Swissquote Erfahrungen – Test & Bewertung Forex- & CFD-Broker

Swissquote Erfahrungsbericht

Meine Swissquote Erfahrungen – Test & Bewertung Forex- & CFD-Broker

Pro

  • Zuverlässige FCA-Regulierung & Einlagensicherung bis zu max. 50.000 GBP je Kunde
  • Deutschsprachige, informative Webseite
  • Kostenloses Demo-Konto mit bis zu 100.000 EUR virtuellem Guthaben
  • Keine Mindesteinzahlung
  • Keine Einzahlungsgebühren
  • Knapp über 100 Assets handelbar
  • Spreads ab 0,8 Pips auf Majors (EUR/USD)
  • Professionelle Chartanalysen & automatische Handelssignale mit Autochartist
  • MetaTrader 4+5-Handelssoftware inkl. mobilen Apps für iOS & Android
  • 24/5 Kunden-Support im Live Chat, per E-Mail & telefonisch unter gebührenfreier Rufnummer

Contra

  • Market Maker
  • Teilweise veraltete Angaben bezüglich Regulierung auf der Webseite
  • Demo-Konto nur 30 Tage verfügbar
  • Auszahlungsgebühren 2 EUR je Auszahlung
  • Durchschnittliche Fortbildungsmöglichkeiten
  • Keine deutschsprachigen Service-Mitarbeiter im Live Chat-Test

Swissquote – Marke und Handelsplattform für Forex- & CFD-Handel

Das Unternehmen

Swissquote ist eine Marke und Handelsplattform der Swissquote Ltd. mit Sitz in London/Großbritannien. Swissquote Ltd ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Swissquote Bank AG, einem führenden Schweizer Online-Finanzdienstleister mit nach eigenen Angaben mehr als 200.000 Kunden.

Das Unternehmen agiert unter dem Dach der Swissquote Group Holding AG, einem börsennotierten Unternehmen, welches rund 500 Mitarbeiter beschäftigt, hat seinen Hauptsitz im schweizerischen Gland (Genf) und unterhält Niederlassungen in Zürich, Bern, Malta, Dubai, Hong Kong und London.

Der Broker arbeitet nach dem Market Maker-Handelsmodell.

Seriosität von Swissquote

FCA-Regulierung und Einlagensicherung

Swissquote Ltd. wird durch die britische Finanzmarktaufsicht FCA (Financial Conduct Authority) reguliert.

Auszug aus dem Unternehmensregister der britischen Finanzmarktaufsicht FCA – Swissquote Ltd.

Im Rahmen der gesetzlichen Regularien sind Kundengelder über den britischen Einlagensicherungsfonds in Höhe von bis zu 50.000 GBP je Kunde gesichert. Sie werden gemäß den geltenden Bestimmungen auf separaten Bankkonten unabhängig vom Unternehmenskapital verwahrt.

Bei der deutschen BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) ist Swissquote Ltd. als grenzüberschreitender Dienstleister registriert und ist darüber hinaus natürlich auch berechtigt, die Geschäfte in allen anderen EU-Staaten ebenfalls auszuführen.

Insoweit ist Swissquote als seriöser Broker einzustufen.

Ein allgemeiner Risikohinweis zum Forex- & CFD-Handel befindet sich unten auf der Webseite des Brokers.

Die Webseite von Swissquote

Die deutsche Webseite von Swissquote ist übersichtlich, informativ und interessant. Der Broker bemüht sich um größtmögliche Transparenz und inhaltlich ist alles Wichtige zum Unternehmen, Regulierung, Handel, Konditionen und Leistungs- & Serviceangebot vorhanden.

Die Seite ist professionell strukturiert, gut navigierbar und keineswegs überladen. Bei Swissquote hat man im Gegensetz zu einigen anderen Anbietern verstanden, dass der Öffentlichkeitsauftritt im Internet der erste und damit wichtigste Eindruck für potentielle Kunden ist.

Dringend einer Überarbeitung bedürfen allerdings die Angaben zur Regulierung. Da der Broker zuvor durch die Schweizer Finanzmarktaufsicht FINMA reguliert wurde, sind teilweise hierzu noch die Angaben dazu auf der Webseite enthalten. Diese entsprechen nicht mehr dem aktuellen Stand.

Die deutschsprachige Webseite des in London ansässigen Forex- & CFD-Brokers Swissquote

Videoübersicht zur Depoteröffnung bei Swissquote von Forexbroker.de

Eine kompakte Übersicht über die Depoteröffnung bei Swissquote finden Sie im folgenden Video von Forexbroker.de:

Kostenloses Forex Demo-Konto mit bis zu 100.000 EUR virtuellem Startguthaben

Der Broker bietet ein kostenloses Forex Demo-Konto mit einem virtuellen Startguthaben von bis zu 100.000 EUR. Für die Registrierung sind die Angaben Name, Land, Telefonnummer, E-Mail und die gewünschte Handelsplattform (Metatrader 4 oder 5) notwendig.

Das Anmeldeformular für ein kostenloses Demo-Konto

Leider ist das Demo-Konto nur für 30 Tage freigeschaltet. Das ist sehr kurz und für Einsteiger nicht ausreichend. Auch Fortgeschrittene möchten eine risikofreie Demo-Version oft parallel zum Live-Konto nutzen, um sich z.B. neue Strategien anzueignen oder neue Assets zu handeln, ohne gleich ein reales Verlustrisiko einzugehen.

 

Jetzt zu Swissquote

und Depot eröffnen!

Kontoeröffnung in 4 einfachen Schritten

Die Eröffnung eines Handelskontos erfolgt in 4 einfachen Schritten. Nach den persönlichen Angaben folgen das Kundenprofil mit den Kontoinformationen, die Angaben über die persönlichen Einkommens- und Vermögensverhältnisse sowie eine abschließende Überprüfung der gemachten Angaben.

Für die Legitimation ist die übliche Reisepass- oder Personalausweis-Kopie erforderlich, die zusammen mit einem Anschriftennachweis (Gas-, Wasser- oder Stromrechnung) als Datei an Swissquote online gesandt werden.

Nach Vorliegen aller notwendigen Angaben und den Legitimationsnachweisen prüft der Broker diese und nimmt die Kontoeröffnung von Privatkunden in der Regel innerhalb von 24 Stunden vor. Nach Kontoeröffnung erfolgt eine Benachrichtigung darüber an den Handelskonto-Inhaber, der nun die Einzahlung vornehmen kann.

Anmeldung für ein Live-Konto in 4 einfachen Schritten

Einzahlungen bei Swissquote

Einzahlungen per Kreditkarte oder Banküberweisung

Einzahlungen können per Kreditkarte mit Visa oder Mastercard oder mittels klassischer Banküberweisung erfolgen. Zahlungen mit E-Wallets wie Skrill oder Neteller sowie PayPal sind nicht vorgesehen. Für Einzahlungen berechnet der Broker keine Bearbeitungsgebühren.

Keine Mindesteinzahlung

Swissquote verlangt keine Mindesteinzahlung.

Das Konto kann in 8 unterschiedlichen Währungen geführt werden, u.a. in EUR, USD oder GBP. Eine Änderung der Kontowährung ist nach Kontoeröffnung nicht mehr möglich.

Bei Einzahlung auf das Konto gleich mit welcher Zahlungsmethode muss der Trader wie bei allen Online-Brokern gemäß den geltenden Anti-Geldwäsche-Richtlinien auch der Kontoinhaber bei Swissquote sein. Ein- und Auszahlungen über Dritte sind nicht möglich.

Auszahlungen bei Swissquote

Auszahlungen auf Kreditkarte oder Bankkonto im SEPA-Raum gegen 2 EUR Gebühr

Auszahlungen erfolgen gegen 2 EUR Gebühr auf Konten im SEPA-Raum, bei Zahlungen auf andere ausländische Kreditkarten- oder Bankkonten werden 10 EUR Gebühren je Auszahlung berechnet.

Durchschnittliche Fortbildungsmöglichkeiten für Anfänger & Fortgeschrittene

Durchschnittlich präsentieren sich die Fortbildungsmöglichkeiten bei Swissquote. Unter der Rubrik Webinare sind keine vorhanden. Die Schulungsmaterialien beschränken sich deshalb auf schriftliche Leitfäden zum Forex-Handel, sind aber vom Umfang und von der Themenauswahl in Ordnung.

In Verbindung mit dem Demo-Konto können Anfänger Erste Schritte unternehmen, müssen sich jedoch aufgrund der eingeschränkten Nutzungsdauer von 30 Tagen beeilen.

Asset-Index mit knapp über 100 Basiswerten

Der Asset Index besteht aus über 70 Währungspaaren, 6 Rohstoffen (17 Rohstoffe auf USD und andere Währungen), 23 Indizes und 2 Anleihen.

MetaTrader 4+5-Handelsplattform inkl. mobilen Apps für iOS & Android

Sowohl für das Live- als auch für das Demo-Konto steht die MetaTrader 4+5-Handelsplattform zur Verfügung. Mobile Apps können über den jeweiligen App-Store heruntergeladen werden. Lesen Sie in unserem ausführlichen Beitrag alles Wichtige zum MetaTrader und den Vor- und Nachteilen der beliebten Trading-Software.

Professionelle Chartanalysen erstellen mit Autochartist

Für professionelle Chartanalysen steht Kunden die Software Autochartist zur Verfügung. Sie überwacht permanent die Märkte, erkennt Trends im Chartverlauf und zeigt diese durch automatische Handelssignale auf. Auch Einsteiger profitieren von der automatischen Charterkennung und lernen unterschiedliche Analyse-Muster in der Praxis kennen.

Spreads ab 0,8 Pips auf Majors (EUR/USD)

Der Market Maker liegt im günstigen Bereich bei den Handelskosten. Spreads beginnen im Forex-Handel bei 0,8 Pips auf Majors (EUR/USD) und sind kommissionsfrei. Der Handel erfolgt mit einem maximalen Hebel von 1:100.

Höher im Vergleich zu den Wettbewerbern liegt allerdings die erforderliche Margin, die nicht unter 1% beträgt.

24/5 Support im Live Chat, per E-Mail & telefonisch unter gebührenfreien Rufnummern

Der Broker verfügt über einen professionellen Kunden-Support inkl. Trading Desk, der an 5 Tagen in der Woche rund um die Uhr erreichbar ist. Telefonisch kann sowohl um Rückruf gebeten als auch der Support direkt über eine gebührenfreie Rufnummer kontaktiert werden. Im Live Chat-Test fanden sich leider keine deutschsprachigen Service-Mitarbeiter. Fragen wurden kompetent und freundlich beantwortet.

Swissquote im Vergleich zu anderen Forex- & CFD-Brokern

  • Swissquote ist ein erfahrener Anbieter von Brokerage-Leistungen mit Schwerpunkt Forex-Handel, der zuvor in der Schweiz als ACM bekannt war. Der Broker ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Swissquote Bank AG, die wiederum zur Swissquote Group Holding, einem in der Schweiz börsennotierten Unternehmen, gehört.
  • Swissquote Ltd. wird durch die zuverlässige, britische Finanzmarktaufsicht FCA reguliert und hat seinen Sitz in London. Die gesetzliche Einlagensicherung der Kundengelder beträgt bis zu 50.000 GBP je Kunde.
  • Der Handel erfolgt über das Market Maker-Handelsmodell, d.h. es besteht kein direkter Marktzugang und der Broker legt die Kurse unabhängig vom Interbanken-Markt selbst fest.
  • Die deutsche Webseite enthält alle wichtigen Informationen zum Service- & Leistungsangebot des Brokers, ist sehr ansprechend gemacht, allerdings nicht vollständig auf dem neuesten Stand. Die Angaben zur Regulierung durch die Schweizer Regulierungsbehörden FINMA sind veraltet.
  • Das kostenlose Demo-Konto bildet die realen Marktbedingungen ab und ist mit einem virtuellen Startguthaben von bis zu 100.000 EUR ausgestattet, allerdings beträgt die Nutzungsdauer der risikofreien Demo-Version nur 30 Tage.
  • Zum Zeitpunkt des Tests wurden keine Webinare angeboten. Die Fortbildungsmöglichkeiten beziehen sich auf den Forex-Handel und einige allgemeine Trading-Themen in Form schriftlicher Leitfäden.
  • Einzahlungen sind gebührenfrei, es stehen sowohl Kreditkarten als auch die klassische Banküberweisung als mögliche Zahlungsmethoden zur Verfügung, allerdings keine e-Wallets, wie bei vielen anderen Brokern üblich.
  • Für Auszahlungen berechnet der Broker eine Bearbeitungsgebühr von 2 EUR für Zahlungen auf Konten im SEPA-Zahlungsraum.
  • Es besteht keine Mindesteinzahlung, d.h. Trader können die Investitionshöhe selbst bestimmen.
  • Für Market Maker knapp unter dem Durchschnitt von 1 Pip liegen die Spreads im Forex-Handel, die mit 0,8 Pips auf Majors (EUR/USD) starten. Der Handel ist wie bei Market Makern üblich kommissionsfrei. Der maximale Hebel beträgt 1:100.
  • Recht hoch ist die Margin, die bei keinem der Assets unter 1% liegt.
  • Handelbar sind knapp über 100 Basiswerte, davon über 70 Währungspaare, Rohstoffe, Indizes und 2 Anleihen. Damit legt der Broker seinen Schwerpunkt in erster Linie auf den Forex-Handel.
  • Gehandelt wird über die MetaTrader 4 oder 5-Handelsplattform. Mobile Apps für iOS und Android sind ebenfalls vorhanden. In Ergänzung zur MT-Plattform kann die Chart-Analysesoftware Autochartist verwendet werden. Sie scannt die laufende Marktentwicklung, erkennt Trends und übermittelt automatische Handelssignale.
  • Der 24/5 Support ist im Live Chat, per E-Mail und telefonisch (auch über Rückruf-Nachricht) zu erreichen. Deutschsprachige Mitarbeiter sind jedoch nicht bzw. nicht zwingend vorhanden, im Live Chat-Test zeigte sich der Kundenservice kompetent und beantwortete Fragen schnell und ausführlich.

Fazit zu meinen Swissquote Erfahrungen

Swissquote Ltd. wird durch die als sehr zuverlässig geltende britische Finanzmarktaufsicht FCA (Financial Conduct Auhority) reguliert. In Großbritannien gilt eine gesetzliche Einlagensicherung der Kundengelder in Höhe von bis zu maximal 50.000 GBP je Kunde.

Der Broker, der nach dem Market Maker-Handelsmodell arbeitet und die Kurse dementsprechend selbst festlegt, hat seinen Sitz in London/Großbritannien, gehört jedoch als 100%ige Tochtergesellschaft zu der Schweizer Swissquote Bank AG, einem Online-Finanzdienstleister der Swissquote Group Holding AG, welche börsennotiert ist.

Die deutschsprachige Webseite enthält viele Informationen zum Leistungs- & Serviceangebot und ist ansprechend gestaltet. Handelskosten sind transparent und übersichtlich dargestellt. Einige Angaben sind jedoch veraltet und sollten dringend auf den aktuellen Stand gebracht werden, da es sich um den wichtigen Punkt Regulierung handelt. Hierzu sind noch alte Angaben zur Regulierung durch die Schweizer Finanzmarktaufsicht FINMA vorhanden, bevor der Broker seinen Sitz nach Großbritannien verlegte und durch die dortige FCA reguliert wird.

Swissquote verfügt über ein komfortables Handelsumfeld für erfahrene Trader und nutzt die MetaTrader 4 bzw. 5-Handelsplattform. Ergänzt wird sie durch das Chartanalyse-Tool Autochartist, eine Software für technische Chartanalysen und automatische Handelssignale.

Ein- & Auszahlungen erfolgen per Kreditkarte oder Banküberweisung. Online-Zahlungen per e-Wallet, PayPal oder Sofortüberweisung sind leider nicht vorgesehen. Während Einzahlungen gebührenfrei sind, wird für Auszahlungen eine geringe Gebühr von 2 EUR (SEPA-Raum) erhoben, die man als durchaus verschmerzbar betrachten kann. Darüber hinaus entstehen Kunden keine weiteren Kosten, die Führung des Handelskontos ist kostenlos und auch die Autochart-Software verursacht keine Mehrkosten.

Eine Mindesteinzahlung auf das Handelskonto ist nicht erforderlich und der Schwerpunkt liegt mit über 70 Währungspaaren auf dem kommissionsfreien Forex-Handel, während daneben einige Rohstoffe und Indizes sowie 2 Anleihen als CFDs handelbar sind. Der Asset Index ist insgesamt überschaubar, für Forex-Trader aber durchaus umfangreich und konkurrenzfähig. Die Handelskosten beginnen bei vergleichsweise günstigen 0,8 Pips (EUR/USD) und liegen damit leicht unter dem Durchschnitt der Market Maker-Wettbewerber, der meist 1 Pip beträgt.

Nicht besonders vielseitig sind die bisherigen Schulungsmöglichkeiten und auch das kostenlose, risikofreie Demo-Konto ist nur 30 Tage lang nutzbar. Insbesondere für Einsteiger stellt dies einen nicht zu vernachlässigenden Nachteil dar. In der Regel sind auch keine deutschsprachigen Kundenservice-Mitarbeiter vorhanden, so dass englische Sprachkenntnisse notwendig sind.

Insgesamt präsentiert sich Swissquote professionell und wendet sich mit seinem Angebot vor allem an fortgeschrittene Forex-Trader und Profis, die sowohl ein Privat- als auch ein Firmen-Handelskonto eröffnen können.

 

Jetzt zu Swissquote

und Depot eröffnen!

Jetzt den richtigen Broker finden, anmelden & traden

In unseren Erfahrungsberichten haben wir unsere unabhängigen Test- und Bewertungsergebnisse der Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Broker zusammengefasst. Dort finden Sie zahlreiche EU- und FCA-regulierte Broker, die neben ihrer Seriosität mit einem guten Service- und Leistungsangebot und günstigen Handelskosten überzeugen.

In den jeweiligen Bewertungen erfahren Sie unsere ausführlichen Testergebnisse, ob der Anbieter die Voraussetzungen für eine seriöse Einschätzung der Arbeitsweise erfüllt und wir ihn aufgrund seines Gesamtangebotes empfehlen. Sie können sich direkt über unsere Webseite beim Broker Ihrer Wahl anmelden und profitieren von objektiven Bewertungen im Anbieter-Vergleich.

Darüber hinaus erhalten Sie ausführliche Informationen zum Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Handel in unseren Beiträgen und viele andere interessante Themen rund um’s Online-Trading.

Swissquote Erfahrungen – Test & Bewertung Forex- & CFD-Broker was last modified: April 21st, 2017 by AngelaZ