FxPro Erfahrungen – Forex & CFD Broker im Test

FxPro Erfahrungsbericht

Meine FxPro Erfahrungen – Test & Bewertung FX- und CFD-Broker

Pro

  • Regulierung durch britische FCA und zypriotische CySEC
  • Agentur-Modell, kein Market Maker
  • Deutschsprachige, umfangreiche Webseite
  • Kostenloses, zeitlich unbegrenztes Demo-Konto
  • Verschiedene, plattformabhängige Handelskonten
  • Zahlreiche Ein- und Auszahlungsmethoden für Kunden der zypriotischen FxPro
  • 3 Trading-Plattformen mit unterschiedlicher Marktausführung
  • Bis zu 69 Währungspaare, Futures, Indizes, Aktien und Metalle handelbar (Plattform-abhängig)
  • Günstige Spreads (ab 0,0 Pips auf Majors, 45 USD Gebühr je 1 Mio. Handelsvolumen)
  • Hohe Hebel bis zu 1:500
  • Auch deutschsprachiger, telefonischer 24/5 Support einschliesslich Rückrufbitte, Erreichbarkeit per Live-Chat und Email
  • Kostenfreie Live-Webinare
  • FxPro Mastercard für Live-Kunden erhältlich

Contra

  • 500 EUR Mindesteinzahlung
  • Fortbildung in englischer Sprache und nur vereinzelte Live-Webinare
  • Zahlreiche, plattformabhängige Unterschiede bei Trading und Handelskonten
  • Vergleichsweise wenige Marktnachrichten
 
Jetzt zu FxPro und von hohe Hebel bis zu 1:500 profitieren!

FxPro – Handelsplattform für FX- und CFD-Handel

Das Unternehmen

FxPro UK Limited (Grossbritannien) und FxPro Financial Services Limited (Zypern) sind Tochtergesellschaften der FxPro Group Limited und bieten Handelsplattformen für den FX- und CFD-Handel.

FxPro wurde 2006 in Zypern als EuroOrient Securities & Financial Services Limited gegründet. Anschliessend expandierte das Unternehmen mit Repräsentanzen in Österreich, Frankreich, Spanien und Russland und erhielt 2010 eine Lizenz und Regulierung für den neuen Standort in London/Grossbritannien durch die britische FCA (Financial Conduct Authority).

Ein australischer Standort wurde in 2013 wieder geschlossen, da die australische Finanzdienstleistungsaufsicht die Regularien veränderte. Bestandskunden wurden infolgedessen zu den FxPro-Gesellschaften in Grossbritannien und Zypern transferiert.

Bis 2012 gab FxPro das Modell Market Maker/ECN-Broker auf und operiert stattdessen seitdem ausschliesslich über das Agentur-Modell (auch sogenanntes no dealing desk (NDD)), wie z.B. auch JFD Brokers, d.h. Trades werden direkt an die Liquiditätspartner weitergeleitet und ausgeführt.

Seriosität von FxPro

FCA- und CySEC-Regulierung

Die britische Gesellschaft FxPro UK Limited ist über die staatliche, britische Finanzmarktaufsichtsbehörde FCA (Financial Conduct Authority) reguliert sowie unter der Nr. 509956 als Finanzdienstleister registriert und zugelassen.

Die zypriotische FxPro Financial Services Limited wird durch die staatliche CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission) auf Zypern reguliert und ist dort unter der Nr. 078/07 registriert und als Finanzdienstleister zugelassen.

Die Kundengelder-verwalteten Banken sind den jeweiligen Einlagensicherungsfonds in Grossbritannien bzw. Zypern angeschlossen, d.h. Kundengelder sind bis zu einem Betrag von 85.000 GBP (GB) bzw. 20.000 EUR (Zypern) bei einer Zahlungsunfähigkeit der kontoführenden Bank gesichert und werden im Rahmen der gesetzlichen Regulierungsbestimmungen getrennt von Unternehmenskapital des Brokers verwahrt.

Insoweit ist FxPro als seriöses Unternehmen einzustufen.

Ein ausführlicher Risikohinweis zum FX- und CFD-Handel befindet sich unten auf der Webseite.

Die Webseite von FxPro

Die deutsche Webseite von FxPro ist informativ und ausführlich, allerdings etwas unstrukturiert und überladen mit zahlreichen technischen Informationen. Dies ist vor allem den verschiedenen Trading-Plattformen und deren Unterschiede sowie den beiden plattformabhängigen Kontoführungsmöglichkeiten in GB und Zypern geschuldet. Alle rechtlichen Dokumente sind ebenfalls in deutscher Sprache verfasst.

Die deutsche Webseite von FxPro

Die deutsche Webseite von FxPro

Videoübersicht zur Depoteröffnung bei FxPro von Forexbroker.de

Eine kompakte Übersicht über die Depoteröffnung und Webseite von FxPro von Forexbroker.de finden Sie in folgendem Video:

FxPro Agentur-Modell

Während Market Maker die Kurse selbst stellen und der Trader in diesem Fall grundsätzlich gegen den Broker handelt, was Interessenskonflikte bewirkt, bedient sich FxPro des sogenannten Agentur-Modells, wie z.B. auch JFD Brokers. Das Agentur-Modell gewährleistet eine hohe Transparenz und plattformabhängig volle Markttiefe. Order werden direkt an die Liquiditätspartner weitergeleitet und weitaus schneller ausgeführt, FxPro gibt die Orderausführung innerhalb von bis zu 50 ms an.

Das FxPro Agentur-Modell ohne Interessenskonflikte

Das FxPro Agentur-Modell ohne Interessenkonflikte

Kostenloses, zeitlich unbegrenztes Demo-Konto

Über das kostenlose und zeitlich unbegrenzte Demo-Konto können Anfänger das Trading auf Basis simulierter Trades unter echten Bedingungen ohne Kapitaleinsatz erlernen. Auch Fortgeschrittene nutzen die jeweilige Trading-Plattform und deren Tools, wie z.B. Indikatoren und neue Strategien ohne finanzielles Risiko zu testen. Das Demo-Konto mit einem virtuellen Guthaben bis zu 500.000 EUR kann wiederaufgeladen werden und ist ein sinnvolles Tool für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis neben dem Echtgeld-Handel über einen Live Account. Die Demo-Version ist jeweils für die Trading-Plattformen MetaTrader 4+5 sowie die FxPro cTrader erhältlich.

Für die Eröffnung des kostenlosen Demo-Kontos sind bei FxPro die persönlichen Angaben wie Name, Email, Passwort, Land, Telefonnummer, Trading-Plattform, Kontowährung (EUR, USD, GBP, CHF, JPY, AUS und PLN), Hebel (1:1 bis 1:500) und gewünschtes virtuelles Guthaben erforderlich. Das Demo-Konto ist unabhängig von der Eröffnung eines Live Accounts.

Anmeldung für das kostenlose, zeitlich unbegrenzte Demo-Konto mit wiederaufladbarem Guthaben bis zu 500.000 EUR

Anmeldung für das kostenlose, zeitlich unbegrenzte Demo-Konto mit wiederaufladbarem Guthaben bis zu 500.000 EUR

Plattformabhängige Kontoarten mit festen und variablen Spreads

Je nach gewünschter Handelsplattform, Marktausführung und fixen bzw. variablen Spreads, stehen insgesamt 4 Kontoarten sowie das Investment-Konto FxPro SuperTrader zur Auswahl. Das Konto kann (ebenfalls von der Art der gewählten Plattform abhängig) bei FxPro in Grossbritannien oder Zypern geführt werden.

Die wählbaren FxPro Handelskonten sind plattformabhängig mit festen und variablen Spreads erhältlich

Die wählbaren FxPro Handelskonten sind plattformabhängig mit festen und variablen Spreads erhältlich

Nach Ausfüllen der Online-Formulare mit den persönlichen Angaben und Handelskontodetails ist eine Identitätsfeststellung erforderlich. Hierzu verlangt FXFlat verlangt den übliche Reisepass- oder Personalausweis als Identitätsnachweis. Als Anschriftennachweis genügt eine Verbraucherrechnung (Gas, Wasser oder Strom) oder ein Bank- oder Kreditkartenkontoauszug mit Anschrift und Angabe des Kontoinhabers.

Anschließend kann die Einzahlung auf das erstellte Trading-Konto erfolgen.

 
Jetzt zu FxPro und von hohe Hebel bis zu 1:500 profitieren!

 

Einzahlungen bei FxPro

Einzahlungen per Kreditkarte, Banküberweisung oder einfach über das Internet

Einzahlungen sind per Kreditkarte wie Visa oder Mastercard, Banküberweisung oder einfach über das Internet, u.a. über die Zahlungsdienstleister PayPal, Skrill und Neteller möglich.

Die schnellste Einzahlungsmöglichkeit ist generell die Zahlung über Kredit- oder Debitkarten sowie über Internet-Zahlungsdienstleister, so dass nach Zahlung der Betrag innerhalb von wenigen Minuten bereits für das Trading auf dem Live Account zur Verfügung steht. Banküberweisungen werden zunächst auf ein Sammelkonto gezahlt und innerhalb eines Tages intern auf das Trading-Konto transferiert, sie stellen somit die längste Zahlungsdauer dar.

Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten bei FxPro

Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten bei FxPro

500 EUR Mindesteinzahlung

Die Mindesteinlage auf ein Trading-Konto bei FxPro beträgt 500 EUR.

Das Konto kann u.a. in den Währungen EUR, USD oder GBP geführt werden. Eine Änderung der Kontowährung ist nach Kontoeröffnung üblicherweise nicht mehr möglich.

Bei Einzahlung auf das Konto gleich mit welcher Zahlungsmethode muss der Trader wie bei allen Online-Brokern gemäß den geltenden Anti-Geldwäsche-Richtlinien auch der Kontoinhaber bei FxPro sein. Ein- und Auszahlungen von bzw. an Dritte sind nicht möglich.

Auszahlungen bei FxPro

Kostenlose Auszahlungen

Auszahlungen sind können auf alle Zahlungsmöglichkeiten erfolgen, die bereits für die Einzahlung genutzt wurden, auch auf PayPal-Konten, Skrill und Neteller. Dies gilt jedoch nicht für ein über die britische FxPro geführtes Konto, dort können Ein- und Auszahlungen nur per Banküberweisung oder Debit-/Kreditkarte erfolgen, siehe auch die obigen Informationen zu Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten.

Fortbildungsmöglichkeiten für Einsteiger und Fortgeschrittene

Wie schon bei FXFlat ist auch bei FxPro das Fortbildungsangebot nicht so umfangreich wie beispielsweise bei CMC Markets. Live-Webinare werden nur etwa alle 2 Wochen angeboten, stehen aber nach Ablauf in einer Mediathek weiterhin zur Verfügung. Ansonsten bieten Video-Tutorials und schriftliche Leitfäden weitere Möglichkeiten, das Trading zu erlernen oder Erlerntes zu vertiefen. Anfängern und Einsteigern ist trotzdem eine ergänzende Fortbildung empfohlen, dies vor allem auch Tradern, die sich mit deutschen Lernmaterialien sicherer fühlen, denn FxPro stellt diese nur in englischer Sprache zur Verfügung.

Das Live-Webinar-Angebot von FxPro

Das Live-Webinar-Angebot von FxPro

Nur wenige Marktnachrichten

Vergleichsweise wenige Marktnachrichten und fehlende Analysen schmälern die wichtige Informationsbasis für Trader bei diesem Broker. Viele Anbieter beziehen Reuters-Nachrichten in Echtzeit und bieten auch Analysen zu den jeweiligen Märkten. Bei FxPro ist der Trader praktisch gezwungen, die Information anderweitig zu erhalten. Ein verbesserungswürdiger Punkt im Serviceangebot von FxPro.

Handelsarten und Asset Index von FxPro

Aus dem FxPro Asset Index können bis zu 69 Währungspaare sowie CFDs auf Futures, Indizes, Aktien, Energien, Metalle und abhängig von der genutzten Plattform gehandelt werden.

MetaTrader 4 und 5- sowie hauseigene FxPro cTrader -Plattform

Mit den MetaTrader 4 und 5 sowie der FxPro cTrader-Handelsplattformen in Webversion und auch als App für mobile Endgeräte haben Trader viele flexible Handelsmöglichkeiten. Die jeweiligen Vorteile der FxPro-Plattformen auf einen Blick:

FxPro MT4
Die MT4-Handelsplattform bietet zahlreiche Tools wie z.B. über 50 technische Indikatioren

Die MT4-Handelsplattform bietet zahlreiche Tools wie z.B. über 50 technische Indikatioren

FxPro MT5 Desktop
Die Erweiterung der MT4-Plattform in der Version MT5 mit einer Vielzahl von Schlüsselfunktionen

Die Erweiterung der MT4-Plattform in der Version MT5 mit einer Vielzahl von Schlüsselfunktionen

FxPro cTrader
Der FX-Handel über den FxPro cTrader ist bereits ab 0,0 Pips möglich

Der FX-Handel über den FxPro cTrader ist bereits ab 0,0 Pips möglich

Hilfreich für die Auswahl der passenden FxPro-Plattform ist auch die folgende Vergleichstabelle:

Vergleich der unterschiedlichen Trading-Plattformen bei FxPro

Vergleich der unterschiedlichen Trading-Plattformen bei FxPro

Handelskosten bei FxPro

Abhängig von der Wahl der Trading-Plattform gestalten sich die Handelskosten bei FxPro. Über den FxPro cTrader beginnen Spreads bereits ab 0,0 Pips zuzüglich festen Provision von 0,45 USD je 10.000 USD Handelsvolumen. Hier empfiehlt sich eine höhere Einzahlung als der Mindestbetrag von 500 EUR von etwa 1.000 EUR, um häufige Margin Calls zu vermeiden und ein adäquates, „störungsfreies“ Trading zu ermöglichen.

Kundenfreundlicher und kompetenter Support

FxPro ist mit internationalen Standorten in zahlreichen Ländern vertreten. Der mehrsprachige Kundeservice steht u.a. in deutscher Sprache zur Verfügung.

Standorte und Support von FxPro und FxGroup

Standorte und Support von FxPro und FxGroup

Fragen in unserem Live Chat-Test wurden kompetent und ausführlich beantwortet, jedoch war hier nur ein englischsprachiger Gesprächspartner verfügbar.

Mobile Trading für iOS und Android

Zu den Handelsplattformen sind mobile Apps für iOS und Android für das Trading von unterwegs auf mobilen Endgeräten erhältlich. Der Download erfolgt über die Webseite von FxPro.

FxPro im Vergleich zu anderen FX- und CFD-Brokern

FxPro im Vergleich zu FXFlat, Forexyard, GKFX, JFD Brokers, CMC Markets, IG, Dukascopy, XTB, XForex, Plus500, Ayondo, Sensus Capital Markets u.a.

  • FCA- und CySEC-regulierter Broker, der dem jeweiligen Einlagensicherungsfonds angeschlossen ist und eine sichere Verwahrung von Kundengeldern sowie die Einhaltung der gesetzlichen Regularien der Finanzmarktaufsicht gewährleistet.
  • Während bei Market Makern wie CMC Markets, IG oder FXFlat keine bzw. nur eine geringe Mindesteinlage erforderlich ist, fällt die Mindesteinzahlung bei STP/ECN-Brokern meist recht hoch aus. FxPro liegt mit 500 EUR im durchaus moderaten Bereich.
  • FxPro bietet sehr günstige Handelskonditionen und ein professionelles Trading-Umfeld mit verschiedenen, auf die jeweiligen Bedürfnisse des Traders zugeschnittenen Handelsplattformen. Der FX-Handel über den FxPro cTrader beginnt bei 0,0 Pips zuzüglich einer festen Provision von 45 USD je 1 Mio. Handelsvolumen.
  • Der Asset Index enthält je nach Plattform bis zu 69 Währungspaare und CFDs auf Futures, Indizes, Rohstoffe und Aktien. CMC Markets liegt mit 340 Währungspaaren und über 10.000 CFDs weit darüber, agiert jedoch ausschließlich als Market Maker.
  • Das Bildungsangebot von FxPro ist sowohl für Anfänger als Fortgeschrittene geeignet, allerdings finden Webinare nur etwa alle 2 Wochen statt und sämtliche Fortbildungsmöglichkeiten stehen nur in englischer Sprache zur Verfügung. Vorangegangene Webinare können in einer Mediathek abgerufen werden, Seminare wurden im Testzeitraum und darüber hinaus keine angeboten. Tägliche Webinare sind z.B. bei CMC Markets buchbar. Professionelle Kurse zum Thema Online-Trading bietet der Online-Schulungsanbieter Shaw Academy. Auch heavy-trader.com veranstaltet regelmässig einen 3-tägigen Praxisworkshop sowie ein wöchentliches, kostenfreies Börsenseminar, jeweils vor Ort in Hamburg.

Fazit zu meinem FxPro Test

Als FCA-regulierter Broker mit Sitz in London sowie die Regulierung durch CySEC der zypriotischen FxPro und dem Anschluss an den jeweiligen Einlagensicherungsfonds bietet FxPro ein seriöses Umfeld. Durch zahlreiche Sponsoring-Aktivitäten, Werbung und einige Auszeichnungen zählt der Anbieter auch in Deutschland zu den bekannten Online-Brokern.

Da FxPro plattformabhängig nicht als Market Maker, sondern als STP/ENC-Broker auftritt, dürften die Marktausführung auch für Fortgeschrittene und Profis interessant sein. Insgesamt 4 Trading-Plattformen bieten unterschiedliche Handelskonten auf Basis fester und variabler Spreads, ergänzt durch die jeweiligen Apps für den Handel von unterwegs auf mobilen Endgeräten.

Die Handelskosten sind bei FxPro vergleichsweise sehr günstig, abhängig von der gewählten Plattform bereits ab 0,0 Pips zuzüglich fester Provision auf das Handelsvolumen. Zwar haben wir die Mindesteinzahlung von 500 EUR als Contra-Punkt eingeordnet, allerdings empfehlen wir grundsätzlich im FX- und CFD-Handel ein Handelsguthaben in dieser Höhe, da mit niedrigeren Beträgen u.U. kein adäquates Trading aufgrund der Margin (Sicherheitsleistung) möglich ist.

Das kostenlose und zeitlich unbegrenzte Demo-Konto sowie der kundenorientierte 24/5 Support dieses Brokers auch in deutscher Sprache erweist sich in der Bewertung ebenfalls als sehr positiv. Weniger umfangreich ist das Fortbildungsangebot, vor allem bezüglich der nur etwa alle 2 Wochen stattfindenden Webinare, was Anfängern und Einsteigern gegebenenfalls zu wenige Möglichkeiten bietet, wenn keine ergänzenden Bildungsmöglichkeiten wie z.B. über Shaw Academy genutzt werden. Auch die Marktnachrichten könnten ausführlicher sein.

Auch bei FxPro ist wie schon bei FXFlat der Vergleich der 3 unterschiedlichen Trading-Plattformen mit allen Vor- und Nachteilen und die Auswahl des damit verbundenen Handelskontos aufwändig, um die optimale Ausstattung für die individuellen Trading-Bedürfnisse abzuwägen.

Insgesamt bewerten wir FxPro als seriösen, erfahrenen FX- und CFD-Broker mit gutem Leistungs- und Serviceangebot. Wir empfehlen diesen Anbieter sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen. Trotz vergleichsweise kleinem Asset Index und Mängeln bezüglich Fortbildungsangebot und Umfang der Marktnachrichten überzeugt FxPro mit Transparenz durch das Agentur-Modell, professionelle Handelsplattformen und günstige Konditionen.

 
Jetzt zu FxPro und von hohe Hebel bis zu 1:500 profitieren!

 

FxPro Erfahrungen – Forex & CFD Broker im Test was last modified: Januar 28th, 2016 by AngelaZ