Consorsbank Erfahrungen – Online Broker Vergleich

Consorsbank Erfahrungsbericht

Meine Consorsbank Erfahrungen – Test & Bewertung FX-/CFD- & Wertpapier-Broker

Pro

  • Reguliert durch deutsche BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)
  • Deutsche Direktbank der BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland
  • Doppelte Einlagensicherung
  • Unternehmenssitz in Nürnberg
  • Informative, übersichtlich strukturierte Webseite
  • Vollwertiges Demo-Konto
  • Gebührenfreies Depot inkl. Verrechnungskonto
  • Depotwechsel zu attraktiven Tagesgeld-Konditionen möglich (Zinssatz 12 Monate garantiert)
  • Wertpapier-, CFD- und EUREX-Konto erhältlich
  • Zugang zu 30 internationalen Handelsplätzen
  • Über 1.250 CFDs handelbar
  • Gebührenfreie Ein- und Auszahlungen über das Consorsbank-Verrechnungskonto
  • Niedrige Spreads ab 1 Pip auf Majors (EUR/USD), 2 Punkte auf DAX
  • 4,95 EUR Wertpapier-Ordergebühren für deutsche Aktienwerte (12 Monate, bis 10.000 EUR Ordervolumen), über 10.000 EUR Ordervolumen bzw. ab 13. Monat 9,95 EUR, zuzüglich 0,25% des Ordervolumens, maximal 69 EUR
  • Keine Nachschusspflicht
  • Watchlist
  • Gute Fortbildungsmöglichkeiten, Webinare, Seminare & Blog
  • Sehr gut aufbereitete, aktuelle Marktnachrichten, täglicher, kostenloser Newsletter (12 Monate) & Analysen
  • Professioneller deutscher Kundensupport
  • Automatische Abführung der Abgeltungssteuer in Deutschland

Contra

  • Market Maker
  • Demo-Konto nur 30 Tage nutzbar
  • Legitimation nur über PostIdent-Verfahren
  • Newsletter & andere Serviceleistungen teilweise nach 12 Monaten kostenpflichtig
  • Keine mobilen Apps für WindowsPhone & BlackBerry
 
Jetzt bei der Consorsbank anmelden!und Online traden!

Consorsbank – Direktbank und Handelsplattform für Wertpapier- und FX-/CFD-Handel

Das Unternehmen

Die Consorsbank ist eine eingetragene Marke der französischen BNP Paribas S.A. und bietet neben Wertpapier- und CFD-Handel als Direktbank auch klassische Bankprodukte und Finanzdienstleistungen.

Bis Ende 2014 war die Consorsbank unter dem Namen Cortal Consors als Online-Broker bekannt. Mit der Umfirmierung erweiterte die Direktbank auch ihre Produktpalette um Girokonten, Sparpläne, Anlagen wie Festgeld- und Tagesgeldkonten sowie Altersvorsorgeprodukte, Versicherungen und Finanzierungen.

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1994 als Consors Discount Broker, einer Zweigniederlassung der Nürnberger SchmidtBank. Bei der Übernahme durch die Bank BNP Paribas S.A. in 2002 wurden die Geschäfte der BNP Paribas-Tochter Cortal mit Consors zusammengelegt und der Broker firmierte bis 2014 unter Cortal Consors. In 2014 wurde die ursprüngliche Zweigniederlassung Consorsbank Teil der deutschen Niederlassung der BNP Paribas.

Die Consorsbank hat weiterhin ihren Sitz in Nürnberg und betreut mit rund 800 Mitarbeitern derzeit ca. 840.000 Kunden.

Seriosität der Consorsbank

Deutsche BaFin-Regulierung und doppelte Einlagensicherung

Die BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland wird durch die deutsche BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) reguliert und ist dort unter der ID-Nr. 108556 als Finanzdienstleister registriert.

Auszug aus dem Unternehmensregister der deutschen BaFin – BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland

Auszug aus dem Unternehmensregister der deutschen BaFin – BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland

Im Rahmen der gesetzlichen Regularien im Falle einer Zahlungsunfähigkeit der Bank sind Kundengelder-über den deutschen Einlagensicherungsfonds in Höhe von bis zu 100.000 EUR je Kunde gesichert. Wären im Sicherungsfall die gesetzlichen Entschädigungsleistungen über den Einlagensicherungsfonds in Höhe von 100.000 EUR je Kunde ausgeschöpft, besteht darüber hinaus eine weitere Einlagensicherungsgrenze von aktuell bis 81 Mio. EUR pro Kunde über den Bundesverband deutscher Banken e.V. Die Kundeneinlagen sind somit durch zwei voneinander unabhängige Sicherungssysteme doppelt abgesichert.

Kundengelder werden gemäß den gesetzlichen Regulierungsbestimmungen grundsätzlich getrennt vom Unternehmenskapital auf Bankkonten verwahrt und sind bei einer Unternehmensinsolvenz vor dem Zugriff durch Gläubiger geschützt.

Insofern ist Consorsbank als seriöser Anbieter einzustufen.

Ein allgemeiner Risikohinweis zum Handel mit Hebelprodukten und dem Handel auf Margin befindet sich auf der Webseite des Brokers.

Gut strukturierte Webseite mit allen wichtigen Informationen zu Handel und Kundenservice

Die Webseite der Consorsbank ist übersichtlich aufgebaut und klar strukturiert. Unter Wertpapierhandel findet sich das gesamte Broker-Angebot der Direktbank. Selbstverständlich stehen alle Inhalte in deutscher Sprache zur Verfügung.

Die Webseite der Consorsbank

Die Webseite der Consorsbank

Videoübersicht zur Depoteröffnung bei der Consorsbank von Forexbroker.de

Eine kompakte Übersicht über Depoteröffnung und Webseite der Consorsbank finden Sie im folgenden Video von Forexbroker.de:

 

Vollwertiges Demo-Konto mit 50.000 EUR virtuellem Startguthaben

Mit dem vollwertigen Demo-Konto, welches alle Funktionen des Live-Kontos beinhaltet, können Händler erste Trades risikofrei und ohne Kapitaleinsatz zu Übungs- und Testzwecken abwickeln, Strategien anwenden und die Funktionen der verwendeten Trading-Software ActiveTrader kennenlernen. Einziger Nachteil: Das Demo-Konto ist nur 30 Tage lang nutzbar.

Einfache Trading-Kontoeröffnung bei der Consorsbank

Besonders einfach ist die Online-Kontoeröffnung bei Consorsbank. Schnell ausgefüllte Formulare führen durch den Anmeldevorgang.

Der Einstieg in die Anmeldung für ein Handelsdepot bei der Consorsbank

Es folgen die persönlichen Angaben zur Person, Wohnsitz, berufliche Situation, gewünschtes TAN-Verfahren und gemäß Wertpapier-Handelsgesetz die Angabe zur bisherigen Handelserfahrung.

Schritt 2 beinhaltet alle persönlichen Angaben des Trading-Kontoinhabers

In Schritt 3 wird die Kenntnisnahme der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, des Preis- und Leistungsverzeichnisses etc. durch den Trader bestätigt und es erfolgt die Kontoeröffnung.

Da Consorsbank als Direktbank keine eigenen bundesweiten Filialen hat, ist die Legitimation nur per PostIdent-Verfahren möglich. Entsprechende Formulare stellt der Broker auf seiner Webseite als PDF-Datei zur Verfügung. Nach Übersendung aller Anmeldedokumente per Post und Prüfung derselben durch Consorsbank kann das Trading-Konto dann aktiv genutzt werden.

 
Jetzt bei der Consorsbank anmelden!und Online traden!

Einzahlungen bei Consorsbank

Einzahlungen bequem über das eigene Verrechnungskonto bei Consorsbank

Ersteinzahlungen auf das kostenlose Verrechnungskonto sind per Kreditkarte wie Visa oder MasterCard oder mittels Banküberweisung möglich.

Keine Mindesteinlage

Consorsbank setzt keine Mindesteinlage für ein Trader-Konto an. Händler können frei entscheiden, wie viel Kapital sie investieren möchten. Das Verrechnungskonto, worüber Ein- und Auszahlungen vorgenommen werden, wird in EUR geführt.

Bei Einzahlung auf das Konto gleich mit welcher Zahlungsmethode muss der Trader wie bei allen Online-Brokern gemäß den geltenden Anti-Geldwäsche-Richtlinien auch der Kontoinhaber bei Consorsbank sein. Ein- und Auszahlungen von bzw. an Dritte sind nicht möglich.

Die Handelsfreigabe erfolgt nach Eingang der Einzahlung auf das Verrechnungskonto, die auf das Trading-Konto gebucht wird.

Auszahlungen bei Consorsbank

Gebührenfreie Auszahlungen über das Consorsbank-Verrechnungskonto

Auszahlungen werden nach Anforderung über das Trading-Konto ausgeführt und erfolgen auf das Consorsbank-Verrechnungskonto.

Automatisch wird bei Consorsbank die Abgeltungssteuer in Höhe von 25% der Kapitalerträge abgeführt.

größten deutschen Banken Geldinstitute

Sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten inkl. Webinare & Seminare für Einsteiger und Fortgeschrittene

Der innovative Online-Broker bietet seinen Kunden ein umfangreiches Fortbildungsangebot. Regelässige Webinare & Seminare gehören ebenfalls dazu wie schriftliche Leitfäden und ausführliche Einführungen in die Handelssoftware. Sowohl Trading-Neulinge als auch Fortgeschrittene können jederzeit kostenlos den Kundenservice kontaktieren und Fragen zu Trading-Themen stellen.

Seminare und Webinare unterstützen sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene bei der Fortbildung

Seminare und Webinare unterstützen sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene bei der Fortbildung

Asset-Index mit über 1.250 CFDs

Trader haben die Wahl zwischen über 1.250 verfügbaren CFDs. Wertpapiere können an 30 Börsenplätzen weltweit gehandelt werden. Über ein EUREX-Konto besteht für Anleger die Möglichkeit, einen Teil oder ihr gesamtes Portfolio in Derivaten wie beispielsweise Optionen und Futures abzusichern.

Bei der Consorsbank sind Aktien, Zertifikate, CFDs, Währungen, Anleihen, Futures, Optionen und Fonds handelbar.

Professionelle ActiveTrader Handelssoftware inkl. mobile Apps für iOS und Android

Die professionelle ActiveTrader-Handelssoftware gibt es in unterschiedlichen Versionen, angepasst an die Handelsanforderungen der jeweiligen Produkte.

Handelsmöglichkeiten der verschiedenen ActiveTrader-Versionen

Technisch und bezüglich Preis & Leistung unterscheidet sich die Handelssoftware wie folgt:

Die technischen Details, Preis- und Leistungsverzeichnis der ActiveTrader-Handelssoftware

Nutzer von iPhone, iPad und Android können über mobile Apps bequem auch von unterwegs handeln und haben jederzeit Zugriff auf das Handelskonto. Für WindowsPhone- und BlackBerry-Nutzer stehen jedoch bisher leider noch keine Apps zur Verfügung.

Enge Spreads ab 1 Pip auf Majors & 2 Punkte auf den DAX

Mit engen Spreads ab 1 Pip auf Majors (EUR/USD) und beispielsweise 2 Punkte auf den DAX zählt Consorsbank zu den vergleichsweise günstigen Anbietern am FX- und CFD-Markt.

Niedrige Spreads auf CFDs zählen zu den vielen Vorteilen des Brokers

Niedrige Spreads auf CFDs zählen zu den vielen Vorteilen des Brokers

Die Marginsätze zu den einzelnen Asset-Klassen der CFDs:

CFD Marginsätze bei der Consorsbank

Als Market Maker verzichtet der Broker auf eine Nachschusspflicht im CFD-Handel. Es kann bei Verlusten somit maximal das auf dem Handelskonto verfügbare Kundenguthaben und kein Vermögen darüber hinaus verloren werden.

Konditionen im Aktienhandel bei der Consorsbank

Bei den Konditionen im Aktienhandel liegt die Consorsbank zunächst im günstigen Bereich der deutschen Anbieter während der ersten 12 Monate, danach verdoppelt sich die Basisprovision allerdings:

4,95 EUR Wertpapier-Ordergebühren für deutsche Aktienwerte (12 Monate, bis 10.000 EUR Ordervolumen), über 10.000 EUR Ordervolumen bzw. ab 13. Monat 9,95 EUR, jeweils zuzüglich 0,25% des Ordervolumens (mindestens 4 EUR). Gedeckelt ist die Provision bei 69 EUR.

Kundenorientierter, gut erreichbarer Support in Nürnberg

In Sachen Kundenservice gibt sich Consorsbank vorbildlich. Während der Handelswoche von Montag-Freitag sind die Supportmitarbeiter von 7-23 Uhr telefonisch über eine Festnetznummer in Nürnberg und online per Live Chat erreichbar. Darüber hinaus kann natürlich jederzeit die Kontaktaufnahme per Email erfolgen. In aller Regel werden Emails innerhalb von spätestens 48 Stunden beantwortet.

Attraktive Trading-Rabatte bei Neukunden-Aktionen

Neukunden gewährt Consorsbank attraktive Rabatte und Vergünstigen, wie z.B. eine Anzahl von freien Trades, vergünstigte Handelskosten für 12 Monate nach Anmeldung und ein für 12 Monate garantierter Zinssatz bei Depotwechsel von einem anderen Anbieter.

Consorsbank im Vergleich zu anderen CFD-Brokern

  • BaFin-regulierter Online-Broker mit Sitz in Nürnberg, der neben seinem Brokerage-Angebot als Direktbank auch eine Vielzahl von Bankprodukten wie Girokonto, Finanzierungen, Anlagen & Sparpläne sowie Altersvorsorgepläne und Versicherungen anbietet.
  • Doppelte Einlagensicherung von einerseits der gesetzlichen bis zu 100.000 EUR je Kunde und andererseits bis zu maximal 81 Mio. EUR je Kunde über die Einlagensicherung des Bundesverbands deutscher Banken e.V.
  • Das technisch mit einem Live-Tradingkonto identische Demo-Konto bietet alle Funktionen und ein virtuelles Startguthaben von 50.000 EUR, ist jedoch nur 30 Tage nach Anmeldung nutzbar.
  • Ohne Mindesteinlage und zu günstigen Handelskosten ab 1 Pip auf Majors (EUR/USD) können Trader über 1.250 CFDs handeln. Ebenfalls niedrige Spreads finden Trader bei XM Broker, FXFlat, Admiral Markets und den Branchenführern CMC Markets und IG mit deutscher Niederlassung.
  • Der Market Maker verlangt keine Nachschusspflichten. Verluste über das Trading-Kontoguthaben hinaus sind daher ausgeschlossen. Für sehr fortgeschrittene Trader & Profis sind Market Maker häufig nicht die 1. Wahl. Broker mit ECN-/STP-Handelsmodell sind beispielsweise Varengold Bank FX, Direktbroker-FX oder JFD Brokers.
  • Die Handelssoftware ActiveTrade ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Abgestimmt auf die jeweiligen Produkte enthält die Trading-Plattform zahlreiche Funktionen und Tools. Ausführliche Anleitungen und Einführungen in die benutzerfreundliche Software stellt der Broker seinen Kunden auf der Webseite zur Verfügung.
  • Ein- und Auszahlungen werden bequem und gebührenfrei über das eigene, kostenlose Verrechnungskonto bei der Consorsbank abgerechnet. Ebenfalls kostenlos ist das Handelsdepot.
  • Besonders positiv ist der kundenorientierte Support zu bewerten. Sowohl über Live Chat, telefonisch unter deutscher Festnetznummer in Nürnberg und natürlich per Email stehen Servicemitarbeiter für alle Fragen rund um das Online-Trading während der Handelswoche zur Verfügung.
  • Neukunden erhalten häufig Rabatt-Angebote in Form von Handelkosten-Vergünstigen, z.B. freie Trades.

Fazit zu Consorsbank

Consorsbank bietet als deutscher Broker eine ganze Reihe von Vorteilen gegenüber vielen Anbietern mit Sitz im Ausland.

Maximale Sicherheit gewährleistet zunächst die Regulierung durch die deutsche BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) und ein doppeltes Sicherheitssystem bezüglich der Einlagensicherung von Kundengeldern. Hier besteht nicht nur die übliche Einlagensicherung über den gesetzlichen Betrag von maximal 100.000 EUR je Kunde, sondern darüber hinaus eine weitere Sicherungsgrenze von bis zu derzeit 81 Mio. EUR je Kunde über den Bundesverband deutscher Banken e.V.

Gemäß den gültigen Regularien werden Kundengelder auf Bankkonten grundsätzlich getrennt vom Unternehmenskapital verwahrt, so dass im Insolvenzfall eines Brokers kein Zugriff auf Kundengelder durch Gläubiger erfolgen kann. Die deutsche BaFin und die britische FCA (Financial Conduct Authority) gelten als die zuverlässigsten und strengsten Aufsichtsinstitutionen der jeweiligen Finanzmärkte, die durch Kontrollen und Prüfungen die Einhaltung der Bestimmungen überwachen.

Nach den Vorschriften des deutschen Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) ist es erforderlich, die Dokumente für die Kontoanmeldung per Post an den in Deutschland ansässigen Broker zu senden. Die Legitimation erfolgt über das sogenannte PostIdent-Verfahren. Dies ist bei Consorsbank notwendig, da die Direktbank keine bundesweiten, eigenen Filialen oder Partnerbanken hat.

Dieser vergleichsweise kleine Aufwand, wird z.B. dadurch kompensiert, dass die Abführung der Abgeltungssteuer auf Kapitalerträge automatisch vom Verrechnungskonto des in Deutschland steuerpflichtigen Traders erfolgt und er sich darum nicht selbst kümmern muss. Lesen Sie hierzu auch unseren ausführlichen Artikel zum Thema Steuern im CFD-Handel.

Für das Demo-Konto, welches in allen Funktionen identisch mit einem Live-Konto ist, gilt eine begrenzte Nutzungsdauer von 30 Tagen ab Anmeldung, was einen der wenigen Nachteile im Angebotsumfang des Brokers darstellt. Die Demo-Version ist mit einem virtuellen Startguthaben in Höhe von 50.000 EUR ausgestattet.

Kostenlose Depotführung in Verbindung mit einem gebührenfreien Verrechnungskonto ermöglichen bequeme Ein- und Auszahlungen ohne zusätzliche Gebühren.

Fortbildungsmöglichkeiten, Marktnachrichten, täglicher Newesletter & Analysen stehen Tradern jederzeit aktualisiert zur Verfügung. Einige Serviceleistungen, wie z.B. der tägliche Newsletter oder Rabatte auf Wertpapier-Trades sind nur für die ersten 12 Monate gültig. Anschießend werden diese Features kostenpflichtig.

Der Broker arbeitet mit einem der führenden deutschen Market Maker, der Commerzbank, zusammen. Die CFD-Kurse von der Commerzbank gestellt, so dass der Broker bei diesen Produkten mit dem indirekten Market Maker-Handelsmodell arbeitet. Als Market Maker verzichtet der Broker auf Nachschusspflichten, womit ein Minus-Saldo des Trading-Kontos ausgeschlossen ist und der maximale Verlust sich nur über das vorhandene Kontoguthaben erstrecken kann.

Consorsbank punktet mit langer, insgesamt 20-jähriger Erfahrung im Brokerage und erhält regelmäßig Auszeichnungen für Angebot, Service und Leistung.

Insgesamt präsentiert sich Consorsbank als professioneller und seriöser deutscher Online-Broker mit den Zusatzleistungen einer Direktbank, der sich sowohl für Einsteiger als auch Fortgeschrittene, Profis und institutionelle Kunden eignet. Einsteiger in den Handel profitieren von einer frei wählbaren Höhe der Mindesteinlage, günstigen Handelskosten, vollwertigem Demo-Konto, sehr guten Fortbildungsmöglichkeiten und kundenorientiertem Support. Für Profis sind die Vielzahl der Handelsarten und Produkte sowie die hierauf abgestimmte Handelssoftware interessant.

Wir empfehlen diesen Broker allen Tradern, die hohen Wert auf Sicherheit, günstige Konditionen, ein sehr gutes Service- und Leistungsangebot und ein professionelles Trading-Umfeld legen.

 
Jetzt bei der Consorsbank anmelden!und Online traden!

Jetzt den richtigen Broker finden, anmelden & traden

In unseren Tests & Bewertungen finden Sie zahlreiche regulierte Broker, die neben ihrer Seriosität mit einem guten Service- und Leistungsangebot überzeugen. In den jeweiligen Erfahrungsberichten erfahren Sie unsere ausführlichen Testergebnisse, ob der Anbieter die Voraussetzungen für eine seriöse Einschätzung der Arbeitsweise erfüllt und wir ihn aufgrund seines Gesamtangebots empfehlen. Sie können sich direkt über unsere Webseite beim Broker Ihrer Wahl anmelden und profitieren von objektiven Bewertungen im Anbieter-Vergleich.

 

Consorsbank Erfahrungen – Online Broker Vergleich was last modified: März 29th, 2017 by AngelaZ