot eine Vielzahl klassischer Bankprodukte wie Girokonten, Kreditkarten, Tages- & Festgeld, Finanzierungen und Versicherungen.
  • Doppelte Einlagensicherung von einerseits der gesetzlichen bis zu 100.000 EUR je Kunde und andererseits bis zu maximal 95 Mio. EUR je Kunde über die Einlagensicherung des Bundesverbands deutscher Banken e.V. Die Einlagensicherung gilt nur für Bankeinlagen, Wertpapier-Depots sind hierüber grundsätzlich nicht abgesichert, da die Depotwerte für den Depotinhaber nur verwahrt werden und nur der Kunde jederzeit Zugriff auf seine Wertpapiere hat.
  • Die Webseite ist sehr übersichtlich und enthält alle notwendigen Informationen zum Produktangebot.
  • Ein Demo-Depot und Fortbildungsmöglichkeiten sind nicht vorhanden.
  • Die Depotführung ist kostenlos.
  • Ein- und Auszahlungen auf das Depot sind gebührenfrei, sie sind ausschließlich per Banküberweisung bzw. auf das angegebene Referenzkonto des Depotinhabers möglich.
  • Handelbar sind Aktien, Fonds, ETFs, Anleihen und Zertifikate an in- und ausländischen Börsenplätzen. Im außerbörslichen Handel stehen rund 10.000 Fonds zur Verfügung. Darüber hinaus können Kunden auch sparplanfähige Fonds und ETFs kaufen. Ein ETF Managed Depot übernimmt das vollständige Management eines ETF-Investments inkl. Rebalancing, wie es auch bei den Robo Advisors erhältlich ist.
  • Die Orderkosten für Wertpapiere betragen 0,25% vom Ordervolumen, mindestens 9,90 EUR, maximal 29,90 EUR je Order, zuzüglich Fremdspesen. Für Fonds gelten die jeweils angebotenen Rabatte auf den Ausgabeaufschlag. Telefonische Orders werden mit zusätzlichen 9,90 EUR Gebühren berechnet, Änderungen und Streichungen von Limits kosten 2,90 EUR pro Order.
  • Mobile Apps sind nur für das Online-Banking von Wüstenrot direct nutzbar. Orders können hierüber nicht platziert werden. Der Handel über den Browser ist leicht verständlich und auch Einsteiger finden sich schnell zurecht. Trotzdem wäre ein Demo-Depot, um die Funktionen und Abläufe einer Order kennenzulernen, insbesondere für Neueinsteiger sinnvoll.
  • Der Kundenservice steht während der üblichen Bürozeiten telefonisch und per E-Mail zur Verfügung. Außerhalb der Kontaktzeiten Montag-Freitag 8-19 Uhr kann auch ein Rückruf vereinbart werden. Ein Live Chat ist leider nicht vorhanden.

Fazit zu Wüstenrot direct

Aufgrund der Regulierung durch die deutsche BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) gewährleistet Wüstenrot eine hohe Sicherheit, bietet ein seriöses, erfahrenes Unternehmensumfeld und verfügt über eine umfangreiche, doppelte Einlagensicherung von Kundengeldern für Bankeinlagen.

Gemäß den gültigen Regularien werden Kundengelder auf Bankkonten grundsätzlich getrennt vom Unternehmenskapital verwahrt, so dass im Insolvenzfall eines Brokers kein Zugriff auf Kundengelder durch Gläubiger erfolgen kann. Die deutsche BaFin und die britische FCA (Financial Conduct Authority) gelten als die zuverlässigsten und strengsten Aufsichtsinstitutionen der jeweiligen Finanzmärkte, die durch Kontrollen und Prüfungen die Einhaltung der Regulierungs-Bestimmungen überwachen.

Wertpapiere gelten jedoch als Sondervermögen und unterliegen nicht der Einlagensicherung wie Sparkonten. Ein Zugriff auf die Depotwerte ist nur dem Depot-Inhaber möglich, von der Bank werden diese nur verwahrt.

Als nachteilig erweisen sich insbesondere das fehlende Demo-Depot, Fortbildungs- und Research-Möglichkeiten für Anleger.

Trotz kostenloser Depotführung entstehen bei Wüstenrot direct vergleichsweise hohe Handelskosten durch zusätzliche Gebühren für Leistungen, die bei den meisten Direktbanken kostenlos sind. Zwar liegt der Anbieter mit 0,25% des Ordervolumens, mindestens 9,90 EUR, maximal 29,90 EUR für eine Wertpapier-Order an inländischen Börsen noch im Mittelfeld der Wettbewerber, für Limit-Streichungen und -Änderungen sowie telefonische Orders fallen jedoch zusätzliche Gebühren an. Telefonische Orders werden mit zusätzlichen 9,90 EUR belastet, Streichungen und Änderungen von Limits mit 2,90 EUR pro Order. Für ausländische Wertpapiere beträgt die Mindestgebühr 15 EUR je Order zzgl. Fremdspesen und Handelsplatzgebühr.

Ein- & Auszahlungen auf das Depot erfolgen gebührenfrei vom bzw. auf das Referenzkonto des Depotinhabers. Eine Mindesteinlage ist nicht erforderlich.

Handelbar sind Aktien, Fonds, ETFs, Anleihen und Zertifikate an in- und ausländischen Börsen. Außerbörslich werden etwa 10.000 Fonds angeboten. Daneben sind ETFs über ein gemanagtes Depot und sparplanfähige Fonds &  ETFs erhältlich.

Eine besonders große Auswahl internationaler Assets, nämlich rund 1 Mio., an weltweiten Handelsplätzen können beispielsweise bei DEGIRO gehandelt werden. Insbesondere ETFs sind inzwischen ein Finanzinstrument, welches bei Privatanlegern sehr gefragt ist und eine kostengünstige Alternative zu den klassischen Investmentfonds darstellt. Deshalb ist es bei diesem Anbieter von Nachteil, dass die sogenannten Exchange Traded Funds im Handelsangebot nicht enthalten sind. Handelbar sind ETFs z.B. bei dem niederländischen Broker DEGIRO zu günstigen Handelskonditionen, der DKB Bank, S Broker, Maxblue, 1822direkt, flatex oder der DAB Bank.

Für den Wertpapier-Handel stellt Wüstenrot direct eine benutzerfreundliche Software zur Verfügung, die jedoch ohne mobile Apps für den Handel den Nutzern mobiler Endgeräte keine Extras bietet. Mobile Apps sind nur für das Online-Banking vorhanden.

Insgesamt präsentiert sich der Brokerage-Bereich von Wüstenrot direct als zweckmäßig, aber, abgesehen von einem ETF Managed Depot, ohne viel Service. Wer keine größeren Ansprüche an zusätzliche Serviceleistungen stellt und mit Wertpapieren bereits Erfahrung hat, findet bei diesem Anbieter ein sicheres Handelsumfeld und eine recht gute Auswahl handelbarer Wertpapiere an in- und ausländischen Handelsplätzen.

Jetzt den richtigen Broker finden, anmelden & traden

In unseren Erfahrungsberichten haben wir unsere unabhängigen Test- und Bewertungsergebnisse der Wertpapier-, Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Broker zusammengefasst. Dort finden Sie zahlreiche EU- und FCA-regulierte Broker, die neben ihrer Seriosität mit einem guten Service- und Leistungsangebot und günstigen Handelskosten überzeugen.

In den jeweiligen Bewertungen erfahren Sie unsere ausführlichen Testergebnisse, ob der Anbieter die Voraussetzungen für eine seriöse Einschätzung der Arbeitsweise erfüllt und wir ihn aufgrund seines Gesamtangebotes empfehlen. Sie können sich direkt über unsere Webseite beim Broker Ihrer Wahl anmelden und profitieren von objektiven Bewertungen im Anbieter-Vergleich.

Darüber hinaus erhalten Sie ausführliche Informationen zum Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Handel in unseren Beiträgen und viele andere interessante Themen rund um’s Online-Trading.

 

Jetzt zur Wüstenrot Direct Bank

und Depot eröffnen!

Wüstenrot direct Erfahrungen – Test & Bewertung Wertpapier-Broker was last modified: Mai 25th, 2017 by AngelaZ