Binäre Optionen handeln lernen

Bulle und Bär

Binäre Optionen handeln lernen – Trading für Einsteiger

Warum Binäre Optionen handeln?

Bei extrem niedrigen Zinsen für Sparer wenden sich immer mehr Anleger dem Börsen- und Finanzmarkt zu, der im Gegensatz zu den klassischen Sparmodellen weitaus höhere Renditen verspricht und auch für kurzfristige Gewinne ein breites Produktspektrum bereithält. Hierzu gehören neben den klassischen Anlageprodukten u.a. auch spekulative Finanzprodukte wie z.B. der Derivate-Handel oder seit einigen Jahren auch der Handel mit Binären Optionen.

Ein Vorteil Binärer Optionen ist die einfach zu verstehende Struktur für den Trader, denn ein Binäre Optionen-Handel setzt nur die Auswahl eines Basiswertes, einer Laufzeit und eine Markteinschätzung über einen steigenden oder fallenden Kurs voraus. Zudem kann mit vergleichsweise niedrigen Investitionen gehandelt werden, die meistens nur eine Mindesteinlage von 100 bis 200 EUR auf das Handelskonto erfordern. Der Einsatz je Trade beginnt je nach Handelsart bei einigen Brokern bereits ab 1 oder 5 EUR.

Für den Handel Binärer Optionen stehen in den allermeisten Fällen auch mobile Apps der Trading-Plattform für die gängigen mobilen Endgeräte zum Download beim jeweiligen Broker bereit, so dass auch komfortabel von unterwegs gehandelt werden kann und Händler nicht auf den heimischen PC oder das Notebook angewiesen sind.

Was sind Binäre Optionen?

Als Binäre Optionen bezeichnet man ein Finanzprodukt, welches seit Ende der 2000er Jahre bei immer mehr Online-Brokern für private Kunden handelbar ist.

Binär bezeichnet zwei unterschiedliche Werte, bei Binären Optionen auf den Kurs bezogen steigend (Call-Option) oder fallend (Put-Option) und damit im Gewinn oder Verlust endend. Optionen beziehen sich auf das Recht, einen Basiswert zu einem bestimmten Zeitpunkt und zu einem festen Kurs zu kaufen oder zu verkaufen.

Binäre Optionen können theoretisch auf alle beliebigen Basiswerte gehandelt werden, für die ein Marktpreis existiert. Im Asset Index der meisten Broker sind Währungspaare, Aktien, Indizes und Rohstoffe enthalten, je nach Anbieter in mehr oder weniger umfangreicher Anzahl.

Wie werden Binäre Optionen gehandelt?

Am bekanntesten sind die sogenannten Put & Call-Optionen, auch klassische Binäre Optionen genannt. Bei einer Put-Option entscheiden Sie sich für einen fallenden Kurs des Basiswertes, bei einer Call-Option für einen steigenden Kurs. Im Chart wird eine Kursmarke angegeben, die den Ausgangswert ab Beginn der Laufzeit darstellt. Sie entscheiden, ob Sie auf einen Marktpreis zum Ablauf der Binären Option darüber oder darunter spekulieren.

Das Eröffnen eine klassischen Put & Call-Option besteht aus lediglich 3 Auswahlschritten über die Trading-Plattform. Im ersten Schritt wählen Sie einen Basiswert und die gewünschte Laufzeit der Option aus, im zweiten Schritt, ob die Kursentwicklung Ihrer Meinung nach über- oder unterhalb des angegebenen Wertes zum Ablauf der Option liegen wird, und letztendlich geben Sie den gewünschten Investitionsbetrag (Einsatz) ein, den Sie auf diese Option setzen möchten.

Einen Binäre Optionen-Trade in 3 einfachen Schritten eröffnen – hier beim Broker 365Trading

Einen Binäre Optionen-Trade in 3 einfachen Schritten eröffnen – hier beim Broker 365Trading

Nachdem die Laufzeit begonnen hat, ist kein Stop mehr möglich. Am Ende der Laufzeit wird Ihnen sowohl der aktuelle Kurswert angezeigt als auch, ob sie die Option gewonnen oder verloren haben. Im Gewinnfall, wenn Ihre Kurseinschätzung richtig war, erhalten Sie Ihren Einsatz zurück und können die zuvor angegebene Rendite von meist zwischen 70-80% einstreichen. Bei einem Einsatz von 10 EUR erhalten Sie also renditeabhängige 17-18 EUR auf Ihr Handelskonto. Im Verlustfall, wenn sich der Kurs innerhalb der Laufzeit entgegen ihrer Kursspekulation entwickelt hat, haben Sie ihren Einsatz verloren und damit einen Totalverlust erlitten.

Einen kleinen Teil des Einsatzes können Sie durch die sogenannte Verlustabsicherung zurückerhalten, wenn diese vor Start der Option vereinbart wurde. Die Verlustabsicherung beträgt, sofern sie seitens des Brokers angeboten wird, bis zu 10-15% (bei IQ Option auch bis zu maximal 60%), d.h. Sie bekommen bei einem Verlust-Trade 10-15% Ihres Einsatzes zurück. Im Gegenzug reduziert sich jedoch die erzielbare Rendite im Gewinnfall entsprechend, wenn Sie diese „Versicherung“ in Anspruch nehmen. Gewinnen Sie die Option, die mit einer Verlustabsicherung ausgestattet wurde, erreichen Sie z.B. statt 75% nur eine Rendite von 65%, abzüglich der 10%, die Sie im Verlustfall als Absicherung zurückerhalten würden.

Welche Handelsarten eignen sich Binären Optionen für Einsteiger?

Die klassischen Einsteiger-Optionen sind die oben schon erwähnten Put & Call-Optionen. Diese werden jedoch in unterschiedlichen Laufzeiten angeboten, z.B. ab 30, 60 oder 90 Sekunden, was für Anfänger ein zu kurzer Zeitraum ist, um eine annähernd mögliche Prognose abgeben zu können. Deshalb sind Put & Call-Optionen mit einer Laufzeit von einer Stunde und länger weitaus besser geeignet.

Call Option

Besonders verlockend mögen die sogenannten One Touch-Optionen erscheinen, für die Renditen um die 500% keine Seltenheit sind. Allerdings ist hier das Handelsrisiko so hoch und die Wahrscheinlichkeit einer gewonnenen Option vor allem für Einsteiger ohne Handelserfahrung so gering, dass dieser Fall nur selten eintritt.

In unserem ausführlichen Beitrag erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema Handelsarten Binärer Optionen.

Was benötigt man für einen erfolgreichen Einstieg in den Binäre Optionen-Handel?

Für einen erfolgreichen Einstieg in den Handel mit Binären Optionen ist zunächst ein Handelskonto bei einem Broker und eine Einzahlung notwendig.

Bei der hohen Anzahl der inzwischen am Markt vertretenen Broker sind ein unabhängiger Test & Vergleich der Anbieter sowie die dazugehörigen Erfahrungsberichte eine optimale Entscheidungshilfe. Nicht nur das jeweilige Service- und Leistungsangebot und die geltenden Nutzungsbedingungen, sondern auch die Seriosität des Brokers sollten hier eine große Rolle spielen, denn schließlich vertrauen Sie ihm Ihr Kapital an. So wie Sie nicht bei „irgendeiner“ Bank ein Konto eröffnen und Ihr Geld einzahlen, gilt auch bei der Broker-Wahl der Aspekt: Maximale Sicherheit für Ihr Geld.

Bevor Sie jedoch in den Handel einsteigen und in Binäre Optionen investieren, gilt es Erfahrungen zu sammeln und sein Kapital nicht bei Erlernen des Trading über ein Live-Konto auf’s Spiel zu setzen. Ohne finanzielle Investition und völlig risikofrei handelt man zunächst über ein Demo-Konto, kann sich mit allen Funktionen der Handelsplattform vertraut machen und Erfahrungen sammeln.

Risikofrei über das Demo-Konto Binäre Optionen handeln lernen

Über ein Demo-Konto können Anfänger den Handel erlernen und ohne finanzielle Investition und Risiko traden. Auch Fortgeschrittene profitieren von einem Demo-Konto, um neue Handelsstrategien und die Trading-Plattform zu testen. Neben einer theoretischen Einführung in die Handelsplattform, die viele Broker in Form von eBooks und Videos zur Verfügung stellen, können alle Funktionen und Werkzeuge der Handelsplattform ausprobiert werden.

Wählen Sie ein Demo-Konto, welches zeitlich unbegrenzt nutzbar und nicht an die Eröffnung eines Live-Kontos gebunden ist. Bestenfalls ist die Demo-Version mit einem virtuellen Guthaben ausgestattet und identisch mit allen Funktionen eines Live-Kontos, wie z.B. bei 365Trading. So können Sie den Handel zu realen Handelsbedingungen simulieren und gehen keine Verpflichtungen ein, wie z.B. bei einigen Brokern eine vorherige Einzahlung auf ein Live-Konto, bevor das Demo-Konto freigeschaltet und nutzbar ist.

Wie viel Kapital soll ich investieren?

Haben Sie sich für einen seriösen Broker entschieden, können Sie kostenlos online ein Live-Konto eröffnen. Die Einzahlung auf das Handelskonto richtet sich zum einen nach der Mindesteinzahlung, die der Broker vorgibt, in den meisten Fällen 100 EUR oder 200 EUR, und zum anderen nach dem Betrag, den Sie selbst investieren wollen und können. Dieser Betrag sollte auch im Verlustfall problemlos für Sie zu verschmerzen sein. Investieren Sie deshalb keine Beträge, auf die sie nicht wirklich verzichten können oder die Sie für finanzielle Verpflichtungen oder Lebenshaltungskosten benötigen.

Invest

Risikomanagement im Binäre Optionen-Handel

Wer überlegt und sorgsam mit seinem zur Verfügung stehenden Kapital umgeht, nicht mehr investiert, als er auch tatsächlich kann, und einen zuverlässigen, seriösen Broker ausgewählt hat, trägt bereits einen wesentlichen Teil zum Risikomanagement und damit der Sicherheit seiner finanziellen Investition bei.

Wird eine Verlustabsicherung angeboten, nehmen Sie diese ruhig in Anspruch. Zwar verringert sich die Rendite im Gewinnfall entsprechend, aber es erfolgt im Verlustfall zumindest eine prozentuale, anteilige Rückerstattung des Einsatzes.

Risk

Wie finde ich die für mich als Anfänger richtigen Basiswerte?

Der durchschnittliche Basiswerte-Katalog, auch Asset Index genannt, beinhaltet bei den meisten Binäre Optionen-Brokern etwa 60-80 Assets. Diese sind eingeteilt in die sogenannten Asset-Klassen Währungspaare, Aktien, Indizes und Rohstoffe. Für Einsteiger in den Binäre Optionen-Handel eignen sich zu Beginn vor allem die Majors der Währungspaare, allen voran das Währungspaar EUR/USD.

EUR/USD ist das Devisenpaar mit dem höchsten Handelsvolumen im Forex (Devisen) Markt und aktuelle Marktnachrichten und Kursentwicklung sind täglich laufend in sämtlichen Finanzportalen und Börsennachrichten verfügbar. In unserem ausführlichen Beitrag Forex EUR/USD handeln informieren wir Sie über alles Wissenswerte zu diesem Währungspaar und warum es besonders für Anfänger, die den Handel erlernen, geeignet ist.

Möchten Sie später, nachdem Sie einige Erfahrungen gesammelt haben, auch andere Basiswerte handeln, wie z.B. weitere Majors oder Aktien, ist es sinnvoll, immer nur einen oder maximal 2 Trades zur Zeit zu eröffnen, um den Überblick nicht zu verlieren. Die Gefahr sich zu verzetteln, ist sonst groß.

Wie lernt man Handelsstrategien?

Ohne eine passende Handelsstrategie gerät der Binäre Optionen- und Derivate-Handel wie auch der gesamte Handel im Kapitalmarkt, z.B. mit Wertpapieren, zu einem Glücksspiel, obwohl auch Binäre Optionen nicht zur Glücksspiel-Kategorie gehören und ein anerkanntes Finanzprodukt sind.

Für Einsteiger sind vor allem die leichter verständlichen Strategien geeignet, die auf einfachen, technischen Chartanalysen basieren. Bei vielen Brokern finden sich deshalb entsprechende Schulungsmaterialien. Die Umsetzung kann mit einem Demo-Konto in der Praxis getestet werden und gibt bereits nach Ablauf einer Reihe von Test-Trades über einige Wochen Auskunft, ob die Strategie die richtige ist.

Informationen zu den einzelnen Handelsstrategien finden Sie u.a. in unseren Artikeln zur Kontra-Trend-Strategie, Pivot Punkte oder Volatilitätsstrategie.

Mobile Apps nutzen und von unterwegs Handeln lernen

Bei den meisten Brokern stehen mobile Apps für die Handelsplattformen zur Verfügung. Nutzer mobiler Endgeräte wie Smartphone, Tablet, Android oder BlackBerry haben auch von unterwegs jederzeit Zugriff auf ihr Handelskonto, den Demo-Account und auf die Fortbildungsmaterialien des Brokers. Binäre Optionen-Handel lernen ist damit also auch mobil möglich.

Jetzt zu 24Optionund Bonus von 30% auf Ersteinzahlung erhalten!

Checkliste für den Einstieg in den Binäre Optionen-Handel

  • Seriösen, regulierten Broker über unabhängige Erfahrungsberichte & Tests auswählen
  • Wie hoch ist die Mindesteinzahlung auf das Handelskonto & der Mindesteinsatz je Trade?
  • Gibt es ein kostenloses Demo-Konto & ausführliche Fortbildungsmaterialien?
  • Passen die mobile Apps für das eigene Betriebssystem?
  • Kostenloses Trading-Konto eröffnen
  • Nur Kapital in der Höhe investieren, die im Verlustfall problemlos verschmerzbar ist
  • Einige Wochen nur über das Demo-Konto den Handel erlernen
  • Verlustabsicherung in Anspruch nehmen
  • Regelmässige Weiterbildung, aktuelle Marktkenntnisse und die Anwendung der richtigen Handelsstrategie steigern die Gewinnmöglichkeiten
 
Jetzt zu Iqoption 

Fazit zu Binäre Optionen handeln lernen

Binäre Optionen sind ein leicht verständliches Finanzinstrument, das sich auch für Anfänger eignet und im Gegensatz zum Derivate- oder Wertpapier-Handel eine vergleichsweise geringe Investition erfordert.

Die klassischen Put & Call-Optionen sind praktisch mit jedem Basiswert und mit verschiedenen Laufzeiten von 30 Sekunden bis zu einem Jahr handelbar. Binäre Optionen-Broker bieten durchschnittlich 60-80 Basiswerte der Asset-Klassen Währungspaare, Aktien, Indizes und Rohstoffe. Für eine Put & Call-Option wird der Basiswert, die gewünschte Laufzeit und die Markteinschätzung bezüglich steigender oder fallender Kursentwicklung sowie der Einsatz festgelegt. Nach Laufzeitende erfährt der Trader sofort, ob seine Binäre Option im Gewinn oder Verlust geendet ist.

Profit & Loss

Anfänger-geeignete Basiswerte im Binäre Optionen-Handel sind vor allem die sogenannten Majors (Hauptwährungen) der Währungspaare, insbesondere EUR/USD. Das Währungspaar EUR/USD ist das weltweit am meisten gehandelte Währungspaar mit dem höchsten Handelsvolumen im Forex Markt und in den täglichen Nachrichten allgegenwärtig, so dass Informationen leicht zu beschaffen sind. Mit guten Marktkentnnissen auf aktuellem Stand kann eine Einschätzung der Kursentwicklung weitaus treffsicherer sein und die Gewinnchancen verbessern.

Die durchschnittlichen Renditen liegen bei den meisten Brokern zwischen 70-80%, vereinzelt auch höher bei bis zu knapp bis zu 90% auf Put & Call-Optionen. Bei speziellen, hoch risikoreichen Handelsarten wie One Touch-Optionen kann die Rendite auch zwischen 300-650% betragen. Sie sind für Einsteiger jedoch wegen des extrem hohen Handelsrisikos nicht geeignet.

Die Höhe des investierten Kapitals auf das Handelskonto muss auch im Fall eines Guthaben-Totalverlusts ohne weiteres verschmerzbar sein. Binäre Optionen sind anerkannte Finanzinstrumente wie auch Derivate, bei denen ebenfalls auf eine steigende oder fallende Kursentwicklung spekuliert wird. Sie gehören nicht in die Glücksspiel-Kategorie, können aber wie bei allen Laufzeit-abhängigen Entscheidungen über den eigenen Gewinn und Verlust ein gewisses Suchtpotential beinhalten, wie z.B. auch bei Online-Auktionen. Dies kann unter Umständen zu einem unüberlegten Investitionsverhalten führen. Deshalb ist ein strukturiertes Risikomanagement besonders wichtig, um die Sicherheit seines Kapitals bestmöglich zu kontrollieren.

Um den Handel zu erlernen eignet sich in den ersten Wochen ein Demo-Konto, das den realen Handelsbedingungen der Live-Handelsplattform entsprechen und die gleichen Funktionen und Werkzeuge aufweisen sollte. Das Demo-Konto kann auch später parallel zum Live-Konto genutzt werden, um neue Handelsstrategien zu testen oder weitere Basiswerte kennenzulernen.

Den Handel mit Binären Optionen kann jeder Interessierte mit Hilfe des richtigen Brokers und dessen Einsteiger-freundlichen Leistungs- und Serviceangebots lernen. Marktkenntnisse lassen sich über Nachrichten und Finanzportale im Internet jederzeit aktualiseren. Besonders empfehlenswerte, Anfänger-geeignete Broker sind 24option, BDSwiss, IQ Option, TopOption, OptionTime oder 365Trading.

Unsere Tests und Bewertungen der Binäre Optionen-Broker

In unseren Erfahrungsberichten zu den TOP Brokern haben wir unsere unabhängigen Tests und Bewertungen ausführlich zusammengefasst. Neben den reinen Binäre Optionen-Brokern haben wir auch Forex- und CFD-Broker für Sie getestet und bewertet.

Melden Sie sich direkt über unsere Erfahrungsberichte bei dem für Sie passenden Binäre Optionen-Broker an und profitieren Sie von unabhängigen Broker Tests, die Ihnen die Entscheidung für einen seriösen und zuverlässigen Anbieter wesentlich erleichtern. Auch die jeweiligen Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter haben wir einem kritischen Test unterzogen, so dass Sie Vor- und Nachteile umfassend auf einen Blick erkennen können. Neben Seriosität und Regulierungsumfeld erfahren Sie auch, ob der Anbieter aufgrund seines Service- und Leistungsangebots empfehlenswert ist.

 
Jetzt zu BDSwissund bis zu 89% Rendite erhalten!
Binäre Optionen handeln lernen was last modified: Februar 9th, 2016 by AngelaZ