Was sind Binäre Optionen?

Das Handeln mit binären Optionen, die in Fachkreisen auch digitale Optionen genannt werden, ist für Privatanleger ein relativ neuer Trend. Bis vor kurzem war diese doch sehr simple Form des Tradings nur institutionellen Anlegern und Brokern möglich.

Das Grundprinzip binärer Optionen basiert auf drei wesentlichen Punkten.

  1. Der Anleger entscheidet im Vorfeld mit welchem Basiswert er handeln möchte. Hauptsächlich stehen Aktien, Indizes, Rohstoffe und Devisenpaare zur Verfügung. Die Vertragslaufzeit, die je nach Broker sehr unterschiedlich ausfallen kann, wird im Vorfeld festgelegt. Letztlich muss eine Erwartung über die Kursentwicklung abgegeben werden.
  2. Wie Computerprogramme basieren auch die binären Optionen auf nur zwei Werten: „Im Geld“ und „aus dem Geld“, frei nach dem Prinzip „Alles oder Nichts“.
  3. In der Struktur sind binäre Optionen den klassischen Optionen ähnlich. Der Marktteilnehmer kauft binäre Optionen über den binären Optionenhandel und entscheidet grundsätzlich zwischen zwei Möglichkeiten: Wird der Kurs steigen oder fallen. Diese „Call Option“ bzw. „Put Option“ definieren den Handel mit binären Optionen. Der große Unterschied zu den klassischen Optionen sind die kurzen Vertragslaufzeiten (zwischen 60 Sekunden bis zu einem Monat).

Ideale Profitmöglichkeiten für Einsteiger ohne Vorkenntnisse – Handel rund um die Uhr möglich

Der eigentliche Handel erfolgt via Internet und kann rund um die Uhr getätigt werden. Die Verluste sind für den Marktteilnehmer kalkulierbar und begrenzbar. Besonders für Laien ist der niedrige Einstiegspreis ideal und reduziert so das Verlustrisiko privater Anleger.

Der Handel mit Binären Optionen

Der Handel mit Binären Optionen ist durch seine Einfachheit besonders bei Neueinsteigern sehr beliebt.

Der Händler trifft eine Richtungsentscheidung in Bezug auf die Kursentwicklung des Basiswerts:

  • Geht der Händler von steigenden Kursen aus, kauft er eine Call-Option.
  • Geht er von fallenden Kursen aus, kauft er eine Put-Option.

Wenn er mit seiner Markteinschätzung richtig liegt, ist die Option am Ende der Vertragslaufzeit „im Geld“, liegt er falsch, ist die Option „aus dem Geld“. Dem Trader stehen hierfür verschiedene Strategien zur Verfügung, bzw. entwickelt er eine eigene Handelsstrategie.

Entscheidend für den Erfolg oder Misserfolg des Handels ist der Kurs des Basiswerts zum Ende der Option. Das Kursverhalten während der Laufzeit spielt keine Rolle. Natürlich aber auch die Erfahrungen mit Binären Optionen, die man in den laufenden Jahren gemacht hat. Meine Empfehlung ist, probieren Sie mal Alfatrade aus, aber lesen Sie vorher den Erfahrungsbericht.

Was sind Binäre Optionen? was last modified: Juni 22nd, 2017 by Michaela Kornell