UFX Erfahrungen – Test & Bewertung FX- & CFD-Broker

UFX Erfahrungsbericht

Meine UFX Erfahrungen – Test & Bewertung FX- und CFD-Broker

Pro

  • EU-Regulierung durch zypriotische CySEC
  • 45 Währungspaare, ETFs & CFDs auf Aktien, Indizes & Rohstoffe handelbar
  • Demo-Konto mit 10.000 USD virtuellem Guthaben & zeitlich unbegrenzter Nutzungsdauer (nur mit Echtgeld-Konto erhältlich)
  • Insgesamt 5 unterschiedliche Kontoarten wählbar
  • Gebührenfreie Ein- und Auszahlungen
  • Feste Spreads
  • Maximaler Forex-Hebel bis zu 1:400
  • ParagonFX & MetaTrader 4-Handelsplattformen inkl. mobilen Apps für iOS & Android
  • 24/5 Support per Live Chat, E-Mail & telefonisch unter deutscher Festnetznummer
  • Verschiedene Bonusarten & Cashback erhältlich

Contra

  • Unternehmenshauptsitz auf der Pazifikinsel Vanuatu (Offshore-Destination)
  • Gerichtsstand laut AGB in UK & unklare Definition der Einlagensicherung
  • Fehlende Transparenz der nur teilweise deutschsprachigen Webseiteninhalte
  • Für juristische Laien unverständliche AGB mit den Regulierungsbestimmungen widersprechenden Inhalten (z.B. Verbleib der Kundengelder)
  • Demo-Konto nur in Verbindung mit Live-Konto (ohne Einzahlung auf das Echtgeld-Konto)
  • Handelskonto nur in USD erhältlich (Kursverluste möglich)
  • Mindesteinlage ab 500 USD (Mini-Konto)
  • Vergleichsweise hohe, feste Spreads ab 2 Pips auf Majors (EUR/USD)
  • Unter Tradern nahezu unbekannte Handelssoftware ParagonFX
  • MetaTrader 4-Handelsplattform erst ab 5.000 EUR Mindesteinlage verfügbar
  • Kein deutschsprachiger Kundenservice
  • Hoher Bonusumsatz erforderlich

UFX – Marke & Handelsplattform für Forex- und CFD-Handel

Das Unternehmen

UFX ist eine Marke und Handelsplattform für Forex– und CFD-Handel des Betreibers Reliantco Investments Ltd. mit Sitz in Limassol auf Zypern.

Der Broker wurde nach eigenen Angaben in 2007 gegründet und firmierte zunächst seit 2009 als UXF Bank bis zu einem Re-branding in 2011 als UFX Markets. Inzwischen ist der Broker schlicht unter UFX bekannt und operiert in Europa über die Reliantco Investments Ltd.

Neben dem Sitz auf Zypern unterhält Reliantco Investments Ltd. ein Büro in Prag/Tschechien. Der Hauptsitz der Muttergesellschaft UFX Global befindet sich in der Offshore-Destination Vanuatu im Pazifik. Die Rolle der auf der Webseite angegebenen United Global Ventures LP mit Sitz im schottischen Edinburgh ist weitestgehend unklar. Die Gesellschafterverhältnisse sind leider nicht transparent dargestellt.

Europäische Kunden schließen laut den AGB eine Kundenvereinbarung mit UFXMarkets, dessen Gerichtsstand sich im Vereinigten Königreich (UK) befindet. Da weder Gesellschaftsform noch Anschrift von UFX Markets in den AGB angegeben sind, entsprechen die AGB nicht den rechtlichen Erfordernissen. Auch warum diese Kundenvereinbarung nicht direkt mit Reliantco Investments Ltd. erfolgt, ist nicht ersichtlich.

Seriosität von UFX

EU-Regulierung durch zypriotische Finanzmarktaufsicht CySEC & Einlagensicherung

Reliantco Investments Ltd. wird durch die zypriotische Finanzmarktaufsicht CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission) gemäß den innerhalb der EU geltenden MiFID-Richtllinien reguliert und ist unter der Nr. 270726 bzw. der Lizenz-Nr. 127/10 als Finanzdienstleister registriert und zugelassen.

Unternehmensregister-Auszug der zypriotischen Finanzmarktaufsicht CySEC – Reliantco Investments Ltd.

Unternehmensregister-Auszug der zypriotischen Finanzmarktaufsicht CySEC – Reliantco Investments Ltd.

Gemäß den EU-weiten Regulierungsbestimmungen müssen Kundengelder getrennt vom Unternehmenskapital des Brokers auf Bankkonten bei Instituten innerhalb der EU verwahrt werden. UFX gibt sich diesbezüglich in den AGB allerdings nicht regelkonform und führt an, die Gelder bei Dritten jeglicher Art und ortsunabhängig getrennt vom eigenen Unternehmenskapital zu verwahren. Geht der beteiligte Dritte in Insolvenz und gehört keinem Einlagensicherungsfonds an, weist der Broker darauf hin, dass er Kundengelder gegenüber Dritten nur als ungesicherte Forderung geltend machen kann. Bei Insolvenz der verwahrenden Drittpartei sind Kundengelder u.U. in diesem Fall also keineswegs gesichert.

Insoweit ist UFX aufgrund der EU-Regulierung zwar einerseits als seriös arbeitender Broker einzustufen, die Vertragsbedingungen entsprechen jedoch nicht dem gültigen Regelwerk, nach dem Kundengelder ausschließlich auf segregierten Bankkonten innerhalb der EU zu verwahren sind. Die Einlagensicherung steht damit in Frage. Andererseits versichert UFX, sich an die geltenden Regulierungsbestimmungen zu halten, was somit nicht nachvollziehbar ist.

Ein allgemeiner Risikohinweis zum Forex- & CFD-Handel befindet sich unten auf der Webseite des Brokers.

Die Webseite von UFX

Die Webseite von UFX ist auch in deutscher Sprache verfügbar, in Teilen jedoch nicht aus dem Englischen übersetzt. Zwar sind auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in einer deutschen Version erhältlich, jedoch wahrscheinlich sowohl inhaltlich und sprachlich nicht aus professioneller, juristischer Hand.

Insgesamt ist die Webseite inhaltlich leider wenig transparent, sowohl Unternehmensinformationen als auch Handelsbedingungen und -konditionen sind nicht ausreichend dargestellt.

Die deutschsprachige Webseite des Forex- & CFD-Brokers UFX

Die deutschsprachige Webseite des Forex- & CFD-Brokers UFX

Demo-Konto mit 10.000 USD virtuellem Startguthaben & unbegrenzter Nutzungsdauer

Ein Demo-Konto ist nur in Verbindung mit einem eröffneten Live-Konto erhältlich. Eine Einzahlung auf das Echtgeld-Konto ist aber nicht erforderlich. Die Demo-Version ist mit einem virtuellen Guthaben von 10.000 USD ausgestattet und zeitlich unbegrenzt nutzbar.

5 unterschiedliche Kontoarten ab 500 USD Mindesteinlage

Trader können sich zwischen insgesamt 5 unterschiedlichen Kontoarten ab einer Mindesteinzahlung von 500 USD für das Mini-Konto entscheiden. Neben einem islamischen Konto bietet der Broker ein Standard-Konto ab 1.000 USD, Gold-Konto ab 5.000 US und ein Platinum-Konto ab 10.000 USD. Die Kontoarten unterschieden sich sowohl bezüglich des erforderlichen Mindest-Handelsvolumens als auch in der Verfügbarkeit der vorhandenen Features.

In diesem Zusammenhang wichtig ist, dass die bewährte MetaTrader 4-Handelsplattform erst ab einem Gold-Kontostatus ab einer Mindesteinlage von 5.000 USD nutzbar ist. Mini- und Standard-Kontoinhaber können nur über die unter Tradern nahezu unbekannte Handelssoftware ParagonFX handeln.

Insgesamt 5 unterschiedliche Kontoarten stehen bei UFX zur Auswahl

Insgesamt 5 unterschiedliche Kontoarten stehen bei UFX zur Auswahl

Einfache Online Live-Kontoeröffnung

Für die Live-Kontoeröffnung sind die üblichen persönlichen Angaben und Kontodetails erforderlich. Es werden neben Name, Land, Telefonnummer und E-Mailadresse die weiteren persönlichen Angaben, wie Anschrift und Geburtsdatum, Einkommens- und Beschäftigungsverhältnisse und die gewünschte Handelskontoart abgefragt.

Zur Legitimierung für ein Live-Konto sind die im Online-Trading üblichen Reisepass- bzw. Personalausweis-Kopien sowie ein Adressnachweis in Form einer Versorger-Rechnung (Strom-, Gas- oder Wasserrechnung) nötig, die per Upload als Dateien mit der Anmeldung an den Broker übermittelt werden.

Nach erfolgter Online-Anmeldung kann der Handelskonto-Inhaber die Einzahlung auf das Konto vornehmen.

[cta_ufx]

Einzahlungen bei UFX

Einzahlungen per Kreditkarte, Banküberweisung oder e-Wallet

Für die Einzahlung stehen die Zahlungsarten Kreditkarte (Visa- und MasterCard), Banküberweisung oder die Online-Zahlungsdienstleister Skrill und Neteller zur Verfügung.

UFX berechnet keine Bearbeitungsgebühren. Es können aber bei Banküberweisungen gegebenenfalls Auslandsüberweisungsgebühren bei der ausführenden Bank anfallen oder je nach Zahlungsdienstleister eine Gebühr. Diese werden dem Auftraggeber belastet und vom Einzahlungsbetrag automatisch abgezogen, so dass sich die Kontogutschrift entsprechend um diesen Betrag verringert.

Mindesteinzahlung ab 500 USD – Kontoführung nur in USD möglich

Die Mindesteinzahlung auf das kleinste Handelskonto, dem Mini-Konto, beträgt 500 USD.

Das Konto kann ausschließlich in USD geführt werden. Es sind deshalb Kursverluste bei der Umrechnung von/in EUR möglich.

Bei Einzahlungen auf das Trading-Konto gleich mit welcher Zahlungsmethode muss der Trader, wie bei Online-Brokern gemäß den geltenden Anti-Geldwäsche-Richtlinien die Regel, auch der Trading-Kontoinhaber bei UFX sein. Zahlungen über Dritte werden nicht akzeptiert.

Auszahlungen bei UFX

Gebührenfreie Auszahlungen ab 25 USD Mindestauszahlungsbetrag

Auch Auszahlungen sind seitens des Brokers gebührenfrei, doch auch hier können aber Auslandsüberweisungsgebühren anfallen, die dem Zahlungsempfänger belastet werden. Ebenso wie für Zahlungen mit den übrigen Zahlungsmethoden.

Die Mindestauszahlung beträgt 25 USD Die interne Bearbeitungsdauer gibt der Broker mit 3-10 Arbeitstagen an.

Übersteigt der Auszahlungsbetrag den vorangegangenen Einzahlungsbetrag, der per Kreditkarte oder e-Wallet eingezahlt wurde, wird der darüber hinaus gehende Differenzbetrag nur auf ein Bankkonto des Handelskonto-Inhabers per Banküberweisung vorgenommen.

Zahlungen über Dritte sind gemäß den Anti-Geldwäsche-Richtlinien bei den meisten Online-Brokern weder bei Ein- noch Auszahlungen möglich, d.h. das Bankkonto, auf welches die Überweisung transferiert wird, muss auf den Handelskonto-Inhaber lauten.

Fortbildungsmöglichkeiten nur über persönliche Handelsberater – Keine Lernmaterialien, Dokumentationen oder Webinare

Bei UFX können Kunden sich nur über einem sogenannten persönlichen Handelsberater fortbilden. Über mögliche Lerninhalte und Umfang schweigt sich der Broker allerdings bewusst aus, so dass über die Qualität und Qualifikation keine Aussagen gemacht werden können. Es sind keine Lernmaterialien wie schriftliche Leitfäden, e-Books, Videos oder Webinare und Online-Schulungen vorhanden.

Asset Index mit 45 Währungspaaren, CFDs auf Aktien, Indizes & Rohstoffe und ETFs

Der Asset Index von UFX beinhaltet 45 Währungspaare, CFDs auf rund 50 Aktien-CFDs, einige Indizes und 5 Rohstoffe sowie ETFs. Der Schwerpunkt des Brokers liegt vor allem auf dem Devisenhandel.

Feste Forex-Spreads ab 2 Pips auf Majors (EUR/USD)

Der STP-Broker bietet seinen Kunden feste Forex-Spreads ab 2 Pips auf Majors (EUR/USD) und liegt damit im vergleichsweise kostenintensiven Bereich der Wettbewerber.

Der Forex-Hebel beträgt bis zu maximal 1:400.

Handel über ParagonFX- & MetaTrader 4 Handelssoftware

Der Handel erfolgt für Mini- und Standard-Kontoinhaber ausschließlich über die ParagonFX-Handelssoftware. Diese ist jedoch unter Tradern kaum bekannt und verfügt nicht über die Tools, die vielen vom MetaTrader bekannt sind. Der Handel über die bekannte MetaTrader 4-Plattform ist erst ab Gold-Kontostatus mit einer Mindesteinlage von 5.000 USD möglich. Mobile Apps für iOS und Android können über den jeweiligen Apple bzw. Google Store heruntergeladen werden.

Unterschiedliche Bonusarten & Cashback

Neben unterschiedlichen Einzahlungsboni, deren jeweiligen Bedingungen aus den AGB ersichtlich sind, gewährt UFX auch einen Cashback auf die Handelsaktivitäten seiner Kunden, was jedoch von der Kontoart und damit auch dem vorhandenen Handelskapital und -Umsatz abhängig ist.

Grundsätzlich sind für Boni hier sehr hohe Mindestumsätze erforderlich, bis der Bonus zu einem auszahlungsfähigen Betrag wird. Wenn im Angebot nicht anders angegeben, muss der Mindest-Umsatz innerhalb von 60 Tagen ab Bonusannahme gehandelt werden.

Englischsprachiger 24/5 Kundenservice per E-Mail, im Live Chat & telefonisch

Der ausschließlich englischsprachige 24/5 Kundenservice von UFX ist rund um die Uhr im Live Chat, per E-Mail oder telefonisch unter einer deutschen Festnetznummer zu erreichen. Im Live Chat-Test war der Support gut erreichbar, freundlich und serviceorientiert, ohne aufdringlich zu sein.

UFX im Vergleich zu anderen FX- und CFD-Brokern

  • Reliantco Investments Ltd. wird durch die zypriotische Finanzmarktaufsicht CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission) reguliert und ist Mitglied des dortigen Einlagensicherungsfonds ICF (Investors Compensation Fund) an, über den Kundeneinlagen bis zu maximal 20.000 EUR je Kunde gesichert sind. Fraglich sind allerdings die AGB, die die Regulierungsbestimmungen zumindest in der Theorie umgehen, Kundengelder auf Bankkonten innerhalb der EU zu verwahren. Händler sollten grundsätzlich einen EU-regulierten Broker bevorzugen, der Kundengelder auf Konten von Banken zuverlässig getrennt von seinem Unternehmenskapital verwahrt, welche einem Einlagensicherungsfonds innerhalb der EU oder Großbritannien angehören, wie z.B. auch CMC Markets, IG, XM Broker, FxPro oder JFD Brokers.
  • Der Hauptsitz der Muttergesellschaft United Global befindet sich in der Offshore-Destination Vanuatu im Pazifik, einer Steueroase, die auch für ihre einfachen Bedingungen für Unternehmensgründungen bekannt ist.
  • Deutsche Webseite mit wenig Transparenz bezüglich Unternehmen und Handel sowie Konditionen.
  • Deutsche Version der Allgemeinen Geschäftsbedingungen kaum verständlich und gespickt mit zahlreichen Fallstricken wie z.B. die Sicherheit der Kundengelder und den Bonusbedingungen.
  • Der STP-Broker bietet ein Demo-Konto, allerdings nur in Verbindung mit einem Echtgeld-Konto, auf das zwar keine Einzahlung geleistet werden muss, um das Demo-Konto nutzen zu können, aber die volle Anmeldung mit allen persönlichen Angaben nötig ist. Die Demo-Version ist zeitlich unbegrenzt nutzbar und mit einem virtuellen Guthaben von 10.000 USD ausgestattet.
  • Die Mindesteinzahlung für die kleinste Kontoart (Mini-Konto) beträgt 500 USD Für die nächst größere Kontoart, dem Standard-Konto sind bereits 1.000 USD erforderlich. Außerdem stehen noch ein Gold- und ein Platinum-Konto mit 5.000 bzw. 10.000 USD Mindesteinlage sowie ein islamisches Konto (1.000 USD) zur Verfügung. Das Live-Konto kann nur in USD geführt werden. Wird von bzw. auf ein EUR-Konto ein- bzw. eingezahlt, sind deshalb auch gegebenenfalls Kursverluste möglich.
  • Einzahlungen erfolgen mit den gängigen Zahlungsmethoden und sind seitens UFX gebührenfrei. Sie erfolgen per Kreditkarte, Banküberweisung oder e-Wallet wie WebMoney, Skrill oder Neteller. Es können Auslandsüberweisungsgebühren bei Banküberweisungen anfallen. Auch für Auszahlung berechnet der Broker selbst keine Gebühren.
  • Fortbildungsmöglichkeiten beschränken sich auf die Maßnahme, seinen persönlichen Handelsberater zu kontaktieren. Schriftliche Lernmaterialien, Video-Tutorials und Webinare oder Online-Schulungen werden nicht angeboten. Wer sein Trading-Wissen auf eine solide Ausgangsbasis stellen möchte, dem bietet der Online-Schulungsanbieter Shaw Academy ein solides Basiswissen zum Thema Online-Trading durch einen Kurs in 6 Lektionen über mehrere Wochen. Die Live-Webinare werden von professionellen Tradern mit Ausbildungshintergrund durchgeführt und beinhalten auch Q&A Sessions mit den Kursteilnehmern. Empfehlenswert ist auch der 3-tägige Praxisworkshop als Präsenzseminar vor Ort in Hamburg von heavy-trader.com.
  • Asset Index mit 45 Währungspaaren, ETFs und CFDs auf Aktien, Indizes und Rohstoffe. Auch UFX konzentriert sich vor allem auf den Devisenhandel.
  • Die Forex-Handelskosten liegen im vergleichsweise mittleren bis hohen Bereich der Wettbewerber, der feste Spread auf Majors (EUR/USD) beginnt bei 2 Pips. Der maximale Hebel beträgt 1:400-
  • Gehandelt wird über die bekannte MetaTrader 4-Handelssoftware, davon ausgenommen sind jedoch Mini- und Standard-Kontoinhaber, denen nur die ParagonFX-Handelssoftware zur Verfügung steht, die im Gegensatz zum MetaTrader nahezu unbekannt ist. Für Nutzer mobiler Endgeräte stehen kostenlose mobile Apps der MetaTrader-Plattform für iOS und Android zur Verfügung.
  • Unterschiedliche Bonusarten & Cashback ist zu den jeweiligen Bedingungen möglich. Es ist ein vergleichsweise hoher Mindest-Bonusumsatz bzw. Mindest-Handelsumsatz notwendig.
  • 24/5 Support in ausschließlicher englischer Sprache im Live Chat, per E-Mail oder telefonisch über eine deutsche Festnetznummer. Freundlicher & hilfsbereiter Kundenservice im gut erreichbaren Live Chat.

Fazit zu UFX

Bei UFX überwiegen im Test überwiegend die Nachteile des Brokers, die sich leider nicht wegdiskutieren lassen. Wenig überzeugend war die fehlende Transparenz in gleich mehreren Bereichen (Unternehmen, Einlagensicherung, AGB, Handelskonditionen usw.).

Im Nachteil sind auch die Mini- & Gold-Kontoinhaber, die für eine Mindesteinlage von 500 bzw. 1.000 USD keinen Zugang zur bewährten MetaTrader 4-Handelssoftware haben, die erst ab 5.000 USD für Gold-Kontoinhaber verfügbar ist.

Bonus-Bedingungen und Cashback-Vorausstzungen setzen einen hohen Handelsumsatz voraus. Der Forex-Spread ist zwar fix, beginnt jedoch erst bei 2 Pips auf EUR/USD.

Schulungsmöglichkeiten stehen nur über den persönlichen Kontakt zum Handelsberater zur Verfügung. Qualität und Qualifikation ließen sich deshalb nicht in Erfahrung bringen. Es fehlen schriftliche Materialien wie beispielsweise ein e-Book oder Leitfäden, Videos und auch Webinare oder Online-Schulungen.

Die Nutzung des Demo-Kontos ist erst nach Eröffnung eines Live-Kontos möglich, auf welches zwar keine Einzahlung transferiert werden muss, aber wie so häufig in diesem Fall die Gefahr besteht, sich vor telefonischer Kontaktaufnahme des Brokers kaum noch retten zu können. Schließlich sind alle Anmelde- und Kontaktdaten vorhanden.

Insgesamt konnte UFX nicht überzeugen, zumal in der Vergangenheit auch zahlreiche Strafzahlungen der Finanzmarktaufsicht CySEC verhängt wurden wegen Verstößen gegen die gelten Regulierungsbestimmungen.

[cta_ufx]

Jetzt den richtigen Broker finden, anmelden & traden

In unseren Erfahrungsberichten haben wir unsere unabhängigen Test- und Bewertungsergebnisse der Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Broker zusammengefasst. Dort finden Sie zahlreiche EU- und FCA-regulierte Broker, die neben ihrer Seriosität mit einem guten Service- und Leistungsangebot und günstigen Handelskosten überzeugen.

In den jeweiligen Bewertungen erfahren Sie unsere ausführlichen Testergebnisse, ob der Anbieter die Voraussetzungen für eine seriöse Einschätzung der Arbeitsweise erfüllt und wir ihn aufgrund seines Gesamtangebotes empfehlen. Sie können sich direkt über unsere Webseite beim Broker Ihrer Wahl anmelden und profitieren von objektiven Bewertungen im Anbieter-Vergleich.

Darüber hinaus erhalten Sie ausführliche Informationen zum Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Handel in unseren Beiträgen und viele andere interessante Themen rund um’s Online-Trading.

UFX Erfahrungen – Test & Bewertung FX- & CFD-Broker was last modified: Dezember 5th, 2016 by AngelaZ